Titan Xenon Plus 65

Produktbeschreibung

Titan Xenon Plus 65

EAN 4030851078060, 4030851078091, 4030851060881, 4030851050233, 4030851050271, 4030851050158, 4030851078152, 4030851053326, 4030851050141, 4030851050264, 4030851050226
gelistet seit 09/2011

Allgemeine Informationen

Rollen 2
Typ Hartschalen-Trolley

Tests und Erfahrungsberichte

  • Mein LEGO - Koffer

    Pro:

    Gewicht, Design

    Kontra:

    bisher noch kein Kontra

    Empfehlung:

    Ja

    0. Einleitung
    1. Der Koffer und seine Merkmale
    2. Der Titan im Alltag
    3. Fazit

    *****

    0. Einleitung

    In meinem beruflichen Leben bin ich immer mal wieder unterwegs, auch mal ein paar Tage. Bisher habe ich dazu entweder einen etwas zu kleinen Trolley genommen oder einen etwas überdimesionierten Delsey-Koffer. Nahm ich den Trolley musste ich mich bei der Kleiderwahl einschränken, nahm ich den Delsey musste ich auffüllen, damit mir die Kleider nicht durch einander gewirbelt werden.

    Über kurz oder lang musste also eine Zwischenlösung her und damit bin ich irgendwann auf den Titan Xenon Trolley gestoßen. Vor Allem hat mir mit dem ersten Eindruck das Design gefallen und weiter mich die Erstplatzierung des Trolley bei einem Test der Stiftung-Warentest nicht unberührt gelassen. Hier wurden 20 Hartschalen-Trolleys getestet, der Titan gewann diesen Test bei einer Gesamtnote von 1,7.


    1. Der Koffer und seine Merkmale

    Bevor ich meine Erfahrungswerte mit dem Koffer mitteile, möchte ich Euch diesen im Detail vorstellen. Den Titan Xenon gibt es m.W. in drei Größen: 75cm, 62cm und 53cm. Meinerseits nutze ich den Titan Xenon mit 62 cm mit einem Fassungsvermögen 61 Liter. Die beiden anderen Vertreter verfügen über ein Volumen von 106 bzw. 35 Liter.

    Das Besondere am Titan ist zunächst einmal das sehr niedrige Gewicht von 2,9 kg. Bei der Farbauswahl habe ich mich zwar für ein neutrales ,schwarz' entschieden. Jedoch wird dies spielerhaft aufgelockert durch die unterschiedlichen Farben

    - der Griffe in rot
    - der blauen Fassung der Rollen
    - des gelben Telekopgriffes
    - der grünen Fassung des Teleskopgriffes

    Weiter sind noch die Nasen für das Abstellen des Koffers in rot gehalten. Ingesamt wird der Koffer damit recht verspielt und passt nicht in das Klischee eines Bankers. Eigentlich erinnert mich die Farbgestaltung sehr stark an die Farben der LEGO Steine aus Billund.

    Das Hauptmaterial, aus welchem der Koffer hergestellt wurde, ist Poly-Carbonat und dieses Material ist damit auch für das sehr geringe Gewicht verantwortlich. Die Hülle wirkt sehr dünn und lässt sich auch recht leicht verformen. Nach Herstellerangaben ist dieses Material kratzfest und extrem schlagfest.

    Der Koffer wird mit zwei Reißverschlüssen geöffnet und auch wieder verschlossen. Treffpunkt der beiden Reißverschlüsse sollte immer das Zahlenschloss sein, damit ist der Koffer dann auch Reisen gesichert. Die Reißverschlussführung ist mit einer Dichtlippe versehen.

    Das Innenleben darf als vollkommen ausreichend bezeichnet werden. Im Boden des Titan kann man z.B. Schuhe separat in unmittelbarer Nähe des dann sichtbaren Gestänges unterbringen (siehe Bild ,Innenleben'). Der darüber verstaute Inhalt kann mit Kreuzgurten gesichert werden. Im Deckel untergebrachte Kleidungsstücke werden mit einer durch Druckknöpfe gesicherte Packplatte gehalten. An der Innenseite ist noch eine kleine Tasche für Kleinteile angebracht. Das Material ist geschäumt und macht einen hochwertigen Eindruck.

    Der Teleskoparm ist in zwei Stufen ausfahr- und arretierbar. Das Gestänge ist aus Aluminium.


    2. Der Koffer im Alltag

    Kommen wir zunächst einmal zum ersten Eindruck. Ich habe den Titan im September letzten Jahres gekauft und erinnere mich noch sehr gut an meinen Eindruck, als ich das Teil ausgepackt habe. Gekauft habe ich den Titan online, so musste ich mich überraschen lassen. Und ich war überrascht, wusste aber zunächst nicht ob positiv oder negativ. Auffallend war eben das sehr geringe Gewicht, aber gleichzeitig auch die Zweifel, ob der Koffer den Belastungen einer Auslandesreise, inkl. rücksichtsloser Behandlung mancher Flughafenmitarbeiter, standhält. Hat man den Koffer offen, dann macht dieser eben keinen sehr stabilen Eindruck. Ist dieser geschlossen, wirkt dieser sehr viel stabiler. Entscheidend wird aber offensichtlich die Prüfung der Aushaut sein.

    Benutzt man den Titan Xenon auf Reisen, dann ist das geringe Gewicht nicht nur während des Transportes angenehm; gleich ob man den Koffer trägt oder hinter sich rollt. Die Rollen sind übrigens sehr leichtgängig. Das geringe Eigengewicht des Titan Xenon wirkt sich natürlich auch auf die mögliche Maximal-Beladung in einem Flugzeug aus. Bei einem Maximalgewicht von i.d.R. 20kg bleiben bei manch schwerem Koffer nicht mehr sehr viel Kilogramm Zuladung übrig.

    Die gute Aufteilung im Inneren des Koffers lässt auch eine vernünftige Ordnung der Kleidung zu und man muss keine Bedenken haben, dass diese während der Reise allzu sehr durcheinander gerät.

    Das Zahlenschloss ist leichtgängig und relativ flach gehalten, sodass dieses während einer Bewegung nicht gleich abreißen kann. Gleiches gilt auch für den Teleskopgriff, mit Hilfe des Druckknopfes fährt diese superleicht aus, arretiert fest, und lässt sich auch ebenso leicht wieder in die Ausgangsposition versetzen. Lediglich der Übergang am ausgefahrenen Gestänge reibt ggf. an einem darüber gehaltenen Koffer, so z.B. meine Lederaktentasche. Schätz das Gestänge ist hier an der Kante etwas zu scharf geraten.

    Die Hülle ist leider nicht ganz so kratzfest, wie vom Hersteller versprochen. Bereits nach der ersten Flugreise musste ich Kratzer feststellen. Das Poly-Carbonat hat aber bisher super gehalten, wobei ich die Belastung während eines Fluges, besonders bei Belastung durch die Mitarbeiter nicht beurteilen kann.

    An Garantie werden 2 Jahre gewährt.


    3. Fazit

    Bisher bin ich super zufrieden mit dem Titan Xenon, meine Befürchtungen bzgl. der dünnen Aushaut haben sich nicht bewahrheitet, hoffe auch dies bleibt so. Das sehr geringe Gewicht und der damit sehr angenehme Transport sprechen für sich. Das Design muss man natürlich mögen, aber den Titan Xenon gibt es auch wesentlich neutraler, so z.B. in antrazit, marine, rot und silber.

    Preislich liegt der Titan Xenon in dieser Größe bei ca. 100 Euro und damit auch noch im Rahmen.

    Vielen Dank fürs Lesen und ggf. Bewerten und Kommentieren.

    LG Michael

Titan Xenon Plus 65 im Vergleich

Hersteller Titan titan
Weitere interessante Produkte