Klarstein Lucia Testbericht

Klarstein-lucia-rossa-ruehrmaschine-fleischwolf-mixer
ab 300,88
Auf yopi.de gelistet seit 11/2012
Summe aller Bewertungen
  • Handhabung & Komfort:  gut
  • Design:  sehr gut
  • Reinigung:  sehr einfach
  • Lautstärke:  durchschnittlich
  • Qualität des Endergebnisses:  sehr gut
  • Reparaturservice:  sehr gut

Erfahrungsbericht von CyberQueeny

Selbstgemachtes Hackfleisch

  • Handhabung & Komfort:  gut
  • Design:  sehr gut
  • Reinigung:  sehr einfach
  • Lautstärke:  durchschnittlich
  • Qualität des Endergebnisses:  sehr gut
  • Bedienungsanleitung:  durchschnittlich
  • Reparaturservice:  sehr gut
  • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

Pro:

siehe bericht

Kontra:

siehe Bericht

Empfehlung:

Ja

Hallo lieber Leser, liebe Leserin.

Vor einigen Tagen habe ich euch eine Küchenmaschine von Klarstein vorgestellt, die ich eigentlich sehr gut fand. Günstig, sie erledigt ihre Arbeit gut und sorgt dafür, dass ich in der Küche freie Hände habe. Nun wurde ich gefragt, ob ich Lust hätte, die ausgefallenere Variante dieses Produktes zu testen. Die Meinungen gehen dort sehr stark auseinander und dementsprechend wäre meine ehrliche Meinung sehr gefragt. Kurzer Hand habe ich zugesagt und möchte euch dieses 3 in 1 Gerät mit Namen Lucia Morena nun einmal vorstellen und meine Erfahrungen mit euch teilen.

PREIS
Die Küchenmaschine Lucia Morena hat eine UVP von 229€. Sie ist aber zum Beispiel auf Amazon für 119€ erhältlich. Vergleichen lohnt sich also. Damit fällt das Gerät in die mittlere Preisklasse, denn andere Geräte gibt natürlich auch für 600€.

HERSTELLER-BESCHREIBUNG

- sehr ruhige, leistungsstarke Küchen-/Knetmaschine mit 1200 Watt max.
- inklusive Fleischwolf-Aufsatz & Mixbecher-Aufsatz aus Glas mit 1,5 Liter Volumen
- 6-stufig einstellbare Arbeitsgeschwindigkeit
- 5-Liter-Schüssel aus rostfreiem Edelstahl für max. 2 kg Teig-Zubereitung
- diverse Aufsätze für Fleisch und Pasta

Eigenschaften

• Druckguss-Rührhaken - gleichmäßiges Verrühren auch größerer Mengen Teig
• Druckguss-Knethaken - für z.B. schwere Teige, wie Hefe- oder Brotteig
• Schneebesen für luftige Massen, wie Eischnee oder Biskuitteig
• Entriegelungsmechanismus für Multifunktionsarm
• robustes Spezial-Getriebe - konstante Leistung durch lastabhängige elektronische Drehzahlregelung
• Mixbecher-Aufsatz aus Glas mit Skala

Lieferumfang

• Gerät
• Edelstahl-Schüssel
• Knethaken / Rührhaken / Schneebesen
• 3x Wurststärkenaufsatz (3mm, 5mm, 7mm) und Wurstrohr
• Pastaaufsätze u.a. Makkaroni, Penne, Tagliatelle, Spaghetti
• deutsche Anleitung (+ Eng)

Abmessungen

• 23x64x48cm (BxHxT; voll aufgebaut)
• 23x38x35 (BxHxT; Grundabmessungen ohne Fleischwolf und Mixer)
• Gewicht: 11kg

FÜR EUCH GETESTET
Bei Küchenmaschinen aus dem Hause Klarstein gehen die Meinungen stark auseinander. Manche Kunden sind von der Lautstärke abgeschreckt, andere können nichts mit dem Zubehör anfangen, manche sind von der Qualität nicht überzeugt. Wir selbst haben bis jetzt eine Klarstein „Bella Rossa“ besessen und diese nun schon ein halbes Jahr im regelmäßigen Einsatz. Es gibt jedoch auch noch die größere Variante. Diese verfügt neben der Standard-Rühr-Schüssel, auch noch über einen Mixer und einen Aufsatz für Fleisch und Nudeln. Zusätze, die wir ansonsten einzeln herumstehen haben. Bei dieser Maschine gehen die Meinungen noch mehr auseinander und ich war wirklich neugierig, ob man lieber die kleine Variante und den Rest einzeln, oder eben doch dieses Gerät nutzen sollte.

Gut verpackt wird die Maschine geliefert und ist schnell aufgebaut. Der Mixer ist schon zusammengesetzt und nur der Fleischwolf, dessen Aufsatz sich unter der unteren Verpackung befindet, musste erst einmal gesucht werden. Das Zubehör besteht aus den bekannten Zusätzen für die Schüssel, wie Schneebesen, Rührhaken oder Knethaken, aber auch aus Nudelausätzen und Fleischaufsätzen.

Eingeschaltet kann ich zum ersten Mal die negativen Meinungen minimal nachvollziehen. Das Gerät riecht in den ersten Minuten stark nach warmen, heißen Plastik und ist im Vergleich sogar etwas lauter, als die „Bella Rossa“. Das liegt aber daran, dass das Gerät nur einen Motor hat und damit zeitgleich alle Aufsätze antreibt. Man hat also nicht nur den Lärm zum Beispiel von Mixer, sondern eben auch noch das leise klappern der Rührschüssel und des Fleischwolfes. Man kann sich noch unterhalten, aber es fällt doch negativer auf. Eine Möglichkeit die Aufsätze einzeln abzuschalten, wäre nicht verkehrt gewesen ohne dabei einen Aufsatz abbauen zu müssen. Die Geräuschkulisse bleibt auch nach vielen Anwendungen etwas störend, aber zumindest ist der Geruch mit der zweiten Anwendung verschwunden.

Da wir die Rührschüssel durch unsere „Bella Rossa“ kennen, haben wir diesmal nicht unser Augenmerk darauf gelegt und bis jetzt auch nur zwei Desserts, wie Fruchtquark und Mousse au Chocolate, und einen Kuchenteig gezaubert. Dieser Punkt ist im Grunde genauso wie bei der Bella Rossa. Die Rührschüssel ist 5 Liter groß und für Teig bis zu 2kg ausgelegt. Wir haben meist 500g Belastung gehabt und sie funktioniert einwandfrei. Die Haken lassen sich leicht austauschen und durch den Spritzschutz bleibt auch alles dort, wo es hingehört. Eine große Öffnung dient zum Befüllen und hier kommen nur ab und an mal kleinere Spritzer heraus, sofern man sie zum Nachfüllen einer weiteren Zutat öffnet.

Neugierig waren wir besonders auf den Fleischwolf. Wir lieben Hackfleisch und essen es mindestens einmal die Woche. Wer jedoch im Supermarkt schon mal diese Würmer gekauft hat, der weiß, dass die Qualität nicht immer ideal ist. Wir haben schon Rinderhack gekauft, das am Ende so hell wie Schweinehack war. Auch an den Theken gibt es nicht immer die beste Qualität. Aus diesem Grund wollten wir es einmal selbst probieren. Gekauft haben wir hierfür 600g durchwachsenes Rindergulasch. Doch dann standen wir vor dem Problem, dass wir nicht wussten, wie diese Funktion funktioniert. Die Anleitung befasst sich nämlich nur mit dem Mixer und der Rührschüssel. Kein Wort von den vielen Aufsätzen und den Messern. Ich habe nun das Glück, dass ich durch meinen Job schon frische Nudeln oder Fleischwölfe benutzt habe, aber trotzdem mussten mein Mann und ich erst einmal ausprobieren wie alles aufgesteckt, denn das Messer passt so oder so. Auch war nicht klar, welcher Aufsatz für welches Fleisch zum Beispiel empfohlen wird. Hier hätten ein paar Rezepte oder Beispiele für jeden Fleischaufsatz wirklich geholfen. Bei Nudeln ist das schon deutlicher, wie ich finde. In dem Punkt konnte mich die Anleitung, wo so ein Aspekt eben fehlt, zum ersten Mal nicht überzeugen. Nachdem wir es aber hinbekommen haben, hieß es Fleisch durchlassen und das funktioniert überraschend gut. Auf die Zeit gehe ich später noch etwas ein. Man muss natürlich wie bei jedem Fleischwolf etwas stopfen, aber danach kommt perfektes Hackfleisch heraus. Wir haben übrigens den feinen Aufsatz genommen. Wir haben nun schon einiges an Hackfleisch gegessen, aber ganz ehrlich, es ist kein Vergleich zu diesem gewesen. Ab jetzt gibt es bei uns nur noch eigenes Hackfleisch, auch wenn es teurer ist. Die Reinigung ist ebenfalls sehr leicht. Einfach etwas einweichen mit warmen Spülwasser und die Teile dann mit einer Bürste und Wasserstrahl reinigen. In der Maschine würde es nicht immer ganz sauber werden, daher empfehle ich die Handreinigung, die nur wenige Minuten in Anspruch nimmt.

Als nächstes haben wir uns einen Smoothie gezaubert, der bei meinem Mann täglich auf dem Frühstücksprogramm steht. Wir haben hierfür einen extra Mixer, aber ein Gerät spart wie gesagt Platz. Leider kam hier die nächste Überraschung, denn als ich das Gerät vor dem ersten Gebrauch reinigen wollte, lief gleich unten das Wasser heraus. Da der Mixer schon von Werk zusammengebaut war, mussten wir ihn erst einmal auseinander bauen, alles noch einmal hineinsetzen und im Anschluss richtig festziehen. Nun kann nichts mehr heraus. Vorteil ist hierbei, dass man dadurch das Messer separat reinigen kann und eben das Glas besser sauber bekommt. Wir haben einen Smoothie aus Ananas Banane und frischem Orangensaft gezaubert, und die Maschine schafft das problemlos. Während wir bei unserem Severin Mixer immer wieder mal nachschieben müssen, damit auch wirklich alles erfasst wird, stehen die Messer hier etwas höher und saugen die Zutaten regelrecht an. Sofern also alles richtig zusammengebaut ist, ein toller Mixer.

Nun aber zu den oben angesprochenen Zeiten. Das Gerät darf theoretisch nur 4 Minuten im Dauerbetrieb sein. Ein Aspekt, der mich schon etwas abgeschreckt hat, aber näher betrachtet kein Problem darstellt. Zum Beispiel haben wir für die 600g Hackfleisch 2 Minuten benötigt und der Smoothie für 500ml war nach nicht mal 30 Sekunden zubereitet. 4 Minuten sind also eine Zeit, die wir bis dato mit einer normalen 4köpfigen Familie noch nicht geschafft haben. Selbst Sahne oder Desserts benötigen in der Regel rund 3 Minuten. Wer es doch einmal etwas länger benötigt, weil er größere Massen produziert, kann zwischen den einzelnen Vorgängen, ja kurz das Gerät ausschalten und ihm eine kurze Pause von 1-2 Minuten gönnen. Es sollte aber natürlich nicht unerwähnt bleiben, falls man vorab weiß, dass das Gerät deutlich länger genutzt wird.

UNSER FAZIT
Wir haben das Gerät nun seit einigen Tagen in Betrieb und schon recht häufig gebraucht. Obwohl sie recht laut ist, und alle Geräte theoretisch zeitgleich genutzt werden können, kann uns die Maschine nach den anfänglichen Schwierigkeiten überzeugen. Leider kann ich aber diese Minuspunkte, wie fehlende Punkte in der Anleitung, falsch zusammengebauter Mixer, starker Geruch und eben die Lautstärke nicht unter den Tisch kehren, weswegen das Gerät von mir vier Sterne bekommt. Schließlich funktioniert alles und man muss sich nur einmal kurz einfuchsen und nur kurze Zeit mit dem Geruch leben, bevor er verfliegt. Nun bin ich gespannt, wie lange das Produkt funktionieren wird, denn das ist ein Punkt, den so manche Kunden bemängeln, der aber eben erst mit der Zeit beantwortet werden kann.

~*~ Danke ~*~ fürs ~*~ Lesen ~*~ Kommentieren ~*~

© Eure CQ auch für Sarah hats getestet, Sarahs Bücherwelt und auf anderen Plattformen

Alle ausgewiesenen Hersteller-Namen / Logos - Warenzeichen / Marken-Namen / auf den Bildern, sowie zitierte Sätze des Artikels / Buches gehören ihren jeweiligen Eigentümern - auch können Verpackungen / Cover rechtlich geschützt sein Die Nennung / Aufzählung und Bilder dienen lediglich der Produktbeschreibung!

5 Bewertungen, 1 Kommentar

  • Modelunatic

    28.07.2014, 13:35 Uhr von Modelunatic
    Bewertung: sehr hilfreich

    SH & liebe Grüße