American Express Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003
Summe aller Bewertungen
  • Support & Service:  sehr gut
  • Akzeptanz:  in Dtl. gut, im Ausland meist
  • Kreditlimit:  12500 bis 25000 Euro
  • Aufnahmekriterien:  ohne Bonitätsprüfung

Erfahrungsbericht von TigerTom

Rewards and more

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Prämien- oder Rabattsysteme sind spätestens seit dem Fall des Rabattgesetzes im letzten Jahr in aller Munde bzw. finden sich bunte Sammelkärtchen in aller Geldbörsen. Das Membership Rewards Programm von American Express ist im Vergleich hierzu schon ein richtiger Klassiker.
Jeder Inhaber einer American Express Kreditkarte kann bei deren Einsatz Punkte sammeln. Dabei werden zwei Sammelprogramme unterschieden:

Membership Rewards Compact und Membership Rewards Classic


Membership Rewards Compact
Die Teilnahme an diesem Programm ist kostenfrei. Man muss sich lediglich registrieren lassen für je zwei Euro Umsatz wird ein Prämienpunkt gutgeschrieben. Zusätzlich kann man drei Lieblingseinkaufadressen festlegen; hier erfolgt die Verrechnung dann eines zu eins. Da für dieses Prgramm keine Kosten anfallen, kann es jedem Amex-Nutzer eigentlich nur empfohlen werden. Das Punktekonto wächst allerdings nur sehr langsam. Hier kommt aber ein besonderer Vorteil des Amex-Punktsystems zum Tragen: Amex-Punkte verfallen nie.


Membership Rewards Classic
Die Kosten für dieses Sammelprogramm betragen 30/Jahr. Dafür bekommt man einen Punkt pro Euro Umsatz. Zusätzlich bietet Rewards Classic die Möglichkeit einiger spezieller Prämien. Hier gesammelte Punkte lassen sich auf mehrere Vielflieger- oder Hotelbonusprogramme transferieren.
Die Jahresgebühr erscheint besonders im Vergleich zum kostenfreien Compact-Programm doch recht hoch. Für welches Progamm man sich entscheidet, sollt sicher am Kreditkartenumsatz festgemacht werden.


Prämien
Amex bietet ein Vielzahl von Prämien an, die sich im Wesentlichen aber auf Hotelübernachtungen, Bonusflüge und Mietwagen konzentrieren. Die Auswahl an Sachprämien ist sehr begrenzt und meist nur auch über Zuzahlungen zu erhalten.
Zu Hotelübernachtungen konnte ich persönlich noch keine Erfahrungen sammeln, allerdings soll es hier wie auch manchmal bei den Flügen zu Engpässen in der Verfügbarkeit kommen, da die Amex-Kontingente limitiert sind. Eine frühzeitige Buchung ist in jedem Fall erforderlich.
Mit dem Übertrag auf andere Bonussysteme hatte ich bis jetzt keine Probleme. Allerdings finde ich es sehr bedauerlich, dass Amex in seiner letzten Kundeninformation angekündigt hat, ab Mitte September Amex-Punkte in Webmiles 1:1 statt wie bisher 10:1 umzutauschen. Ja, da sah ich sie schon meine Bang&Olufsen Century-Anlage am Horizont…
Laut Webmiles ist dies jetzt auf „später“ verschoben und von Amex gibt es keine Stellungnahme dazu.
Tiefe Enttäuschung meinerseits....


Insgesamt würde ich das Amex-Programm als nett, aber nicht überragend bezeihnen.
Im Gegensatz zu Webmiles mit seiner Vielzahl von Partnern, die in erster Linie an Konsumentdaten interessiert erscheinen, wirkt das Amex-Programm seriöser und sit sich auch auf eine betuchtere Zielgruppe ausgerichtet

Der versierte Meilenjäger sollte sich meiner Meinung nach in der Zwischenzeit Miles&More der Lufthansa, ebenfalls mit Kreditkartenmöglichkeit, ansehen. Lufthansa baut diese Programm im Moment schnell und stetig bei interessanten Partnern aus.

Gruß TigerTOM

17 Bewertungen