Apple Lightning auf USB Kabel Testbericht

Apple-lightning-auf-usb-kabel
ab 17,42
Auf yopi.de gelistet seit 10/2012
5 Sterne
(3)
4 Sterne
(1)
3 Sterne
(1)
2 Sterne
(1)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Design:  sehr gut
  • Ausstattung:  gut
  • Verarbeitung:  gut
  • Zuverlässigkeit:  gut
  • Größe & Gewicht:  sehr leicht & klein
  • Benutzerfreundlichkeit:  gut
  • Preis-Leistungs-Verhältnis:  durchschnittlich

Erfahrungsbericht von travelgirl

Dann lieber 3 kg Schokolade!

  • Design:  sehr gut
  • Ausstattung:  gut
  • Verarbeitung:  gut
  • Zuverlässigkeit:  gut
  • Größe & Gewicht:  leicht & klein
  • Benutzerfreundlichkeit:  gut
  • Preis-Leistungs-Verhältnis:  schlecht
  • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

Pro:

erfüllt seinen Zweck, ist gut verarbeitet, sieht nett aus

Kontra:

nicht kompatibel, zu teuer

Empfehlung:

Nein

INTRO


Wie einige von euch mitbekommen haben, habe ich einen ipod der 5. Generation gekauft. Mitgeliefert wurde neben sinnfreiem Schnick-Schnack (über den ich in meinem letzten Berichte zum loop geschrieben habe…) auch ein Kabel. Das braucht man ausnahmsweise wirklich, so dass dieser Bericht nicht in die (Apple-)Reihe „Dinge, die die Welt nicht braucht“, passt, gleichwohl ich natürlich wieder das eine oder andere zu kritisieren habe.

:

WOZU EIGENTLICH


Laut Hersteller Apple hat das Kabel einen Zweck: das „USB 2.0 Kabel verbindet iPhone, iPad oder iPod über den Lightning Connector mit dem USB Anschluss des Computers zum Synchronisieren und Laden oder zum Aufladen der Batterie mit dem Apple USB Power Adapter (Netzteil) über eine Wandsteckdose“. Zudem hebt apple in seinem Store als Höhepunkt hervor, dass das Kabel beidseitig verwendbar ist, was in Anbetracht dessen, dass es sich um ein USB-Ladekabel handelt, ja eigentlich selbstverständlich ist. Als Herstellerinfo bekommt man noch folgendes mitgeteilt: „Dieses Kabel ist 1 m lang. Audio- und Videoausgabe werden nicht unterstützt.“

:

KOMPATIBILITÄT


Auch wenn sich der erste Satz eigentlich ganz toll und praktisch anhört, ist hier eine Einschränkung zu machen. Denn natürlich ist das Kabel nicht mit jedem iPhone, iPad oder iPod kompatibel, Apple braucht ja schließlich Geld, und das lässt sich ja bekanntlich ganz einfach über Adapter einnehmen (so ein Ding kostet unverschämte 29,95 Euro im Apple Store!). Kompatibel ist das Kabel also weder mit meinem iphone 3GS, noch mit meinem ipad 2. Lediglich das iPhone 5 sowie das ipad 4 und ipad Mini sind mit dem Kabel kompatibel. Bei den ipods kann man den Nano der 7. Generation und alle ipod Touchmodelle der 5. Generation (16 / 32 / 64 GB) mit dem Kabel laden und synchronisieren.

:

AUSSEHEN


Das Kabel wurde bei mir zusammengerollt im ipod Karton geliefert. Es ist weiß, wie von Apple angegebenen 1m lang. Den Durchmesser wollte ich nicht berechnen (hätte das aber mit meinem Mathegrundkursabi gerade noch hinbekommen), würde aber sagen, dass das Kabel von der Breite her etwas dünner ist als ein durchschnittliche Plastiktrinkhalm. An den beiden Enden des Kabels befinden sich USB-Stecker, ein Mini-Lightning-Stecker, der nur in das die zuvor erwähnten Produkte aus dem Hause Apple passt (wahrscheinlich will man so vermeiden, dass andere Handys mit dem Kabel geladen werden können bzw. man das Apple iGedöns mit anderen Kabeln laden kann) und ein ganz normaler, den man dann im Idealfall in den PC oder das Notebook stöpseln kann.

ERFAHRUNGEN


Ich benötige das Kabel vor allem, um den ipod zu laden. Dazu müsste ich, wenn ich keine anderen Apple Produkte besitzen würde, die über einen Adapter verfügen, das Kabel immer an einen Computer oder eine andere indirekte Stromquelle mit USB Port anschließen. Soweit so gut.
An dieser Stelle möchte ich kurz noch erwähnen, dass ich es sehr schade finde, dass mit dem ipod touch, der ehe schon relativ teuer ist, kein Adapter mitgeliefert wird, schließlich hat man ja nicht immer einen Computer zur Hand. Wahrscheinlich ist es aber auch hier wieder so, dass Apple den Verkauf von Zubehör ankurbeln möchte, und so seinen Power Adapter - der ja „nur“ 19 Euro kostet - an den Mann oder eben die Frau bringen will. Hier bin ich wirklich froh, dass ich einen Adapter habe.
Nunja, die Nutzung des USB Lightning Kabels funktioniert ziemlich intuitiv, was der einzig große Vorteil ist. Man muss eben das USB Ende in den Adapter oder den USB Port stecken und das andere ins Apple Gerät.
Blöd ist allerdings natürlich auch, dass das Kabel – wie oben angesprochen – nicht mit allen Geräten kompatibel ist, so dass ich neben dem Adapter immer zwei Kabel mitschleppen muss, was ich einfach nur unpraktisch finde.

:

FAZIT


Nunja, man braucht das Kabel, schließlich will man ja seinen ipod laden. Wieso man allerdings nicht das gleiche Modell genommen hat, wie bei den vorherigen Modellen und so Eigentümern mehrerer Geräte ein unkompliziertes Laden ermöglicht, ist mir schleierhaft, da sich an der Lade- und Übertragungsgeschwindigkeit nichts verbessert hat. Wahrscheinlich geht es Apple aber finanziell so schlecht, dass es neue Kabel, Adapter und weiteres Zubehör zwecks Kompatibelmachen verkaufen muss. Ich vergebe 3 Sterne, weil das Ladegerät seinen Zweck erfüllt und gut verarbeitet ist, ziehe aber für mangelnde Kompatibilität und den Preis je 1 Stern ab. Kaufempfehlung? Eher nicht, ich hoffe, es ist in eurem Lieferumfang enthalten… und empfehle wieder einmal, die 19 gesparten Euro in Schokolade anzulegen. Für gut 3 kg dürfte es locker reichem.

23 Bewertungen, 6 Kommentare

  • Gi22Fr

    17.11.2013, 22:15 Uhr von Gi22Fr
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße Gitte

  • eno011

    10.11.2013, 14:28 Uhr von eno011
    Bewertung: besonders wertvoll

    Liebe Grüße

  • Lale

    02.11.2013, 23:44 Uhr von Lale
    Bewertung: sehr hilfreich

    Allerbesten Gruß *~*

  • BoxerRocko

    02.11.2013, 12:57 Uhr von BoxerRocko
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße

  • Little-Peach

    02.11.2013, 09:38 Uhr von Little-Peach
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh :))

  • mausi1972

    01.11.2013, 17:37 Uhr von mausi1972
    Bewertung: sehr hilfreich

    Viele Grüße Marion. Gegenlesungen wären schön