Rex Zirkelkasten Testbericht

Rex-zirkelkasten
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 04/2012

Erfahrungsbericht von Himbeerhimmel

vergleichbar mit bekannten Marken

Pro:

alles

Kontra:

nichts

Empfehlung:

Ja

In diesem Erfahrungsbericht geht es um den Rex Zirkelkasten.
Der Kauf

Ich habe den Zirkelkasten vor etwa einem Jahr bei Aldi Süd gekauft. Aldi hat immer mal wieder diese Büro und Schulaktion, bei der man dort viele Büro und Schulartikel kaufen kann. Es gibt jedes Mal eigentlich auch immer einen Zirkel. Sie unterscheiden sich von Aktion zu Aktion zwar immer wieder im Aussehen, aber ich denke, dass sie im Grunde genommen alle gleich funktionieren und aufgebaut sind. Der Zirkelkasten wurde in verschiedenen Farben angeboten (zum Beispiel rot, gelb und schwarz). Ich habe mir den Zirkel in rot gekauft. Er kostete etwa drei bis fünf Euro. Das ist ein toller Preis für Zirkel! Günstiger findet man ihn eigentlich sonst fast überhaupt nicht.
Der Aufbau

Der Zirkelkasten besteht aus sechs Teilen:
-Zirkel
-Spitzer
-Ersatzminen für den Zirkel
- Ersatzminen für den Bleistift
-Bleistift
-Radiergummi

Alle Teile haben verschiedene Rotanteile an sich. Bei de anderen Farben, die außer rot noch erhältlich waren, sind die Teile, die bei mir rot sind, in der jeweiligen anderen Farbe gefärbt. Alles, was nicht rot ist, ist Silber /Grau.
Ich möchte euch die einzelnen Teile nun vorstellen und gebe meine Meinung dazu ab:
-Zirkel

Der Zirkel ist etwa 17 cm lang. Er sieht aus wie die meisten anderen Zirkel auch. Am Rädchen im oberen Teil des Zirkels kann man ihn auf- und zudrehen. Das Rädchen lässt sich gut drehen, aber es ist nicht besonders schnell zu drehen. Man kann jedenfalls nicht einfach an den zwei „Beinen“ ziehen und schon hat man die passende Größe. Erst mal muss man ein bisschen drehen. Der Zirkel lässt sich weit aufdrehen. Wenn man die richtige Größe eingestellt hat sticht man mit der einen Seite ein und zieht mit der Bleistiftmine einen Kreis oder Halbkreis. Alles funktionier gut und so, wie man es von einem Zirkel erwartet.
-Spitzer

Der rote Spitzer ist sehr klein und dünn, hat aber ein eigenes Fach im Zirkelkasten, sodass er nicht so schnell verloren geht. Der Spitzer liegt sehr gut in der Hand. Am Besten ist es wahrscheinlich, wenn man ihn zwischen Daumen und Zeigefinger hält. Nun spitzt man die Bleistiftmine des Zirkels damit. Auch hier klappt alles einwandfrei.
-Ersatzminen für den Zirkel

Wenn man für die Bleistiftminenseite am Zirkel eine neue Mine braucht, so kann man einfach die kleine Runde Rolle öffnen. Darin sind zwei Bleistiftminen und einen Ersatz für die andere Seite des Zirkels enthalten. Bisher musste ich noch nichts ersetzen, da die beiden Seiten gut halten und nicht so schnell abnutzen. Wenn man sie doch mal auswechseln will oder muss dreht man einfach an den Rädchen, die unten an den „Füßen“ angebracht sind und kann die alte Mine herausnehmen und die Neue einführen. Funktioniert auch ohne Probleme!
- Ersatzminen für den Bleistift

Die HB Minen für den Bleistift sind in einer länglichen Verpackung aufbewahrt. Da die dünnen Bleistiftminen sehr leicht abbrechen können gibt es einige Ersatzminen. Wenn ich richtig nachgezählt habe sind es zwölf Stück. Man kann sie einfach ersetzen und dann sofort mit dem Schreiben beginnen. Sie schreiben sehr dünn und gut.
-Bleistift

Der Bleistift ist einer meiner Lieblinge im ganzen Zirkelkasten. Er ist etwa 14,5cm lang und vollkommen grau/schwarz. Man kann mit dem Stift sehr dünn und sehr gut schreiben. Wenn man sich mal verschrieben oder verzeichnet hat dreht man den Stift einfach schnell um und radiert das Verpatze mit dem Radiergummi auf der anderen Seite des Stiftes wieder weg. Der Radierer radiert sehr gut. Das schwarze“ Fingerbett“ schützt die Finger und so liegt der Stift sehr gut in der Hand. Man kann die Mine aus-und eindrücken. Wenn man nicht schreibt würde ich immer empfehlen, die Mine im Stift drinnen zu lassen, da man ansonsten in Gefahr gerät, dass die Mine im Stiftemäppchen abbricht oder Ähnliches. In den Zirkelkasten passt der Bleistift auch am Besten, wenn die Mine eingefahren ist. Wenn man die Mine eindrücken möchte, drückt man damit einfach auf den Stift und drückt mit leichtem Druck auf den Radiergummi. Wenn man die Mine wieder zum Vorschein holen will drückt man nur auf den Radiergummi, dann kommt die Mine nach und nach zum Vorschein.
-Radiergummi

Der weiße Radiergummi radiert hervorragend. Man muss nicht zu stark drücken und bekommt jeden Bleistiftstrich weg. Der Radiergummi ist nicht nur für den Bleistift und den Zirkel im Zirkelkasten geeignet, man kann ihn auch für jeden anderen Bleistift verwenden.

42 Bewertungen, 5 Kommentare

  • Baby1

    08.06.2012, 02:28 Uhr von Baby1
    Bewertung: sehr hilfreich

    .•:*¨ ¨*:•. Liebe Grüße Anita .•:*¨ ¨*:•.

  • Nina1805

    01.05.2012, 14:33 Uhr von Nina1805
    Bewertung: sehr hilfreich

    SH und einen schönen 1. Mai!

  • Lale

    01.05.2012, 13:13 Uhr von Lale
    Bewertung: sehr hilfreich

    Allerbesten Gruß *~*

  • anonym

    01.05.2012, 08:56 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    SH und einen Gruß aus dem Schbg.- Land

  • katjafranke

    01.05.2012, 03:20 Uhr von katjafranke
    Bewertung: besonders wertvoll

    Grüße von der Katja...