Iberotel Makadi Saraya Testbericht

Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 06/2009

Erfahrungsbericht von zeberus

Familienurlaub mit kleinen Schwächen

Pro:

Service; weitreichendes AI- Angebot, Sauberkeit

Kontra:

ein paar Kleinigkeiten (siehe Bericht)

Empfehlung:

Ja

Im Winter hatten wir beschlossen das es mal wieder Zeit wird für einen schönen tollen Strandurlaub. Wir favorisierten kein spezielles Urlaubsland, allerdings sollte es eine gewisse Wettersicherheit geben und die Flugzeit sollte im überschuabaren Rahmen bleiben. Da wir mit unseren 2 kleinen Kindern Urlaub machen wollten, musste das Hotel natürlich auch kinderfreundlich sein. Nach langer Suche und einigen Diskussionen wurden wir dann im Family- Katalog von TUI fündig und entschieden und für das Iberotel Makadi Saraya Resort in Ägypten. Mit dem Wetter sollten wir hier keine Probleme bekommen und das Hotel hat im Internet unter reisenden Familien ganz tolle Bewertungen bekommen.

Anreise
==========
Unsere Anreise erfolgte mit dem Flugzeug von Frankfurt/ Main nach Hurghada. Die Flugzeit betrug 4 Stunden auf dem Hinflug und 4 Stunden und 15 Minuten auf dem Rückflug. Der Bustransfer vom Flughafen Hurghada zum Hotel in der Makadi Bucht dauerte etwa 35 Minuten.


Einchecken ins Hotel
==================
Kaum rollte der Reisebus unseres Reiseveranstalter vor den Eingang dess Hotels, kamen auch schon mehrere Kofferträger aus dem Hotel um helfen zu können. Die Koffer wurden vor dem Haupteingang fein säuberlich nebeneinander hingestellt und die Gäste wurden in eine Art kleine "Empfangshalle" gebracht. Dort nahmen wir auf super bequemen und dick gepolsterten Sofas Platz und ein Angestellter von der Rezeption begrüßte uns. Wir mussten einen DinA4 Bogen ausfüllen mit unseren persönlichen Daten und diesem gemeinsam mit unserem Hotel-Voucher des Reiseveranstalters abgeben. Kurze Zeit später bekamen wir ein Papier- Etui mit unserem Zimmerschlüssel, den Handtuchkarten und einen Lageplan der Anlage. Vor der Tür liessen wir unsere Gepäckstücke mit unserer Zimmernummer versehen und machten uns ohne mühseliges Schleppen auf den Weg durch die wirklich schöne Anlage zu unserem Zimmer, natürlich unter Begleitung da man sich auch recht schnell verlaufen kann in der Anlage.

Wenige Minuten nachdem wir auf unserem Zimmer waren, kamen auch schon 2 Kofferträger mit unseren Koffern, diese stellten sie geordnet in unserem Zimmer ab und waren auch schon wieder verschwunden.

Die Hotelanlage
==============

Laut Hotelbeschreibung im Katalog hat das Hotel 327 Zimmer, was aber in der recht großen Anlage gar nicht so auffällt. Die Zimmer befinden sich im maximal 3 stöckigen Gebäude (Erdgeschoß; 1.Stock: 2.Stock) die sich durch die gesamte Anlage verteilen.
Ein Großteil der Zimmer befindet sich um die beiden Poolanlagen.

Die gesamte Anlage ist wunderschön bepflanzt und man sieht absolut keine vertrockneten Pflanzen oder gar verbrannten Rasen. Dafür sieht man an jeder Ecke irgendwelche Gärtner die ständig damit beschäftigt sind die Grünanlagen zu pflegen und zu giessen.

Durch die Anlage führen jede Menge Hinweisschilder in welcher Richtung man welche Einrichtung findet. Am Anfang fällt es ein bisschen schwer sich richtig zu orientieren aber nach ein oder 2 Tagen kommt man ganz gut zu Recht.

Die Rezeption ist 24 Stunden am Tag besetzt und es ist mind. immer ein Mitarbeiter da, der Deutsch spricht. Die Rezeption befindet sich im Eingansbereich des Hauptgebäudes ( ist vollklimatisiert). Auf der einen Seite der Rezeption befindet sich die Lobby Bar, auf der anderen Seite noch 3 oder 4 Sitzgruppen.

Direkt an das Hotelgelände grenzt das Souk Makadi, ein Einkaufszentrum mit vielen kleinen Geschäften. Hier findet man jede Menge Souvenierläden, Bekleidungsgeschäfte, Pärfümerien aber auch eine Apotheke und den Supermakt. Auf dem Weg zu der ein oder anderen Hoteleinrichtung, wie z.B. der Shisha Bar wo die Abend-Animation stattfindet, lässt es sich nicht vermeiden das man an ein paar Geschäften vorbei muss. Natürlich wird man von jeden freundlich eingeladen sein Geschäft zu besuchen. Aber mit einem freundlichen aber bestimmten "Nein, Danke" kommt man meist davon. Das ganze nervt nur ein wenig wenn man jeden Abend die gleichen Sprüche hört.

Lage des Hotels
==============

Das Hotel befindet sich in der Makadi Bucht. Der Bustransfer vom Flughafen Hurghada bis in dieses Feriengebiet dauert etwa 30 Minuten.

Die Makadi Bucht ist eine rein auf den Tourismus ausgelegte Feriensiedlung. Der Ort besteht ausschließlich aus mehreren Hotelanlagen, Einheimische Wohnungen oder ähnliches findet man hier gar nicht. Die komplette Makadi Bucht ist von der Landesseite der eingemauert und nur durch eine vom Militär bewachte Strassenwache zugänglich.
Die Makadibucht bietet jede Menge kleinere Riffs die zum schnorcheln und Tauchen einladen. Die gesamte Makadi Bucht macht einen sehr sauberen und gepflegten Eindruck.

Leider liegt das Hotel nicht direkt am Sandstrand sondern in der zweiten Reihe. Auf dem Weg zum Strand muss man dann je nach Lage des eigenen Zimmers in der Anlage zwischen 5 und 10 Minuten laufen. Der Weg zum Strand ist ist auch ordentlich gepflegt und mit jeder Menge Palmen und blühenden Blumen gesäumt. Man kann den Weg zum Strand ein wenig abkürzen wenn man nicht der offiziellen Beschilderung folgt sondern durch die Anlage des vorliegenden Hotels läuft.

Das Zimmer
============
Wir hatten ein Familienzimmer für uns gebucht. Dieses befand sich direkt am Ruhepool der Anlage, so dass es relativ ruhig war. Auch von den Nachbarzimmern hat man nichts mitbekommen, obwohl dort auch Familien mit Kindern wohnten.

Die Gestaltung des Zimmers ist sehr einfach. Betritt man das Zimmer ist links gleich ein Einbauschrank der für eine 4 köpfige Familie durchaus ausreichend groß ist. Recht geht es in das Badezimmer, das eine sehr große Duschwanne hat, so dass man problemlos mit seinem kleinen Kindern gemeinsam duschen kann. Am Waschbecken gibt es ausreichend Ablagemöglichkeiten für Sonnenmilch, Rasierzeug etc. Geht man ein paar Schritte weiter kommt man in den eigentlichen Wohnbereich des Zimmers. In diesem befindet sich ein Doppelbett, ein Schminktisch mit einen Fernseher ( 5 deutsche Programme), sowie einer kleinen Sitzgelegenheit. Geht man gerade durch dieses Zimmer durch kommt man in ein weiteres kleines Zimmer in dem links und rechts an der Wand zwei kleinere Betten waren. Ich sage mal bis zu einer Körpergröße von 1,60 Meter kann man auf diesem Betten gemütlich schlafen, für unsere 2 Kinder hat es allemal gereicht. Dieses "Kinderzimmer" kann man mit einem dicken Vorhang vom restlichen Zimmer abteilen.
Im anschluss daran kann man durch 2 große gläserne Schiebetüren auf den Balkon des Zimmers. Dieser ist erstaunlich groß und wir konnten abends problemlos alle 4 auf diesem Sitzen.

Das Zimmer machte einen frische renovierten Eindruck auf mich. Die Wände waren in einem freundlichen gelb gestrichen und der Boden ist gefliest. Es gibt ausreichend Platz für seine Koffer, so dass man nicht täglich über alles drübersteigen muss. Die Matratzen der Betten waren sehr bequem und keinesfalls durchgelegen oder so.

Im Zimmer befand sich ein kleiner Kühlschrank ( Minibar) in welchen tägliche eine Flasche Wasser gestellt wurde, ein kleiner Fernseher ( Bildschirmdiagonale 38 cm) mit mehreren deutschen Programmen ( ARD ; ZDF; RTL ; SAT1 ; VOX ; PRO7 ; MTV2). Der kostenlose Safe befindet sich im Einbauschrank und die Programmierung des Safes kann man selbst vornehmen

Das Zimmer verfügt über eine individuell regelbare Klimaanlage, die allerdings nur funktioniert wenn man eine Plastikkarte sie sich am Zimmerschlüssel befindet in einen Schlitz am Eingang des Zimmers steckt. Ich hatte im Geldbeutel noch eine Tankkarte, welche auch in diesen Schlitz passte und somit unsere Klimaanlage immer lief auch wenn wir nicht im Zimmer waren.

Die Zimmerreinigung erfolgte täglich. Ein besonderes Highlight waren die Handtuchfiguren die unser Zimmerboy täglich für uns baute. Unsere kleinen erfreuten sich an Seerosen, Krokodilen oder auch an Schwänen die teilweise auch noch mit Blüten verziert wurden. Die Qualität der Zimmerreinigung war auch absolut in Ordnung.

Das Hotel bietet auch einen Wäscheservice an. Dazu hängt im Kleiderschrank ein Beutel den man mit seiner Dreckwäsche füllt und einen Begleitzettel ausfüllt. Diesen Beutel nimmt der Zimmerservice morgens mit und abends hat meine seiner Wäsche frisch gewaschen und gebügelt wieder in seinem Zimmer. Pro Beutel kostet dieser Service 9 Euro, ein angemessener Preis wie ich finde.

Sport /Wellness
==========
Aufgrund der hohen Temperaturen hatte ich nicht das Verlangen noch groß sportlichen Aktivitäten nach zu gehen, ausserdem war ich beim tauchen und schnorcheln derart fasziniert das ich überhaupt keine Zeit mehr hatte.
Im Hotel selbst gibt es ein Health-Center in dem man sich verwöhnen lassen kann. Hier werden eine ganze Menge an verschiedener Massage- Arten angeboten und auch eingige Beauty Behandlungen. Ausprobiert haben wir es nicht, deshalb kann ich jetzt auch keine Beurteilung darüber abgeben.

Auch ein kleiner Fitness steht den Gästen zur Verfügung. Allerdings ist dieser wirklich klein. Die Geräte in dem Raum befinden sich zumindest optisch in einem ordentlichen Zustand. Auch hier kann ich nicht mehr dazu sagen.

Das Hotel verfügt noch über einen Tennisplatz, einen Squash- Court und über einen Mehrzweckplatz auf dem kleine Fussballtore stehen.

An den beiden Pools steht je eine Tischtennisplatte und ein Tisch- Kicker. Diese sind überdacht so dass man nicht in der senkenden Sonne spielen muss.

Ganz in der Nähe des Hotels befindet sich noch ein Golfplatz. Auch dieser machte optisch einen sehr ordentlichen und gepflegten Eindruck.

Der Strand
=======
Obwohl das Hotel nicht direkt am Strand gebaut ist, hat das Hotel einen eigenen Abschnitt am Strand. Je nachdem, wo in der Anlage man wohnt dauert der Fußweg zum Strand etwa 5 - 10 Minuten. Der Weg dort hin ist sehr gut ausgeschildert unf führt größtenteils durch wunderschön gepflegte Grünanlagen.

Der Strand ist jeden Morgen akurat gesäubert und der Sand ist frisch gewalzt. Es gibt ausreichend Liegen und Sonnenschutz, auch wenn man mittags um 13 Uhr an den Strand kommt bekommt man noch einen Liegenplatz wenn auch nicht mehr direkt am Wasser.
Es sind ca. 1,20 Meter hohe Windschutze aufgebaut in welche 2 - 3 Liegen und ein Sonnenschirm passen, am Sonnenschirm ist noch ein kleiner runder Tisch auf welchen man seine Getränke oder seine Sonnenbrille ablegen kann.

Auch am Strand gibt es jede Menge Hotelangestellte die einen das Leben so angenehm wie möglich machen. Zum einen gibt es ein paar Kellner die einen die Getränke an die Sonnenliege servieren. Des weiteren gibt es Reinigunspersonal die jeden Unrat sofort aufsammeln. Auch gibt es eine Badeaufsicht die das Geschehen im Wasser verfolgt.

Am Strand befindet sich eine Dusche und natürlich die Strandbar an welcher es den ganzen Tag über bis zum Sonnenuntergang Getränke und Sandwiches gibt. Mittags wird hier auch ein warmer Snack angeboten, der vor Ort frisch in einer Art Wok zubereitet wird.

Für sportlich begeisterte ist am Strand ein Beachvolleyball- Feld aufgebaut und es stehen 2 kleinere Tore bereit die zum Beach- Fussball einladen. Allerdings liegen die Felder direkt in der Sonne und im Sommer bei Temperaturen von um die 40 Grad im Schatten muss man sich schon ganz schon aufraffen um dort mitzuspielen. Vor jedem Spiel wird der die Spielfelder bewässert damit der Sand nicht mehr ganz so heiss ist.

Der Sand am Strand ist sehr sauber aber recht grobkörnig. Zum Wasser hin befinden sich auch ein paar kleinere Steiner im Sand. Die Korallen wachsen bis in den Strandbereich hinein, aus diesem Grund empfehlen sich auf alle Fälle Schwimmschuhe mitzunehmen.
Bereits im etwa bauchhohen Bereich befindet sich ein kleines Riff an dem sich jede Menge bunte Fische tummeln. Besonders für kleinere Kinder ist dies ein tolles Erlebnis.

Die Wasserqualität am Strand ist absolut in Ordnung. In den zwei Wochen habe ich es kein eines Mal erlebt das Dreck angespült wurde. Leider gibt es immer wieder einige Touristen die dann doch meinen Ihren Trinkbecher oder Ihre defekte Schnorchelausrüstung im Wasser deponieren zu müssen. Aber auch diese Sachen waren am nächsten morgen weggeräumt, zumindest so lange sie sich im flachen Bereich des Wassers befanden.

Der Weg ins Meer ist auf den ersten Metern flach abfallend, ehe es so nach etwa 30 bis 40 Meter etwas tiefer wird. Weitere 20 Meter weiter beginnt schon das Hausriff, welches auf der einen Seite in einer großen Sandbank endet auf welcher man wieder problemlos stehen kann. Bei Ebbe ist das Wasser hier teilweise nur ein paar Kniehoch.
Von der Strandseite her ist das Hausriff schon mächtig kaputt, von der Meeresseite ist es noch schön bunt und bietet eine große Vielfalt von kunterbunten Fischen. In der Vertiefung vor dem Hausriff liegen sehr häufig Blaupunktrochen. Eigentlich hab ich hier jeden Tag mindestens einen gesehen. Aber auch Engelshaie findet man hier.

Gelegentlich verirrt sich auch einer der imposanten Fische auch mal ins ganze flache Wasser. So haben wir während wir mit unserer 2jährigen Tochter im Wasser spielten, auch einen kleinen Engelshai und einen Rotfeuerfisch gesehen.

In der gesamten Makadi Bucht gibt es viele Korallenriffe. Einen Großteil davon kann man vom Strand aus anschwimmen und man erlebt immer wieder neue Fische. Unsere große Tochter (8 Jahre) war mächtig angetan von den Papageifischen. Anfangs musste ich sein noch überzeugen "so weit" mit mir hinaus zu schwimmen, es waren vielleicht 80 bis 100 Meter, am Ende drängte sie mich förmlich das wir dort einmal täglich hin schwimmen.


All Inclusive- Programm
===============
Um das All- inclusive Programm in anspruch zu nehmen, bekommt man beim Check-in ein weißes Plastikarmbändchen angelgt, welches man die gesamte Urlaubsdauer tragen muss. Bei unseren beiden Kindern wurde darauf verzichtet Ihnen ein solches Armbändchen zu geben. Probleme gab es deswegen in den gesamten 2 Wochen keine.

Es gibt 2 Hauptrestaurant in der Anlage. Damit ist gewährleistet das trotz der weitläufigen Anlage kein Gast einen längeren Spaziergang zum Essen hat. In den Hauptrestaurant gibt es Frühstück, Mittagessen und Abendessen. In beiden Restaurants gibt es auch je ein Kinderbuffet.
Das Frühstück bot eine Auswahl an verschiedenen Brot- und Brötchensorten. Dazu gab es eine Auswahl von verschiedenen Marmeladen und Nuss Nougat Creme. Es gab warme Speisen , Joghurt, gekochte Eier, frisch zubereitete Omletts.... also alles was man an einem Frühstücksbuffett etwarten kann, wurde auch geboten.

Dazu gibt es überall in der Anlage Bars an denen man sich mit Getränken versorgen kann. Bars findet man an jeder Poolanlage, in der Lobby, bei der Bühne der Abendanimation sowie am Strand. Das Angebot an den Bars ist sehr umfangreich, angefangen bei den üblichen Softdrinks (Pepsi; SevenUp; Mirinda) über einheimisches Bier bis hin zu Eiskaffee bzw. Eisschokolade und einigen Cocktails. Auf der Cocktailkarte befinden sich neben ein paar eingenen Kreationen auch ein paar Klassiker wie Caipirinha, Cuba Libre, Gin Fizz oder auch Long Island. Bei der Herstellung der Cocktails verlassen sich die Barkeeper auf Ihr Augenmaß so dass man teilweise echt ordentliche Mischungen bekommt.

Ab 12 Uhr bis abends 17 Uhr bekommt man an der Poolbar am großen Pool auch Eis oder Milkshakes. In der Regel standen 5 Eissorten zur Auswahl die man sich in eine Waffel oder auch im Becher servieren lassen kann. Desweiteren kann man sich am großen Pool mittags auch ein paar Snacks vom Grill schmecken lassen. Zur Auswahl stehen dort unter anderem Burger, Hot Dogs oder auch Grilled Chicken Sandwiches. Dazu kommen ein paar leckere Salate und ein paar Nudelgerichte. Am kleinen Pool bekommt man belegte Sandwiches mit Thunfisch, Wurst oder Käse.

An der Strandbar bekommt man neben den Getränken ebenfalls Eis und Sandwiches. Dazu kocht ein Koch jeden Mittag im Wok so leckere Dinge wie Chicken Teriyaki oder Rindfleisch Szechuan. Vielleicht nicht unbedingt das was man in Ägypten erwarten würde aber auf alle Fälle richtig lecker.


Hotelbesucher
=================
Da wir während der deutschen Sommerferien in diesem Hotel waren, war der Großteil der Besucher natürlich deutsch. Aber auch Franzosen, Russen und Ägypter trafen wir in dem Hotel.

Ich bin mir bewusst welche Vorurteile man gegen osteuropäische Urlauber hat, aber hier sind sie absolut nicht aufgefallen.

Die Animateuere meinten das ausserhalb der Ferien das Verhältnis der Nationalitäten ein wenig ausgeglichener sei, aber aufgrund das viele Familien das Hotel besuchten würde in der Regel alles sehr gesittet ablaufen. Gerade die Animateuere die bereits in anderen Hotelanlagen gearbeitet haben, meinten das es hier ein sehr freundliches Miteinander sei und sie dies schon ganz anders erlebt haben.

Der Großteil der Besucher waren Familen mit Kindern, überhaupt kann man sagen dass das gesamte Konzept dieses Hotels auf Familien ausgerichtet zu sein scheint.


Reinlichkeit in der Anlage
======================
Die gesamte Anlage machte einen sehr gepflegten Eindruck.

Den ganzen Tag sieht man in der gesamten Anlage Gärtner; Reinigungspersonal und sonstige Angestellte herumwuseln.

An der Reinlichkeit in der gesamten Anlage gibt es absolut keinen Anlass zur Klage. Selbst die für jedermann zugänglichen Toiletten im Poolbereich der Anlagen sind absolut sauber gepflegt. In halbstündigen bis stündlichen Abständen sieht man wie ein Angestellter des Reinigungspersonal nach dem Rechten sieht.

Absolut bewundernswert sind die Grünanlagen innerhalb der Hotelanlage. Während ausserhalb des Hotels alles vertrocknet und sandig ist, blüht es innerhalb der Anlage in vielen bunten Farben. Der Rasen ist saftig grün und hat keine vertrockneten Stellen, überall stehen prachtvolle Palmen und Kakteen und an jeder Ecke blüht der Hibiskus in vielen verschiedenen Farben. Durch den stetigen Wind der in der Makadi Bucht herrscht, werden natürlich immer wieder Hibiskus-Blüten herumgeblasen, aber auch hier gibt es genug Reinigungspersonal die diese Blüten immer wieder aufkehren.

Abends wenn die Pools geschlossen haben werden die Pool- Böden mit einen überdimensionalen Sauggerät abgesaugt und gereinigt. Die Wasserqualität wird überprüft und entsprechend mit Chlor reguliert.

Swimming Pools
=================

In der Hotelanlage gibt es zwei Süßwasser- Pools. Die etwas größere Pool- Anlage der beiden kann man als Activity- Pool bezeichnen. Hier findet auch die Animation statt und an diesem Pool wird von morgens bis abends mit Musik unterhalten. Die Musikwahl ist dabei sehr weitreichend orientiert sich aber an den internationalen Charts.
Die Pooltiefe variert an diesem Pool zwischen 80 cm und 1,55 Meter Wassertiefe
Daneben gibt es noch einen runden überdachten Kinderpool. Der Pool hat einen Durchmesser von circa 4 Meter und einer Tiefe von 50 cm.

Die kleinere Poolanlage ist nur ca 50 bis 80 Meter von der großen Poolanlage entfernt. Der Pool selbst ist nur unwesentlich kleiner als die große Poolanlage, aber hier findet keine Animation statt. Auch hier gibt es einen kleineren runden Kinderpool, allerdings ist dieser nicht überdacht. Durch die baulische Gestaltung der Anlage bekommt man an diesem Pool auch nichts von den Aktivitäten der größeren Poolanlage mit.

An der größeren Poolanlage, gibt es eine große Hinweistafel, auf welcher täglich die Wasserqualität angegeben wird. Hier werden unter anderem die Wassertemperatur und der ph- Wert des Wassers bekannt gegeben. An einer zweiten etwas kleineren Holztafel wird das tägliche Animationsprogramm sowie die Nutzungsregeln für den Pool bekanntgegeben.

Ebenfalls an der größeren Poolanlage gibt es einen Stand, an dem man für seine Handtuckkarte (Plastikkarte im Scheckkartenformat) sich ein Handtuch geben lassen kann. Jeder Gast bekommt beim Check in eine dieser Handtuchkarten. Die Handtücher waren sehr flauschig und auch an derReinlichkeit hatten wir nicht auszusetzen. Sollte man zum Strand wollen, muss man sich sein Handtuch aber vorher an diesem Stand holen und dann mit zum Strand nahmen. Bei Abgabe seiner Handtuchs bekommt man seine Handtuchkarte wieder.

Beide Poolanlagen machten einen guten, soliden und gepflegten Eindruck auf mich. Die Fliesen um die Pools herum sind sehr gepflegt. Es bleibt nicht aus das die Fliesen bei Nässe etwas rutschig werden, aber das Problem hat man in jedem Freibad. Vielleicht würde es sich empfehlen zumindest um den Kleinkinderpool ein paar rutschfeste Teppiche zu legen.

An beiden Poolanlagen gibt es ausreichend Liegen und Sonnenschutz. Rund um die Pools ist eine Art Pergola gebaut die mit einen Strohdach bedeckt ist. Dadurch ist immer für ausreichend Schatten gesorgt. Die Sonnenanbeter unter den Gästen haben immer noch ausreichend Platz Ihre Liegen in einen sonnigen Plätzchen zu platzieren. Auch am Pool war zu jeder Tageszeit eine Liege zu bekommen. Eine Ausnahme waren die Liegen rund um die Kinderpools, die waren morgens relativ früh vergeben, teilweise auch nur mit Handtüchern blockiert.

Rund um die Pools gibt es noch einige Duschen, an denen man sich abkühlen und erfrischen kann.


Animation
=========
Das tägliche Animationsprogramm ist an einer großen Holztafel am Action- Pool angeschlagen. Die Animateuere, bestehend aus Einheimischen und Russen, bieten jeden Tag ein große Vielfalt an sportlichen Betätigungen an. Neben den typischen Urlaubsbetätigungen wie Wasserball, Beachvolleyball oder auch Darts, gibt es in der Hotelanlage auch ein Boccia Feld und eine Crocket- Bahn. Aufgrund des warmen Wetters habe ich nicht an sonderlich vielen Programmpunkten teilgenommen. Die wenigen Programmpunkte die ich mitgemacht habe waren allesamt sehr lustig und die Sportgeräte befanden sich in einen ordentlichen Zustand.

Einmal in der Woche, nämlich montags, ist Olympia-Day. An diesem Tag messen sich die verschiedenen Iberotels in der Makadi Bucht in verschiedenen Spaß- Wettkämpfen.

Abends findet in der Shisha Bar des Hotels, eine Art Atrium mit einem wunderschönen beleuchteten Brunnen, die Abendunterhaltung statt. Diese startet meist mit der obligatorischen "Mini-Disco", an einem Abend auch eine "Mini-Playback Show" und später gibt es dann Mottoabende wie eine "Fakir-show" eine "Akrobatik- Show" oder auch ein "orientaischer Abend". Da wir zwei kleine kinder dabei hatten war für uns meist nach der Kinder-Disko Schluß und wir haben noch eine Kleinigkeit getrunken und sind aufs Zimmer.

Kinderanimation
==============
Im Hotel befinden sich zwei Mini-Clubs. Zum einen gibt es dort den TUI-Badingoo Kinderclub in dem die gesamten deutschsprachigen Kinder sich aufhielten. Hierfür gibt es 3 von TUI abgestellte Kinder-Animateuere. Der zweite Miniclub in der anlage wurde von hoteleigenen Animateuern betreut und hier fand man überwiegend die russisch- sprechenden Kinder. Ich kann nur über den Badingoo Club berichten.

Die Kinder im Badingoo Club werden in 2 Gruppen eingeteilt, den Minis und den Maxis. Zu den Minis darf ab 3 Jahre und zu den Maxis gehört man wenn man mind. 7 Jahre alt ist. Unsere große Tochter war ein paar Mal im Badingoo Club und hat sich eigentlich nie darüber beschwert. Die Kinder waren den ganzen Tag beschäftigt, mit basteln, toben, oder auch beim Krebse suchen am Strand. Auch der Tag der Mini Playback Show war für Sie ein Highlight und war den ganzen langen Tag mit den Proben dafür beschäftigt.

Auf mich und meine Freundin machten die 3 Animateure manchmal einen etwas gelangweilten Eindruck und machmal wirkten Sie auch ein wenig durcheinander. Aber die Kinder waren die gesamte Zeit unter Aufsicht und beschäftigt.

Eigene Erfahrung
============
Wir hatten den Urlaub bereits im Januar gebucht und so auf die günstigen Frühbucherpreise spekuliert. Da unsere große ja bereits in der Schule ist, mussten wir zu Ferienzeit fliegen die ja bekanntlich nicht die günstigste Reisezeit ist. Ein wenig stutzig machte mich der Kinderfestpreis von 565 Euro pro Kind. Gerade für unsere 2 jährige Tochter fand ich das ziemlich üppig.

Der Service in der Anlage ist sehr zuvorkommend und bemüht, allerdings bleibt es nicht aus das man gerade abends beim Essen, teilweise recht lange warten musste um eventuell noch ein zweites Getränk bestellen zu können. Nach ein wenig "Bakschisch" wurde dies zwar etwas besser aber halt nicht reibungslos. Beim Essen gibt es in dem Hotel 11 verschiedene Themen- Abende die sich immer wieder wiederholen. An jeden Themenabend findet man Hühnchen; Rindfleisch und Fisch auf der Speisekarte. Auch wenn man sich bei den Speisen an mitteleuropäischen Standard orientiert, schmecken einige Sachen dann doch ein bisschen anders als man es erwarten würde. Aber das ist doch ganz normal, und eigentlich findet man jeden Abend etwas das schmeckt. Und im Zweifel gibt es jeden Abend eine Nudelbar, an der man sich etwas zubereiten lassen kann. Besonders unsere Kinder waren dort Stammgast.

Jeder Angestellter in der Anlage, selbst die Gärtner, begegnen einem freundlich und grüßen. Viele machen versuchen auch einen kleinen Spaß mit den Kindern zu machen. Allerdings kann dies auf die Dauer auch ein bissche nervig werden. Besonders unsere kleine war immer sehr sauer wenn der Kellner oder sonst wer an Ihren Lieblings- Teddy gingen oder diesen gar versteckt hatten.

An allen Bars in der Anlage gibt es jweils eine kleine Treppe für Kinder. Dadurch ist gewährleistet das der Barkeeper wartende Kinder vor dem Tresen nicht übersehen kann.
Auch an allen Stufen die es in der Anlage gibt wurde daran gedacht das es Leute in Rollstühlen oder auch Kinderwagen gibt und eine entsprechende Rampe angebracht.

Natürlich sieht man der Anlage auch an das sie nicht mehr ganz neu ist. An der ein oder anderen Stelle bröckelt es ein wenig. Und auch die ein oder andere Kachel im Poolbereich ist nicht mehr ganz fest. Jedoch ist jeder bemüht diese Mängel schnellstmöglich zu beseitigen. In der Shisha Bar hat der ein oder andere Stuhl mit Sicherheit auch schon bessere Tage erlebt.

Überall in der Anlage findet man Hinweis-Schilder mit der Aufschrift "Protect your Nature". Ausserdem wird immer wieder darauf hingewiesen welche Anstregungen das Hotel unternimmt um die Umwelt zu schützen. An einigen Stellen in der Anlage gibt es sogar Mülleimer für getrennte Müllsammlung. Leider halten sich nicht alle Urlauber daran.


Empfehlung / Tipps
============
Da das Leitungswasser in Ägypten anders als in Deutschland keine Trinkwasserqualität hat, ist es ratsam gerade für kleine Kinder aber auch für empfindliche Erwachsene zum Zähneputzen Trinkwasser zu besorgen. Wir haben uns abends an der Bar meist eine Flasche stilles Wasser geben lassen, die wir dann morgens zum Zähneputzen nutzen.
Alternativ kann man auch im Supermarkt der sich in der weitläufigen Anlage befindet eine Flasche kaufen.

63 Bewertungen, 19 Kommentare

  • RuHe2310

    03.09.2009, 22:39 Uhr von RuHe2310
    Bewertung: besonders wertvoll

    wirklich einmalig - diesen Beitrag lese ich heute schon zum 2. Mal - ein bw und vlg

  • anonym

    24.08.2009, 11:45 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    SH für deinen guten Bericht.LG Bernd

  • boergy

    24.08.2009, 00:35 Uhr von boergy
    Bewertung: besonders wertvoll

    Toller Bericht einen schönen Abend noch!

  • Kleinnightwish

    23.08.2009, 15:53 Uhr von Kleinnightwish
    Bewertung: sehr hilfreich

    ganz viele liebe grüße von der angi ;)

  • lydialucia

    22.08.2009, 15:09 Uhr von lydialucia
    Bewertung: besonders wertvoll

    Besonders Wertvoll und liebe Grüße aus Darmstadt! Ich freue mich über Gegenlesung! :D

  • tina08

    22.08.2009, 01:07 Uhr von tina08
    Bewertung: besonders wertvoll

    Viele Grüße .... Tina

  • rainbow90

    21.08.2009, 12:00 Uhr von rainbow90
    Bewertung: besonders wertvoll

    Ein ganz toller Bericht. Wünsche dir einen schönen Freitag. LG

  • tk7722

    21.08.2009, 10:50 Uhr von tk7722
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ein sehr schöner Bericht, liebe Grüße

  • Lale

    21.08.2009, 03:11 Uhr von Lale
    Bewertung: besonders wertvoll

    Besten Gruß sendet die Lale.

  • morla

    21.08.2009, 01:15 Uhr von morla
    Bewertung: sehr hilfreich

    wünsche dir einen schönen abend lg. petra

  • peter_nordberg

    21.08.2009, 01:04 Uhr von peter_nordberg
    Bewertung: sehr hilfreich

    Schöner Bericht von dir. lg Peter

  • Kuschelsocke77

    20.08.2009, 23:50 Uhr von Kuschelsocke77
    Bewertung: besonders wertvoll

    Da bin ich ja froh, dass ich für heute noch ein bw habe. LG aus Hamburg

  • kleinerStern_ds

    20.08.2009, 22:50 Uhr von kleinerStern_ds
    Bewertung: besonders wertvoll

    schööööööööööööööön

  • Solaija

    20.08.2009, 21:59 Uhr von Solaija
    Bewertung: sehr hilfreich

    Toller Bericht Liebe Grüße, Solaija

  • minasteini

    20.08.2009, 21:56 Uhr von minasteini
    Bewertung: besonders wertvoll

    Sehr schön geschrieben, von mir ein bw. LG

  • liebes35

    20.08.2009, 21:47 Uhr von liebes35
    Bewertung: sehr hilfreich

    Guter Bericht. LG Steffi

  • billabbong

    20.08.2009, 21:28 Uhr von billabbong
    Bewertung: besonders wertvoll

    Toller Bericht... BH

  • willma1984

    20.08.2009, 21:09 Uhr von willma1984
    Bewertung: sehr hilfreich

    Toller Bericht. LG willma1984 :)

  • sigrid9979

    20.08.2009, 20:36 Uhr von sigrid9979
    Bewertung: sehr hilfreich

    Guter Bericht...Lg Sigi