Samsung NX30 + 18-55 mm

Samsung-nx30-18-55-mm
ab 178,82
Auf yopi.de gelistet seit 05/2014

20 Preise im Preisvergleich







Colt Tasche für Samsung WB2100, NX30, NX300M mit 18-55mm Objektiv 19,95 €
Kostenloser Versand
Shop:
porst24 (eBay)

mantona Premium Fototasche rot/schwarz 37,99 €
+ 5,99 € Versand
Shop:
Rakuten.de

mantona Premium Fototasche 37,99 €
+ 5,99 € Versand
Shop:
Rakuten.de

mantona Neolit I Fototasche 47,51 €
+ 5,99 € Versand
Shop:
Rakuten.de




Samsung 18-200mm 1:3.5-6.3 ED OIS (L18200MB) schwarz 369,00 €
+ 5,90 € Versand
Shop:
asgoodasnew.de


Nikon 18-300mm 1:3.5?5.6 AF-S G DX ED VR NIKKOR Schwarz 469,00 €
+ 5,90 € Versand
Shop:
asgoodasnew.de

Samsung NX 18–55 mm Zoom Objektiv (weiß) 510,16 €
+ Versand
Shop:
Amazon



Samsung NX30 20.3MP Digital Camera + 18-55mm f/3.5-5.6 Lens + 45mm f/1.8 Lens 630,00 €
Kostenloser Versand
Shop:
fo.hausbau (eBay)

Produktbeschreibung

Samsung NX30 + 18-55 mm

EAN 8806085972810
gelistet seit 05/2014
Hersteller Samsung, http://www.samsung.de
samsung-electronics-gmbh
weitere Samsung Systemkameras

Allgemeine Informationen

Gewicht 368 Gramm

Ausstattung

3D-tauglich ja
Bildstabilisator optischer Bildstabilisator
Maximale Pixel (in Millionen) 20,3 Pixel
Objektivbrennweite von bis 18-55 Millimeter
Sucher-Typ LCD-Monitor
Videoauflösung 1920 x 1080 Pixel

Speicher

Speicher-Typ Externer Speicher

Anschlüsse

Externer Blitzschuh vorhanden
WLAN-Schnittstelle vorhanden

Pro & Kontra

Vorteile

  • Leicht & handlich
  • gut verarbeitet
  • Bedienung
  • Automatik
  • Panorama
  • Bildqualität
  • Bewegl. Sucher
  • Schwenkbares Display

Nachteile / Kritik

  • Mangelhafte Displayqualität
  • Mangelhafte Sucherqualität
  • Akkulaufzeit

Tests und Erfahrungsberichte

  • lady1966 sagt zu Samsung NX30 + 18-55 mm

    • Bildqualität:  sehr gut
    • Ausstattung:  sehr gut
    • Zuverlässigkeit:  gut
    • Akkulaufzeit:  durchschnittlich
    • Bedienkomfort:  sehr gut
    • Tragekomfort:  sehr gut
    • Verarbeitung:  sehr gut
    • Support & Service:  gut
    • Besitzen Sie das Produkt?:  ja
    Eine tolle Kamera für alle die ein bissel "faul" sind. Für nicht Automatik-Fans ist diese nicht so toll. Alle Funktionen sind besonders einfach, vor allem der Touchscreen hat mich fasziniert. Das Negativum ist leider der Akku. Bei einer so tollen Kamera, hätte man eine größere Laufzeit erwartet, aber nun......ein bissel Verlust ist immer.
  • Es muss nicht immer Spiegelreflex sein!

    • Bildqualität:  sehr gut
    • Ausstattung:  gut
    • Zuverlässigkeit:  gut
    • Akkulaufzeit:  durchschnittlich
    • Bedienkomfort:  sehr gut
    • Tragekomfort:  sehr gut
    • Verarbeitung:  gut
    • Support & Service:  durchschnittlich
    • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

    Pro:

    Leicht & handlich
    gut verarbeitet
    Bedienung
    Automatik
    Panorama
    Bildqualität
    Bewegl. Sucher
    Schwenkbares Display

    Kontra:

    Mangelhafte Displayqualität
    Mangelhafte Sucherqualität
    Akkulaufzeit

    Empfehlung:

    Nein

    Body:
    Der Body wiegt gerade mal 368 g und ist damit sehr leicht und bedingt durch die Abmessungen (B/H/T 127 mm/95,5 mm/34,25 mm) ist die Kamera auch gut mit kleinen Händen zu bedienen. Auch mit einer Hand kann ich die Kamera problemlos halten, was aber eigentlich nicht notwendig ist. Wenn ich fotografiere konzentriere ich mich voll und ganz auf das Bild und mache nebenbei ohnehin nichts anderes. Ich habe also so oder so beide Hände zum Fotografieren frei. Lediglich für Selfies ist es sinnvoll, dass man auch mit einer Hand fotografieren kann. So hat man am Ende nur einen Arm im Bild und nicht beide.
    Das Gehäuse ist zwar aus Kunststoff, aber macht dennoch einen hochwertig und gut verarbeiteten Eindruck. Ich glaube auch nicht, dass es sofort kaputt geht, wenn die Kamera mal hin fällt. Ausprobiert habe ich das natürlich nicht, da es nicht meine Kamera ist.

    Erste Fotos/Bedienung:
    Die ersten Fotos habe ich beim Public Viewing beim WM Spiel Deutschland gegen USA gemacht. Ich hatte vor dem Spiel leider keine Zeit mich mit der Bedienung und den Einstellungen zu beschäftigen, also entschloss ich mich einfach dazu den Automatik-Modus zu testen. Ich muss dazu sagen, dass ich normalerweise den Automatik-Modus meide, aber als trnd-Testerin fühlte ich mich dann doch dazu verpflichtet auch diesen Modus mal auszuprobieren. Ich war sogar positiv überrascht, da die Bilder wirklich gut geworden sind und ich damit sogar einige Emotionen einfangen konnte. Die Bilder sind nicht Über- oder Unterbelichtet sondern genau richtig. Zudem sind die Gesichter scharf und der Hintergrund unscharf, genauso wie ich es haben wollte.

    Die Objekive/Objektivauswahl:
    Es wurde ein 18-55 mm Objektiv und ein 50-200 mm Objektiv mitgeliefert. Eine gute Mischung für den Anfang. So kann man sowohl Landschaften und Gebäude aufnehmen, als auch Dinge näher heran holen. Beide Objektive sind Standard-Objektive. Für den Hobby und Amateur-Bereich ausreichend. Die Objektive liefern scharfe Bilder ab, sofern man es zuvor richtig eingestellt hat. Zudem besitzen sie einen Bildstabilisator, der eine unruhige Hand bis zu einem gewissen Maße ausgleichen kann. Außerdem kann sowohl ein Auto-Fokus eingestellt werden, als auch manuell fokussiert werden. Die Objektive sind beide sehr leicht, aber dennoch gut verarbeitet.

    Die Objektivauswahl für diese Kamera ist eher gering, verglichen mit Nikon, Canon, Sony und Co. Da Objektive ja bekanntlich enorm für die Bildqualität zuständig sind finde ich es sehr schade, dass die Auswahl so gering ist. Wäre für mich ein weiterer Grund die Kamera vorerst nicht zu kaufen.

    Blitz:
    Der Blitz ist ok, aber nur vergleichbar mit einer normalen Kompaktkamera. Ein externer Blitz kann aufgesetzt werden was möglicherweise bessere Ergebnisse erzielen würde, als der integrierte Blitz. Der Blitzschuh hat zudem eine Schutzkappe was ich sehr gut finde. So bleibt der Blitzschuh heile und ist vor Staub und Dreck geschützt.

    Video:
    Die Videofunktion ist der Grund, warum ich die Kamera nicht wieder abgeben will. Nicht weil die Videoaufnahme so unglaublich gut ist, sondern weil ich dann ne zweite Kamera hätte um Videotutorials für Fotografie-Anfänger zu drehen. Allgemein ist die Videofunktion aber nichts Besonderes. Sie liefert rauschfreie Bilder mit guter Tonaufzeichnung ab.

    Fazit:
    Die Kamera ist trotz der tauschbaren Objektive leicht und handlich. Trotzdem ist sie gut verarbeitet und wirkt trotz Plastikgehäuse nicht billig. Die Bedienung der Kamera ist sehr einfach, besonders durch den Touchscreen und die Wahlräder. Die Automatik der Kamera und die Smart-Einstellungen haben mich positiv überrascht und überzeugen durch gute Ergebnisse. Die Panorama-Funktion ist für mich das Highlight der Kamera. Mit meiner Canon DSLR muss ich immer mehrere Bilder am PC zu einem Panorama zusammenfügen. Das ist natürlich sehr Zeitaufwändig. Mit der NX30 entsteht das Panorama direkt in der Kamera und die Qualität des Panoramas ist sehr gut, wenn auch etwas verzerrt. Auch das Schwenkdisplay ist hilfreich, da man so z.B. die bekannten Selfies besser knipsen kann. Abgesehen von guten Bildern, kann die Kamera auch Videos aufnehmen. Die Videofunktion ist ok, aber kein Highlight.

    Negativ zu vermerken habe ich die geringe Akkulaufzeit von ca. 400 Bildern und die mangelhafte Qualität des Displays und des Suchers. Im Display erscheint an Konturen ein weißes Rauschen beim Zoomen. Dieses Rauschen entsteht auch, wenn man mit der Kamera etwas wackelt und bei schlechten Lichtverhältnissen. Das Rauschen ist so stark, dass man nicht mehr richtig erkennen kann, ob das Bild scharf ist. Beim Sucher genau dasselbe Problem. Auf dem aufgenommenen Bild ist das Rauschen zwar nicht mehr vorhanden, aber es stört unheimlich bei der Scharfstellung der Kamera. Für mich ist der manuelle Fokus dadurch komplett unbrauchbar und der ist für mich eigentlich das Wichtigste Instrument bei der Bildgestaltung. Demnach für mich ein absolutes No-Go. Das Problem sollte von Samsung schnellstmöglich überarbeitet werden. Möglicherweise habe ich hier aber auch nur ein Montags-Gerät erwischt.

    Wäre das Problem mit dem Display und dem Sucher nicht aufgetreten hätte ich 4,5 Sterne vergeben. So kann ich allerdings nur 3 von 5 Sternen vergeben. Zudem empfehle ich die Kamera nur denen, die gerne Automatik und Smart-Funktionen nutzen, denn dafür ist die Kamera meines Erachtens gebaut. Automatik-Fans brauchen, demnach keine Spiegelreflex-Kamera, sondern können auch zur NX30 greifen. Spiegelreflex Kameras sind nämlich im Allgemeinen größer und schwerer als die NX30. Menschen die gerne Manuell fokussieren sollten von der NX30 allerdings komplett die Finger lassen und lieber zu einer DSLR greifen.

    Danke fürs Lesen und Bewerten.
    LG BlitziBit
  • Klaus.H sagt zu Samsung NX30 + 18-55 mm

    • Bildqualität:  sehr gut
    • Ausstattung:  gut
    • Zuverlässigkeit:  gut
    • Akkulaufzeit:  lang
    • Bedienkomfort:  gut
    • Tragekomfort:  gut
    • Verarbeitung:  gut
    • Support & Service:  durchschnittlich
    • Besitzen Sie das Produkt?:  nein
    Bildqualität: sehr gut, eine Kamera die man für Profisionelle Bilder/Videos gut gebrauchen könnte
    Ausstattung: Hat alles was man brauch, wenn nicht zum nachkaufen
    Zuverlässigkeit: Einwandfrei!
    Akkulaufzeit: Sehr gut, frisst nicht zuviel
    Bedienkomfort: Ein wenig Gewöhnungsbedürftig
    Tragekomfort: Mit Tasche einwandfrei
    Verarbeitung: Klasse, Samsung Kameras sind im vielen vorraus
  • lieseliese sagt zu Samsung NX30 + 18-55 mm

    • Bildqualität:  sehr gut
    • Ausstattung:  sehr gut
    • Zuverlässigkeit:  gut
    • Akkulaufzeit:  kurz
    • Bedienkomfort:  sehr gut
    • Tragekomfort:  sehr gut
    • Verarbeitung:  sehr gut
    • Support & Service:  gut
    • Besitzen Sie das Produkt?:  nein
    Ich durfte die Kamera Samsung NX 30 in ein Trnd-Projekt für einen monat testen. Ich bin da eher der praktische Typ und nicht der Theoretiker. Die Technischen Sachen kann man ja überall auf den Samsungseiten nachlesen.
    http://samsung-smart-camera-nx30-nx-mini.trnd.com/nx-camera/ergebnisphase/

    Wenn ihr auch testen wollt:
    http://www.trnd.com/empfehler.trnd?id=1015782879110099747

    Das Optische: Der Bodi ist überhäuft mit Knöpfen, Tasten und Rädchen. Auf den ersten Blick und dem ersten anfassen, wusste ich gar nicht, wo meine etwas klobigen Finger hinsollen. Die Samsung NX30 hat einen schwarzen Bodi und wirkt recht zierlich.
    Die Mitgelieferten Objektive 18-55 und 50 - 200 decken ja die normale Alltagsfotografie recht gut ab. Sie haben neben den AF/MF Knopf, noch ein iFn Knopf, der in den verschiedenen Modi verschiedene Funktionen hat und gut und schnell das perfekte Bild zu schiessen. Das Feineinstellrad ist hier vorne und der Zoom ist das grosse Rad am Objektiv

    Das Gewicht:
    Bodi: 472g
    Objektiv 18 - 55: 241g
    Objektiv 18 - 55 mit Bodi : 700g
    Teleobjektiv 50 - 200 : 453g
    Tele und Bodi: 914g

    Zubehör:
    1x Samsung Smart Camera NX30 Body- schwarz
    1x 18-55mm F3,5 - 5,6 OIS III Standard-Zoom-Objektiv
    1x 50-200mm F4 - 5,6 OIS III Telezoom-Objektiv
    1x Akku BP 1410
    1x USB- Kabel mit Netzadapter
    1x Schultergurt
    1x Quik-Startanleitung und Kurzanleitung
    1x Adobe Photoshop Lightroom 5
    (SD- Speicherkarte je nach Verkäufer)

    Handling
    Der Bodi ist ziemlich leicht, trotz akku fällt er gegen meine 40D Canon nicht auf. An die Knöpfe und Schalter gewöhnt man sich schnell und sie stören dann überhaupt nicht mehr. Ganz im Gegenteil, sie sind dann sogar ziemlich praktisch. Mit etwas Erfahrung und Routine im Umgang, konnte ich nach 14 Tagen, während des Fotografierens nicht nur den Modus ändern.

    Bildqualität: Ist optimal. ich habe mir Poster mit 20cm bestellt und sie sind tadellos perfekt. Zu meinen Bildern von der Spiegelreflex 40D Canon ist kein grosser Unterschied und sehr gut Vergleichbar

    Monitor: hat eine super Auflösung und tolle Farben. Allerdings ist bei starker Sonne der Kontrast nicht stark genug, um alles zu erkennen.

    Menü: sieht erst viel aus, doch ist dann doch ziemlich einfach, wenn man sich damit kurz auseindergestzt hat, Es ist ähnlich wie auch bei Samsung Handies.
    Meine freunde und Kollegen kamen damit ziemlich schnell zurecht.

    Akku: ist eher noch schlecht, wenn man die Kamera optimal nutzt und auch mal vergisst die Kamera auszuschalten. (ist dann im Standby nach 1 Minute) hät der Akku 2 Tage und muss aber dann geladen werden.
    Im Urlaub oder bei grossen Events, wenn man viele Bilder schiesst, würde ich mind. 1 oder gar 2 Wechselakkus dazu bestellen. Den gibt es Mittlerweile zu kaufen.
    Ladezeit: nach 1 stunde 80% Akku voll, trotzdem ich, während des akku geladen wurde, die Bilder durch Backup übertragen habe.

    Verarbeitung von Bildern dauern etwas lange für meine Verhältnisse. Gerade bei Nachtaufnahmen, braucht die Samsung NX30 genauso lange, wie sie Foto´s schiesst

    Modi und Funktionen:

    Die Smart-Modi:
    Der Wasserfallmodus: macht das Wasser halt sehr soft und fliessend.
    Macro
    schönes Portrait: läst Gesichter weicher wirken
    bestes Gesicht: gibt eine Auswahl aus 5 hintereinander geschossene Bilder.Bei Gruppen, gibt es jedes erkannte Gesicht seperat zur Auswahl
    Panorama
    Farbfülle: HDR
    Mementaufnahmen für Bilder mit Aktivitäten: Kinder, Tiere, Sport
    Landschaften
    Sonnenuntergang
    Silhoutte: für Gegenlicht fotografieren
    kreative Aufnahmen: verschönert Bilder unwillkürlich automatisch
    Mehrfachbelichtungen: fügt ein Hintergrundmotiv mit ein Potrait zusammen
    Nacht
    Feuerwerk
    Lichtspuren: langzeitbelichtung für z.B Lichter von Auto´s auf Strassen

    Die Manuellen und Halbautomatikprogramme: M, S, A und P

    Der Automatik Modus: Auto

    Der i-Modus: Es hat ein zusätzliches Einstellprogramm. In diesen Program kann man mit Hilfe der iFn-Taste am Objektiv die i-dept (Tiefenschärfe), den i-Contrast und den i-Zoom zu den Automatikprogramm noch mal ändern und Einstellen.

    C1 und C2: für eigene Programme. Die man sich super schnell und einfach zusammen stellen kann und so auch schnell zur Hand hat. eins habe ich zum Wasser eingefrieren und Sportaufnahmen und ein schwarz-weis-Modus.

    Die Serienbildfunktion: macht je nach Bildgrösse 9 oder 10 Bilder am stück und speichert diese dann ab

    Videofunktion: es ist jederzeit möglich in jeden Modus ein Video drehen

    Bildbearbeitung:
    Bilder kann man noch in der Kamera
    zu schneiden, drehen und Grösse ändern
    automatisch anpassen, Helligkeit, Kontrast, Sättigung, RGB-Anpassen, Farbtemperatur, Belichtung und Farbton ändern
    Poträt bearbeiten: rote Augen korrektur und Gesichtretusche
    Smart Filter: Vignettierung, Miniatur, Buntstift, Wasserfarbe, Tuschzeichnung, Tuschgemälde, Acrylfarbe, Negativ, Rot, Grün, Blau, Gelb

    Backup- Funktion: übermittelt Bilder über W-lan auf den PC, Laptop: klappte erst gut, doch bei mir überträgt sie in letzter Zeit nicht mehr alle Bilder, ob das an der vollen SD-Karte liegt, weiß ich noch nicht

    MobileLink: sendet Bilder an das Smartphone mit der Samsung App. klappt super und nutze ich gern, um Bilder wegzuschicken per What´s App oder ähnliche Programme.

    Fazit: Wow. ich bin begeistert von der samsung NX30. Ich konnte nicht glauben, dass es keine SpiegelreflexKamera ist. Die Bildqualität ist dem meiner D40 sehr ähnlich. Die 20MP sind perfekt für grosse Bilder oder zum Ausschneiden an der Kamera. Die Bedienung ist super einfach, wie bei einer Kompakten. Von der Grösse und vom Gewicht habe ich sie immer mit dabei.
    Meine Freunde und Mittester waren sofort davon begeistert, auch wenn das erste Handling erst mal ungewohnt ist, durch die vielen Knöpfe.

    Was ich noch vermisse:
    schnellere Verarbeitung/Speicherung der Bilder in Serienaufnahme und Restlichtaufnahmen
    mehr Kontrast bei starker Sonne am Monitor
    Leistungstarker Akku oder Zusatzakku im Set
    Foto´s schiessen, während man ein Video dreht
    Funktionen: Ton im Bild und bewegte Bilder- Automatik
    Diashow von Serienaufnahmen (Art Kurzfilm), den man so speichern kann

    Was ich richtig toll finde:
    MF mit 8-facher Vergrösserung
    Hypridfocus mit Touchscreen Selbstbestimmung des Focusses
    Diashow mit Musik von den Ordner (Musikauswahl von ca. 10 Liedern)- kann man nur an der Kamera sehen
    tolles Display, schöne satte Farben. Bilder sind ralistisch, wie am PC gezeigt(nicht verschönert)
    schnelles, einfaches Fotografieren für jederman.

    Meine Ausführlichen Berichte könnt ihr hier nachlesen:
    http://lieseliesebeitrnd.blogspot.de/
    http://lieseliese.blog.de/

    Und ganz viele Bilder:
    http://lieseliese.jimdo.com/samsung-nx30/

Samsung NX30 + 18-55 mm im Vergleich

Hersteller Samsung samsung-electronics-gmbh
Weitere interessante Produkte