Tegernseer hell

Tegernseer-hell
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Produktbeschreibung

Tegernseer hell

gelistet seit 09/2003

Allgemeine Informationen

Typ Helles

Pro & Kontra

Vorteile

  • 1a Geschack
  • Qualitätsprodukt; milder Geschmack; hohe Süffigkeit

Nachteile / Kritik

  • Teuer
  • Für Pilstrinker eher nicht zu empfehlen; nicht überall erhältlich; recht hoher Preis

Tests und Erfahrungsberichte

  • Das "Tegernseer Hell"

    • Geschmack:  gut
    • Wirkungsgrad:  durchschnittlich

    Pro:

    Qualitätsprodukt; milder Geschmack; hohe Süffigkeit

    Kontra:

    Für Pilstrinker eher nicht zu empfehlen; nicht überall erhältlich; recht hoher Preis

    Empfehlung:

    Ja

    In München und Umland erfreut sich das "Augustiner" Bier traditionell großer Beliebtheit; auf dem Markt für helles Lagierbier hat "Augustiner" dort einen Anteil von etwa zwei Drittel. Auch überregional konnte an diesen Erfolg angeknüpft werden, insbesondere in Berlin. Neben "Augustiner" und den übrigen Marken (u.a. "Paulaner" und "Münchner Hofbräu") ist seit etwa 2005 allerdings ein weiteres Helles in München (und zum Teil auch andernorts) verstärkt anzutreffen, das "Tegernseer".

    Die Tegernseer Brauerei führt ihre Tradition auf das im Jahr 746 am Tegernsee gegründete Benediktinerkloster zurück. Vom bayerischen Kurfürsten Ferdinand Maria (1636-1679) erhielt das Kloster 1675
  • Trinkgenuss Pur

    • Geschmack:  sehr gut
    • Wirkungsgrad:  hoch

    Pro:

    1a Geschack

    Kontra:

    Teuer

    Empfehlung:

    Ja

    Das Tegernseer Hell wird noch in der alten Bauchflasche abgefüllt, es handelt sich hier um ein Klosterbier. Die Farbe ist golden und die Blume ist auch sehr gut. Vom Geschmack her kommt es an Münchens Besten Bieres ran dem Augustiener Bräu.
    Der Geschmack ist mild, nicht Bitter. Angenehm im Abgang.
    Auf der Flasche bzw. dem Etikett ist das Kloster zu sehen. ERhältlich ist das Helle auch als Export wo bei es dann etwas stärker ist.
    Natürlich ist es auch als Light zu haben. Eben ein Bier wie es im Buche steht.
    Der Alc. um die 4,8 vol. %

    Gebraut wird dieses Bier nach dem Bayrischen Reinheitsgebot.
    Es schmeckt besonders zu typischen Gerichten wie