Bosch PMD 10 Testbericht

Bosch-pmd-10
ab 90,98
Bestes Angebot
mit Versand:
Amazon
90,98 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 07/2012

Erfahrungsbericht von MeinerEiner80

Fehlbohrung ausgeschlossen - Das Bosch PMD 10

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Wer in einer Mietwohnung wohnt, und sich nicht sicher sein kann, wo die Strom- oder Wasserleitungen liegen, der weis es zu schätzen, wenn er ein Messgerät hat, welches diese Leitungen zuverlässig anzeigt. Mit dem Bosch PDO Multi-Detektor ist dies zumindest ansatzweise möglich.

Technik:
Detektierbare Materialien: Strom, Eisen- und Nichteisenmetalle, Holz- und Metallunterkonstruktionen in Trockenwänden
Erfassungstiefe Stahl: max. 100 mm
Erfassungstiefe Kupfer: max. 80 mm
Erfassungstiefe stromführende Leitungen: max. 50 mm
Erfassungstiefe Holz: max. 25 mm

Preis:
Wir haben das Gerät für 79 Euro erstanden. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers beträgt 109,99 Euro.

Erfahrung:
Die Erfassungstiefen haben ich ja oben schon aufgelistet und diese sind schon beachtlich. Man kann sich also ziemlich sicher sein, dass das Gerät bei korrekter Bedienung Leitungen in der Wand findet.

Vor der Benutzung sollte man die Benutzeranleitung ausführlich lesen. Prinzipiell ist die Bedienung recht einfach, aber die Feinheiten versteht man nur, wenn man auch die Anleitung studiert hat.
Grob gesagt, es gibt zwei Betriebsarten: In der Betriebsart Metall können magnetische, sowie nichtmagnetische Objekte und spannungsführende Leitungen gefunden werden. In der Betriebsart Trockenbau können zusätzlich noch Holzobjekte erkannt werden. Welchen Typ nun das erkannte Objekt hat, kann man an der Anzeige im Display erkennen. Ob überhaupt was gefunden wurde, erkennt man an dem Ring oben am Gerät. Grün bedeutet, dass man hier ohne Schanden bohren kann, bei rot oder orange sollte man Vorsicht walten lassen. Was die einzelnen Farben und die Anzeigen im Display bedeuten, werde ich hier nicht erklären, denn das würde den Rahmen sprengen. Man kann eine Menge Informationen daraus ablesen, aber dazu muss man wirklich die Bedienungsanleitung lesen.

Praktisch an dem Gerät ist, dass das Gerät oben ein Loch hat, an dem sich besagter Leuchtring befindet. Wenn man also eine unbedenkliche Stelle entdeckt hat, kann man zum Beispiel mit einem Stift die Wand durch dieses Loch markierten und findet sie so später leicht wieder.

Die gute Nachricht ist, bisher hab ich durch dieses Gerät noch nie eine Leitung angebohrt. Ich habe immer alle Gefahrenstellen identifizieren können. Aber die große Reichweite des Geräts hat auch scheinbar so seinen Nachteil. Denn der Detektor hat mir schon Stellen als ungeeignet markiert, obwohl ich wusste, dass diese Stelle ungefährdet ist. Die Leitung hatte sich in Wirklichkeit ein paar Zentimeter nebendran befunden. Wenn es nach dem Gerät ginge, hätte ich also das ein oder andere Loch nicht bohren dürfen.

Fazit:
Kein sonderlich günstiges Gerät, findet aber zuverlässig Metalle, Stromleitungen und sonstige Objekte, die man nicht anbohren sollte. Leider ist es dabei nicht so genau. Denn es werden auch Stellen markiert, die nicht gefährdet sind, weil die Leitung ein paar Zentimeter nebendran liegt. Hier hätte ich mir mehr Genauigkeit gewünscht. Aber alles in allem doch zu empfehlen.

47 Bewertungen, 8 Kommentare

  • katjafranke

    06.07.2012, 16:23 Uhr von katjafranke
    Bewertung: sehr hilfreich

    Viele Grüße von der Katja

  • anonym

    06.07.2012, 16:05 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sh und wünsche Dir ein schönes WE!

  • anonym

    06.07.2012, 08:37 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr gut vorgestellt

  • Baby1

    06.07.2012, 06:56 Uhr von Baby1
    Bewertung: sehr hilfreich

    .•:*¨ ¨*:•. Liebe Grüße Anita .•:*¨ ¨*:•.

  • Lale

    06.07.2012, 01:01 Uhr von Lale
    Bewertung: sehr hilfreich

    Allerbesten Gruß *+*

  • morla

    06.07.2012, 00:23 Uhr von morla
    Bewertung: sehr hilfreich

    lg. ^^^^^^^^^^^^^^^petra

  • XXLALF

    06.07.2012, 00:12 Uhr von XXLALF
    Bewertung: sehr hilfreich

    ...und ganz liebe grüße

  • peter_nordberg

    05.07.2012, 23:03 Uhr von peter_nordberg
    Bewertung: sehr hilfreich

    Würde mich über eine Gegenlesung freuen. lg Peter