Tapezierbürste

ab 3,50
Bestes Angebot
mit Versand:
Amazon Marketplace
4,88 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 12/2011

Preisvergleich

Tapezierwischer PPN mit Griffloch Tapetenstreicher Tapezierbürste Tapetenbürste
3,50 €¹
Versand ab 4,90 €
 
haesa_working_t...
(10866
Gelbe Sternschnuppe für 10.000 - 24.999 Bewertungspunkte
)
Verkäufer mit Top-Bewertung
99,9% 99,9% Positive Bewertungen
Tapezierbürste Tapetenbesen Tapezier Tapeten Maler Bürste Besen Streicher Hell
3,95 €¹
Versand ab 4,90 €
 
baumarkt-24
(5924
Grüner Stern für 5000 - 9999 Bewertungspunkte
)
Verkäufer mit Top-Bewertung
99,4% 99,4% Positive Bewertungen
Tapezierbürste Tapetenbesen Tapezier Tapeten Maler Bürste Besen schwarz Holz
3,95 €¹
Versand ab 4,90 €
 
baumarkt-24
(5924
Grüner Stern für 5000 - 9999 Bewertungspunkte
)
Verkäufer mit Top-Bewertung
99,4% 99,4% Positive Bewertungen
Nespoli Tapezierbürste 24 x 6,2 cm 1000-645
3,99 €¹
Versand ab 4,00 €
 
impex_baumarkt_...
(9739
Grüner Stern für 5000 - 9999 Bewertungspunkte
)
Verkäufer mit Top-Bewertung
100% 100% Positive Bewertungen
mako profi tapezierbürste tapetenbürste mit kunsthaar 235x65 mm
4,88 €¹
Versand frei
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  immer vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  sehr gut
  • Information & Kundenservice:  gut
  • Preisniveau:  durchschnittlich
  • Verpackung:  gut
Profi Tapezierbürste Tapetenbürste 235x65 mm mit reinem Rosshaar
5,89 €¹
Versand ab 4,99 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  immer vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  sehr gut
  • Information & Kundenservice:  gut
  • Preisniveau:  durchschnittlich
  • Verpackung:  gut
noelle tapezierbürste pvc 235mm nr.5065.00 nölle
5,99 €¹
Versand frei
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  immer vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  sehr gut
  • Information & Kundenservice:  gut
  • Preisniveau:  durchschnittlich
  • Verpackung:  gut
unbekannt roller tapezierbürste
7,99 €¹
Versand ab 3,99 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  immer vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  sehr gut
  • Information & Kundenservice:  gut
  • Preisniveau:  durchschnittlich
  • Verpackung:  gut

Produktbeschreibung

Tapezierbürste

EAN 4002625012082, 4002168801044, 4001438001498, 4002168802546, 4002625012044, 4102440901551, 4013307314660
gelistet seit 12/2011

Allgemeine Informationen

Typ Bürste

Tests und Erfahrungsberichte

  • Gebürstet!

    Pro:

    präzises arbeiten, Qualität

    Kontra:

    nichts

    Empfehlung:

    Ja

    Hallo liebe Leser!

    Heute stelle ich euch noch ein sehr wichtiges Malerutensil vor. Jeder, der selber tapeziert besitzt solch ein Werkzeug. So natürlich wir auch, denn wir tapezieren immer selber, mein Mann ist da unser Supertalent und ich bin sehr zufrieden mit ihm, als auch mit unserer

    »Tapezierbürste«.

    Wozu benötigt man die Tapezierbürste?

    Eine Tapezierbürste wird zum Glattstreichen der aufgeklebten Tapete benötigt. Sie verhindert bzw. vermeidet das Entstehen von unliebsamen Luftblasen.

    Gekauft haben wir die Maler- und Tapezierbürste vor einigen Jahren im Baumarkt. Was sie zu dieser Zeit gekostet hat, weiß ich nun wirklich nicht mehr. Aber die Welt kostet so ein Teil nicht, man bekommt schon sehr preiswerte Bürsten im Handel. Nach oben ist da natürlich alles offen, es gibt auch sehr teure.

    Aussehen:

    Unsere Tapezierbürste ist ein viereckiges Ding, besitzt einen genauso großen Holzgriff für das perfekte Festhalten und unten sind die weichen Borsten aus reinem Rosshaar. Also ein dickes Holzbrett und eingelassene Borsten. Die Maße sind 235x65 mm.

    Meine Erfahrungen:

    Wir besitzen diese Bürste schon einige Jahre und sie funktioniert noch immer super. Na klar sehen die Borsten nicht mehr so gut aus, wie nach dem Kauf, aber das müssen sie auch nicht. Dank der guten Qualität arbeitet sie auch nach so langer Zeit immer noch gut und verhindert, dass sich hinter der frisch angeklebten feuchten Tapete Blasen bilden.
    Vielleicht gibt es Leute unter euch, die nicht wissen wie das funktioniert. Also, wenn ich dann mal das tapezieren selber übernehme, weil mein Mann nicht da ist, werde ich euch meine Handgriffe einmal beschreiben. Nach dem die zu beklebenden Wände sauber von restlicher alter Tapete ist, schneide ich meine neue Tapete maßgerecht zu. Nun in einem Eimer den Kleber angerührt, ihn quellen lassen und los geht es. Mit meiner Wanddeckenbürste trage ich den Kleber auf die Bahnen auf, lege diese zusammen, damit sie ordentlich weichen können, dann lassen sie sich besser aufkleben. Die Wand, die beklebt wird streiche ich auch noch separat mit Kleber ein. Nun die 1. Bahn auseinander geklappt und an die Wand gebracht. Dazu klebe ich erst den oberen Rand unter der Zimmerdecke an. Nun kommt die Tapezierbürste zum Einsatz. Mit der Bürste in der Hand geht es ans Werk. Der Holzgriff liegt gut und sicher in der Hand. Nun streiche ich mit der Bürste erst über den Rand, den ich schon angeklebt habe, damit die Bahn hält und nicht gleich wieder abfällt. Nun streiche ich die Bahn Stück für Stück nach unten fest an die Wand. Dabei streiche ich die Luftblasen darunter raus. Man streicht aber nicht nur runter, sondern auch seitwärts. Das macht man so lange, bis zum einen die Tapete an der Wand klebt und zum anderen die Blasen rausgestrichen sind. Dabei vor allem gut die Ränder überbürsten. Das macht man dann mit jeder einzelnen Tapetenbahn. Mit der Bürste bekommt man gut Falten, die sich eingeschmuggelt haben beim Kleben, raus. Dazu einfach die Falte in Richtung Tapetenrand bürsten. Das geht eigentlich leicht, wenn man die Tapetenbahn gut hat weichen lassen.
    Ich muss nur noch erwähnen, dass die Tapezierbürste nur für den Innenbereich geeignet ist. Aber was will man denn auch im Freien für Tapete kleben?

    Kommen wir noch zur Reinigung. Die ist natürlich auch wichtig, denn sonst hat man nicht lange seine Freude an dieser Bürste. Dazu muss man warmes Wasser nehmen und die Borsten gut vom hängengebliebenen Kleber befreien. Hat man vom Holzgriff und aus den Borsten den Kleber rausgewaschen, heißt es nun die Bürste gut trocknen lassen. Ich lege die Borste dann immer auf ausgelegtes Zeitungspapier. Dieses zieht schnell die Feuchtigkeit aus den Borsten. Die Borsten trocknen so schneller. Das Holzbrett hat bisher noch keinen Schaden genommen, ist nicht aufgequollen oder hat die Borsten rausfallen lassen.

    Fazit:

    Dieser kleine Helfer bei der Renovierung ist schon ein langlebiges Teil. Bei uns hat sie schon einige Malerarbeiten, mit einigen Zimmern und vielen vielen Tapetenbahnen überstanden und sieht immer noch recht gut aus. An seiner Funktionalität hat sie nichts verloren. Verlässlich, gutes Ergebnis, lange haltbar, leichte Reinigung und gutes Halten in der Hand wird gewährleistet. Wir sind zufrieden mit der Tapezierbürste. Die Holzgriff hat sich nicht verzogen, die Borsten sind alle noch da (habe sie aber nicht gezählt) nur ein wenig zur Seite sind sie gebogen, aber das stört nicht.

    Ich kann sie mit ruhigem Gewissen weiter empfehlen und vergebe bei dieser guten Verarbeitung und der Langlebigkeit auch alle 5 Sterne der Zufriedenheit.
    Ich hoffe, ich konnte mit meinem Bericht weiter helfen und alle Unklarheiten aus dem Wege räumen.

    Ich bedanke mich für das Interesse, für die Lesungen und Bewertungen.
    Diesen Bericht schrieb für euch minasteini, die auch die Fotos dazu machte. Bis zum nächsten Mal, liebe Grüße aus Potsdam.

Tapezierbürste im Vergleich