New Super Mario Bros. 2 (Nintendo 3DS Spiel) Testbericht

New-super-mario-bros-2-nintendo-3ds-spiel
ab 26,44
Auf yopi.de gelistet seit 07/2012
5 Sterne
(2)
4 Sterne
(1)
3 Sterne
(2)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Grafik:  sehr gut
  • Sound:  gut
  • Bedienung:  sehr einfach
  • Wird langweilig:  nie
  • Suchtfaktor:  hoch
  • Spielanleitung:  sehr gut

Erfahrungsbericht von Silverdog

Mario im Münzenrausch!

5
  • Grafik:  sehr gut
  • Sound:  gut
  • Bedienung:  sehr einfach
  • Wird langweilig:  nie
  • Suchtfaktor:  sehr hoch
  • Spielanleitung:  sehr gut
  • Altersbeschränkung:  ohne Altersbeschränkung
  • Schwierigkeitsgrad:  Fortgeschrittene
  • Multiplayerfunktion:  vorhanden

Pro:

Verbesserte Grafik, Herausforderung durch Sternmünzen, guter Umfang, mehrere DLCs, schwer genug

Kontra:

DLCs nicht gerade günstig und nur im Münzrausch Modus spielbar

Empfehlung:

Ja

Es war einmal... im schönen Pilzkönigreich
Obwohl, nein, es war nicht nur einmal sondern mehrmals. Die Geschichte von Super Mario Bros. Wird sich auch wohl nie ändern. Wie ihr euch vorstellen könnt, wird Peach mal wieder entführt. Nichtsahnend fliegen Mario und Luigi währenddessen als Waschbären (einem der wiedereingeführten tollen Power-Ups die aus Mario 3D Land schon bekannt sind) und sammeln Münzen. Als sie merken, dass ihre Lieblingsprinzessin entführt wird, machen sie sich gleich auf und jagen Bowsers im üblichen Stil quer durch das Pilzkönigreich. Ende der Geschichte.

Münzen!
Während das Gameplay gleich bleibt und der Waschbärenschwanz als neues Item und die damit verbundene Fähigkeit über kurze Strecken zu fliegen für Abwechslung sorgt, bleibt das Gameplay grundsätzlich sehr gleich. Die üblichen Gegner, die üblichen Sternenmünzen usw. Es gibt allerdings wie immer einige neue Gegner mit neuen Eigenarten. So kann es sein, dass man überraschend von mehreren fliegenden Gumbas attackiert wird oder eine andere Sorte Gespenster Mario das Leben schwer macht. Ansonsten ähnelt das Spiel in vielerlei Hinsicht dem Vorgänger New Super Mario Bros für den DS. Auch über die makellose Steuerung lässt sich nur wenig sagen. Mit A oder B springt man, während das Drücken von X oder Y Mario rennen lässt oder eine Fertigkeit durch das Power-Up aktiviert, wie beispielsweise Feuerbälle. Selbstverständlich lassen sich auch die Belegungen der Tasten je nach belieben ändern.

Was nun aber wirklich eine neue Entwicklung darstellt, sind die Münzen. Millionen Münzen. Bereits beim Starten des Spieles wird man von einem Münzenregen und seinem Kontostand begrüßt. Und eben dieses Motiv prägt die Level. So gibt es neben dem roten Ring, welcher acht Münzen erscheinen lässt und mit ein Item bei der Lösung belohnt, den goldenen Ring. Wenn man dieses berührt, ist jeder Gegner 5 Münzen wert. Wenn man Kombinationen schafft, also nacheinander auf die Köpfe springt usw. erhält man immer mehr Münzen, also für den ersten 5, danach 10, 20, 50 und schließlich 100. Natürlich ist auch hier die Zeit begrenzt, sodass man möglichst schnell nach einem Koopa-Panzer greifen und einige Gegner besiegen sollte.
Neben dem Superblatt gibt es allerdings noch das komplett neue Item Goldblume, die Mario in Goldmario verwandelt. Sie besitzt gleich mehrere Vorteile, so kann man etwa Blöcke in Münzen verwandeln. Allerdings wirkt sie auch wie eine normale Feuerblume, jedoch gibt das Besiegen der Gegner nach dem gleichen Prinzip wie beim Goldring Münzen. Entsprechend der vielen Fähigkeiten ist die Goldblume ein seltenes Item und verliert seine Wirkung am Ende eines Levels.
Wenn ihr euch jetzt nach dem tieferen Sinn in der Münzenjagd fragt, gibt es prinzipiell leider keinen. Zwar bekommt man für je 100 Münzen wieder ein Leben, allerdings hat das bei den ganzen Münzen auch keinen Wert mehr. Ziemlich schnell hat man das Maximum erreicht und selbst wenn man mal eines verliert, ist der Weg zu den nächsten 100 Münzen meist nur sehr kurz.
Sollte man gerne mit Freunden vergleichen, kann man auch den Kontostand im Hauptmenü des Spieles verwenden. Einen wirklich Anreiz gibt die Münzenjagd leider nicht, denn dafür fehlt leider eine Belohnung für ein großes Vermögen. Denn auch wenn das Spiel bisher mit dem Sammeln von einer Millionen Münzen geworben hat, erhält man leider eine relativ enttäuschende Belohnung und zwar einen neuen Starthintergrund. Keine Level, keine Items, nur einen netten Spruch, Glückwünsche und den Hintergrund. Allerdings machen die zahlreichen Items und Mechanismen die für das Münzensammeln geschaffen worden sind viel Spaß und sorgen für ordentlich Abwechslung. Mein persönlicher Favorit sind die goldenen Lakitus, die ironischerweise Mario statt mit Stachis mit Münzen bewerfen.

Der wirkliche Fortschritt
Ihr werdet sicherlich genau so große Augen machen wie ich, als ich mal den Vorgänger und dieses Spiel verglichen habe. Auch wenn Nintendo nicht unbedingt für die schönste Grafik berühmt ist, ist das ein riesiger Fortschritt. Die Animationen sind besser, die Auflösung deutlich größer und alles wirkt gestochen scharf. Also von der Grafik her ist es toll! Der 3D-Effekt wird hingegen eher weniger genutzt, lediglich die Hintergründe werden etwas unschärfer und wirken weiter weg. Das ist zwar so ganz nett, aber nicht wirklich eine Stärke des Spieles. Vor allem nachdem uns Super Mario 3D Land gezeigt hat, was man alles mit einem guten 3D.-Effekt machen kann.
Die ursprünglichen, typisch Mario-haften Melodien haben sich auch nur wenig verändert. An vielen Stellen wurden Stimmen eingeführt, die „Da-da-da-daaa“ singen. Und auch wenn das eigentlich nur eine minimale Änderung ist, wirkt die Atmosphäre anders, insgesamt viel stimmungsvoller. Qualitativ hat sich hingegen nicht wirklich viel verändert, wobei das auch gar nicht nötig ist.
Auch was den Spielumfang angeht, kann ich das Spiel nur loben. Generell braucht man etwa 8 Stunden, wenn man jedes Level einmal hektisch durchspielt. Aber gerade hier setzt das Spiel noch einen drauf: Die bereits bekannten Sternenmünzen! Wie gewohnt gibt es davon drei in jedem Level, wobei sie in diesem Ableger nochmal schwerer zu finden sind. Gerade in den Spezialwelten (insgesamt gibt es 9 Welten) wartet die ein oder andere schwer versteckte Sternenmünze, an der man auch gerne mal ne Stunde sitzt. Jedoch gestaltet sich diese Suche nicht als langatmig, sondern stellt eher eine besondere und gelungene zusätzliche Herausforderung dar. Zusätzlich lebt das Spiel von seinem Wiederspielwert, sodass man schnell dreißig Stunden und mehr hinter sich hat. Wobei zu diesem Spielumfang auch noch die unten beschriebenen anderen Modi gehören.
Vielleicht erinnert ihr euch, einer der größten Kritikpunkte an Mario 3D Land war die mangelnde Schwierigkeit. Das wurde glücklicherweise hier behoben, sodass man nach der relativ einfachen ersten Welt sehr schnell einige Male auf den Neustartknopf drücken wird. Auch hier zeichnen sich die drei Spezialwelten durch schwierigere Welten aus, jedoch kann man auch ohne die Spezialwelten zu spielen bis zum Endgegner des Spieles kommen, sollte man größere Probleme haben. Eine andere Unterstützung sind die Hilfe-Blöcke, die für Unverwundbarkeit und andere Spezialfähigkeiten während eines Levels sorgen. Beides ist optional, sodass das Spiel sowohl für fortgeschrittenere Spieler, als auch für jüngere Anfänger geeignet ist.

Münzenrausch und Multiplayer
Neben dem tollen Abenteuer Modus gibt es auch noch zwei andere.
Im Münzenrauschmodus kann man zunächst zwischen drei Paketen wählen, die jeweils drei Welten aus dem Abenteuermodus umfassen. Aus diesen werden drei Level ausgewählt und nacheinander gespielt, Ziel ist es so viele Münzen wie möglich zu sammeln. Auch wenn es nicht wirklich Abwechslung gegenüber dem Abenteuer bietet, bereichert es das Spiel. Außerdem macht das reine Spielen auf Münzen auch nochmal zusätzlich Spaß und stellt eine Herausforderung dar. Insgesamt sind bisher verschiedene zusätzliche Pakete erschienen, die man sich runterladen kann. Je nach Belieben kann man zu besonders schweren Herausforderungen greifen, oder eben zu eher leichten bei denen man so viele Münzen wie möglich sammeln muss. Von daher finde ich die Idee der DLCs gut um die Levelauswahl zu erweitern. Mit 2,50€ je 3 Level-Paket sind sie nicht gerade günstig, aber auch nicht zu teuer.
Der Multiplayer! Wir halten fest: Es gibt ihn! Was in Mario 3D Land vermisst wurde und in New Super Mario Bros nur halbherzig gelöst wurde, ist nun behoben. Alles was man braucht sind zwei Systeme und zwei Module und dann kann man zusammen jedes einzelne Level spielen und gemeinsam Münzen sammeln. Irgendwelche Kritikpunkte gibt es hierbei nicht, das Zusammenspiel funktioniert reibungslos. Auch Probleme wie Unübersichtlichkeit oder Ähnliches gibt es nicht.

12 Bewertungen, 4 Kommentare

  • Little-Peach

    11.07.2013, 11:02 Uhr von Little-Peach
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh :)

  • Lale

    10.07.2013, 23:33 Uhr von Lale
    Bewertung: sehr hilfreich

    Allerbesten Gruß *~*

  • bella.17@live.de

    10.07.2013, 19:47 Uhr von [email protected]
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße Annabelle

  • katjafranke

    10.07.2013, 18:31 Uhr von katjafranke
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sonnige Grüße von der KATJA