Allgäu Testbericht

ab 15,99
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Erfahrungsbericht von marin

Grüne Wiesen im Sonnenschein

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Den Hit von Gitti und Erika aus \"Heidi\" kennt Ihr wohl noch alle?! Nun, auf\'s Allgäu läßt er sich trefflich anwenden. Dabei ist das Allgäu aber noch viel mehr, als dieser leicht süßliche Song vermitteln kann.

Vor einigen Jahren \"fand\" ich das Allgäu: Ein guter Freund war beruflich dorthin gezogen, und so fand ich mich mit meiner Familie zu verschiedenen längeren Aufenthalten dort unten ein. Natürlich hatte das vor allem das Ziel, diesen Freund treffen zu können. ABer man kann nicht jedes Mal mit mehreren Personen jemandem auf die Pelle rücken - das ist für den Freund und seine Familie (und für die eigene auch) auf DAuer nicht mehr sonderlich lustig. Deshalb haben wir - in der Gegend der Unterkunft unseres Freundes - ein paar Mal auf eigene Faust Ferien gemacht und ihn dabei nur mal \"besucht\".

Langer Rede, kurzer Sinn: Während dieser Zeit fuhren wir nicht ungern in dieses Fleckchen Deutschland. Und auch heute (der Freund wohnt schon lange nicht mehr dort) zieht es uns gelegentlich dorthin - und sei es für einen Zwischenstop auf der Fahrt gen Süden. Der wird dann immer eingeplant, auch wenn er eigentlich nicht nötig oder schon weiter südlich möglich wäre.... einfach weil\'s uns dort so gut gefällt und wir mittlerweile unsere Spezialecken haben, die wir immer wieder gerne aufsuchen.

Das Allgäu ist natürlich vor allem die beginnende Alpenlandschaft. Wer einmal dort auf den hügeligen Wegen gewandert ist im strahlenden Sonnenschein und im Hintergrund die schneebedeckten Gipfel bewundern konnte, der glaubt den ganzen Heimatschriftstellern (und dem Song: Grüne Wiesen im Sonnenschein). Diese Szenerie hat eine unglaubliche Ausstrahlung: Weite und Ewigkeit miteinander verbunden...

Aber auch, wer\'s lieber handfest mag, findet im Allgäu reichlich Material. Da sind eine Menge typischer und sehr bekannter Sehesnwürdigkeiten - angefangen von Neuschwanstein und den sonstigen König-Ludwig-Schlössern über Barockkirchen, heimelige Dörfchen, schöne Wiesen und natürlich immer wieder Kühe und Flüßchen.

Aber das Allgäu ist längst nicht so ausschließlich \"landschaftlich\", wie man das denken mag. In Städten wie Augsburg und Kempten ist auch reichlich Industrie (und Militär) vorhanden. In Ulm sieht es schon wieder sehr städtisch aus. Und nicht umsonst sitzt der Fabriaknt von \"Müller\" (Milchreis, sage ich nur) hier unten und erpreßt seine Gemeinde damit, daß ihr die Gewerbesteuereinnahmen fehlen werdne, wenn er seine Silos (übrigens ganz scheußliche Fabrikbauten!) abmontiert und anderswo aufstellt.

Ein Nachteil ist, daß das Allgäu nur über Landstraßen zu erreichen ist, die nahezu logischerweise ins Alpenland führen. Im Winter ist das Allgäu daher notorisch verstopft, im Sommer auch, weil alle versuchen, die Alpencrossings auf Schleichwegen zu erreichen. Wer sich allerdings auskennt, kann diese Störungen wunderbar vermeiden.

Fazit: Abwechslungsreichtum findet sich hier allemal. Wer will, kann hervorragend speisen (z.B. im \"Schwarzen Bock\" bei Kempten), sehr schön schlafen, eine Menge sehen, gut Sport treiben und vor allem immer eine herrliche Landschaft genießen.

Ich bedanke mich für\'s Lesen,

Euer

Marin

20 Bewertungen, 1 Kommentar

  • Allgäuer

    23.02.2003, 21:05 Uhr von Allgäuer
    Bewertung: sehr hilfreich

    Weder Augsburg noch Ulm gehören zum Allgäu und Deutschlands längste Autobahn, die A7 quert das Allgäu, dazu noch ein paar Autobahnen von Ost nach West. Die dargelegten Fakten sind also nicht ganz richtig. Trotzdem ist es im allgäu