Allgäu Testbericht

ab 15,99
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Erfahrungsbericht von nicki2807

Liebeserklärung an meine Heimat!

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Hallo liebe Leser und Leserinnen,

jeder, der Allgäu hört, denkt, ja klar tief im Süden und original Bayrisch! Und genau aus diesem Grund schreibe ich diesen Bericht, denn es gibt eine kleine Ecke, die nicht bayrisch ist und die ich Euch hier vorstellen möchte.

Die Ecke ist ein kleines Dreieck ganz unten auf der Landkarte und beinhaltet die Städte Leutkirch, Wangen und Isny und ist das Baden-Württembergische Allgäu. Früher war Wangen die Hauptstadt (lach), aber im Zuge mehrerer Eingemeindungen wurde Ravensburg die grosse Kreisstadt, Ravensburg ist aber Oberschwaben, deshalb haben sich auch viele gewehrt gegen diese tolle Eingemeindung!

Geboren und aufgewachsen bin ich hier, genau hier, mittendrin im württembergischen Allgäu!

Geboren in Kisslegg im neuen Schloss, dass erst ein Krankenhaus war und irgendwann umfunktioniert wurde in die Schlossrealschule Kisslegg – 10 Jahre später wohnte ich wieder hier und ging in einem echten Schloss zur Schule, sogar mit Abschluss der mittleren Reife. Gewohnt habe ich dann 9 Jahre in Kisslegg und mit 19 ging es ab nach Stuttgart - wo ich bis heute hängenblieb.

1978 wurde eine Behindertenschule draus, die Realschule wurde neu gebaut am Rande der kleinen ca. 5000-Seelen-Gemeinde. Heute ist das Schloss ein Museum und einen Besuch wert, dafür gibt es spezielle Führungen. Sogar trauen darf man sich im wunderschönen Lüstersaal dieses Barockschlosses - wer also was Besonderes für die Hochzeit haben möchte, hier findet Ihr es.

Eingebettet in zwei Seen, wobei wir den einen, den Zellersee, im Winter immer zum Schlittschuhlaufen benutzen, da er relativ schnell zugefroren ist und den anderen, den Obersee, im Sommer zum Baden. Damals gab es einen Sprungturm im Wasser, einen kleinen Kiosk, eine Liegewiese und einen Bootsverleih (an den erinnere ich mich besonders gern, konnte man doch mitten im See alleine oder zu zweit sein) – heute ist der See weit über die Grenzen von Kisslegg bekannt, da ein Warmwasserbecken, eine tolle Spielwiese und vieles mehr dazu gebaut wurde.

Es gibt keine Fussgängerzone, denn es sind eigentlich nur zwei grosse Strassen, die hindurchführen und das ist die Herren- und die Schlossstrasse, hier sind die meisten Einkaufsläden, Lokale für das leibliche Wohl, von der Pilsbar zum Eiscafe, vom Italiener über den Chinesen, vegetarisch und gut-bürgerlich schwäbisch, alles ist vorhanden. Klar, auch das Schloss mit einem wunderschönen, riesengrossen Park, Schlossweiher, herrlichen Blumenbeeten und auch einem tollen Kinderspielplatz. Hier im Park habe ich meine erste Zigarette geraucht, meinen ersten Kuss bekommen, ähm, aber ich schweife ab....

Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in und um Kisslegg genug und beinahe hätte ich den Reitstall vergessen.

Die ersten 10 Jahre meines Lebens verbrachte ich allerdings in Argenbühl.

Argenbühl – diese Ortschaft gibt es gar nicht (@Nicki2807)! Argenbühl ist ein Zusammenschluss von sechs Ortschaften namens Christazhofen, Eglofs, Eisenharz, Göttlishofen, Siggen und Ratzenried!

Wer hier Urlaub machen will, kann diesen Urlaub auch finanzieren, ob es Ferien auf dem Bauernhof sind (auch Reiterhöfe), eine ganze Ferienwohnung für Familien, Übernachtungsmöglichkeiten mit Frühstück für Singles und Paare! Das Essen ist köstlich und ebenfalls bezahlbar, hier kann ich mich allerdings nicht entscheiden, ist es nun bayrisch oder württembergisch ist? Eine kleine Empfehlung von mir ist die Gaststätte Rose in Eglofs!

Hier kann aber die Seele baumeln, im Sommer und im Winter! Grün im Sommer, so weit das Auge reicht, auch tolle Waldspaziergänge, denn der größte Teil des Waldes ist hier noch gesund, baden in irgendeinem See, oder einfach faulenzen. Auch mit dem Fahrrad lässt sich die Gegend herrlich erkunden, kleiner Tipp von mir, Picknick-Korb und eine Decke mitnehmen, Pause machen kann man überall auf herrlich grünen Wiesen, sofern nicht grade Kühe weiden - lach!

Im Winter, wenn denn Schnee liegt, gibt es auch viele KM gespurte Loipen, es gibt sogar Skilifte, aber diese sind wenig nennenswert, man könnte sie eher als Idiotenhügel bezeichnen, allerdings für Kinder ideal.

Und wer genug gefaulenzt hat, dem stehen unendlich viele Ausflugsziele offen. Über die Autobahn A96 nur ca. eine halbe Stunde an den Bodensee, z.B. Lindau mit einer herrlichen Uferpromenade, allerdings ein kleiner Tipp von mir, Essen und Trinken ist hier wunderschön superteuer und der Service ist Massentourismus, ein kleiner Spaziergang in die Innenstadt und das Essen ist günstiger, wird weitaus freundlicher serviert und schmeckt viel besser. Die Hafeneinfahrt von Lindau ist berühmt, eine Schifffahrt nur empfehlenswert. Und nur ein kleines Stückchen weiter auf der Autobahn und ich bin in Bregenz.

Und wer am Bodensee ist, sollte unbedingt die Insel Mainau besuchen, zu erreichen mit der Fähre am einfachsten ab Meersburg.

In die andere Richtung gefahren, erreicht man z.B. Scheidegg mit dem wunderschönen Alpen-Freibad, das Panorama-Juwel. Alles kann ich hier echt nicht beschreiben, denn jedes Dorf oder jede Stadt hier gäbe einen eigenen Bericht. Nennenswert hier auf jeden Fall noch Oberstorf, im Sommer mit wunderschönen Wanderwegen und bekannt als Gesundheits- und Wellnesszentrum, im Winter wahrscheinlich noch mehr bekannt als feste Größe bei der Vierschanzen-Tournee.

Wer also will, kann durchaus günstig in Argenbühl übernachten und einfach täglich einen Ausflug in eine andere Richtung durchführen, und dies mal mit Ski, Snowboard, Wandersachen oder mit dem Badeanzug.

Die Städte Isny und Leutkirch lasse ich hier aussen vor, da ich relativ selten dort war. Nach Isny habe ich es fast nie geschafft, da ich immer nur bis nach Schweinebach (ca. 2 km vor Isny von Wangen aus) gekommen bin, da gab es doch damals so eine Tanzbar namens Hecht mit Live-Musik (hier habe ich mir die Nächte um die Ohren gehauen), heute ist dies eine Diskothek. Und durch Leutkirch bin ich meistens nur durchgefahren auf dem Weg nach Stuttgart, heute führt die A96 dran vorbei.

Und nun noch ein paar Sätze zu Wangen/Allg. – wer hier Halt macht, muss unbedingt den Fidelisbäck besuchen, der Leberkäse und die Seelen sind nicht nur in Baden-Württemberg oder Bayern Kult! Sitzplätze Mangelware, selbst im Sommer mit einem wunderschönen Biergarten reichen die Plätze nie und es sollte eine gewisse Wartezeit eingerechnet werden! Zu finden ist dieses Lokal in der wunderschönen Fussgängerzone fast neben der Kirche!
Auch Wangen sollte zu Fuss erkundet werden, Parkplätze sind genug vorhanden, egal aus welcher Richtung man kommt. Auch hier gilt, wunderschön und eigentlich einen eigenen Bericht wert, die Kategorie gibt es aber leider nicht (aber was nicht ist, kann ja noch werden!)

Und wer noch nicht genug hat, kann mich anmailen, ich gebe gerne Infos weiter über die Ausflugsziele oder Lokalitäten. Es gibt auch unzählige Internetadressen, wer also genaues wissen will, bitte melden!

Vielleicht hat auch der eine oder andere User die Frage, warum ich in dieser wunderschönen Gegend nicht mehr wohne? Ganz einfach, wo andere Urlaub machen, ist das Leben langweilig – lach!
Es grüßt und bedankt sich für Lesungen und Kommentare – Eure Nicki


Wer klaut, darf keinen Urlaub im herrlichen baden-württembergischen Allgäu machen!!


@Nicki2807 am 21.04.2002


Die Produktdetails sind für mich nonens, müssen aber ausgefüllt werden, ich komme alle paar Wochen mal hin!


Update vom 22.04.2002:
----------------------
Ganz vergessen habe ich in meinem Bericht, wie man dahinkommt und dies ist ganz einfach:

über Stuttgart A8 Richtung München, in Ulm auf die A7 (hier kommen ja schon die Würzburger gen Süden) in Richtung Kempten - kurz vor Memmingen auf die A96 in Richtung Lindau.
Diese Autobahn ist bis auf ca. 10 KM nach Leutkirch und vor Wangen fertig, genau dazwischen gibt es die Abfahrt nach Kisslegg.

Achtung auch an alle, die die A96 zur Weiterfahrt in die Schweiz oder nach Österreich am Freitag nutzen, das Autobahn-Ende nach Leutkirch ist extrem staugefährdet, genauso wie die Rückfahrt am Sonntag - auf Anfrage gebe ich gerne Tipps, wie dieses Stück umfahren werden kann.

24 Bewertungen, 4 Kommentare

  • Allgäuer

    23.02.2003, 21:08 Uhr von Allgäuer
    Bewertung: sehr hilfreich

    Du liebst Deine Heimat - das merkt man! Gruß aus dem bayerischen Allgäu hart an der bawü-Grenze . Claus

  • AustroError

    29.07.2002, 02:46 Uhr von AustroError
    Bewertung: sehr hilfreich

    ... tiefer als bis Heidelberg (aus Richtung Norden) bin ich noch nie nach BaWü vorgestoßen. Übrigens ist der Laberkas auch in Wien so eine Art Nationalgericht - hab den als eingefleischter Ossi (NICHT Ösi *g*) aber bisher links liegen

  • cwagner

    13.05.2002, 12:02 Uhr von cwagner
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr schön beschrieben, ich bin aus Rav und wir freuen uns über die Beute Wangen und den Rest vom Allgäu... Grüße Cwagner

  • dalia

    25.04.2002, 03:40 Uhr von dalia
    Bewertung: sehr hilfreich

    *schon lange keine kuh merh gesehen hat* greetz auuusss berlin