Cosarette eGo-T Testbericht

Cosarette-ego-t Produktfotos & Videos
ab 19,99
Bestes Angebot
mit Versand:
Amazon Marketplace
23,48 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 01/2012
Übersicht & Preise (2)
5 Sterne
(0)
4 Sterne
(1)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Meinung schreiben
Verdienen Sie bis zu 5,00 € pro Erfahrungsbericht! Als Community-Mitglied erhalten Sie für Ihren Erfahrungsbericht einmalig 5 Cent und zusätzlich 0,5 Cent pro positiver Bewertung innerhalb der nächsten 6 Monate.
Erfahrungsbericht
Summe aller Bewertungen

Erfahrungsbericht von titus01

"titus01" raucht jetzt elektrisch...

Pro:

kostengünstige Alternnative

Kontra:

gewöhnungsbedürftig

Empfehlung:

Ja

Hallo, Ihr Lieben,

meine neueste Errungenschaft, die elektrische Rauch- besser Dampfvariante:

Produkt:

Cosarette eGo-T Elektrische Zigarette

Packungsinhalt:
1x eGo-T Verdampfer
1x Akku mit 650mAh
1x USB Ladegerät
5x Mundstück-Leertanks
1x Bedienungsanleitung Deutsch

TÜV-Rheinland geprüft

Preis: 49,95 € im Fachhandel
WEEE-Reg.-Nr. DE 23551612

Importeur:
Hosprint Sports & Electronic GmbH
Robert Gerwig Str. 5
D-78141 Schönwald


Elektro-Zigarette, warum?

Dies hatte verschiedene Gründe, wie die alternative und vielleicht auch gesündere Form des Rauchens, Empfehlung eines Freundes und pure Neugier.

Ich bin passionierter und langjähriger Raucher und rauche schon seit vielen Jahren „Fair Play“-Zigaretten. Mein täglicher Konsum liegt „nur“ noch bei ca. einer Packung, am Wochenende kann es aber auch schon mal mehr werden.

Nun wird es ja für Raucher bekanntermaßen in diesem Land immer ungemütlicher (Schlagwort: Nichtraucherschutzgesetz) und natürlich wissen wir „Nikotin-Junkies“, dass das Rauchen an sich ungesund ist und auch das Umfeld belastet.

Mittlerweile wird der Markt mit Elektro-Zigaretten regelrecht überschwemmt, es gibt zahlreiche Produkte verschiedenster Hersteller und dazu werden dann noch zahlreiche „Tabakersatz“-Geschmacksrichtungen angeboten.

Durch die Empfehlung eines Freundes und anschließendes „googeln“ bin ich ziemlich rasch bei eGo-T-Produkten gelandet, die auch im „Netz“ äußerst positiv bewertet werden. Natürlich gibt es auch hier wieder zahlreiche Angebote und Ausführungsvarianten. Ich habe mich aber zunächst für das Einsteiger-Set entschieden und dieses auch bei einem lokalen Händler zum Preis von 49,95 € erhalten, allerdings ohne „Liquid“.


Dampfen statt Rauchen! Was ist Liquid?

Beim Rauchen werden durch die Verbrennung des Tabaks leider auch zahlreiche und durchaus der Gesundheit dauerhaft nicht förderliche Inhaltsstoffe freigesetzt, der bekannteste ist sicherlich das Teer.
Mit der E-Zigarette wird aber nicht geraucht, sondern im wahrsten Sinne des Wortes gedampft. Der dabei entstehende Nebel ist lediglich Wasserdampf mit Lebensmittel-Aromen.

Um überhaupt „dampfen“ zu können, wird ein sog. Liquid benötigt, welches in das Tankmundstück gefüllt wird. Was bei einer klassischen Zigarette der Tabak ist, das ist bei der elektrischen Zigarette das Liquid. Es handelt sich hierbei um eine Mischung aus verschiedenen Stoffen. Der Hauptbestandteil sorgt für die Dampfentwicklung. Daneben sind dem Liquid noch Aromen und Nikotin zugesetzt, wobei es auch Liquids ohne Nikotinzusatz gibt.
Während des „Dampfens“ wird das enthaltene Nikotin nahezu vollständig aufgenommen und nicht ausgeatmet, so dass das Umfeld nicht belastet wird, somit der Effekt des Passivrauchens entfällt.


Meine ersten Erfahrungen

Meine Erfahrungen sind noch ziemlich eingeschränkt, zumal ich auch noch auf der Suche nach einem Liquid bin, das mir auch geschmacklich 100%ig zuspricht. Sollte doch nicht so schwer sein, oder? Denkste! Es gibt unzählige Geschmacksrichtungen, ob mit oder ohne Nikotinzusatz.
Ein paar wenige Beispiele:

Tabak Natur, Turkish Blend, Wild American, Apfel-Mango, Banane, Erdbeer, Orange, Amaretto, Cognac, Rum Cola, Cappuchino und viele, viele mehr.

Schon verrückt, mir ist auch erzählt worden, dass es die Geschmacksrichtung Käsekuchen geben soll. Na dann gibt es ja hoffentlich auch bald die Geschmacksrichtung Döner, Currywurst-Pommes und selbstverständlich Wiener Schnitzel…*lol*

Also, mit solch‘ exotischen Geschmacksrichtungen kannst du mich jagen, ich will einfach nur ein Liquid, das ansatzweise so schmeckt, wie mein bisheriger Tabak…und ich hab‘ ihn noch nicht gefunden, was allerdings auch daran liegt, dass ich erst seit kurzem in Besitz meiner E-Zigarette bin.

Als Einstiegs- und Testliquid habe ich mich aufgrund eines nur sehr eingeschränkten Angebotes bei meinem lokalen Händler für ein 10ml-Fläschchen mit der Geschmacksrichtung „Chesterfield-Tabak“ mit 18 mg Nikotinzusatz entschieden.

Üblicherweise gibt es Liquids mit den Nikotinzusätzen

0 mg für den reinen Dampfer und Nicht-Raucher
9-11 mg für den Gelegenheitsraucher
18 mg für den durchschnittlich bis starken Raucher die wahrscheinlich optimale Nikotinstärke

Nun aber zu meinem ersten Versuch…

Nach meinem Kauf des Produktes habe ich dieses zuhause sofort ausgepackt. Sehr positiv fiel mir auf den ersten Blick das sehr stabil wirkende Kunststoffetui mit Reißverschluss auf, in welchem sich das komplette „Dampfer-Set“ befindet. Dann fiel mir die mega-kleine Bedienungsanleitung, ein winziges Faltheftchen, in die Hände, dass ich selbst mit Lesebrille nur schwer entziffern konnte. Ich hab’s dann aber doch hinbekommen und mich strikt an die Anleitung gehalten.

Vor „Endmontage“ und erstem Einsatz der Zigarette habe ich zunächst den Akku auf das mitgelieferte USB-Anschlussteil geschraubt, dann in die USB-Buchse meines Rechners gesteckt und den Ladevorgang begonnen. Der Ladevorgang wurde durch ein rotes Lämpchen signalisiert. Die Farbe änderte sich dann in blau und signalisierte nach ca. 30 Minuten das Ende des Ladevorgangs. Der Akku war also nicht vollständig leer gewesen, da der Ladevorgang ansonsten wohl um die 1,5 bis 2 Stunden dauern soll. Nichts Genaues weiß man, da sich die Bedienungsanleitung in diesem Punkt in Schweigen hüllt, so dass ich hier auf den Erfahrungswert eines Freundes zurückgreifen muss.

Das Füllen des Tankes mit Liquid und der Zusammenbau der E-Zigarette gestaltete sich völlig problemlos, so dass meinem ersten Versuch nichts mehr in Wege stand.

Zunächst musste ich aber durch fünfmaliges und schnelles Drücken des Tastschalters auf dem Akku die Transportsicherung aufheben. Diese Sicherung stellt für mich ein weiteres Plus dar, kann ich so doch nach Einschalten der Sicherung meine E-Zigarette gefahrlos in die Tasche stecken, ohne befürchten zu müssen, dass diese ungewollt losqualmt.

Die, wenn auch schwer lesbare, Bedienungsanleitung lässt sich recht ausführlich über die (erste) Benutzung aus und weist auch auf häufige Fehler hin, wie z.B. zu starkes oder auch oftmaliges Ziehen an dem Mundstück.

Vom Ablauf her muss der Tastknopf am Akku gedrückt gehalten werden, es leuchtet dann ein blaues Licht auf. In diesem Moment ist durch die Entstehung des Wasserdampfes ein leichtes Knistern zu vernehmen. Und dann wird am Mundstück gezogen…ABER VORSICHT…nicht zu heftig, denn die Inhalationswirkung ist nach meinem Empfinden stärker als bei einer „normalen“ Zigarette.

Ich bin diesbezüglich vorgewarnt worden, auch davor, dass ein allzu starkes Ziehen auch dazu führen kann, dass etwas Liquid aus dem Mundstück tritt und dann ein sehr unangenehmes Geschmackserlebnis zur Folge hat.

Trotz aller Warnungen und Hinweise zog ich dennoch etwas zu stark und spürte wie der nikotinhaltige Wasserdampf tief in meine Atemweg zog. Selbst ich als „erfahrener“ Raucher musste dann doch leicht husten. Also an alle Interessierten: Mit etwas Gefühl an die richtige Zugstärke herantasten.

Wie war’s von der Qualmentwicklung und wie war der Geschmack?

Respekt, die Qualmentwicklung ist ordentlich und steht dem Tabakrauchen nicht nach, insofern also schon mal überzeugend. Was mich aber abschließend noch mehr überzeugte: Nur für ganz kurze Zeit ist ein leichter Geruch der Liquidgeschmacksrichtung wahrnehmbar, aber dann löst sich nicht nur der Rauch, sondern auch dieser Geruch auf. Das „Dampfen“ in geschlossenen Räumen hinterlässt somit anders als beim Tabakrauchen keine Spuren in Form von schlechter Luft und Gestank. Ich habe dies auch in Räumen mit Nichtrauchern ausprobiert. Auch die Nichtraucher bestätigten dies.
Somit schon mal volle Punktzahl…

Jetzt zum Wesentlichen, dem Geschmack, aber auch zur Wirkung.

Geschmacklich bin ich von dem Liquid, zu dem ich mangels anderer Alternativen testweise gegriffen habe, nicht überzeugt. Es schmeckt mir halt nicht besonders, so muss ich halt weiter ausprobieren.
Die Wirkung hingegen hat mich überzeugt, es ist tatsächlich wie Rauchen oder zumindest fast so. Das Nikotin wirkt und macht den Raucher „happy“ und stillt somit die Sucht

Gewöhnungsbedürftig ist sicherlich das Drücken des Tastknopfes – ohne Drücken kein Qualm!
Noch gewöhnungsdürftiger und völlig anders als das Handling einer Zigarette ist die eGo-t Zigarette an sich. Ich habe so ein wenig das Gefühl, ich würde einen Kugelschreiber oder Füller in den Mund nehmen. Es fühlt sich nicht nur merkwürdig an, sondern sieht, glaube ich ziemlich bescheuert aus.
Nun gut, das ist halt Gewöhnungssache.


Warnung!!!

Aus der Bedienungsanleitung:

„Nach 5 bis 10 Zügen sollten Sie pausieren, da dies etwa einer herkömmlichen Zigarette entspricht. Gewöhnen Sie sich langsam an Ihre eGo-T, um eine Überdosierung zu vermeiden. Falls Sie nikotinhaltige Liquids verwenden, können Schwindelgefühl, schwacher Kreislauf oder Übelkeit Hinweis auf eine Überdosierung sein. Tritt eines oder mehrere dieser Symptome auf, sollten Sie die Nikotinmenge des Liquids und/oder die Anzahl der Züge reduzieren oder die Zeitabstände vergrößern.“

Ja, genau so ist es. An meinem ersten Tag habe ich etwas viel rumexperimentiert, was dann auch zu leichter Übelkeit und leichten Kopfschmerzen führte. Man(n) und Frau auch muss sich eben an diese alternative Rauchform herantasten.

Allerdings hatte ich nach zwei, drei tagen den Dreh raus und habe auch festgestellt, dass es durchaus auch mehr als nur 5 Züge sein dürfen.


Macht dies auch monetär Sinn?

Absolut ja! Selbst unter Berücksichtigung des Anschaffungswertes und auch der Ungewissheit, wie lange die einzelnen Funktionsteile des eGo-T (Ersatz einzelner Bauteile ist aber möglich) auch funktionieren mögen, hier nachfolgende Rechnung:

- Flasche Liquid 10 ml, Preis zwischen 4,50 € und 6,95 € entspricht etwa 150 bis 200 Zigaretten
- eine Packung Zigaretten a 20 Stück kostet 5 €
- Einsparung je nach Rauchverhalten und Zugstärke 70-90%
- der Anschaffungspreis amortisiert sich somit in sehr kurzer Zeit

Vorstehende Darstellung unterstellt allerdings, dass die E-Zigarette die Tabakzigarette komplett ersetzt. Aber selbst bei „dualer“ Nutzung beider Rauchformen ergeben sich immer noch deutliche Einsparungen.


Verbot und Gefährdung?

Wie zu erwarten, dauerte es nicht allzu lange und die ersten Skeptiker, Kritiker, Warner und Rechtschaffenden traten auf den Plan.
Es galt und gilt weiterhin das Böse in Form der E-Zigarette zu bekämpfen….

Natürlich ist es nicht richtig, die E-Zigarette als gesunde Rauchform zu bezeichnen, vor allem dann, wenn nikotinhaltige Liquids eingesetzt werden. Aber es ist trotz fehlender Langzeitstudien sicher, dass die wasserdampfbasierende E-Zigarette ca. 90% weniger Schadstoffe produziert als die „normale“ Zigarette im Zuge der Verbrennung. Allein der Wegfall des Teers ist ein ganz entscheidender Faktor. Der Aufschrei einige Wissenschaftler und auch Ärzte, die aktuell vor den unbekannten Folgen der Nutzung der E-Zigarette warnen, mögen zum Teil ehrlich gemeint sein, sind aber in dieser Form dennoch nicht nachvollziehbar, sondern nach meinem Empfinden nicht ganz unerheblich „gesteuert“.

Gesteuert von wem?

Na, da fallen mir aber auf Anhieb zwei Protagonisten ein. Zum einen die Tabak-Industrie mit ihrer beachtlichen Lobby. Und zum anderen? Wer ist der größte Wegelagerer im Staate? Na klar, der Staat selbst. Es ist dieser Staat, der nichts unversucht lässt, uns über die gefährlichen Folgen des Rauchens zu informieren, der sogar Gesetze erlässt, um diese Gefahr einzudämmen. So weit, so gut und in der Sache ja auch nicht von der Hand zu weisen. Es ist aber auch der Staat, der jährlich Milliardenbeiträge an Tabaksteuer vereinnahmt und dieses Geld auch dringend für anderweitige Projekte oder eben zur Haushaltskonsolidierung benötigt. Glaube mal keiner, dass diese Beträge 1:1 in das Gesundheitswesen fließen würden…

Ich will hier nicht die Gefährlichkeit des Rauchens, egal in welcher Form, abschwächen, im Gegenteil.
Fakt ist aber, dass die Liquids als Tabakersatz keiner gesonderten Besteuerung unterliegen. Jetzt stelle sich doch einer vor, alle Raucher steigen auf die „gesündere“ Form des Rauchens um. Das geht ja mal gar nicht. Sorry, etwas Ironie muss an dieser Stelle auch mal erlaubt sein.

Und damit nicht genug. Jetzt haben die Gesundheitsministerien auch festgestellt, dass die zum Betrieb der E-Zigarette erforderlichen nikotinhaltigen Liquids unter das Arzneimittelgesetz fallen und somit zulassungspflichtig sind. D.h. eigentlich ist der Verkauf dieser Produkte gar nicht zulässig. Und eine Zulassung und somit Abgabe der Liquids (etwa in Apotheken????) steht auch in Zukunft nicht zu erwarten, da es ja keine verlässlichen Studien über die Auswirkungen dieser alternativen Rauchform gibt.

Leute, alles BULLSHIT, wenn Ihr mich fragt. Hier geht es in erster Linie um viel Geld und eben nicht um die Volksgesundheit. Hier gehen Tabak-Industrie und Staat Hand in Hand…

Auch dies war im Übrigen ein Grund für meinen Kauf der E-Zigarette; ein wenig Rebellion muss auch mal sein…*LOL*


Abschließendes Fazit

Sorry, dieser Bericht ist deutlich umfänglicher als beabsichtigt geworden…

Ich kann heute noch nicht beurteilen, ob ich durch die eGo-T ganz vom Tabak wegkomme oder beide Rauchformen je nach Gelegenheit und Möglichkeit nutze. Ich bin ja auch noch auf der Suche nach einem Liquid, dass mit geschmacklich zusagt. Insofern muss hier sicherlich noch etwas Zeit ins Land ziehen. Aktuell würde ich behaupten, nicht ganz auf meine „geliebte“ Tabakzigarette verzichten zu wollen. Mal schaun‘…

Dennoch kann ich das Produkt absolut empfehlen, da es sich um ein Markenprodukt handelt, die Verarbeitung und somit auch Haltbarkeit der eGo-T einen offensichtlich guten Eindruck macht, wie auch das Etui selbst. Lediglich die Mini-Schriftgröße der Bedienungsanleitung fällt etwas negativ ab.

Ich bin der festen Überzeugung, dass es sich hier um eine gelungene Alternative zum Rauchen handelt, sehe hier auch durchaus zukünftiges Potential, solange und soweit Tabakindustrie und Staat dies auch zulassen.

Ich vergebe allerdings noch nicht ganz die Höchstwertung, weil ich mich ja selbst noch in der Test- und Gewöhnungsphase mit diesem Produkt befinde….

Viel Spaß beim Lesen und Bewerten und vielleicht aus Ausprobieren der eGo-T…

Carpe diem!

LG…titus01

95 Bewertungen, 19 Kommentare

  • giselamaria

    01.04.2012, 14:35 Uhr von giselamaria, Bewertung: besonders wertvoll

    sehr sinnvoll, ich bin auch dabei, aber dieses Produkt gefällt mir vom Aussehen her nicht.... - ansonsten, okee - prima Emfpehlung ! - LG Gisela

  • Clarinetta2

    08.03.2012, 18:45 Uhr von Clarinetta2, Bewertung: sehr hilfreich

    sehr gut geschrieben

  • Hedwig_2010

    04.02.2012, 06:17 Uhr von Hedwig_2010, Bewertung: besonders wertvoll

    Liebe Grüße und einen schönen Tag

  • hochsauerlaender

    03.02.2012, 12:12 Uhr von hochsauerlaender, Bewertung: sehr hilfreich

    EinEX-Raucher sagt: die einzige Alternative zum "Quarzen" ist das NICHT-Rauchen.

  • GinFix

    02.02.2012, 19:53 Uhr von GinFix, Bewertung: sehr hilfreich

    Seit 4 Jahren stolzer NR; trotz dem guten Bericht fange ich nicht elektrisch an :) LG GinFix

  • hameln58

    02.02.2012, 18:06 Uhr von hameln58, Bewertung: besonders wertvoll

    versuchs doch mal mit "Kaffee", hab schon viel positives gehört, aber wie gesagt ist das natürlich Geschmachsache..

  • KoRnchick

    02.02.2012, 12:36 Uhr von KoRnchick, Bewertung: sehr hilfreich

    Ganz liebe Grüße =)

  • Lucky130

    31.01.2012, 12:35 Uhr von Lucky130, Bewertung: sehr hilfreich

    SORRY, leider kein BW mehr da! TOLLER BERICHT!

  • kaez11

    30.01.2012, 09:46 Uhr von kaez11, Bewertung: sehr hilfreich

    lg kaez11

  • mima007

    27.01.2012, 10:58 Uhr von mima007, Bewertung: besonders wertvoll

    bw. Viele Gruesse, mima007

  • Miraculix1967

    26.01.2012, 23:43 Uhr von Miraculix1967, Bewertung: besonders wertvoll

    Super Bericht - BW von mir! Lieben Gruß aus dem gallischen Dorf Miraculix1967

  • Clematis

    26.01.2012, 23:15 Uhr von Clematis, Bewertung: besonders wertvoll

    Schöne Grüsse, Talulah-calimero1111

  • senora

    26.01.2012, 21:49 Uhr von senora, Bewertung: sehr hilfreich

    gern ein SH - bin nun wieder aktiv, dank meines neuen PCs

  • Lale

    26.01.2012, 19:28 Uhr von Lale, Bewertung: besonders wertvoll

    Allerbesten Gruß *~*

  • sigrid9979

    26.01.2012, 16:37 Uhr von sigrid9979, Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße aus Holland ...

  • XXLALF

    26.01.2012, 16:14 Uhr von XXLALF, Bewertung: besonders wertvoll

    .....und einen wunderschönen tag

  • katjafranke

    26.01.2012, 14:38 Uhr von katjafranke, Bewertung: sehr hilfreich

    Katja schickt dir liebe Grüße

  • morla

    26.01.2012, 14:21 Uhr von morla, Bewertung: sehr hilfreich

    lg. ^^^^^^^^^^^^petra

  • babygiftzwerg

    26.01.2012, 12:55 Uhr von babygiftzwerg, Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr hilfreicher Bericht. LG Ulrike