Kenwood TTP 220 Testbericht

Kenwood-ttp-220
ab 48,53
Auf yopi.de gelistet seit 07/2011
Summe aller Bewertungen
  • Handhabung & Komfort:  sehr gut
  • Design:  gut
  • Reinigung:  schwierig
  • Funktionsvielfalt:  groß

Erfahrungsbericht von Noire

Er tut was er soll

  • Handhabung & Komfort:  sehr gut
  • Design:  gut
  • Reinigung:  schwierig
  • Funktionsvielfalt:  groß

Pro:

Preis - und Leistungsverhältnis Der Geschmack

Kontra:

Die Brötchenablage eventuell die Auftaufunktion

Empfehlung:

Ja

. . . ~ * Meine lieben Leser und Leserinnen * ~ . . .

Heute möchte ich euch über meine persönliches Erfahrungen unseres Toasters berichten. Manche sind positiv und manche sind negativ, aber das werdet ihr ja gleich selber lesen. :)
Ach was ich fast vergessen habe, es handelt sich hierbei übrigens um den Kenwood TTP 220.



. . . ~ * Vorwort * ~ . . .

Zunächst sollte ich euch vielleicht erzählen, wie wir zu diesem kleinen Stück gekommen sind:
Vor einiger Zeit ist meinem Freund und mir aufgefallen, dass wir gar keinen Toaster in unserer Wohnung haben. Schon komisch, aber daran kann man mal erkennen, dass man solch eigentlich "wichtigen" Küchengeräte gar nicht unbedingt benötigt. Naja hatten wir eben keinen, war ja jetzt auch nicht so schlimm.
Vor ein paar Wochen saßen wir dann also am Tisch von der Oma meines Freundes und aßen Kuchen und tranken perfekt Kaffee dazu. Selbstverständlich unterhielten wir uns auch dabei und irgendwann kam dann die Toaster - Story auch zur Sprache. Die Oma meines Freundes musste schmunzeln, da es ihr selbst auch nie aufgefallen war.
Letzten Endes kam sie uns ein paar Tage später überraschender Weise besuchen und brachte uns einen Toaster für unsere Wohnung mit.
Wir hatten also endlich einen Toaster und konnten von nun an wahlweise das Toast getoastet oder ungetoastet esse. Das waren ganz neue Erkenntnisse für uns. . . :P



. . . * ~ Der bezahlte Preis ~ * . . .

Da die Großmutter meines Freundes den Toaster für uns gekauft hat, kann ich euch leider nicht sagen, von wo er ursprünglich kommt und was genau sie dafür bezahlt hat. Da ich euch nur anständige Berichte liefern möchte, die außerdem noch was taugen, habe ich mich im Internet über den zu zahlenden Preis informiert.
Da ich Amazon.de eigentlich immer bevorzuge habe ich dort als erstes geschaut. Dort ist der Toaster von Kenwood momentan rabiat runter gesetzt. Vorher sollte er 39,99 Euro kosten, nun kostet er da gerade mal noch 26,23 Euro. Find ich ja gut. Da man den Toaster dann direkt über Amazon.de kaufen kann, muss man auch keinen Versandt oder die extra Verpackung bezahlen.
Bei anderen Anbietern wie beispielsweise redcoon.de kostet der gleiche Toaster von Kenwood 24,99 Euro. Das scheint im ersten Moment preiswerter zu sein, doch bei genauerem hinsehen, erkennt man das hier noch Versandtkosten in Höhe von 5,99 Euro hinzukommen. Das wären dann zusammen 30,89 Euro. Also scheint im " World - wide - web" der Preis von Amazon am günstigsten zu sein.
Wenn ihr den Toaster irgendwo im Elektrohandel kaufen möchtet, weiß ich nicht wie viel ihr da zahlen müsst. Dort fallen nur auf jeden Fall die Versandtkosten weg und ihr könnt euch das Gerät genauer anschauen.



. . . * ~ Wissenswertes ~ * . . .

Vielleicht dürfte es euch interessieren, dass Kenwood eine Marke von De`Longhi ist. Ja, ich habe auch nicht schlecht gestaunt als ich davon zum ersten mal gelesen habe. Nun denn habt ihr hier einmal die Adresse an die ihr euch bei Fragen wenden könnt.

De'Longhi Deutschland GmbH
- Geschäftsbereich Kenwood -
Am Reitpfad 20
63500 Seligenstadt

Tel.: 0 61 82 - 92 06-0
Fax: 06182 - 92 06 281

http://www.kenwoodworld.com/de-DE/
E-Mail: kenwood@delonghi.de



. . . * ~ Daten und Fakten ~ * . . .

Der Toaster von Kenwood ist ein 2 - Schlitz - Toaster.
Hier könnt ihr einmal die Maße und das Gewicht sehen: 17 x 32 x 18 cm ; 1,5 Kg
Er verfügt über eine Leistung von max. 800 Watt, was, wie ich finde vollkommen ausreichend für einen Toaster ist. Man möchte damit ja keinen Rasen mähen oder gar Auto fahren. Außerdem hat er die so genannte Peek & View Funktion, dass bedeutet ganz einfach das man die Breite der beiden Schlitze, wo das Toast reinkommt, einstellen kann. Ich persönlich habe diese Funktion noch nie benötigt, aber vielleicht ist es ja trotzdem schön zu hören, dass es sie gibt. :)
Weiter geht es mit dem stufenlosen Bräunungsgrad, man kann ihn variieren. Aber ich denke das hat jeder Toaster. Desweiteren hat dieser Toaster von Kenwood eine Krümelschublade. Nichts besonderes, kennt man halt. Wenn man den Toaster reinigen will, nimmt man einfach die Krümelschublade raus und entleert diese. Ganz einfach. Auch wenn ich das Reinigen eines Toasters echt blöd finde, dazu aber später mehr. Eine Kabelaufwichklung besitzt das gute Stück übrigens auch, da sieht es auf der Arbeitsplatte in der Küche doch gleich viel netter aus. Und zu guter Letzt die Lift - Funktion. Naja schwer zu beschreiben, man kann das Toast an der Seite ja hoch und runter drücken und das kann man mit der Lift - Funktion auch während des toastens machen , einfach um zu sehen wie weit das Toast ist. Man kann einfach die perfekte Sekunde abpassen, da jeder sein Toast ja in einem verschiedenen Bräunungsgrad isst. . .



. . . ~ * Die Reinigung * ~ . . .

Wie soll man bitte einen Toaster reinigen?
Klar, man kann die Krümelschublade entfernen und den Toaster "entkrümeln". Man kann den Toaster auch von außen mit einem feuchten Lappen oder auch Schwamm abwischen, aber wie wird der Toaster richtig sauber? Man kann ihn ja schließlich nicht einfach mit in den Abwasch geben oder die beiden Schlitze mit Wasser füllen. Nee ich habe mal gehört das ein Toaster von innen wieder richtig sauber wird, wenn man ihn mit Zitronensaft tränkt. Ob das stimmt werde ich noch probieren und kann euch dann ja mehr darüber erzählen. . .



. . . * ~ Mein Fazit ~ * . . .

Ich werde unserem Toaster von Kenwood 3 von 5 möglichen Sternen geben, da ich schon mit ihm zufrieden bin, aber mir auch bessere vorstellen kann. Die Auftau - Funktion konnte ich nicht besonders gebrauchen, weil meiner Meinung nach keine Veränderung zu sehen war, die Brötchenablage, die sich oben auf dem Toaster befindet ist einfach zu groß. Das soll heißen, dass wenn man mal kleine Brötchen oder gar was anderes kleines hat, rutscht es einfach mal weg und fällt in Idealfall auch noch in den Toaster - Schlitz. Außerdem haben unsere ersten Toasts, die wir gemacht haben, nach Plastik geschneckt, aber dafür sind sie jetzt super.
Ich würde eine Kaufempfehlung an diejenigen aussprechen, die den Toaster wirklich nur zum toasten benutzen. Am besten nichts auftauen oder wenn ihr Brötchen aufbacken wollt, diese einfach vorsichtig und mit Bedacht drauf legen, dass sie euch ja nicht runter fallen. Sonst ist der Toaster eigentlich echt top.
Vor allem das Preis - und Leistungsverhältnis stimmt. . .

59 Bewertungen, 9 Kommentare

  • anonym

    18.07.2012, 21:42 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße Edith und Claus

  • catmum68

    17.07.2012, 09:15 Uhr von catmum68
    Bewertung: sehr hilfreich

    sehr hilfreicher Bericht, LG

  • feliciano2009

    17.07.2012, 01:25 Uhr von feliciano2009
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG...

  • danpayne

    17.07.2012, 01:05 Uhr von danpayne
    Bewertung: besonders wertvoll

    Schön geschrieben :-)

  • Baby1

    16.07.2012, 22:03 Uhr von Baby1
    Bewertung: sehr hilfreich

    .•:*¨ ¨*:•. Liebe Grüße Anita .•:*¨ ¨*:•.

  • MrsFabulous

    16.07.2012, 22:02 Uhr von MrsFabulous
    Bewertung: sehr hilfreich

    toller bericht....

  • anonym

    16.07.2012, 18:52 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    sehr schön vorgestellt, eine schöne woche wünsche ich dir, lg willi

  • katjafranke

    16.07.2012, 18:37 Uhr von katjafranke
    Bewertung: sehr hilfreich

    Katja schickt dir liebe Grüße

  • Lale

    16.07.2012, 18:37 Uhr von Lale
    Bewertung: sehr hilfreich

    Grüßle....