Tamron SP AF 90mm f2.8 Di Makro Canon

Tamron-af-90mm-f2-8-di-macro-fuer-canon
ab 369,00
Bestes Angebot
mit Versand:
Amazon
369,00 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 02/2006

Preisvergleich

Tamron AF 90mm 2,8 Di Macro 1:1 SP digitales Objektiv für Canon
369,00 €¹
Versand frei
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  fast immer vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  sehr gut
  • Information & Kundenservice:  sehr gut
  • Preisniveau:  durchschnittlich
  • Verpackung:  sehr gut
TAMRON 272EE - 90 mm
405,00 €¹
Versand ab 4,99 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
 
TAMRON 272EE
409,00 €¹
Versand ab 4,99 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  immer vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  sehr gut
  • Information & Kundenservice:  sehr gut
  • Preisniveau:  durchschnittlich
  • Verpackung:  sehr gut
Tamron - 90/2,8 DI Macro Canon
423,22 €¹
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
 
 
 
4960371004426 tamron sp 272e - makro-objektiv - 90 mm - f/2,8 di - canon ef (272ee)
466,40 €¹
Versand frei
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Produktbeschreibung

Tamron SP AF 90mm f2.8 Di Makro Canon

EAN 4960371004426, 0725211727118
gelistet seit 02/2006
Hersteller Tamron, http://www.tamron.eu/de/start.html
tamron-europe-gmbh
weitere Tamron Kameraobjektive

Allgemeine Informationen

Anwendung digitale Kamera und analoge Kamera
Gewicht 405 Gramm
Kameraanschluss Canon
Objektivart Makro-Objektiv

Ausstattung

Höchste Brennweite 90 Millimeter
Niedrigste Brennweite 90 Millimeter

Tests und Erfahrungsberichte

  • Manchmal ist eine Festbrennweite immer noch die bessere Wahl

    Pro:

    Exzellentes Preis-/Leistungsverhältnis Ausgewogenes Objektiv ohne Schwächen

    Kontra:

    Nichts

    Empfehlung:

    Ja

    Schon lange sind die Zeiten vorbei, als der "ambitionierte Hobbyfotograf" nebem dem Kamerabody noch rund 8 Objektive mit unterschiedlichen Festbrennweiten mit sich herumschleppte. Zoomobjektive haben die Festbrennweiten inzwischen ziemlich verdrängt. Und bei der Qualität, die Zoomobjektive inzwischen liefern, ist es auch gut nachvollziehbar, das die meisten ihr Gepäck durch diese Objektive inzwischen etwas reduzieren.
    Dennoch gibt es immer noch Anwendungen, bei denen ich eine Festbrennweite bevorzuge. Das ist einmal die Porträtfotografie, bei der ich einfach einen extrem hohen Wert auf Qualität lege. Und bei diesem "Standardbereich" liefern Festbrennweiten immer noch die besseren Ergebnisse. Und zum zweiten sind die meisten Zoomobjektive nur bedingt für die Makrofotografie geeignet, selbst wenn sie auch für diese Anwendung mit ausgelegt wurden. Denn für gute Makroaufnahmen braucht man vor allem drei Dinge: Licht, Licht und nochmals Licht. Und bei der Lichtstärke haben Zooms einfach immer noch Schwächen.
    Bei erstklassigen Objektiven für die Makrofotografie stößt man preislich schnell in astronomische Regionen vor. Mit dem Tamron SP AF 90mm F/2,8 Di MACRO 1:1 wurde aus meiner Sicht ein idealer Kompromiss aus Leistungsfähigkeit und einem vernünftigen Preis gefunden. Für rund 350 - 400 Euro erhält man hier ein recht lichstarkes und ausgewogenes Objektiv, mit dem man an die Aufgaben Porträts und Makrofotgrafie hervorragend herangehen kann. Die Bilder mit diesem Objektiv sind wirklich erste Sahne und entsprechenden Aufnahmen, die mit einem Zoomobjektiv gemacht werden, um Klassen voraus.
    Das Objektiv ist sehr ausgeglichen und leistet sich keine Schwächen. Auch am Bildrand gibt es kaum Qualitätverluste. 90 mm Brennweite finde ich für ein Makroobjektiv sehr gut, da man z.B. zur Aufnahme von Insekten nicht so nah heran muss, wie dies bei einem Makroobjektiv mit 50 mm Brennweite der Fall ist. Dadurch wird die Wahrscheinlichkeit höher, dass man das Tier nicht verscheucht und der Schnappschuss gelingt. Auch gelingen bei der Größe und dem Gewicht des Objektivs auch noch ganz vernünftige Freihandaufnahmen. Zwar ist auch hier die Verwendung eines Stativs, wann immer möglich empfehlenswert, aber, um bei den Insekten zu bleiben, lassen diese einem oft nicht die Zeit und die Beweglichkeit, um mit einem Stativ zu arbeiten.
    Trotz der guten Lichtempfindlichkeit, ist ein guter Blitz oder am besten ein Ringblitz notwendig, wenn nicht bei einer Makroaufnahme gerade ein maximaler Lichteinfall besteht. Natürlich würde man sich hier noch mehr Lichtstärke bei dem Objektiv wünschen. Aber viel mehr geht hier auch bei weitaus teueren Objektiven nicht.
    Insgesamt ist dieses Tamron-Objektiv absolut empfehlenswert. Es hat zwar nicht mehr dieses Alleinstellungsmerkmal wie noch vor ein paar Jahren, denn inzwischen gibt es von Konkurrenten ähnliche Produkte hinsichtlich Preis- und Leistung, aber aus meiner Sicht hat dieses Objektiv immer noch ein bischen die Nase vorn. Diese Festbrennweite muss einfach sein.

Tamron SP AF 90mm f2.8 Di Makro Canon im Vergleich