Optima Pharm Otovent System Nasenstück + Luftmembrane

Optima-pharm-otovent-system-nasenstueck-luftmembrane
ab 8,48
Bestes Angebot
mit Versand:
ApoVia
11,86 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 11/2005

Preisvergleich

"OTOVENT GROSSPACKUNG 1 NASENST + 15 LUFTMEMBRANEN"
13,96 €¹
Versand ab 4,50 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  oft nicht vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  sehr schlecht
  • Information & Kundenservice:  schlecht
  • Preisniveau:  preiswert
  • Verpackung:  durchschnittlich
"OTOVENT GROSSPACKUNG 1 NASENST + 15 LUFTMEMBRANEN"
15,71 €¹
Versand ab 4,95 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  meistens vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  sehr gut
  • Information & Kundenservice:  gut
  • Preisniveau:  durchschnittlich
  • Verpackung:  sehr gut
"OTOVENT GROSSPACKUNG 1 NASENST + 15 LUFTMEMBRANEN"
16,18 €¹
Versand ab 1,98 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
Shopbewertung:
"OTOVENT GROSSPACKUNG 1 NASENST + 15 LUFTMEMBRANEN"
16,57 €¹
Versand ab 3,50 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  fast immer vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  sehr gut
  • Information & Kundenservice:  sehr gut
  • Preisniveau:  preiswert
  • Verpackung:  sehr gut
optima pharmazeutische gmbh otovent system 1 nasenstück+15 luftmembrane 1 stück
17,49 €¹
Versand ab 2,90 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  immer vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  sehr gut
  • Information & Kundenservice:  sehr gut
  • Preisniveau:  preiswert
  • Verpackung:  sehr gut
 
 
Otovent System 1 Nasenstück + 15 Luftmembrane, 1 St
18,79 €¹
18,79 EUR / 1St
Versand ab 4,50 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  immer vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  sehr gut
  • Information & Kundenservice:  sehr gut
  • Preisniveau:  preiswert
  • Verpackung:  sehr gut
Otovent®-System
16,84 €¹
Versand ab 3,95 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  immer vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  sehr gut
  • Information & Kundenservice:  sehr gut
  • Preisniveau:  preiswert
  • Verpackung:  sehr gut
OTOVENT System 1 Nasenstück+15 Luftmembrane
19,60 €¹
Versand ab 3,95 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
optima pharmazeutische gmbh otovent system 1 nasenstück +15 luftmembrane
20,25 €¹
Versand frei
 Zahlungsarten
 
optima pharmazeutische gmbh otovent 1 nasenstück + 5 luftmembrane, 1 st.
13,80 €¹
Versand frei
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  immer vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  sehr gut
  • Information & Kundenservice:  gut
  • Preisniveau:  durchschnittlich
  • Verpackung:  gut
Alle Angebote anzeigen

Produktbeschreibung

Optima Pharm Otovent System Nasenstück + Luftmembrane

PZN 04676409, 04902863
gelistet seit 11/2005

Allgemeine Informationen

Abgabehinweis rezeptfrei
Darreichungsform Kombipackung

Tests und Erfahrungsberichte

  • Für den richtigen Druck im Ohr...

    • Wirkung:  sehr gut
    • Verträglichkeit:  sehr gut
    • Nebenwirkungen:  sehr viele
    • Packungsbeilage:  sehr gut verständlich

    Pro:

    einfach und wirksam!

    Kontra:

    Wird das Modell von den Krankenkassen übernommen, oder nicht?

    Empfehlung:

    Ja

    Bericht über den Otovent®

    Was ist ein Otovent?
    Das Otovent dient ähnlich wie der Otobar zur Behandlung eines Mittelohrergusses.
    Festzustellen natürlich vom Kinderarzt und vom Hals-Nasen Ohrenarzt.

    Wie wir zu diesem Ballon kamen:
    Unsere Kinder hatten beide immer mal wieder Probleme mit dem Mittelohr. Ein Kind hatte es weniger schlimm als das Andere und damit die Ergüsse nicht operativ behandelt werden mußten bekamen wir vom HNO-Arzt damals ein ähnliches Produkt verschrieben. (Otobar)
    Damals gab es einige Schwierigkeiten bei der Übernahme der Kosten, weil die Krankenkassen diesen Artikel nicht für die Behandlung gegen einen Mittelohrerguss auf ihren Listen hatten.
    Der HNO-Arzt verschrieb beiden Kindern ein Otobar, jedoch verweigerte sich die Apotheke diesen Artikel als kostenlos heraus zu geben. Ich zahle damals selbst, denn schließlich will man den Kindern ja helfen und nicht schaden. Mit der Quittung ging ich dann zur Krankenkasse und stellte das Problem dar.
    So bekam ich die Kosten dann zurückerstattet.

    Ein Mittelohrerguss ist für Kinder manchmal eine lästige Angelegenheit. Nicht immer fällt es gleich auf, dass das Mittelohr mal wieder einen satten Erguss hat.
    Regelmäßig standen wir beim Kinderarzt auf der Matte. Schmerzen hatte der jüngste Sohn wohl schon, zeigte es aber nicht.
    Auffällig waren seine merkwürdigen Stolpereien um die Mittagszeit. Wir dachten immer das Kind ist müde. Den Schlaf hat er auch immer in vollen Zügen genossen. Schlimmer wurde es, wie er einfach los rante und auf keinerlei Rufe mehr reagierte. So standen wir dann auch immer wider beim HNO-Artzt auf der Matte.
    Mit knapp 3 Jahren wurde dann trotz Behandlung mit dem Otobar die OP fällig.
    Das war ein schlimmer Tag für den Kleinen und auch besonders für mich. Junior bekam diese Paukenröhrchen.

    Nach den Paukenröhrchen hieß es, das sie etwa 1 Jahr bis 1 ½ Jahre im Ohr bleiben werden.
    Toll, dachte ich, denn an diese Röhrchen waren einige Bedingungen geknüpft!
    In dem Alter nicht baden ohne Aufsicht. Kein Schaumbad in die Nähe des Ohres und auch kein Schwimmbad und der Kleine ist immer soooo gerne baden gegangen.
    Nach dem wir dann etwas über 1 Jahr mit diesen Paukenröhrchen unser Leben gestaltet haben, wurde
    1 Paukenröhrchen endlich entfernt. Zum abheilen der kleinen Wunde im Ohr gab es dann ein paar Tropfen.

    Das andere Röhrchen war leider noch zu fest und konnte nicht entfernt werden. Darauf hin durfte Junior noch ein weiteres halbes Jahr warten! Im Oktober war es dann so weit! Er war es los und wollte endlich schwimmen lernen, wie sein großer Bruder.

    Im November berichteten mir die Erzieher aus dem Kindergarten, das Unser Sohn „ nicht bei der Sache“ wäre. Ich merkte zu Hause das er einfache Dinge auch nicht hin bekam, so gingen wir wieder zum Arzt.
    Eine Überweisung zum HNO folgte.
    Nun war die Diagnose mal wieder ein Mittelohrerguss. Meine Gedanken ahnten was Schlimmes! „ Nicht schon wieder,“ dachte ich!
    So gab mir der HNO-Arzt dieses Mal einen OTOVENT mit!
    „Super,“ war mein weiterer Gedanke!
    „Üben sie täglich mehrmals mit dem Jungen. Sie kennen das Prinzip ja schon. Sollte es mit dem Mittelohrerguss nicht besser werden, werden wir über eine weitere OP nachdenken müssen!“ So waren die Worte des Arztes!

    Hm, das waren Worte, die ich nicht wirklich hören wollte, denn die Erinnerung an den Tag der OP war mir keine gute Erinnerung!
    Leider ist vom hören sehr viel abhängig und so erklärte ich meinem nun 5-jährigen Sohn wie wichtig es wäre mit dem Otovent täglich zu üben, damit er nicht wieder zur Operation muss


    == Nun aber zum eigentlichen OTOVENT®: ==

    Der Inhalt: Plastikteil zum pusten und 5 Ballons

    Das Gerät besteht aus einem weißen Plastikteil, welches an einem Ende aussieht, wie eine Kugel und am anderen Ende ist ein etwas breiterer Ring. An diesem Ende muß nun der Nasenballon aufgestülpt wird! Der Ballon ist weiß und hat einen roten Schriftzug drauf (vom Hersteller)
    Der Ballon wird auch Membran genannt. Er sieht halt aus wie ein Luftballon und hat einen verstärkten Rand.
    Das Kind soll nun an dem vorderen Ende mit einem Nasenloch in diese Plastikkugel, mit der Nase rein pusten. Dabei wird ein Nasenloch zu gehalten! Das Kind soll den Ballon auf Apfelsinen Größe aufpusten! Welche Seite ist in dem Moment ganz egal! Wir machen immer beide Seiten 2- 3 mal hintereinander.


    Kosten:
    Wir haben diesen OTOVENT natürlich ohne weitere Ersatzballons bekommen, weil es ja ein Musterstück war, die komplette Packung als 1 Nasenstück und 5 Ballos kosten in meiner Apotheke etwa 10,-€. Die Ersatzmembranen (also die Ballons) kosten ungefähr 6,-€.

    Anwendung:
    Nach etwa 20 Anwendung soll der Nasenballon gewechselt werden! Der erste Versuch kostete etwas Anstrengung, ist aber auf Anhieb gelungen!
    20 Anwendungen hat der erste Ballon leider nicht erlebt. So mußte ich mich also um Ersatz kümmern.
    Wichtig dabei ist, dass man keinen Sofort-Erfolg erwarten darf. Man braucht halt Geduld!
    Der Nasenballon dien zum Druckausgleich. Eigentlich könnte man auch die Nase zu halten und einfach pusten.
    Für Erwachsene ist das einfach, für Kinder jedoch nicht, deswegen gibt es diese Ballons, damit Kinder zum einen sehen, was sie mit dem Ballon gerade machen zum zum zweiten werden sie vom Druckausgleich abgelengt. Wir Erwachsene merken dass zum Beispiel, wenn wir gähnen und plötzlich die Ohren knacksen, oder wenn man mit dem Auto durch einen Tunnel fährt und die Ohren plötzlich Geräusche machen, weil ein anderer Druck herrscht.


    Worauf sollte man noch achten?
    Die Nase soll natürlich frei sein, wenn damit behandelt wird, obwohl das meist gar nicht so einfach ist!
    Meistens sind die Kinder erkältet und dann sind Nase, Ohren und Hals meistens zusammen beeinträchtigt!
    Der Nasen Ballon sorgt also dafür, das auf natürliche Art und Weise ein Druckausgleich geschaffen wird. Die “Kanäle” frei werden und die Verstopfung sich löst. Besserung ist zu sehen, wenn die Ohren “auslaufen“.
    Natürlich sollte auch nicht jeder den Nasenballon benutzen, sondern nur der Jenige, der auch das Utensil verschrieben bekommen hat, so wird die Übertragung der Erkältungsvieren im direkten Sinne aus dem Wege gegangen. Vieren sind bei einer Erkältung zwar da, aber mann nimmt ja auch nicht das Taschentuch von irgend wem sondern benutzt ein Neues.
    Reinigen sollte man das Nasenstück auch. Man kann es einige Minuten im heißen Wasserbad liegen lassen, oder man besorgt sich Alkoholtücher in der Apotheke. Damit kann man das Nasenstück auch desinfizieren.


    Gesamt Urteil:
    Ich finde den OTOVENT genau so gut wie das Modell, was wir als erstes hatten (den Otobar). Es gibt hier wirklich nur Positives zu berichten. Ob die Krankenkassen dieses Model als Rezept übernommen hätte kann ich bei diesem Artikel leider nicht berichten, denn es war ein Musterstück vom Arzt! Ich bin froh, das auch für uns diese Möglichkeit mal bestand etwas kostenfrei und ohne Stress zu bekommen.
    Auf alle Fälle ist dies ein wichtiger Artikel um eine OP zu vermeiden. Nicht immer kommt man leider drum herum, aber man kann dem Mittelohrerguss gut entgegenwirken und erspart sich so Manches!



    Vielen Dank für die zahlreichen Lesungen, Eure Meinung zum Bericht und Eure Wertung!

    ©lila25l im Januar 2009

Optima Pharm Otovent System Nasenstück + Luftmembrane im Vergleich