AFK BM-2 Testbericht

Afk-bm-2
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 12/2006
Summe aller Bewertungen
  • Handhabung & Komfort:  sehr gut
  • Design:  sehr gut
  • Reinigung:  sehr einfach
  • Qualität des Endergebnisses:  sehr schlecht
  • Reparaturservice:  schlecht

Erfahrungsbericht von eppoh

Hmmm lecker wie vom Bäcker….

  • Handhabung & Komfort:  sehr gut
  • Design:  gut
  • Reinigung:  sehr einfach
  • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

Pro:

immer frisches Brot, kinderleichte Handhabung

Kontra:

man isst einfach mehr Brot

Empfehlung:

Ja

Heute zieht mal wieder ein herrlicher Duft von frischgebackenem Brot durch`s ganze Haus und ich möchte mal das Gerät loben, das mir nun schon seit August letzten Jahres zu den schmackhaftesten und frischesten Broten verhilft und meine Familie total verwöhnt hat.

Es ist der AFK- Brotbackautomat BM-2, den mein Mann letztes Jahr bei OBI im Sonderangebot für schlanke 31,99 € kaufte .


****einige technische Details****

Der Brotbackautomat umfasst :

-eine antihaftbeschichtete Backform für 500 g Mehl mit einem Knethaken
-einen Messbecher ( für meine Begriffe etwas zu klein geraten )
-einen Messlöffel
-einen Haken zum Auslösen des Knethakens aus dem frischen Brot nach dem Backen
-eine Gebrauchsanleitung mit Rezeptvorschlägen

Der Brotbackautomat ermöglicht eine vollautomatische Zubereitung von Weiß- od. Vollkornbroten oder anderer Backmischungen.
Die Krustenbräunung und Teigmenge ( 500 od. 750 g Mehl ) ist einstellbar.
Er hat 8 Programme ,Schnellbackfunktion, 13-Stunden-Timer zur Vorprogrammierung , elektronisches Bedienfeld mit LCD- Display und ein Sichtfenster, um den Backvorgang zu beobachten, wenn man denn möchte.
Ein Signaltonzeigt an,wann man zusätzliche Zutaten hinzufügen kann, ohne dass sie vom Knethaken zerkleinert werden und ,wenn das Brot fertig ist.
Mit diesem tollen Gerät kann man aber außer Brot backen auch noch verschiedene Teigsorten für Kuchen ,Brötchen oder Pizza herstellen.
Oft genug hatte ich Probleme mit Hefeteigen---wo gehen sie am besten auf ?????
Dieses Problem entfällt komplett mit dem Brotbackautomat.
Den fertig gegangenen Teig kann man dann seinen Vorstellungen entsprechend im Backofen weiterverarbeiten.
Aber auch zum Marmeladekochen ist er laut Gebrauchsanweisung geeignet und auch das habe ich schon mit Erfolg ausprobiert und kann es nur bestätigen.

In den meisten Fällen , das heißt bei uns ca. 2mal die Woche , backe ich allerdings mein Brot aus den fertig zu kaufenden Backmischungen ,die ich manchmal nur noch ein wenig verfeinere mit Schinken oder Kräutern.
Sie sind super einfach zu handhaben ---Mehl und Wasser in die Backform, gewünschtes Programm einstellen---- und los geht es.
Und nach 3-4 Stunden hat man sein Lieblingsbrot frischer als von jedem Bäcker und noch dazu zu einem Superpreis!

Die verschieden Backmischungen gibt es schon für 0,79 € z.B. bei Aldi, Norma Netto,….
Und die 1000g Mischung reicht für zwei Brote.
Das ist doch ok , oder ?

Ich bin bis jetzt mit allen ausprobierten Backmischungen sehr gut zurecht gekommen, die Brote waren immer gut aufgegangen, locker und super lecker, nur vor einer Marke möchte ich hier noch mal warnen
„ Ährenwort „ von Edeka
( siehe mein Erfahrungsbericht dazu )

**** Fazit****

Ich muß es zugeben , anfangs war ich gar nicht so begeistert von so einem Gerät.
Aber wie schon gesagt, mein Mann brachte es mit und nun musste es natürlich auch ausprobiert werden.
Und was soll ich sagen , mit der Zeit ist mir der der AFK- Brotbackautomat BM-2 richtig ans Herz gewachsen und ich möchte ihn auf keinen Fall mehr missen.
Gekauftes Brot kommt bei uns so gut wie gar nicht mehr auf den Tisch.

eppoh , für ciao und yopi

29 Bewertungen, 1 Kommentar

  • Baby1

    08.06.2007, 20:10 Uhr von Baby1
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ich lese gegen, Du auch? LG Anita