WZG Württemberg Lemberger

Produktbeschreibung

WZG Württemberg Lemberger

gelistet seit 04/2011

Tests und Erfahrungsberichte

  • Einfach nur brrr, nichts weiter!

    Pro:

    nichts

    Kontra:

    alles

    Empfehlung:

    Ja

    Hallo liebe Leser!

    An einem Osterfeiertag war bei mir die ganze Familie komplett zum Mittagessen. Es gab Lamm und dazu öffnete mein Mann eine Flasche Rotwein, die er in der Woche vor Ostern von einem Kunden geschenkt bekam. Normalerweise trinken wir kaum Wein, aber zum Festessen gab es dann doch ein Gläschen. Nun hat er ihn schon einmal geschenkt bekommen und immer weiter verschenken wollte ich ihn dann doch nicht. Also wurde er zur Feier des Tages geöffnet. Natürlich möchte ich euch meine Erfahrungen nicht vorenthalten. Ob positiv oder negativ, ihr erfahrt es hier in meinem Bericht über den Rotwein

    »Württemberg Lemberger trocken«

    Diese 0,75 l Flasche Rotwein besitzt einen Alkoholgehalt von 13,0 %VOL.

    Hersteller:

    Württembergische Weingärtner-
    Zentralgenossenschaft e. G.
    Raiffeisenstraße 2
    71696 Möglingen
    Telefon: 07141 4866-0
    Telefax:: 07141 4866-43
    E-Mail: info@wzg-weine.de
    www.wzg-weine.de

    Eckdaten zum Wein:

    A.P.Nr: 000 1640 07
    Inhalt: 0,75
    Alkohol: 13%

    Preis und Kaufort:

    Ich habe mal beim Hersteller nachgefragt. Dieser teilte mir mit, dieser Wein sei eine spezielle Abfüllung für den Großhandel Metro. Der Preis liegt wohl so um die 6-7 € die Flasche.

    Meine Erfahrungen:

    Über diesen Rotwein brauche ich nicht viele Worte verschwenden. Er ist für mich persönlich einfach nur brrr. Ich bin kein Fan von trockenen Rotweinen. Aber wir haben ihn nun einmal geschenkt bekommen und nun wollte ich ihn auch kosten. Ein Glas und nicht mehr, nichts für mich. Auch die anderen Familienmitglieder waren nicht sehr begeistert davon. Aber kommen wir erst einmal zum Aussehen.
    Ich war erstaunt, denn dieser Wein war nicht so dunkel Rot wie andere. Er besitzt eine eher hellere Rotfärbung. Zuerst dachte ich, es wäre ein Rose´. Ich musste erst einmal auf der Flasche nachlesen. Geschmacklich ist er schon als fruchtig zu betiteln. Ein entfernter Bekannter von uns ist Weinhändler. Er meinte, dieser Wein wäre sehr beliebt unter Weinkennern und man sagt zu ihm, er ist vollmundig. Keine Ahnung, ich bin weder Fan noch ein Kenner, aber wenn er es sagt, wird es wohl stimmen.
    Mir jedenfalls hat dieser Wein nicht zugesagt und ich würde ihn auch nicht mehr trinken, geschweige denn kaufen.

    Mein Fazit:

    Für mich kein leckerer Rotwein, viel zu herb und auch geschmacklich sagt er mir gar nicht zu. Wenn ich ein Gläschen Wein trinke, muss er mir auch schmecken, sonst kann ich es lassen. Da ich eh kein Weinkenner bin, weiß ich auch nicht, ob er etwas Besonderes ist. Mir auch egal, ich werde ihn bestimmt nicht mehr trinken.

    Ich kann ihn zwar empfehlen, denn es gibt genug Weinliebhaber, die nun die Hände über den Kopf schlagen werden und hin und weg sind von diesem „edlen Tropfen“, aber hier zählt meine Meinung und die fällt nicht gerade gut aus.
    Ich gebe dem Rotwein 2 Sterne.

    Ich hoffe, ich konnte weiter helfen, bedanke mich für das Interesse, für die Lesungen und natürlich auch für die Bewertungen und hinterlasse liebe Grüße aus Potsdam.

    Meine Berichte, sowie die Fotos findet ihr auch unter Typeer, nicht wundern.

Produktfotos und Videos

Meine-flasche
meine Flasche von minasteini
am 27.04.2011
Rueckseite-der-flasche
Rückseite der Flasche von minasteini
am 27.04.2011
Der-korken
der Korken von minasteini
am 27.04.2011
Bereit-zum-verkosten
bereit zum verkosten von minasteini
am 27.04.2011
Der-rote-wein
der rote Wein von minasteini
am 27.04.2011