Alete Säfte Testbericht

No-product-image
ab 31,87
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003

5 Sterne
(3)
4 Sterne
(2)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)

Erfahrungsbericht von bigmanu

Will ich haben Mama oder Apothekerpreise ;o)

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Letzte Woche haben wir einen Kurzurlaub in Cuxhaven bzw. Salenburg gemacht. Grund dafür, der 30. Geburtstag meines Schwagers, zu dem wir ihn alle Überrascht haben. Nach über 2 Stunden Fahrzeit, bedingt durch Stau und Glatteis, kamen wir doch etwas entnervt dort an, und meine Kinder waren dementsprechend schlecht gelaunt. Ich hatte den beiden zwar Brötchen besorgt, aber ihre Trinkflaschen hatten sie restlos geleert, und jammerten jetzt nach Saft.


Gefeiert wurde im Elternhaus meiner zukünftigen Schwägerin, wo schon ein reichhaltiges Frühstück auf uns wartete. Bevor ich noch meine Vorräte aus der Kühltasche packen konnte, hatten sie mir dort schon eine Flasche Alte Frucht und Mulivitamin Saft in die Hand gedrückt. Da meine Schwägerin diesen extra für meine Kinder gekauft hatte, mussten wir ihn natürlich auch ausprobieren. Ich selber kaufe eigentlich nur noch normalen Saft für meine Kinder, meist vom Lidl den ACE Saft. Aber wenn sie schon extra so was feines für meine beiden Minimonster kaufen, dann muss er natürlich auch getrunken werden.


Getrunken ist vielleicht das falsche Wort, die beiden haben diesen Saft „gesoffen“, anders kann man es wohl nicht ausdrücken. Bis zum Mittagessen hatten die beiden die 0,75 Familienflasche schon geleert, ein absoluter Rekord für meine beiden. Mein Sohn weigerte sich dann auch, einen anderen Saft zu trinken, und wir mussten zum nächsten Sparmarkt, um noch zwei neue Flaschen zu kaufen. Da blieb mir erst einmal angesichts der hohen Preise die Spucke weg. Klar, Touristen müssen wohl ausgebeutet werden, aber es war ja noch nicht mal Urlaubszeit. Für die 500 ml Flasche wollten sie dort ganze 1,80 Euro haben, eine Unverschämtheit wie ich finde. Trotzdem haben wir zwei Flaschen gekauft, das Gebettel meines Sohnes ging uns allen auf die Nerven.


Wieder zu Hause habe ich erst einmal in unserem Markt nach dem Saft Ausschau gehalten. Dort sollte eine 500 ml Flasche 1,22 Euro kosten, was für einen Alete Saft meiner Meinung nach ein normaler Preis ist. Eine 0,75 l Familienflasche konnte ich leider nicht entdecken, die gibt es wohl nicht immer zu kaufen.


Jetzt konnte ich auch den Saft selber einmal probieren, und ich muss sagen, er schmeckt wirklich sehr lecker. Er besteht aus Apfelsaft, Orangensaft, Bananensaft und aus Zitronensaftkonzentrat. Außerdem ist noch Pfirsichmark enthalten, was man meiner Meinung nach auch deutlich herausschmeckt. Damit der noch gesünder ist, haben die Hersteller außerdem noch eine Vitaminmischung aus Vitamin C, Niacin (was ist das wohl?), Vitamin E, beta-Carotin, Vitamin B2, Vitamin B6 und B1 und Folsäure beigegeben. Wenn das nicht gesund ist, was dann :o)))


Geeignet ist dieser Alete Frucht- und Multivitaminsaft für Kinder ab einem Lebensalter von 4 Monaten. Er ist säurearm, was das Wundwerden von Baby verhindert, und so auch für stillende Mütter geeignet. Außerdem wirkt er stuhlauflockernd, was ich an meiner Tochter und ihren vollen Windeln feststellen konnte.

Wichtig für mich ist auch, das er ohne Kristallzuckerzusatz hergestellt wird. Seine Süße verdankt er nur den Früchten die enthalten sind. Auch Milcheiweiß ist nicht enthalten, genau so wenig wie Aromastoffe und Farbstoffe. Für allergiegefährdete Kinder dürfte das wichtig sein, vor allem weil dieser Saft auch glutenfrei ist.


Auch wenn kein Kristallzuckerzusatz enthalten ist, sollte man seinem Kind diesen Saft nicht zum Dauernuckeln überlassen. Das schädigt nachweislich die Zähne, und darauf sollten Eltern meiner Meinung nach achten. Ich mische alle Fruchtsäfte für meine Kinder mit stillem Mineralwasser, das mögen sie sehr gerne. Auch der Alete Frucht und Multivitaminsaft schmeckt verdünnt noch sehr gut, und löscht so auch besser den Durst als pur. Und pur hat er mit 54 kcal pro 100 ml auch ganz schön Gewicht, und sättigt schon. Meine Kinder verweigern dann ihr Mittagessen, wenn sie zuviel Saft pur trinken.


Mein Fazit:
Auch wenn er nicht gerade preiswert ist, so schmeckt der Alete Frucht- und Multivitaminsaft doch sehr lecker. Im Moment ist er die bevorzugte Marke meiner Kinder, allerdings werde ich versuchen, ihnen unseren Stammsaft vom Lidl wieder unter zu jubeln. Für jeden Tag ist er mir eigentlich zu teuer, und die Früchte sind noch nicht mal aus Bio-Anbau. Alles in allem kann ich diesem Saft trotzdem alle fünf Sterne geben, da er für die Zielgruppe, Kinder ab 4. Monaten und schwangere und stillende Mütter mit Sicherheit sehr gut und verträglich ist.


Gruss von Eurer BigManu

21 Bewertungen, 3 Kommentare

  • Sellina

    03.03.2002, 16:05 Uhr von Sellina
    Bewertung: sehr hilfreich

    ....es ist schon schlimm, wenn man einen so hohen Preis bezahlen muss wie du es beschrieben hast. Halsabschneider, darüber hätte ich mich auch geärgert, denn es steht in keinem Verhältnis. LG Sellina

  • engel123

    03.03.2002, 15:53 Uhr von engel123
    Bewertung: sehr hilfreich

    das trinke selbst ich lg engel.

  • *Jayn*

    03.03.2002, 15:52 Uhr von *Jayn*
    Bewertung: sehr hilfreich

    wie bei ciao! sehr nützlich;) MFG die Jayn:)