Victorinox Schlagmesser 41070 Testbericht

ab 26,99
Auf yopi.de gelistet seit 04/2012
5 Sterne
(0)
4 Sterne
(1)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Design:  gut
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Funktionalität & Handhabung:  gut

Erfahrungsbericht von bundy109

Ein Messer mit Schlag - Victorinox Schlagmesser

4
  • Design:  gut
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Funktionalität & Handhabung:  gut

Pro:

Holzgriff, Qualität, extrem harte Klinge, auch als Gemüsemesser nutzbar

Kontra:

Der Preis ist etwas höher als bei anderen Messern !

Empfehlung:

Ja

Liebe Leser, nach einigen Berichten zu Büchern ist es nun mal wieder an der Zeit für frischen Wind in meiner Berichterstattung. Und da es ja langsam wieder schönes Wetter wird und die Grillsaison 2012 unaufhaltsam auf uns zu kommt soll es nun mal um ein Utensil gehen, was dem Grillmeister ein wenig Arbeit abnimmt. Und da ich sehr gerne koche, ob nun am Herd oder am Grill, ist meine Küche natürlich auch sehr gut ausgerüstet, unter anderem auch mit Messern, die sonst nur ein Profi bei seiner Arbeit braucht.

Dazu gehört auch ein Schlagmesser. Schon eine praktische Erfindung, besonders wenn man ein Hähnchen zubereiten will und dann beim zerlegen mit normalen Messern nicht wirklich durch die Knochen kommt. Zwar sind die Knochen bei einem Hähnchen nicht sonderlich dick, trotzdem sind sie sehr stabil! Und genau bei Fällen wie diesem kommt mein Schlagmesser zum Einsatz.



+++ Victorinox Schlagmesser +++

Was genau ist nun aber ein Schlagmesser? Auf den ersten Blick sieht es aus wie ein normales Kochmesser; eine lange Klinke die gegen vorne geschwungen in eine Spitze läuft. Aber auf den zweiten Blick sieht man das die Klinge viel dicker ist als jene eines normalen Kochmessers. Und dem entsprechend ist auch das Gewicht höher als bei einem vergleichbaren Kochmesser. Zudem ist die Klinge härter, da man mit diesem Messer in erster Linie durch Knochen „schlägt“. Mit anderen Worten: man kann das Messer am ehesten mit einem Beil vergleichen, mit dem man auch Gemüse schneiden könnte!

Wie ich sagte, in sehr vielen Haushalten macht ein Schlagmesser keinen Sinn! In der Regel reicht ein Kochmesser mit langer Klinge aus um die anfallenden Aufgaben zu erledigen. Wenn man aber sehr gerne Gerichte zubereitet wie eben ganze Hähnchen, Wachtel oder Truthahn oder man eine Schweinehälfte einkauft und die selber zerlegen will, dann macht dieses Messer durchaus einen Sinn! Zudem kann man, so wie ich das auch mache, das Schlagmesser als Fleischmesser verwenden (jedenfalls bei grösseren Stücken) oder zum schneiden von Wurzelgemüse (was an sich ja etwas widerspenstiger ist beim zerlegen)! Es gibt also schon alternative Verwendungszwecke für ein Messer dieser Art.



+++ Victorinox – einige kurze Eckdaten +++

Die Victorinox AG mit Sitz in Ibach in der Gemeinde Schwyz ist ein Schweizer Messerhersteller, der insbesondere als einer von zwei Originalherstellern des Schweizer Taschenmessersbekannt ist. Der Name ist ein Kofferwort bestehend aus Victoria, der Mutter des Gründers, sowie dem rostfreien INOX-Stahl.

Der aus dem Kanton Schwyz stammende Konzern wurde 1884 durch Karl Elsener gegründet. Die Victorinox-Gruppe beschäftigt weltweit rund 1700 Mitarbeiter, davon rund 900 im Kanton Schwyz, und erwirtschaftete 2008 einen Umsatz von 485 Millionen Schweizer Franken. Die Jahresproduktion liegt bei rund 26 Millionen Stück, von denen 6 Millionen auf Schweizer Messer, 7 Millionen auf andere Taschenwerkzeuge und 13 Millionen auf Haushalts- und Berufsmesser entfallen. Geleitet wird das Unternehmen von Carl Elsener jun., Urenkel des Gründers.

Um mit Victorinox in Kontakt treten zu können, hier noch die Anschrift vom Hauptsitz:
Victorinox AG
Schmiedgasse 57
CH-6438 Ibach-Schwyz

Telefon: 0041 41 81 81 211
Fax: 0041 41 81 81 511
Internet: http://www.victorinox.com



+++ Erster Eindruck +++

Zugegeben, ich habe das Messer nun doch auch schon eine etwas längere Zeit in meinem Besitz, weshalb ich über die Verpackung so auch nicht mehr wirklich viel sagen kann, ABER was ich noch sagen kann: das Messer kommt wirklich gut verpackt an. In einer Schachtel aus Karton mit einem Deckel aus durchsichtigem Plastik, bitte mich aber nicht daran festnageln! Wie gesagt, es ist schon zu lange her.
Nun, was ich aber noch genau sagen kann: das Messer macht schon Eindruck wenn man es zum ersten mal vor sich sieht! Die lange Klinge mit dem breiten Messerrücken, da kann das Kinn schon mal runter klappen; so etwas sieht man nicht jeden Tag! Was auch sofort auffällt: das Messer hat mit knapp 800 Gramm ein ordentliches Gewicht! Aber auch was die Verarbeitung angeht hat dieser erste Eindruck durchaus überzeugen können. Wieso ich mir da noch so sicher bin? Nun, hätte ich etwas zu beanstanden gehabt, so würde sich das Messer nicht mehr in meinem Besitz befinden! Alleine schon der Preis hätte mit genügend Gründe gegeben, dieses Messer beim kleinsten Mangel sofort an den Absender zurück zu schicken.

Jedenfalls, der erste Eindruck muss somit mehr als gut gewesen sein. Doch nur durch diesen ersten Blick hat man das Messer natürlich noch nicht auf Herz und Nieren geprüft. Gutes Aussehen alleine zerteilt noch kein Fleisch und schneidet schon gar nicht mein Gemüse klein! Begeben wir uns also in die Testküche und legen los!



+++ Arbeiten mit dem Schlagmesser +++

Wir haben schon gehört das dieses Schlagmesser stolze 800 Gramm auf die Waage bringt! Natürlich muss man sich erst an dieses Gewicht gewöhnen. Aber es macht schon auch Sinn: mit diesem Gewicht hat man es etwas einfacher beim zerteilen von Knochen und Sehnen. Und dafür ist dieses Messer ja eigentlich auch gedacht! Abgesehen vom Gewicht liegt das Messer sofort sehr gut in der Hand. Einer der Vorteile die Messer mit einem Holzgriff nach meiner Erfahrung mit sich bringen. Hähnchen lassen sich mit diesem Schlagmesser ohne viel zusätzlichem Kraftaufwand sehr leicht zerteilen.Dies gilt auch für dicke Fleischstücke die von Sehnen und Fett durchzogen sind. In 99% aller Fälle gleitet das Messer hier wie durch Butter. Und dabei ist es egal ob man rohes Fleisch vor sich hat oder bereits gegartes.

Aber auch für Gemüse eignet sich das Messer sehr gut. Zwar nicht für Lauch oder zum schneiden von Zwiebeln, aber falls man Möhren und Sellerie zu Hause hat, so kann man diese mit dem Schlagmesser ohne Aufwand in grobe Würfel schneiden (Saucengemüse) oder in Stäbchen die man dann zu Dipp reichen könnte. Feine Würfel oder Streifen bekommt man zwar mit diesem Messer nicht hin, dafür ist die Klinge zu dick und das Messer an sich zu schwer, aber für Röst-, oder Suppengemüse kann ich dieses Teil nur empfehlen! Nach einer gewissen Zeit kann jeder mit diesem Schwergewicht umgehen ohne gleich einen Finger zu riskieren.



+++ Die Verarbeitung +++

Natürlich muss ein gutes Schlagmesser auf gut verarbeitet werden! Immerhin entstehen bei sachgemässer Anwendung enorme Kräfte auf Klinge und Griff. Auch die Klinge sollte etwas härter sein als jene bei „normalen“ Messern. Und die Klinge ist wirklich scharf, und sie bleibt auch lange zeit scharf, ganz ohne nachschleifen! Gelegentliches Abziehen über einen Metzgerstahl reicht hier vollkommen aus. Jedenfalls bei fachgerechtem Umgang mit dem Messer! Aus meiner Sicht ist die Klinge (aus dem rostfreien Inox-Stahl) fachmännisch verarbeitet worden und für den gedachten Zweck sehr gut geeignet.

Der Griff besteht aus Holz; ich liebe Messer mit Holzgriff! Kunststoff wirkt kalt und passt sich nicht der Hand an. Bei einem Griff aus Holz jedoch kann die Hand atmen und nach einer gewissen Zeit passt sich der Griff auch leicht der Hand an. Das bedeutet, noch komfortableres Arbeiten mit einem Messer, das gut in der Hand liegt. Aus welchem Holz der Griff bei diesem Schlagmesser besteht, ich kann es bei bestem Willen nicht sagen! Was ich aber sagen kann; auch hier wurde die Verarbeitung sehr gut erledigt. Der Stahl der Klinge wurde nicht einfach nur in den Griff gesteckt: man hat eine Nut ausgespart und dort die Klinge mit nieten-ähnlichen Bolzen fixiert. Das verhindert ein ungewolltes „ausbrechen“ der Klinge und macht den Griff sehr stabil.



+++ Die Reinigung +++

Eigentlich ist das Schlagmesser von Victorinox ja für den Geschirrspüler geeignet, jedoch würde ich Euch empfehlen, das Messer von Hand zu spülen. Zum einen kann man so auch in den Ritzen zwischen Griff und Klinge alles reinigen, zum anderen verträgt sich Holz nicht so wirklich mit dieser Art der Reinigung. Der Griff wirkt nach einiger Zeit sehr matt und fühlt sich auch rau an. Aber das Messer lässt sich sehr leicht von Hand reinigen. Ein weiterer Grund für eine Handwäsche: der Strahl in der Maschine könnte die Klinge abstumpfen. Selber habe ich damit noch keine Erfahrung gemacht, aber ich habe dieses Phänomen schon von einigen Personen vernommen, darunter auch Profiköche.



+++ Meine Meinung +++

Ich sagte es ja schon: dieses Schlagmesser ist nicht unbedingt für jeden „Koch“ geeignet. Alleine schon der Preis, der im Schnitt bei 140 Euro liegt, wird viele von einem Kauf abhalten. Wer aber gerne kocht und auch viel Wert auf frische Zutaten legt und viel Fleisch mit Knochen zubereitet, der wird diese Art von Messer sehr schnell zu schätzen lernen. Ich jedenfalls will nicht mehr darauf verzichten müssen, ist es mir doch ein zuverlässiger Freund und Helfer geworden, der Knochen schneiden kann als sei es warme Butter und der mit etwas härterem Gemüse leicht zurecht kommt.
Sehen wir einmal vom Preis ab. Das Messer ist auf lange Sicht gesehen kaum stumpf zu bekommen, es liegt trotz seines Gewichtes sehr gut in der Hand und der Griff passt sich mit jeder Nutzung noch besser der Hand an. Die Klinge aus rostfreiem Inox-Stahl lässt sich leicht von Hand reinigen und Victorinox ist an sich eine gute Marke im Bereich von Messer! Und sind wir doch mal ehrlich: Qualität hat nun mal ihren Preis!



+++ Fazit +++

Ein wirklich teures Spielzeug, allerdings auch sehr hilfreich für Leute die sehr viel kochen und dabei auf frische Zutaten setzen. Ich kann es jedem empfehlen der viel mit Fleisch macht. Wegen dem hohen preis gibt es allerdings „nur“ 4 Sterne. Qualität jedenfalls wurde bei diesem Schlagmesser gross geschrieben!



+++ Kurz und knapp +++

Messer-Art: Schlagmesser
Gewicht: rund 800 Gramm
Preis: Je nach Anbieter zwischen 130,00 € bis 190,00 €
Bezugsorte: Fachhandel / Victorinox
Klingenlänge: 35 cm
Griff: Holz

Euer Andy (Andre)

60 Bewertungen, 12 Kommentare

  • Sa-Sara

    19.01.2014, 17:02 Uhr von Sa-Sara
    Bewertung: besonders wertvoll

    Vielen Dank für das bw, deiner ist auch eins wert ;-)

  • Baby1

    25.06.2012, 16:57 Uhr von Baby1
    Bewertung: sehr hilfreich

    .•:*¨ ¨*:•. Liebe Grüße Anita .•:*¨ ¨*:•.

  • goat

    01.05.2012, 02:46 Uhr von goat
    Bewertung: besonders wertvoll

    Hier kommt das versprochene BW. LG Melanie

  • anonym

    29.04.2012, 20:55 Uhr von anonym
    Bewertung: besonders wertvoll

    Toller Bericht:LG Quacky bw

  • Miraculix1967

    28.04.2012, 14:54 Uhr von Miraculix1967
    Bewertung: sehr hilfreich

    Schönen Samstag, schönes Wochenende und LG aus dem gallischen Dorf Miraculix1967

  • katjafranke

    28.04.2012, 00:52 Uhr von katjafranke
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße von der Katja

  • morla

    27.04.2012, 23:45 Uhr von morla
    Bewertung: besonders wertvoll

    lg. ^^^^^^^^^^^^^^petra

  • Lale

    27.04.2012, 23:31 Uhr von Lale
    Bewertung: besonders wertvoll

    Grüßle ich erwische übrigens immer die Stumpfen ;)

  • XXLALF

    27.04.2012, 23:15 Uhr von XXLALF
    Bewertung: sehr hilfreich

    .....und ein wunderschönes wochenende

  • Lakisha_1

    27.04.2012, 21:16 Uhr von Lakisha_1
    Bewertung: besonders wertvoll

    würde mich über deine Gegenlesung freuen. LG

  • sigrid9979

    27.04.2012, 20:23 Uhr von sigrid9979
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ein schönes Wochenende wünscht Sigi

  • uhlig_simone@t-online.de

    27.04.2012, 18:52 Uhr von [email protected]
    Bewertung: besonders wertvoll

    lg SIMONE