Atari Sonic Adventure 2 - Player´s Choice (GameCube Spiel) Testbericht

Atari-sonic-adventure-2-player-s-choice-gamecube-spiel
ab 45,00
Auf yopi.de gelistet seit 10/2004
Summe aller Bewertungen
  • Grafik:  sehr gut
  • Sound:  sehr gut
  • Bedienung:  einfach
  • Wird langweilig:  nach wenigen Monaten
  • Suchtfaktor:  hoch

Erfahrungsbericht von Krakel

Mit Highspeed durch die Straßen!

Pro:

gute Grafik, guter Sound, klasse Idee mit der Chaoworld, Mehrspieler Modus

Kontra:

---

Empfehlung:

Ja

Hallo miteinander,
Heute möchte ich euch das Spiel Sonic Adventure 2 Battle vorstellen. Am Anfang fand ich das Spiel nicht so gut, aber dann habe ich es geschenkt bekommen und ich fande es richtig klasse.

1. Was ist Sonic Adventure 2 Battle überhaupt?
2. Die Story
3. Die Grafik
4. Der Sound
5. Gameplay
6. Mehrspieler
7. Die Chaos
8. Prozentverteilung
9. Fazit

1. Was ist Sonic Adventure 2 Battle überhaupt?:
Wer kennt ihn nicht, den schnellen blauen Igel mit seinem fliegenden zwei Schwänze besitzenden Fuchs Freund Tails. Auch in diesem Teil der Reihe müssen die beiden mal wieder alles geben was sie haben um die bösen Pläne zu vereiteln.


2. Die Story:
In diesem Spiel gibt es zwei verschiedene Parteien und somit zwei verschiedene Storys. Einmal gibt es die Story der guten und der Bösen.

Gut:
Es ist ein ganz gewöhnlicher Tag...bis Sonic, ein Held der Gerechtigkeit, von einer geheimen Militäreinheit mit dem Codenamen G.U.N. bedrängt wird. Doch es gelingt im aus dem Hochsicherheits-Helikopter, in dem er gefangen gehalten wurde, zu entfliehen und er rennt durch die Straßen einer Stadt um seine Verfolger abzuschütteln. Doch plötzlich erscheint vor im ein mysteriöser schwarzer Igel, der ein Chaos Emerald in den Händen hält. Unterdessen geschehen auf dem ganzen Planeten unerklärliche Dinge, nachdem Dr. Eggman verkündet hat, die Welt erobern zu wollen.
Als Sonic die Zusammenhänge zwischen Shadow und Dr. Eggman klar werden, macht sich Sonic auf dem Weg, um den Teuflischen Plan zu durchkreuzen. Dabei ist er auf die Hilfe zwei alter Freunde angewiesen: Tails und Knuckels.

Böse:
Au der Suche nach einer streng geheimen Waffe namens „Shadow“ durchbricht das teuflische Genie Dr. Eggman das Sicherheitsystem eines wichtigen Militärstützpunktes. Tief im Innern des Komplexes erkennt er, dass es sich bei der Waffe um einen schwarzen Igel handelt, der sich selbst als „die großartige Lebensform“ bezeichnet. Und dieses Geschöpf wird „Shadow“ genannt.
Shadow lädt Dr. Eggman in die Weltraumkolonie ARK ein und zeigt ihm die Eclipse Cannon-eine mächtige Waffe, mit der man die ganze Welt zestören kann. Das reicht aus, um das teuflische Genie davon zu überzeugen, Shadow bei der Eroberung der Welt helfen zu müssen.
Während die beiden Verbrecher noch in wilden Zerstörungsplänen schwelgen, werden sie von einer bedrohlich wirkenden Fledermaus namens Rouge überrascht. Auch sie bietet ihre Hilfe an.
Der Plan, die Welt zu erobern nimmt seinen Lauf...


3. Die Grafik:
In der Kategorie Grafik steht das Spiel Sonic Adventur 2 Battle den anderen Spielen in nichts nach. Der Hintergrund der Level ist schön zu sehen, Figuren wirken auf mich als wären sie fast echt und die Mimik der Charakter ist schön gemacht worden. Besonders die kleinen Chaos sehen richtig süß aus. Sie können sich freuen, wenn sie im Wasser sind und noch nicht so richtig schwimmen können, verziehen sie das Gesicht und die Augen kreuseln sich. Auch in den Highspeed Leveln mit Sonic und Shadow, sieht die Grafik richtig toll auch und ruckelt auch nicht wie in sehr vielen Spielen.


4. Der Sound:
Auch mit dem Sound holt sich das Spiel einen weiteren Pluspunkt. Im Hintergrund in den Leveln hört man richtig fetzige Rockmusik, im Chaoland ruhige Dudelmusik und im Menü eine Mischung aus Rock und Techno. Auch die Stimmen sind den Entwicklern gut gelungen. In den Zwischensequenzen wird sehr viel geredet und der Sound kommt erst dann, wenn die entsprechende Person die Lippen bewegt.


5. Gameplay:
Es gibt viele verschiedene Level. Manche Level sind Highspeed Level von Sonic und Shadow, manche Suchlevel, in denen man meist unter Zeitdruck drei Kristalle finden muss (Nerft tierisch!), mit Knuckles und Rouge und manche sind Level in denen man mit Robotern von Dr. Eggman und Tails alles abschießen muss, was sich bewegt. Wenn man ein Level erfolgreich abgeschlossen hat, kann man es in einer schwierigeren Spielstufe spielen. In jedem Level gibt es Chaoschlüssel, mit denen man in die Chaowelt kommt (wird weiter unten erklärt!). In jedem Level kann man eine bestimmte Anzahl an Ringen ergattern, die einem ein Leben geben, wenn man 100 Stück gesammelt hat.


6. Mehrspieler:
Der Mehrspieler Modus in diesem Spiel ist einfach klasse geworden. Zu zweit kann man entweder ein Rennen mit Sonic, Shadow und Co. Wagen oder sich im Schatzsuchen mit Knuckles, und Rouge versuchen. Man kann auch einen Modus freischalten, den Kartmodus. Hier könnt ihr alleine oder zu zweit gegen den Computer antreten und versuchen ihn zu schlagen. Am besten finde ich die Highspeedrennen mit Shadow und Sonic, denn es macht einfach Spaß seinen Frust „runterzusausen“, das heißt man kann sich richtig abreagieren.


7. Die Chaos:
Ich glaube jeder von euch kennt einen Tamagochi, die kleinen Dinger, mit denen man seine eigenen virtuellen Tiere züchten konnte. So ähnlich läuft das auch bei den Chaos. Chaos sind kleine Lebewesen, mit denen man Wettkämpfe und Rennen bestreiten kann oder einfach nur zuschauen, wie sie ihre Welt erkunden. Man kann die Chaos auf „tunen“, das heißt man kann ihnen verschiedene Dinge geben, um stärker zu werden. Diese Dinge kann man in den Level finde. Dort gibt es verschieden farbige Reagenzgläser und Tiere, mit denen die Chaos spielen können. Dabei nehmen sie einen Teil des Körpers der Tiere an (Hatte mal einen Chao der keine Füße mehr hatte und eine Topf auf dem Kopf hatte! Sah echt lustig aus.).
In der Chaoworld gibt es einen Kindergarten, in den ihr euer Chao stecken könnt, damit es etwas lernt. Das Gelernte wird dann eingesetzt, wenn es ihnen Langweilig wird, zum Beispiel Trommelspielen.


8. Prozentverteilung:

Grafik: 90%
Sound: 91%
Einzelspieler: 89%
Mehrspieler: 99%
Features: 91%
Ergebnis: 95%


9. Fazit:
Ein klasse Spiel für den Game Cube, das besonders im Mehrspieler Modus überzeugt. Auch die Grafik ist richtig schön geworden, so wie der Sound. Der Einzelspieler Modus ist richtig klasse, nur die Schatzsuch Level mit Knuckles und Rouge gehen mir gehörig auf den Geist, weil man den Edelstein sehr oft nicht findet, denn der Radar ist nicht sehr genau. Die Features gegenüber zur Segaversion haben mir auch gefallen, dazu gehört der Mehrspieler Modus und das mit dem Chao Modus finde ich echt klasse. Endlich mal ein wenig Verantwortung. Auch die simple Steuerung hat mir gut gefallen.

Wer dieses Spiel im Mehrspieler Modus spielt ist bedient, doch im Einzelspieler Modus kommt es leider manchmal zu Wutausbrüchen, weil man die Edelsteine nicht findet.
Wer dieses Spiel besitzt kann sich glücklich schätzen.

Das Spiel kostet ungefähr 60 Euro.

10 Bewertungen