Die Eiskönigin - Völlig unverfroren (Blu-ray 3D)

ab 7,17
Auf yopi.de gelistet seit 12/2013
Prinzessin Anna und ihre Freunde machen sich auf die Suche nach ihrer Schwester Elsa. Dabei erleben sie viele Abenteuer auf ihrer magischen Reise.
Summe aller Bewertungen
  • Handlung:  spannend
  • Anspruch:  anspruchsvoll
  • Unterhaltungswert:  hoch
  • 3D-Effekte:  gut
  • Spannung:  spannend
  • Action:  durchschnittlich
  • Romantik:  hoch
  • Humor:  sehr humorvoll

Produktbeschreibung

Die Eiskönigin - Völlig unverfroren (Blu-ray 3D)

EAN 8717418420055
gelistet seit 12/2013

Informationen zum Film

Altersfreigabe (FSK) 0 Jahre
Genre Animationsfilm

Pro & Kontra

Vorteile

  • Humorvoll/Romantisch/Abwechslungsreiches Abenteuer/Hape Kerkeling Synchronstimme/Passt zur Zeit
  • Super Musik und Animation und ganz tolle Geschichte
  • süße figuren
  • Sehr Tolle Animationen Tolle Synchronisation

Nachteile / Kritik

  • Rein gar nichts, es ist einfach von Jedem etwas dabei : - )
  • 3D lässt sehr stark zu wünschen
  • etwas zu einfach umgesetzt
  • wenig gute Lieder Vorhersehbare Story unverständliches Handeln der charaktere

Tests und Erfahrungsberichte

  • samd sagt zu Die Eiskönigin - Völlig unverfroren (Blu-ray 3D)

    2
    • Handlung:  langweilig
    • Anspruch:  wenig anspruchsvoll
    • Unterhaltungswert:  durchschnittlich
    • 3D-Effekte:  durchschnittlich
    • Spannung:  durchschnittlich
    • Action:  durchschnittlich
    • Romantik:  hoch
    • Humor:  durchschnittlich
    Man wird schnell mitten in die Handlung hineingeworfen ohne Zeit zu haben, sich in die Geschichte einzufinden. Teilweise wirken die Handlungen etwas konstruiert. Nach dem Film Rapunzel neu verföhnt, hatte ich mehr erwartet.
  • Angelinas_Secret sagt zu Die Eiskönigin - Völlig unverfroren (Blu-ray 3D)

    4
    • Handlung:  spannend
    • Anspruch:  sehr anspruchsvoll
    • Unterhaltungswert:  sehr hoch
    • 3D-Effekte:  sehr gut
    • Spannung:  sehr spannend
    • Action:  viel
    • Romantik:  sehr hoch
    • Humor:  sehr humorvoll
    Habe mich sehr lange davor gedrückt, mir den Film anzusehen. Disney macht ja echt tolle Storys und ich bin von klein auf mit Disney Filmen aufgewachsen, aber "Frozen" hat mich nicht wirklich angelockt.
    Das Titelbild des Filmes war mir zu kindisch und ich dachte mir nur dabei: "Wäre ja nur Zeitverschwendung". Da kam drei Monate später ein heftiger Liebeskummer über mich und ich hörte mir damals das Album von Demi Lovato an. Dabei war das Lied "Let it go" -das Titellied von Frozen was Elsa im Film singen wird und auf Instagram waren viele Bilder und Schnappschüsse sowie Sprüche aus dem Film zu sehen, wobei mich die Neugier gepackt hat. Ich habe mich nach dem Film viel besser gefühlt. Er war witzig, vorallem der Schneemann namens Olaf, romantisch und lehrreich (ja, es ging auch um Liebeskummer). Ich hatte Herzklopfen und ich bin so glücklich, mit 18 Jahren sagen zu können, dass Disney für jedes Alter ist. Ich schaue mir den Film gleich nochmal an. Liebe Grüße!
  • MsRight sagt zu Die Eiskönigin - Völlig unverfroren (Blu-ray 3D)

    5
    • Handlung:  spannend
    • Anspruch:  anspruchsvoll
    • Unterhaltungswert:  sehr hoch
    • 3D-Effekte:  gut
    • Spannung:  spannend
    • Action:  durchschnittlich
    • Romantik:  niedrig
    • Humor:  sehr humorvoll
    Ein echt schöner Film für die kleinen!

    Ich habe mir den Film, die Eiskönigen sofort bestellt als ich gesehen habe das es ihn nun auf DVD gibt. Und meinen Kinder sind gleich in die Luft gesprungen als sie ihn gesehen haben. Natürlich wurde er auch sofort eingelegt.
    Während des Filmes waren die kleinen kaum ansprechbar da sie nur auf den Film konzentriert waren. Der Film ist echt schön, perfekt für Kinder, richtig lustig mit dem Schneemann. Qualität ist ebenfalls sehr gut und es dient wirklich der Unterhaltungen.

    Ich empfehle jeden, der kleine Kinder (vorallem Mädchen hat), diesen Film zu kaufen!
  • anonym sagt zu Die Eiskönigin - Völlig unverfroren (Blu-ray 3D)

    3
    • Handlung:  durchschnittlich
    • Anspruch:  wenig anspruchsvoll
    • Unterhaltungswert:  durchschnittlich
    • 3D-Effekte:  durchschnittlich
    • Spannung:  durchschnittlich
    • Action:  wenig
    • Romantik:  durchschnittlich
    • Humor:  humorvoll
    Disneys Die Eiskönigin – Völlig unverfroren erzählt die Geschichte der Königstochter Anna (im Original gesprochen von Kristen Bell), die sich auf die Suche nach ihrer älteren Schwester Elsa (Idina Menzel), der Schneekönigin, begibt. Anna wird auf ihrer abenteuerlichen Reise von dem Bergsteigspezialisten und Naturburschen Kristoff (Jonathan Groff) sowie dem Rentier Sven unterstützt. Gemeinsam wollen sie Elsa finden, die dafür verantwortlich ist, dass das Königreich Arendelle im ewigen Eis gefangen ist. Die drei Abenteurer müssen sich auf ihrer Reise gegen die Elemente behaupten, begegnen dabei seltsamen Trollen und einem drolligen Schneemann namens Olaf (Josh Gad), der sich ihnen ebenfalls anschließt. Werden sie Elsa finden und damit auch das Königreich Arendelle retten können, ehe es zu spät ist?

    Hintergrund & Infos zu Die Eiskönigin – Völlig unverfroren
    Chris Buck und Jennifer Lee führten bei dem dreidimensionalen Animationsabenteuer Die Eiskönigin – Völlig unverfroren (OT: Frozen) Regie. Für seinen Animationsfilm Könige der Wellen wurde Chris Buck bereits mit einer Oscarnominierung bedacht. Jennifer Lee wurde vor allem durch ihre Mitarbeit an dem Drehbuch zu Ralph Reichts bekannt. Die musikalische Untermalung zu Die Eiskönigin lieferte Christophe
  • Kann mein Herz nicht erweichen

    1
    • Handlung:  durchschnittlich
    • Anspruch:  anspruchsvoll
    • Unterhaltungswert:  durchschnittlich
    • 3D-Effekte:  sehr schlecht
    • Spannung:  durchschnittlich
    • Action:  durchschnittlich
    • Romantik:  hoch
    • Humor:  humorvoll

    Pro:

    Super Musik und Animation und ganz tolle Geschichte

    Kontra:

    3D lässt sehr stark zu wünschen

    Empfehlung:

    Nein

    Daten zur Blu-ray 3D „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“

    Originaltitel: Frozen
    Genre: Animation, Fantasyfilm, Musikfilm, Abenteuer
    Regisseur: Chris Buck, Jennifer Lee
    Drehbuch: Jennifer Lee
    Produktion: Peter Del Vecho, John Lasseter
    Studio: Walt-Disney Studios Home Entertainment
    Musik: Christophe Beck, Robert Lopez, Kristen Anderson-Lopez
    Schnitt: Brian Millman

    Synchronisation:

    Anna: Kristen Bell / Yvonne Greitzke (Dialog), Pia Allgaier (Gesang)
    Kristoff: Jonathan Groff / Leonhard Mahlich
    Elsa, die Schneekönigin: Idina Menzel / Dina Kürten (Dialog), Willemijn Verkaik (Gesang)
    Olaf: Josh Gad / Hape Kerkeling
    Herzog von Pitzbühl: Alan Tudyk / Robert Palfrader
    Hans: Santino Fontana / Robin Kahnmeyer (Dialog), Manuel Straube (Gesang)
    Oaken: Chris Williams / Nik Hartmann

    Altersfreigabe: ohne Altersbeschränkung
    Kinostart: 28. November 2013  
    DVD & Blu-ray Erscheinungstermin: 3. April 2014

    Verpackung: HD Keep Case im Schuber

    Sprachen: Deutsch DTS-HD HR 7.1, Englisch DTS-HD MA 7.1, Italienisch DTS 5.1, Türkisch DTS 5.1
    Untertitel: Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Italienisch, Türkisch
     
    Region: B
    Disc Kapazität: BD-50 GB
    Bildformat(e): 1920x1080p (2.23:1)
    Video-Codec: MVC
    Spieldauer: 102 Minuten

    Extras: Original Kurzfilm: „Get A Horse!“, Hinter den Kulissen bei „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“, Aufgetaut: Disneys Reise von Hans Christian Andersen zu „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“, Das Eis brechen (Das „echte“ Making Of zu „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“), Zusätzliche Szenen „Let It Go“ Musikvideos, Original Teaser Trailer.

    Auf den ersten Blick meint man wow, was für viele Extras, wobei das ganze fast nur Schrott ist. Außer dem Original Kurzfilm mit Mickymaus und seinen Freunden, der auch im Kino gezeigt wird und „Aufgetaut“ könnte für manchen interessant sein, wenngleich ich gestehen muss, dass ich bereits wusste, dass Die Eiskönigin............eine Anlehnung zu Hans-Christians Schneekönigin ist.

    Aber dennoch finde ich es schön, dass Walt-Disney im Gedenken an den dänischen Dichter und Schriftsteller Hans-Christian Andersen, der den Grundstoff mit „ Die Schneekönigin“ diesem Film lieferte, die kleinen Trolle mit-einbaute, die getarnt, als übermooste rundliche große Steine in Erscheinung treten. Gerade diese Art der Trolle finden sich sehr oft in dänischen Märchen und Mythologien.

    Obwohl „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“ ein zauberhaftes, schönes, herz-erwärmendes Märchen ist mit atemberaubenden Animation, so kann diese Blu-ray 3D dennoch nicht mit dem 3D-Effekt glänzen. Schade eigentlich, zumal mir persönlich die Geschichte sehr gut gefällt, so muss ich ganz ehrlich sagen, dass diese Blu-ray ihr Geld nicht wert ist.

    Und da sich meine Bewertung ausschließlich auf die Blu-ray 3D „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“ bezieht, null Sterne und keine Empfehlung. Das ist zwar hart, aber so ist es. Wer sich dennoch für den Animationsfilm interessiert, empfehle ich die weitaus günstigere DVD oder die normale Blu-ray Version.
  • Keines der Disney Meisterwerke, jedoch sehr Solide

    3
    • Handlung:  spannend
    • Anspruch:  wenig anspruchsvoll
    • Unterhaltungswert:  hoch
    • Spannung:  durchschnittlich
    • Action:  wenig
    • Romantik:  hoch
    • Humor:  humorvoll

    Pro:

    -Sehr Tolle Animationen -Tolle Synchronisation

    Kontra:

    -wenig gute Lieder -Vorhersehbare Story -unverständliches Handeln der charaktere

    Empfehlung:

    Ja

    Ich gebe der Eiskönigin nur 3 Sterne, weil er zwar Spaß gemacht hat, aber bei mir nicht die freude wie bei anderen Disney Filmen geweckt Trotzdem ist der Film sehenswert, aber ich würde ihn nicht zu einem Disney Meisterwerk zählen!
    Es ist auch ein Toller Familienfilm
  • Filmkritik: Die Eiskönigin, völlig unverfroren

    4
    • Handlung:  spannend
    • Anspruch:  anspruchsvoll
    • Unterhaltungswert:  hoch
    • Spannung:  spannend
    • Action:  durchschnittlich
    • Romantik:  durchschnittlich
    • Humor:  durchschnittlich

    Pro:

    süße figuren

    Kontra:

    etwas zu einfach umgesetzt

    Empfehlung:

    Ja

    Wie schon Arielle, die Meerjungfrau basiert auch Die Eiskönigin lose auf einem Märchen von Hans Christian Andersen: Unter der gemeinsamen Regie von Chris Buck (Tarzan, Könige der Wellen) und Jennifer Lee (der Drehbuchautorin von Ralph reichts) ersteht ein detailverliebtes Schneekönigsreich. Die deutschsprachige Version wartet übrigens mit einem Ösi-Zuckerl auf: Seine Majestät Robert Palfrader spricht den schrulligen Herzog von Pitzbühl.
  • Vorsicht vor der Möhren-Nase :-)

    5
    • Handlung:  sehr spannend
    • Anspruch:  sehr anspruchsvoll
    • Unterhaltungswert:  sehr hoch
    • Spannung:  sehr spannend
    • Action:  viel
    • Romantik:  sehr hoch
    • Humor:  sehr humorvoll

    Pro:

    Humorvoll/Romantisch/Abwechslungsreiches Abenteuer/Hape Kerkeling Synchronstimme/Passt zur Zeit

    Kontra:

    Rein gar nichts, es ist einfach von Jedem etwas dabei : - )

    Empfehlung:

    Ja

    Wirklich ein toller Kinderfilm, aber auch für Erwachsene, also vor Weihnachten noch schnell ab ins Kino, es lohnt allemal. Tolle Synchronstimme dank Hape Kerkeling und auch so, humorvoll und romantisch zu gleich !