Amazon Kindle Paperwhite

ab 89,00
Bestes Angebot
mit Versand:
eglobalcentral-gb
109,99 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 09/2012

Preisvergleich

Amazon Kindle Paperwhite 4GB WiFi (US 2015 version, 300ppi)
109,99 €¹
Versand frei
 
eglobalcentral-gb
(26901
Türkise Sternschnuppe für 25.000 - 49.999 Bewertungspunkte
)
Verkäufer mit Top-Bewertung
97,8% 97,8% Positive Bewertungen
Amazon Kindle Paperwhite 2018 8GB mit Spezialangeboten, schwarz - Neu & OVP
118,88 €¹
Versand ab 4,90 €
 
technik-guensti...
(9169
Grüner Stern für 5000 - 9999 Bewertungspunkte
)
Verkäufer mit Top-Bewertung
100% 100% Positive Bewertungen
Kindle Paperwhite E-Book Reader
119,00 €¹
Versand ab 4,99 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
 
AMAZON Kindle Paperwhite 8GB
119,97 €¹
Versand frei
 
medimax-limburg
(1840
Roter Stern für 1000 - 4999 Bewertungspunkte
)
Verkäufer mit Top-Bewertung
99,5% 99,5% Positive Bewertungen
Amazon Kindle Paperwhite (10. Generation) 8GB, WLAN
124,00 €¹
Versand frei
 
tb-online-shop
(31320
Türkise Sternschnuppe für 25.000 - 49.999 Bewertungspunkte
)
Verkäufer mit Top-Bewertung
100% 100% Positive Bewertungen
Amazon Kindle Paperwhite (10. Generation) 8GB, WLAN *NEU&OVP * ~jetzt wasserfest und mit doppeltem Speicherplatz~
124,00 €¹
Versand frei
 
lu-wave-shop
(13536
Gelbe Sternschnuppe für 10.000 - 24.999 Bewertungspunkte
)
Verkäufer mit Top-Bewertung
99,9% 99,9% Positive Bewertungen
Amazon Kindle Paperwhite 8GB (B07747FR44) E-Reader inkl. Spezialangebote
129,96 €¹
Versand frei
 
boomstore
(36938
Türkise Sternschnuppe für 25.000 - 49.999 Bewertungspunkte
)
Verkäufer mit Top-Bewertung
99,5% 99,5% Positive Bewertungen

Produktbeschreibung

Amazon Kindle Paperwhite

EAN 0848719056594
gelistet seit 09/2012

Allgemeine Informationen

Bilddiagonale 6 Zoll
Display-Typ E-Ink
Gewicht 213 Gramm
Maximale Auflösung 1024 x 768 Pixel
Speicherkapazität 2 Gigabytes

Ausstattung

Bluetooth-Schnittstelle nicht vorhanden
Darstellbare Farben 16 Graustufen
Farbdisplay nicht vorhanden
Integriertes UMTS nicht vorhanden
MP3-Wiedergabe nein
Speicherkarten-Steckplatz nicht vorhanden
Sprachverarbeitung nicht vorhanden
Tastatur nicht vorhanden
Touchscreen vorhanden
WLAN Schnittstelle vorhanden

Tests und Erfahrungsberichte

  • joy sagt zu Amazon Kindle Paperwhite

    • Handhabung & Komfort:  sehr gut
    • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
    • Display:  sehr gut
    • Menüführung:  sehr gut
    • Akkulaufzeit:  sehr lang
    • Design:  gut
    • Gewicht:  sehr leicht
    Ich finde das e-book wirklich toll . Es bietet , ich glaube, für rund 5000 Bücher platz und ist super leicht zu handhaben.Außerdem ist die Akku lauf zeit wirklich toll. Mann lädt es einmal auf und kann direkt (ein paar Wochen ) lesen.
  • Ich kann auch im Dunkeln ohne Lampe lesen :)

    • Handhabung & Komfort:  gut
    • Qualität & Verarbeitung:  gut
    • Display:  gut
    • Menüführung:  gut
    • Akkulaufzeit:  sehr lang
    • Design:  gut
    • Gewicht:  leicht

    Pro:

    Helligkeit - Einstellungsmöglichkeiten, Akkulaufzeit, Preis-Leistung

    Kontra:

    ggf.: fehlende Knöpfe zum blättern (dies erfolgt ausschließlich über Touch), [Farbe fehlt ]

    Empfehlung:

    Ja

    == allgemeine Einleitung ==

    Wer gerne und viel liest, der kennt bestimmt vor allem bei Umzügen und im Urlaub das Problem eines oder gar mehrerer schwerer Bücher bzw. den so unvermeidbaren Verzicht des Lesens im Urlaub oder auf Reisen.

    Da bietet sich ein Gerät, auf dem man mehrere hunderte bis tausend Bücher speichern und somit ständig abrufen und lesen kann, doch geradezu an.

    Vor allem, wenn man z.B. als Schüler/in oder Student/in nicht allzu viel Geld zur Verfügung hat, kann man trotzdem auf seine Büchersammlung bestehen, die man dank des Kindle Paperwhite als Lesegerät auch jederzeit bei sich tragen
  • Umstieg?

    • Handhabung & Komfort:  gut
    • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
    • Display:  sehr gut
    • Menüführung:  gut
    • Akkulaufzeit:  lang
    • Design:  gut
    • Gewicht:  durchschnittlich

    Pro:

    sb

    Kontra:

    sb

    Empfehlung:

    Ja

    Ich war ja einer der Ersten die es wagten nen Kindle auszuprobieren. Dennoch blieb ich beim klassischen Lesen. Im Endeffekt passte mir das Lesen mit dem Kindle nicht. Ich lese auch gerne draußen und da störten mich die unklaren Texte bei Sonnenlicht.

    Zu meinem Geburtstag bekam ich ua dann aber einen Kindle Paperwhite geschenkt und den probierte ich dann doch intensiv aus.Daten:
    Display 15 Zentimeter (6 Zoll) Paperwhite-Display mit integrierter Beleuchtung, 212 ppi, optimierten Schriftarten, 16 Graustufen
    Abmessungen 169 mm x 117 mm x 9,1 mm
    Gewicht 213 Gramm
    Systemanforderungen Keine, die Verbindung ist drahtlos und es wird kein Computer
  • -- Kindl(e) - mein ständiger Begleiter --

    • Handhabung & Komfort:  sehr gut
    • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
    • Display:  sehr gut
    • Menüführung:  sehr gut
    • Akkulaufzeit:  sehr lang
    • Design:  sehr gut
    • Gewicht:  sehr leicht

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    ==Vorgeschichte==

    Wer des öfteren bei mir liest, wird wissen, dass ich sehr, sehr gerne lese. Ich habe schon einige Berichte über diverse Bücher geschrieben, aber auch ein Bericht über die Kindle App fürs iPad war schon dabei.
    Am liebsten lese ich aber immernoch auf einem Gerät, dass ich nun schon ca. ein knappes Jahr besitze. Es handelt sich dabei um einen eBook Reader, den ich kaum noch aus der Hand lege. Es ist der '''amazon Kindle Paperwhite''' für den ich mich vor einem knappen Jahr entschieden habe.
    In diesem Jahr habe ich nun schon weit mehr als 40 neue Bücher in meinem Kindle Archiv eine stattliche Zahl, die sicherlich auch
  • Sehr guter eBook Reader

    • Handhabung & Komfort:  gut
    • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
    • Display:  gut
    • Menüführung:  sehr gut
    • Akkulaufzeit:  sehr lang
    • Design:  sehr gut
    • Gewicht:  leicht

    Pro:

    Vieles (Genauer in meinem Erfahrungsbericht

    Kontra:

    Schatten am unteren Displayrand, Beleuchtung lässt sich nicht vollkommen ausschalten

    Empfehlung:

    Ja

    Produktinformationen:
    Hersteller: Amazon
    Display: 6 Zoll, integrierte Beleuchtung, 212 PPI (Auflösung)
    Konnektivität: GRATIS 3G, WLAN
    Speicherplatz: intern 2GB und unbegrenzter Speicherplatz für alle Amazon-Inhalte, die man besitzt
    Maße: 169 mm x 117 mm x 9,1 mm
    Gewicht:222g
    Akkulaufzeit (ohne WLAN Nutzung): 2 Monate
    Web: Beta, WebKit Browser
    Bedienung: Multi Touch

    Zu meiner Erfahrung mit dem Produkt:
    BEDIENUNG:
    Die Bedienung ist einfach gestaltet. Das Menü ist übersichtlich, der Touchscreen funktioniert hervorragend und die Ersteinrichtung ist schnell erledigt.

    DISPLAY UND
  • Mein Kindle Paperwhite

    • Handhabung & Komfort:  gut
    • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
    • Display:  gut
    • Menüführung:  gut
    • Akkulaufzeit:  lang
    • Design:  sehr gut
    • Gewicht:  leicht

    Pro:

    Beleuchtetes Display, leichte Bedienung, lange Akkulaufzeit

    Kontra:

    Beleuchtung etwas ungleichmäßig, e - Pub Format wird nicht unterstützt

    Empfehlung:

    Ja

    Heute möchte ich Euch den neuen Kindle Paperwhite vorstellen, den ich jetzt seit 3 Wochen besitze.

    Der neue Kindle Paperwhite verdankt seinen Namen der 4 im Bildschirm eingearbeiteten LEDs, die auf maximaler Einstellung einen weißen Hintergrund, wie auf einem weißen Blatt Papier darstellen können.

    Das Gerät wiegt leichte 220 Gramm, hat ein 6 Zoll E-Ink-Display mit einer Auflösung von 1.024 x 758 Pixel und einen Speicher von 2 GB. Die Buchstaben werden buchählich - auch in neuen Schriftarten - dank der 212 dpi dargestellt.Den Kindle Pap-erwhite gibt es für 129 Euro mit WLAN oder für 189 Euro mit WLAN und UMTS, wobei
  • Viel Licht und ein wenig Schatten

    • Handhabung & Komfort:  gut
    • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
    • Display:  gut
    • Menüführung:  gut
    • Akkulaufzeit:  sehr lang
    • Design:  sehr gut
    • Gewicht:  leicht

    Pro:

    Lesequalität, Verarbeitung, viele kostenlose Kindle Ausgaben

    Kontra:

    ePub wird nicht unterstützt, Lichthof am unteren Rand

    Empfehlung:

    Ja

    EBook Reader Kindle Paperwhite

    ** Gründe für die Auswahl dieses Lesegeräts **

    Der eReader war als Geburtstagsgeschenk für meine Frau gedacht. Daher kam entsprechend ihren Wünschen nur ein 6 Zoll Gerät in Frage. Des weiteren sollte es möglichst nah dem Lesebild eines gedruckten Buches kommen.  Das hieß, nur ein Gerät mit der Technologie E-Ink Display erfüllt auch diese Anforderung.

    Weitere Kriterien waren einfache Bedienbarkeit, lange Akkuleistung, schnelle einfache Aufladbarkeit des eingebauten Akkus, ein schönes Design, eine stabile aber auch schöne Hülle. Hinzu war noch die

    W-LAN zur schnellen einfachen Übertragung von Büchern spielte bei den Vorüberlegungen keine Rolle, ein USB-Anschluss zur Übertragung von Büchern vom PC auf den eReader ist heutzutage eh selbstverständlich. Der eReader sollte etwas Besonderes sein und sich von anderen durchaus abheben. Multimediafunktionen waren ausdrücklich von meiner Frau nicht erwünscht, wenngleich nicht völlig ausgeschlossen worden.

    Für mich spielte bei der endgültigen Wahl eine nicht geringe Bedeutung, dass ich bei amazon.de für unseren PC und für unser Netbook die Lese App Kindle für PC seit längerer Zeit installiert habe und bereits zahlreiche Bücher, besonders aus dem Bereich Klassik und Weltliteratur, uns zur Verfügung stehen. Auch zeitgenössische Literatur konnte zu verschiedenen Anlässen an bestimmten Tagen von amazon.de kostenlos heruntergeladen werden. Alle diese Bücher würden auf einem Kindle Gerät sofort kostenfrei zur Verfügung stehen.

    Für ein Gerät aus der Nicht-Kindle Familie sprach zunächst noch das weiter verbreitete ePub Format, welches auch von Öffentlichen Büchereien genutzt wird.Da ich jedoch eine Möglichkeit gefunden hatte, dieses Format ins Kindle lesbare Format mobi zu konvertieren, standen somit auch meine für den eLyricon Reader erstandenen eBooks selbst mit DRM für ein Kindle Gerät als Lesestoff zur Verfügung.

    Alle diese Gründe sprachen für den über amazon.de massiv beworbenen eReader Kindle Paperwhite, wobei ich inzwischen den Kindle Paperwhite 3G vorziehen würde, doch dazu mehr bei den praktischen Erfahrungen.

    ** Bestellvorgang **

    Mitte Oktober online bestellt, wobei die Bestellung aus 3 Teilen bestand, das eigentliche Lesegerät, die Amazon Kindle Paperwhite Lesehülle (nur geeignet für Kindle Paperwhite) und dem Netzteil für eReader, wurde die Lieferung für Anfang Dezember angekündigt, so dass ich dafür unsere Adresse nach unserem Umzug angab.

    Doch kontinuierlich wurden die Lieferdaten nach vorne verlegt. Leider wurde man davon erst nach Verschicken informiert. Daher traf das Netzteil 12 Tage vor unserem Umzug an unserer zukünftigen Adresse ein. Letztlich war das aber kein Nachteil, denn dadurch stellte ich fest, dass nach der Beschreibung zu urteilen, mein vorhandenes Netzteil für meinen eLyrikon Reader auch für das Kindle Gerät geeignet ist. Das zu früh versandte Netzteil wurde nicht abgeholt, ging zurück und der Betrag wurde mir wieder gut geschrieben.

    Auch die Lederhülle traf früher (20.11.) ein, das Lesegerät schließlich am 28.11.Die Bezahlung erfolgte über Geschenkgutscheine (toll, dass man so lange nicht geliefert worden war auch nachträglich noch Geschenkgutscheine für die Bestellung verwenden konnte) und über Kreditkarte. Vom Gesamtbestellwert 129 Euro plus 34,99 für die besondere Lederhülle, also 163,99 konnte ich insgesamt 86,99 über Geschenkgutscheine verrechnen lassen.

    Alle Teile trafen wie gewohnt gut und sicher verpackt wenngleich sozusagen verfrüht ein. Doch das muss kein Nachteil sein.

    ** Anspruch und Wirklichkeit **

    Amazon.de bewirbt seinen Reader wie folgt:

    "Der fortschrittlichste eReader der Welt - Touchscreen mit höherer Auflösung, schärferen Kontrasten, integrierter Beleuchtung und acht Wochen Akku-Laufzeit Die patentierte, integrierte Beleuchtung erhellt den Bildschirm und sorgt für optimales Lesevergnügen unter allen Bedingungen. So sieht das Kindle Paperwhite-Display unter verschiedenen Lichtverhältnissen aus

    · Paperwhite verfügt über 62% mehr Pixel, die dem Gerät eine unübertroffene Auflösung verleihen

    · 25% bessere Kontraste sorgen für gestochen scharfen, dunklen Text

    · Sogar bei hellem Sonnenlicht sind Texte und Bilder auf dem Paperwhite klar und gestochen scharf, ohne Spiegeleffekte

    · Neue, von Hand abgestimmte Schriftarten

    · Bis zu acht Wochen Akku-Laufzeit, selbst bei eingeschalteter Beleuchtung

    · Speichert bis zu 1.100 Bücher – tragen Sie Ihre persönliche Bibliothek immer bei sich

    · Mit der neuen Funktion “Time to Read“ wird Ihre Lesegeschwindigkeit gemessen. Paperwhite errechnet daraus, wie lange es noch dauert, Ihr Kapitel zu beenden

    · Riesige Auswahl an Büchern – Tausende kostenloser Klassiker

    · Kindle-Leihbücherei – Mit einer Amazon Prime-Mitgliedschaft können Kindle-Besitzer mehr als 200.000 Kindle eBooks kostenlos und ohne Rückgabefrist ausleihen, einschließlich aktueller und früherer Bestseller-Titel aus dem Kindle-Shop sowie alle sieben Bände der Harry-Potter-Reihe"

    Ob es der fortschrittlichste eReader der Welt ist, sei offen gelassen, dazu fehlen mir Vergleichsmöglichkeiten. Doch ein Schwachpunkt ist gerade die so gepriesene, patentierte, integrierte Beleuchtung. Etwas Gutes vorweg, man braucht sie recht selten, weil selbst in der Einstellung 0 von 20, also eigentlich ausgeschaltet, man in den meisten Fällen ein sehr gutes Lesebild erhält, egal ob die Lichtverhältnisse schwanken.

    Ab Beleuchtungsstufe 10 aufwärts, also im nahezu oder völlig dunklen Raum ohne weitere Lichtquellen entsteht am unteren Rand ein sogenannter Lichthof, d.h. dunkle Flecken, die eben nicht zum Lesevergnügen beitragen.Dies kann man auf den Beispielseiten (Dunkler Raum, schwach und hell erleuchtetes Display) über amazon.de auch vorher gut erkennen.

    Die Beispiele für das Tageslicht sind nicht besonders realistisch, denn hier ist der Hintergrund eher leicht grau statt papierweiß, wenngleich sehr angenehm im Kontrast von Schrift und Hintergrund für die Augen. Benutzt man eine Leselampe können je nach Lichteinfallswinkel auch leichte Spiegelungen des Displays auftreten, die jedoch leicht zu korrigieren bzw. aufzuheben sind.Insgesamt wirkt auf mich das Lesen sogar angenehmer als bei gedruckten Buchausgaben. Kontraste und Schärfe entsprechen in der Qualität weitgehendst den Werbeversprechen.

    Die 6 wählbaren Schriften, eine siebte Option ist je nach eBook noch die Verleger-Schriftart, reichen völlig. Im Schriftmenu lassen sich diese noch in 8 Größen einstellen, beim Zeilenabstand sind 3 Einstellungen möglich, genauso wie bei den Seitenrändern. Zu enge, kleine Schriften mit zu wenig Rand im Buch gehören also der Vergangenheit an.Doch auch Bilder, z.B. in Comic Büchern wie Gregs Tagebuch, lassen sich durch eine Lupenfunktion optimal der Seite anpassen.

    Die Akkulaufzeit, abhängig vom Umfang der genutzten Funktionen, dürfte eher länger als die in Aussicht gestellten 8 Wochen sein. Nach 6 Wochen Nutzung und bisher 7 auf dem eReader gelesenen Büchern war bisher noch keine zweite Aufladung notwendig. Die Akkuanzeige (könnte ruhig etwas größer und genauer sein) liegt noch bei ca. 50%.Der interne Speicher umfasst theoretisch 2 GB, doch stehen davon gleich nach Inbetriebnahme nur 1,33 GB zur Verfügung.

    Ob das nun 1100 Bücher sind, hängt von der Größe der eBook Dateien ab. Eigentlich müsste bei einer Durchschnittsgröße von 1 MB wesentlich mehr Bücher abspeicherbar sein. Eine Speichererweiterung über eine Speicherkarte ist beim Kindle Paperwhite aus welchen Gründen auch immer nicht vorgesehen.Die Funktion Time to Read gibt relativ zuverlässig links unten die Restlesezeit im Kapitel, manchmal auch fürs ganze Buch an, rechts unten ist der Prozentsatz der gelesenen Seiten erkennbar. Für mich treffen diese Angaben bisher relativ genau zu. Natürlich braucht man dies nicht unbedingt.

    Tausende kostenlose Klassiker, das stimmt tatsächlich und es trifft sogar nicht nur auf Klassiker zu. Man kauft sie für 0 Euro und sie stehen einem blitzschnell zur Verfügung. Die Leihbücherei über einen Prime Account stellt mehr eine Ergänzung zu den anderen Vorteilen dieser amazon.de Leistung dar und lohnt sich nur für die Leihfunktion nicht. Sie funktioniert aber recht problemlos, wobei zu Beginn Touch Screen Bedienungsprobleme die Auswahl erschwerten, doch inzwischen half das gründliche Lesen des im eReader integrierten Kindle - Benutzerhandbuchs über einige Klippen hinweg.

    Zusammenfassend, natürlich ist in der Werbung einiges zu positiv dargestellt, doch der größte Teil der Versprechungen kann durchaus als gehalten eingestuft werden.

    ** Praktische Erfahrungen **

    Eigentlich sollten Hülle und eReader in einem Stück verkauft werden, denn die Hülle ist nicht nur ein ausgezeichneter Schutz, sondern schaltet den eReader automatisch beim Öffnen dieser Hülle ein bzw. beim Schließen aus.           Das Einpassen geht etwas schwer, das Herausnehmen noch komplizierter. Daher sollte man den eReader am besten fest in der Hülle belassen. An den USB-Anschluss kommt man auch bei geschlossener Hülle durch eine Aussparung sehr gut heran.

    Schwieriger gestaltete sich bei mir zunächst der WLAN Anschluss. Zwar wurden nach Tippen auf das Einkaufswagensymbol alle verfügbaren Netzwerke angezeigt, doch gab ich über die virtuelle Tastatur prompt das verlangte Passwort für die Fritzbox ein, wobei das Gerät aber nicht das Passwort wollte sondern den Netzwerkschlüssel, eine 16 Zeichen Kombination. Da hier weder einmal Groß i und klein L fast gleich aussehen I und l, bei manchen Schriften gar nicht zu unterscheiden sind, brauchte ich einige Versuche, bis ich endlich die richtige Kombination eingegeben hatte. Das Past & Copy ließ sich hier leider nicht nutzen.

    In einem Hotel scheiterte ich völlig. Zwar konnte ich Usernamen und Passwort problemlos eingeben, doch das Anklicken der AGBs und der Einwilligungskästchen war partout nicht möglich. Aus diesen Erfahrungen heraus wäre es für die Nutzung der WLAN Funktion doch besser gewesen, den Kindle Paperwhite 3G zu kaufen, da man hier zusätzlich zum selbst gewählten WLAN noch eine kostenlose 3G-Mobilfunkverbindung von amazon.de zur Verfügung hat.

    Nachdem die WLAN Verbindung hergestellt war, wurden blitzschnell sämtliche Titel meines Kindle Accounts angezeigt. Erst wenn man den Titel anwählt, wird er von der Cloud auf das Gerät übertragen. Auf der Cloud sind zur Zeit noch 37 nicht übertragene Titel, auf dem Gerät, also auf dem eReader abgespeichert, sind zur Zeit 36 Bücher.Nach Beenden eines Buchs wird man zu einer Bewertung (Sterne bis 5 antippen) gebeten. 5 Empfehlungen ähnlicher Bücher sind in diesem Bedienungsfeld noch aufgeführt.

    Damit diese Empfehlung weitergeleitet wird, müsste man sich bei einem sozialen Netzwerk anmelden. Da ich bei Facebook registriert bin, wollte ich es ausprobieren und rief die Funktion Konto verknüpfen auf. Trotz richtiger Eingaben von E-Mail Adresse und Passwort ließ sich bisher diese Funktion nicht nutzen.

    Ferner vermisse ich bislang eine Funktion zum Löschen von Büchern vom Gerät. Zwar ist dies zur Not auch über den PC möglich, doch möchte man zuweilen seine Leseirrtümer schneller entfernen und Platz für Besseres frei halten.

    Zurück zu den wesentlichen Funktionen:

    Auswahl oder Umblättern

    Zu Beginn blieb mir nur die umständliche Methode unten auf die Seite (1/5) zu tippen, um in meiner Bücherübersicht durch Gehe zu die nächste Seite zu erreichen, denn beim Tippen auf den rechten Rand blätterte das Gerät nicht weiter, sondern rief den auf gleicher Höhe vorhandenen Buchtitel auf.

    Erst später las ich, dass ähnlich wie beim Smartphone man durch Ziehen nach oben bzw. nach unten oder auch seitlich bei Übersichten oder Katalogen usw. auf die nächste Seite gelangt. Auch bei aufgerufenen Internetseiten ist dies ähnlich.Bei Büchern hingegen ist der rechte bzw. linke Seitenrand zum Umblättern und der obere Rand, um ins Hauptmenu zurückzukehren.

    Das Lampensymbol hilft beim Einstellen der Helligkeitsstufen, eine Funktion, die ich recht selten brauche.

    Mit der Suchfunktion kann nach Titel gesucht werden, die den Suchbegriff enthalten, sowohl in der eigenen Bücherei als auch im amazon.de Bücherkatalog. Gebe ich z.B. Vampir ergänzt zu Vampirromane ein, werden mir aktuell 613 Titel vorgeschlagen, im amazon.de Katalog natürlich, nicht in meiner Bücherei. ;-)

    Ganz rechts oben, Symbol mit 3 waagerechten Balken, öffnet ein Menufenster für folgende Punkte:Oben an, im Kindle-Shop einkaufen, Coveransicht bzw. Listenansicht, wobei meine Frau und auch ich die Listenansicht bevorzugen, denn das Buchcover taucht ja eh noch beim Lesen selbst auf.

    Neue Sammlung anlegen (bisher nicht genutzt) Synchronisieren und Inhalte suchen (neue Inhalte werden heruntergeladen, aber bei gelesenen Büchern über alternative Geräte, z.B. Netbook, lässt sich dieses Buch auf den gleichen Lesestand bringen.

    Nehme ich z.B. den Kindle eReader nicht auf eine Reise mit sondern mein Netbook wegen der Vielfalt seiner Möglichkeiten, kann ich auf dem Netbook eines meiner Kindle Bücher weiterlesen und zu Hause zurückgekehrt dieses Buch auf dem eReader an der richtigen Stelle fortsetzen.Über den Menupunkt Einstellungen lässt sich z.B. die WLAN Verbindung deaktivieren, Flugmodus genannt. Das reduziert ggf. den Stromverbrauch.

    Im Menupunkt WLAN - Netzwerke werden die verfügbaren Netzwerke angezeigt sowie das Netzwerk, mit dem man aktuell verbunden ist. Hier lässt sich ggf. das Netzwerk auswählen.Im Menupunkt Anmeldung steht der angemeldete Amazon - Benutzer, hier könnte man sich abmelden und ein neues Amazon Konto eröffnen.Mit den Geräteoptionen lassen sich weitere Einstellungen wie Passwort, Kindersicherung, Zeit, Sprache, Wörterbücher und sonstige Personalisierungen vornehmen.

    Der letzte Menupunkt Leseoptionen ermöglicht die Verwaltung von Anmerkungen, beliebte Markierungen, öffentliche Notizen, Seitenaktualisierungen und schon erwähnte Soziale Netzwerke wie Facebook & Co.

    ** Wertung **

    Für mich wäre diese Kindle Version nicht so ideal, denn ich mag es gerne etwas größer (7 Zoll) und multimedialer. Wenn ein Kindle Gerät, dann wäre mein Favorit eher der Kindle Fire HD.

    Doch für meine Frau ist der Kindle Paperwhite fast ideal, sieht man mal von der nicht so perfekten WLAN Funktion ab.Fast ideal allerdings auch, weil die Lichthöfe, dunklen Flecken durch die integrierte Beleuchtungsfunktion einfach unschön sind, sobald man die Stufe 10 überschreitet.Paperwhite ist natürlich auch übertrieben. Das ändert aber nichts daran, das der Leseeindruck auch von ihr als nahezu perfekt unter normalen Lichtverhältnissen empfunden wird.

    Von der Verarbeitung her sowohl das Gerät selbst als auch die allerdings auch relativ teure edle Lederhülle einfach erstklassig. Eine Audiofunktion für Hörbücher oder Musikdateien, ich persönlich höre zuweilen beim Lesen auch gerne gleichzeitig Musik, hätte bei dem Preis vielleicht auch ruhig dabei sein können, dafür ließe sich auf die Ermittlung der Lesegeschwindigkeit und der Restlesezeit zum Ausgleich ohne Weiteres verzichten.

    Für reine Lesezwecke ist dieser eReader sicher eine qualitativ hervorragende Wahl, besonders, wenn man eine Möglichkeit gefunden hat, auch andere Buchformate über den PC dem Kindle einzuverleiben. Der PC erkennt den Kindle sofort als externes Laufwerk. Bücher im freien mobi Format lassen sich per Drag & Drop der Büchersammlung hinzufügen.Die vielen kostenlosen Kindle Klassiker und Neuzeitausgaben sind durchaus ein weiteres Plus für das Gerät.

    Im Preisleistungsverhältnis mache ich leichte Abstriche, da die Lederhülle bei anderen eReadern oft im Preis enthalten ist. 163,99 Euro sind selbst unter Anerkennung einiger Innovationen in Anbetracht anderer Einschränkungen schon etwas viel.Daher vergebe ich 4 Sterne und eine Empfehlung an alle eReader Freunde, denen eine reine Buchfunktion in Topqualität mit Kultstatuspotential wichtiger ist, als multimediale Eigenschaften zu einem möglichst niedrigen Preis.

    Schade bleibt, dass amazon.de sich dem ePub Format nicht selbst geöffnet hat und damit Nutzern öffentlicher Büchereien mit onleihe Funktion ein Kindle eReader keinen Nutzen bringt.

  • überall gut...

    Pro:

    Kosten Bücher (billiger) Pixel Akku Qualität

    Kontra:

    blendet manchmal noch geht leicht kaputt

    Empfehlung:

    Ja

    ++Vorgeschichte++
    Hallo, jetzt melde ich mich auch mal wieder zu Wort. Ich möchte euch über ein Modell von Kindle berichten, was ich vor kurzem kennengelernt habe, und euch gerne vorstellen möchte.
    Ich hoffe euch hilft mein Testbericht bei der Kaufentscheidung und ich freue mich immer über Lob und Kritik aber auch Bewertungen sind natürlich immer gerne gesehen.


    ++Beschreibung++
    Der Kindle ist sehr übersichtlich gestaltet. Er ist in verschiedenen Farben erhältlich, und alles ist eher schlicht. Die Größe des Displays entspricht etwa eines kleinen Taschenbuchs. Das Kindle das wir haben ist in einem matten schwarz gehalten, und unten befindet sich nur das Logo

Amazon Kindle Paperwhite im Vergleich