Einhell BG-PM 46/3 S Testbericht

Einhell-bg-pm-46-3-s
ab 741,35
Bestes Angebot
mit Versand:
Amazon Marketplace
748,34 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 03/2012
Summe aller Bewertungen
  • Qualität & Verarbeitung:  schlecht
  • Funktionalität:  sehr schlecht
  • Lautstärkepegel:  durchschnittlich
  • Sicherheit:  sehr unsicher
  • Reinigung & Wartung:  sehr kompliziert
  • Preis-Leistungs-Verhältnis:  sehr schlecht

Erfahrungsbericht von Thuni83

Nur der Radantrieb erfüllt die Erwartungen

  • Qualität & Verarbeitung:  schlecht
  • Funktionalität:  sehr schlecht
  • Lautstärkepegel:  durchschnittlich
  • Sicherheit:  sehr unsicher
  • Reinigung & Wartung:  sehr kompliziert
  • Preis-Leistungs-Verhältnis:  sehr schlecht
  • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

Pro:

Hinterradantrieb funktioniert gut

Kontra:

startet schlecht
Messer blockiert schnell
Grasauswurf verstopft leicht
Reinigung und Wartung nur nach leeren des kompletten Benzintanks möglich
schlechte Betriebsanleitung

Empfehlung:

Nein

Einleitung

Der Rasenmäher wurde für meine Mutter gekauft, die aus gesundheitlichen Gründen eher einen kleineren Mäher mit Radantrieb suchte, mit einer Schnittbreite unter 50 cm. Dieser Rasenmäher wurde für 240€ im Baumarkt angeboten. Vergleichbare Mäher waren alle deutlich größer. Seid ca. einem Jahr, ca. 4 Monate nach dem Kauf, musste ich das Rasenmähen übernehmen.

Qualität & Verarbeitung

Der Rasenmäher hat viele Plastikanbauteile, die nicht sehr hochwertig wirken. Bei einer versuchten Reparatur (Seilzug verschwand im Gehäuse, Zündkerzenwechsel) stellten sich einige Schraubenköpfe als zu weich heraus und wurden beim Drehen mit einfachem Maulschlüssel bereits rund. Die Schnitthöheneinstellung funktioniert zentral über alle 4 Räder und ist sehr ungenau. Das rechte Vorderrad hat dadurch kaum Bodenkontakt. Zwischendurch hat sich beim Starten, nach einer Blockade des Messers, das Zugseil vom Gummigriff gelöst. Nach dem erneuten und stärkerem Befestigen des Zugseiles, riss der Gummigriff in der Mitte und eine erneute Befestigung des Zugseiles war nicht mehr möglich.
Das Handbuch ist nach ca. 5 Benutzung auseinander gefallen.

Funktionalität

Der Radantrieb funktioniert einwandfrei. Der geschnittene Rassen wirkt teilweise etwas ungleichmäßig. Wir haben allerdings auch keinen englischen gleichmäßigen Rasen. Der Fangkorb lässt sich nur bis ca 2/3 befüllen, bevor dieser keinen Rasenschnitt mehr aufnimmt. Dabei ist die Füllmenge im Betrieb von außen nicht zu erkennen. Bei nicht ganz trockenem Rasen verstopft der Rasenmäher schnell. Bei nassen und /oder langem Rasen verschlimmert sich dieser bis zum Stop der Messerklinge. Je nach Feuchtigkeit und / oder Länge des Rasens, muss der Mähre nach 30 bis 5 Meter von verstopften Gras befreit werden.
Der Rasenmäher wird mit einer Quickstart- Funktion beworben. Ich habe den Rasenmäher noch nie unter 5 Zügen am Seilzug anbekommen. Meist sind mehr als 10 Züge notwendig. Hinzu kommt eine falsche Beschriftung und schlechte Erklärung in der Betriebsanleitung, welche die Einstellung des Gashebels am Rasenmäher erklären soll.
Die Reinigung und Wartung des Rasenmähers ist kompliziert und unkomfortabel. Der Deckel des Benzintanks ist nicht dicht. Ein Kippen des Mähers ohne Benzinverlust ist nicht möglich. Der Hersteller empfiehlt daher zur jeder Reinigung nach jedem Mähen Restbenzin abzupumpen. Die Zündkerze ist nur schwer zugänglich und mit haushaltsüblichen Werkzeugen ohne Teildemontage des Rasenmähers kaum möglich.

Lautstärkepegel

Der Rasenmäher ist weder besonders laut, noch besonders leise. Von Anfang an wirkte das Motorgeräusch eher ungleichmäßig.

Sicherheit

Der Rasenmäher lässt sich ohne Fangkorb nicht starten. Im Betrieb ist es notwendig einen Hebel am Griff permanent zu betätigen. Ansonsten geht der Motor aus. An sich ist der Rasenmäher im Betrieb sicher.
Problematisch ist nur, dass man ständig manuell den Rasenauswurf reinigen muss. Auch wenn der Motor sofort nach dem entfernen des Fangkorbes aus geht, gibt es keine Garantie, dass sich das Messer nicht doch noch weiter dreht. Problematisch ist auch, wenn das Messer blockiert. Normalerweise müsste man dann erst das Benzin entfernen, um den Mäher zu kippen, um das Messer zu befreien. Alternativ muss man sehr schnell sein.
Vor dem ersten Betrieb nach der Winterruhe, habe ich den Mäher kurz gekippt, um das Messer zu kontrollieren. Leider war noch zu viel Restbenzin drin, welches von mir unbemerkt auf den Motor heraustropfte. Beim Starten fing es dann stark zu qualmen an.

Weitere Erfahrungen & Fazit

Von Einhell wird sehr viel versprochen. Angefangen von dem nicht funktionierendem Quickstart, der leichten Bediehnung und der leichten Wartung. Vieles davon ist einfach Bauart bedingt, wie schlechter Grasauswurf und Fangkorb, so dass man auch von keinem Montagsgerät sprechen könnte. Mittlerweile benutze ich lieber unseren 15 Jahre alten unhandlichen Rasenmäher und der Neue wandert in den Schrott.
Einhell selber hat anscheinend diesen Rasenmäher aus dem Programm genommen. Zu mindest ist dieser nicht mehr auf deren Webseite zu finden. Allerdings ist dieser noch Online bestellbar und ich hab selbst vor kurzem noch das Gerät als Aktionsware in einem großen Supermarkt für 250€ gesehen.

11 Bewertungen, 7 Kommentare

  • joelovesyou

    14.09.2014, 09:56 Uhr von joelovesyou
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh & Gruß

  • dik1609

    13.09.2014, 20:01 Uhr von dik1609
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ich freue mich über Gegenlesungen. LG

  • anonym

    13.09.2014, 16:31 Uhr von anonym
    Bewertung: besonders wertvoll

    Freu mich über Gegenlesungen.

  • katjafranke

    13.09.2014, 16:27 Uhr von katjafranke
    Bewertung: sehr hilfreich

    Herzliche Grüße. KATJA.

  • Modelunatic

    13.09.2014, 15:53 Uhr von Modelunatic
    Bewertung: sehr hilfreich

    SH & ein schönes Wochenende

  • bella.17@live.de

    13.09.2014, 15:08 Uhr von bella.17@live.de
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße Annabelle

  • Matze081

    13.09.2014, 13:38 Uhr von Matze081
    Bewertung: sehr hilfreich

    Schöne Grüße, interessanter Artikel :D