Alexandria Testberichte

Alexandria
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Pro & Kontra

Vorteile

  • Ägyptische Kulturen entdecken

Nachteile / Kritik

  • hinterhältige Straßenhändler in der Hauptsaison zu warm und zu sehr übnerfüllt

Tests und Erfahrungsberichte

  • ALEXANDRIA - DIE PERLE DES MITTELMEERES

    Pro:

    s. B.

    Kontra:

    s. B.

    Empfehlung:

    Ja

    Gerne möchte ich Euch alle entführen in eine Stadt, die wie keine andere Triumph und Vergänglichkeit in sich vereint. Alexandria, die letzte Hauptstadt der ägyptischen Pharaonen. Alexander der Große gründete die Stadt im Nildelta 331 vor Christus. Auf dem Reißbrett wurde die Stadt geplant und nach einem Schachbrettmuster erbaut. Zu Ehren des griechischen Feldherrn Alexanders und der letzten Pharaonen Dynastie Ägyptens: den Ptolomäern.

    Doch zunächst geht es zurück in die Gegenwart in das moderne Alexandria wie ich es auf meiner Reise erlebt habe. Frühmorgens dümpelt unser Boot im Mittelmeer vor Alexandria. Ein feiner Nebel hat die Stadt, die jahrhundertelang das Mittelmeer
  • Entdecke Alexandria und Cairo

    Pro:

    Ägyptische Kulturen entdecken

    Kontra:

    hinterhältige Straßenhändler in der Hauptsaison zu warm und zu sehr übnerfüllt

    Empfehlung:

    Ja

    Kreuzfahrtschiffe legen auf ihrer Mittelmerrute meistens immer auch in Alexandria an. Alexandria ist die Hafenstadt von Cairo sagt man, obwohl zwischen den beiden Städten mehr als 150km liegen. Aber was sind 150 km in einem so riesigen Land wie Ägypten. Normalerweise ist ein Tag viel zu wenig um alles entdecken zu können, aber wenn eine professionelle Reiseleitung, wie auf den meisten Kreuzfahrtschiffen dahinter steckt, wird es ein perfekter Tag werden. Auf den Weg nach Kairo werden sie nicht das Gefühl haben, eine Stadt zu verlassen, denn die Autobahn liegt im Nildelta, ein wichtiges Anbaugebiet von Landwirtschaft und Viehzucht. Alles ist wunderbar grün und nur wenige hundert Meter weiter
  • Seefahrt 20: Landgang in Alexandria

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Der hier beschriebene Tag in Alexandria liegt fast ein halbes Jahrhundert zurück. Die Erlebnisse von einst sind aber, so denke ich, sehr typisch und vermitteln ein Bild des Landes und der damaligen Zeit. Es gab an Bord den Schnack: „Seemann müsste man sein, dann kann man von ferne Länder sehen.“
    Ich fuhr damals als Ingenieur-Assistent auf einem Dampfschiff einer Hamburger Reederei und habe jede Möglichkeit genutzt, um unbekanntes kennen zu lernen. In alten Briefen fand ich diesen Bericht:
    Am Nachmittag des 6.Mai 1956 näherte sich unser Schiff der ägyptischen Küste. Gegen 17:00 Uhr nahmen wir den Lotsen über, und eine gute halbe Stunde später lagen wir im Hafen von Alexandrien vor