Saro Sport Testberichte

Saro-sport
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 10/2011
Summe aller Bewertungen
  • Design:  gut
  • Sound:  gut
  • Qualität & Verarbeitung:  gut
  • Sicherheit:  hoch
  • Fahrkomfort:  sehr gut
  • Zuverlässigkeit:  sehr gut
  • Kostenaufwand:  sehr niedrig

Pro & Kontra

Vorteile

  • günstiger Preis schickes Design durchzugsstarker 2- Takter

Nachteile / Kritik

  • minderwertige Verarbeitung häufige Mängel schlechtes Servicenetz in Deutschland

Tests und Erfahrungsberichte

  • OldRip sagt zu Saro Sport

    • Design:  gut
    • Geschwindigkeit:  sehr schnell
    • Sound:  gut
    • Qualität & Verarbeitung:  gut
    • Sicherheit:  hoch
    • Fahrkomfort:  sehr gut
    • Zuverlässigkeit:  sehr gut
    • Kostenaufwand:  sehr niedrig
    • Besitzen Sie das Produkt?:  ja
    • Dauer des Besitzes & der Nutzung:  länger als 1 Jahr
    Ich fahre den Saro Sport seit mehr als 4 Jahren. Er hat mich nie im Stich gelassen. Läuft wie ein Uhrwerk. Habe nach ca. 1 Jahr ein offene CDI eingebaut. Jetzt verbraucht er nur noch die Hälfte an Benzin und läuft ohne Schwierigkeiten locker 80km/h! Würde ihn mir jederzeit wieder kaufen!
  • Billiger Chinaroller mit toller sportlicher Optik

    Pro:

    - günstiger Preis - schickes Design - durchzugsstarker 2- Takter

    Kontra:

    - minderwertige Verarbeitung - häufige Mängel - schlechtes Servicenetz in Deutschland

    Empfehlung:

    Nein

    Einleitung :

    Bei den heutige Spritpreisen überlegt man sich zweimal in wie weit man sich ein Auto leisten kann und möchte. Wir haben bereits ein Auto und ein zweites wollen wir nicht finanzieren. Wenn der eine jedoch das Auto benötigt und der andere nicht mit dem Fahrrad oder mit der Bahn fahren möchte bietet sich ein Roller an. Gerade ein 50 ccm Roller macht in einer Großstadt wirklich Sinn, ist kostengünstig im Unterhalt und macht wirklich richtig Spaß bei gutem Wetter im Sommer und Frühling. Ich hatte schon vor ein paar Jahren einen Roller den ich über 2 Jahre gefahren bin. Und das auch im Herbst, bei Wind und Wetter. Dann war eine Zeit lang Pause mit Rollerfahren, bis ich mir