U2 - Best of 1980-1990 Testbericht

No-product-image
ab 17,84
Bestes Angebot
mit Versand:
groovesland
19,59 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 01/2013
Summe aller Bewertungen
  • Cover-Design:  durchschnittlich
  • Klangqualität:  sehr gut
  • Gesamteindruck:  sehr gut

Erfahrungsbericht von Zatzeck0805

-> Das Beste von 1980 bis 1990! <-

  • Cover-Design:  durchschnittlich
  • Klangqualität:  sehr gut
  • Gesamteindruck:  sehr gut

Pro:

Enthält meines Erachtens alle wichtigen Songs aus diesem Jahrzehnt...

Kontra:

... nichts... aus meiner Sicht.

Empfehlung:

Ja

Hallo allerseits.

Im nächsten Bericht möchte ich ein "Best of" Album beschreiben ... Best Of-Ergüsse gibt es wie "Sand am Meer", auch, was Outputs zur irischen Rock-Band angeht, gibt es massenhaft ...

Diese heisst »«»«»« "1980 - 1990" »«»«»«
und ist von einer der größten Bands im Rock-Sektor: die Sch(r)eibe ist von "U2"!

Inhalte:

1.) Die Songs des Albums im Überblick
2.) Weitere Informationen zu diesem Album und ein wenig mehr
3.) Wie bin ich zu dieser Musik gekommen bzw. zu diesem Album?
4.) Meine Meinung zu einzelnen Songs / Wirkung des Albums
5.) Mein Fazit

1.) Die Songs des Albums zunächst im Überblick...

1 Pride (In The Name Of Love)
2 New Year's Day
3 With Or Without You
4 I Still Haven't Found What I'm Looking For
5 Sunday Bloody Sunday
6 Bad
7 Where The Streets Have No Name
8 I Will Follow
9 The Unforgettable Fire
10 Sweetest Thing (The Single Mix)
11 Desire
12 When Love Comes To Town
13 Angel Of Harlem
14 All I Want Is You

2.) Weitere Informationen zu diesem Album und ein wenig mehr:

* Genre: Rock, Alternative-Rock
* Label: Universal Vertrieb - A Division of Island
* Die EAN dieser CD lautet: 0731452461322
* Format: Audio-CD; 1 Datenträger
* Erschienen ist diese Compact Disc am 30. Oktober 1998
* dieses Album habe ich als Standard-Version mit den dargestellten 14 Songs bei amazon.de ergattert.
* Es gibt noch über die Standardversion hinaus, so wie ich sie habe, in einer 2 CD-Kombination mit einer zwoten Disc, die sogenannte B-Seiten-Songs enthält...

Ich möchte Eure nun schon vorhandene Lesebereitschaft nicht überstrapazieren, nur kleine weitere Infos zur Band angeben.
Ich schreibe hier keine umfassenden Informationen.

... Diese Infos können aber meiner Meinung nach nicht schaden:

- Das Gründungsjahr der irischen Band erfolgte im Jahr 1979

- Die Internetseite lautet: www.u2.com

- Bandmitglieder:

* Gesang: Paul David Hewson (eher bekannt als Bono)
* Gitarre: David Howell Evans ("The Edge" kennt man wohl...)
* E-Bass: Adam Clayton
* Schlagzeug: Larry Mullen Junior

- Die Band hatte sich im Laufe der vielen Jahren nicht in der Besetzung verändert. Das gelingt nur ganz wenigen Bands. Respekt!

- hier kurz die Alben von "U2" im Überblick:

* Boy (Erschienen im Oktober 1980)
* October (Oktober 1981)
* War (März 1983)
* Under a Blood Red Sky (Live) (November 1983)
* The Unforgettable Fire (Oktober 1984)
* Wide Awake in America (EP) (Mai 1985)
* The Joshua Tree (März 1987)
* Rattle and Hum (Oktober 1988)
* Achtung Baby (November 1991)
* Zooropa (Juli 1993)
* Pop (März 1997)
* All That You Can't Leave Behind (Oktober 2000)
* How to Dismantle an Atomic Bomb (November 2004)
* No Line on the horizon (erschien im März 2009)

* 18 Singles (Best Of)
* 1990 - 2000 (Best Of)

und unzählige Singleauskopplungen ...

3.) Wie bin ich zu dieser Musik gekommen bzw. zu diesem Album?

-> Hier möchte ich es einfach, wie bei Grönemeyer´s "Was muss muss", kurz fassen... Generelles Motiv ist nach wie vor die Liebe zu anspruchvoller Musik. Anspruchsvoll und "U2" - das verbinde ich, das gehört für mich zusammen.

Zweites Motiv ist zudem Musik, die mitreissend ist und auch emotional und eine zündene Idee des Rock. Das passt zusammen.

Als drittes Motiv steht an, dass es sich bei dieser Edition um eine überaus gelungene Zusammenstellung handelt. Wer meine bisherigen Berichte gelesen hatte, der weiss, dass ich gerne Zusammenstellungen anhöre, die die besten Hits vereinen und übersichtlich darstellen!

Als viertes Motiv gebe ich hier zudem noch den Preis an: Sparen tut not - gerade in diesen Zeiten. Knapp unter zwei Euro habe ich bezahlt... bei amazon.de ...

4.) Meine Meinung zu einzelnen Songs / Wirkung des Albums:

# Nun zum kurzen Einblick eine Einzelcharakterisierung und Einzelbewertung der Songs...

* 1 Pride (In The Name Of Love):
- "Pride (In The Name Of Love)" hat nun auch schon einige Jahre auf dem Buckel; dieser Song ist mittlerweile locker 25 Jahre alt und das Stück stammt vom Studioalbum "The Unforgettable Fire". Dieses unvergessliche Feuer sollte auch beim Zuhörer gezündet werden durch dieses unverwechselbare Gitarrenspiel von "The Edge". Der Song mit dem geschmeidigen Tempo ist immer noch bestimmt ein perfekter Co-Anreiz, um ein Konzert der Band zu besuchen (wenn man es denn auch bezahlen könnte bei den Wahnsinns-Preisen...). Nun gut - Der Gesang ist in diesem Fall keineswegs aggressiv, aber bestimmt recht rockig im Vergleich zu diversen Songs der Band (Meine Einzelbewertung: 5 Sterne von max. 5 zu vergebenen Sternen).

* 2 New Year's Day:
- "New Year's Day" stammt vom Studioalbum "War" und wurde vor mittlerweile 26 Jahren veröffentlicht. Schön fand ich als kleiner Junge früher schon das Video zu dem Song. Die eingefangenen Aufnahmen in der (rauhen) Landschaft, in der sich die Band befand, hatten irgendwas. Wieder mal ein schnellerer Song in schön aufgemachten rockigen Format, dem man eigentlich nichts Negatives abgewinnen mag. Mir geht es jedenfalls so... (Meine Einzelbewertung: 5 Sterne).

* 3 With Or Without You:
- "With or without You" ist wie "I Still Haven't Found What I'm Looking For" vom Album "The Joshua Tree". Auch nach all den Jahren hat der Song nichts, aber auch rein gar nichts, an Intensität verloren: das ist wieder so eine grandiose musikalische Rakete, die immer noch in Schallgeschwindigkeit um die Ohren fliegt und ein Song der absoluten Weltklasse ist. Das ist einer der Songs, von denen ich gar nicht genug bekommen kann: ersters Motiv ist dieser anmutige Bass, der sich durch den Song wühlt. Das hört sich so genial an, liebe Leute. Schillernd wird der Song durch den melodischen Einsatz des Keyboards. Ein weiteres Motiv ist der galaktische Gesang von "Bono", der einfach nur
mitreissend ist: Textlich war das auch ein Garant des Erfolges:

"I cant live
with or without you"

Bei mir geht es nur mit diesem Song. Gut, ohne könnte ich auch leben. Aber gerade aufgrund dieses Songs habe ich mir auch dieses Album gekauft. Das war so ziemlich einer der dominierendsten Gründe für einen Kauf... (Meine Einzelbewertung: 5 Sterne).

* 4 I Still Haven't Found What I'm Looking For:
- Mit schönem Gitarrenspiel und Percussion beginnt "I Still Haven't Found What I'm Looking For" - ein Song, der vom Album "The Joshua Tree" stammt und nun locker über 20 Jahre alt ist. Dieses Stück hat aber nicht an Wirkungsgrad verloren. Ganz im Gegenteil, wie ich finde: ich mag diese lockere Stimmung, die dieses Stück umgibt, nach wie vor. Schönes Gitarrenspiel und flockige Percussion begleitet den tollen Gesang permanent - und das ist wunderbar. Ich mag den langgezogenen Gesang sehr. "I Still Haven't Found What I'm Looking For" ist zwar der Titel, aber einen Song mit ganz besonderem Touch, einem Gänsehautgefühl, habe ich hier auf jeden Fall gefunden (Meine Einzelbewertung: 5 Sterne).

* 5 Sunday Bloody Sunday:
- "Sunday Bloody Sunday" strebt dann gleich wieder Richtung Bestbewertung. Wieder ein unvergleichbarer Song älteren Semesters mit unverwechselbarem Charakter (schleppender Rythmus, charismatischer Gesang, mehrstimmig zum Teil...). Der Song stammt übrigens vom Album "War"... (Meine Einzelbewertung: 5 Sterne).

* 6 Bad:
- Der Track "Bad" stammt vom vierten Lonplayer, dem legendären Album "The Unforgettable Fire". Der Track geht über knapp 6 Minuten und hat den sehnsüchtig-schwabbelnden, für U2 typischen Gitarrensound, der meines Achtens prägend war für die Band, gerade in den 80er Jahren... Der Track beginnt etwas verhaltener, nach einer vergangenen ruhigen Distanz preschen die Iren los und der Track gewinnt an Fahrt. Empfehlen würde ich die Darbietung des Songs beim 1985er Live Aid!!!
(Meine Einzelbewertung: 5 Sterne).

* 7 Where The Streets Have No Name:
- Noch so ein Burner auf Titelposition No. 7: dieses Mal aber ein älteres Stück vom Album "The Joshua Tree", das zunächst mit einem Intro beginnt und zunächst langsam ist. Nach ca. 45 Sekunden baut sich der Song so allmählich auf und wirkt lebhafter durch Drums und durchdringenderes Gitarrenspiel. Nach ca. 1:20 Minuten setzt der unverwechselbare Gesang von Bono ein. Der Song geht so dahin, aber sehr schön das Ganze. Nach einer weiteren Minute hat sich ein schnelleres Tempo eingemacht, der Übergang ist echt grandios. "Where The Streets Have No Name" ist an dieser Stelle ein ganz besonderer Anspieltipp, gerade durch den genialen Bass und die hervorragende Spielweise von "The Edge"... (Meine Einzelbewertung: 5 Sterne).

* 8 I Will Follow:
- "I will follow" stammt vom Album "Boy" aus dem Jahr 1980. Ein ganz besonderer Track, den er ist zeitgleich der erste Track des Debütalbums der Band gewesen... Der kernige knackige Song gefällt mir vor allem wegen der geschmeidigeren Gesangslinien von Bono. Die eingängige Melodie spricht für sich... Der Refrain ist einfach nur klasse. Ein Rundum-Sorglos-Rock-Paket... (Meine Einzelbewertung: 5 Sterne).

* 9 The Unforgettable Fire
- Der Titeltrack des gleichnamigen Albums ist wiederum ein echter Klassiker... Der Song besticht in seiner knappen Spielzeit von ca. 5 Minuten mit einem sehr gelungenen Aufbau. Das Konzept verfolgt einen vom Schlagzeug dominierten Anfangsteil, ehe es der Track (etwas schneller werdend) in eine sehr schöne Melodie verfällt... Das ganze wiederholt sich selbstverständlich in unnachahmlicher U2-Manier... Phantastisch wirkt meines Erachtens die dunkler angehauchte Bass-orientierte Bridge, ehe es wieder in diese unnachahmliche Melodie geht...
... (Meine Einzelbewertung: 5 Sterne).

* 10 Sweetest Thing:
- "Sweetest Thing" ist eine Zusammenarbeit mit der Boygroup "Take That", nein, wie heissen die noch einmal, genau "Westlife" (oder so) gewesen - ganz gefällig, aber nicht unbedingt ein Meilenstein der Musikgeschichte. Der Song erschien im Rahmen des Best Of-Albums "1980 - 1990" Titel im Radio läuft, schalte ich auch nicht aus. Die lockere Grundstimmung gefällt mir hier schon recht gut und auch der Gesang ist ganz gut... Für eine Bestbewertung reicht es aber nicht... (Meine Einzelbewertung: ganz knappe 4 Sterne).

* 11 Desire:
- "Desire" hat so ein wenig "Tito & Tarantula" Charme eingangs (die aus "From Dusk till dawn") - dieser Song ist mal zwischendurch ganz nett anzuhören, weil auch mittendrin ganz nette Ideen entstanden sind (Mundharmonika, leicht ausbrechende Gitarrentöne). Dieser Titel kommt vom Studioalbum "Rattle & Hum" aus dem Jahr 1988. Jeden Tag könnte ich diesen Song aber nicht hören... (Meine Einzelbewertung: 4 Sterne).

* 12 When Love Comes To Town:
- Der Track stammt vom Album "Rattle and Hum". Es handelt sich um ein sehr elegantes Duett mit dem Blues-Musiker B.B. King, die unverkennbar die Handschrift beider Acts trägt. Klasse Blues-Rock... (Meine Einzelbewertung: 5 Sterne).

13 Angel Of Harlem:
- einer der relaxesteten Tracks der Band überhaupt mit sehr charismatischem Gesang der Band; auffällig ist der sehr lässige Stil, der fast Blues-Rock-artig ist... Der Track ist auch schon gute 25 Jahre alt und stammt vom Album "Rattle and Hum". Der Track kommt so nett, so gesellig daher... Der Track ist eine Widmung an Billie Holiday...
(Meine Einzelbewertung: 5 Sterne).

14 All I Want Is You:
- "All I want is you", der letzte Track dieser sehr schönen Zusammenstellung, stammt ebenfalls vom Live-Album "Rattle and hum" ... (Meine Einzelbewertung: 5 Sterne).
Der Song ist dem Track "With or Without You" ziemlich ähnlich. Der Track ist m.E. einer der besten der Band: wirkt sehr hypnotisch, dieser Gitarrensound ist göttlich.
(Meine Einzelbewertung: 5 Sterne).

5.) Mein Fazit:

Das Album ...

- ist eine perfekte Ansammlung zum Teil genialer Titel von einer tollen Band (zumindest aus meiner Sicht)
- hat sympathische und rockige Songs von besonderem Flair intus; es wird wahrscheinlich nicht die ganze Bandbreite abgedeckt, aber darauf war ich nicht aus: zu empfehlen sei bei dieser Gelegenheit die Variante mit den B.Side-Tracks... die zusätzl. 15 Tracks anbietet...
- ist supergünstig gewesen mit einem Kaufpreis von gerade einmal zwei Euro (siehe Punkt 3.)
- war für mich persönlich eine Initialzündung, mehr Alben von der Band zu kaufen (mittlerweile habe ich die ersten drei Studio-Alben der Band gekauft...)... BESONDERS ZU EMPFEHLEN SIND DIE TRACKS VON "RATTLE AND HUM
- ist auch gelungenen, weil sie ein ganzen Jahrzehnt abdeckt mit prächtigen Tracks... [eine weitere Zusammenstellung offenbart die besten Songs der 90er Jahre...]...
- ist eine gelungene musikalische Zeitreise mit den bekanntesten Hits der Band aus diesem Jahrzehnt
- ist für mich Grund genug, um mich vor diesem Schaffen dieser Band zu verneigen. Ich finde den Großteil der Titel einfach nur SPITZE. Bevor ich mich nun noch weiter überschlage, bringe ich diesen Bericht einfach mal zu Ende...

Die einzelnen Bewertungen zu den Titeln sollten Dokument genug sein, warum im Folgenden eine gute Bewertung fällig sein sollte...

Ich wünsche mir, dass diese Songs (zumindest der Großteil) immer noch diese Wertigkeit bei der Zuhörerschaft in den nächsten dreißig Jahren besitzen wird.

Diese Compilation ist für alle,

- die auf gute Rockmusik stehen!
- die sich bisher nicht zugetraut hatten, auf Studioalben der Band zurückzugreifen...
- die eine gute Übersicht über das Können der Band haben möchten.
- die von den Singles der irischen Band überzeugt sind.

* Unter´m Strich reicht das jedenfalls aus meiner Sicht für eine weitere sichere und gut gemeinte Empfehlung und ganz eindeutig für die Vergabe von > 5 Sternen < !

-> "U2 spielen in einer eigenen Liga, in der "Champions League" der ROCK-Musikanten!

Vielen Dank für das Lesen, Kommentieren und / oder das Bewerten von Eurer Seite aus

Gruss,

®ene´

23 Bewertungen, 9 Kommentare

  • uhlig_simone@t-online.de

    25.01.2013, 13:25 Uhr von uhlig_simone@t-online.de
    Bewertung: sehr hilfreich

    GLG Simone

  • XXLALF

    25.01.2013, 12:37 Uhr von XXLALF
    Bewertung: besonders wertvoll

    ...und liebe wochenendgrüße

  • Janne0033

    25.01.2013, 10:11 Uhr von Janne0033
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG Janne und weiter so

  • Befamous

    24.01.2013, 22:49 Uhr von Befamous

    «¤•Besonders wertvoller Bericht •¤»Liebe Grüße :)

  • Befamous

    24.01.2013, 22:49 Uhr von Befamous
    Bewertung: besonders wertvoll

    «¤•Sehr hilfreicher Bericht •¤»Liebe Grüße :)

  • mausi1972

    24.01.2013, 20:27 Uhr von mausi1972
    Bewertung: besonders wertvoll

    Grüße Marion

  • Miraculix1967

    24.01.2013, 19:52 Uhr von Miraculix1967
    Bewertung: besonders wertvoll

    Allerbestens rezensiert - klares BW von mir Schönen Donnerstagabend und LG aus dem gallischen Dorf Miraculix1967:-)

  • Lale

    24.01.2013, 19:32 Uhr von Lale
    Bewertung: besonders wertvoll

    Allerbesten Gruß *~*

  • anonym

    24.01.2013, 19:14 Uhr von anonym
    Bewertung: besonders wertvoll

    BW und LG