Bebivita Schinkennudeln mit Gemüse-Allerlei Testbericht

Bebivita-schinkennudeln-mit-gemuese-allerlei
ab 5,94
Bestes Angebot
mit Versand:
Amazon Marketplace
13,35 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003
Summe aller Bewertungen
  • Geschmack:  Kind mag es sehr gern
  • Bekömmlichkeit:  sehr gut
  • Geruch:  durchschnittlich
  • Anteil Vitamine & Mineralstoffe:  durchschnittlich
  • Konservierungsstoffe: 
  • Aus biologischer Erzeugung:  nein

Erfahrungsbericht von Maeuschen21

Nicht nur die Kleinen wollen braun werden!

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Vorwort
*~*~*~


Da wir ja Bald mal wieder Sommer haben, ist es für mich wichtig meine Haut wieder in Schwung zubringen, damit die Sonne wieder schön auf diese strahlen kann und meine Haut auch schön braun wird. Und damit dieser Prozess etwas schneller geht kann man da mit Karotin etwas nachhelfen. Allerdings sollte man dies dann auch regelmäßig in Form von Karotten, Karottensaft und wie ich es mache mit Karottenbabybrei.

Wieso Karottenbabybrei? Dieser ist meist ohne irgendwelche Zusatzstoffe und die Karotten sind meist auch vom Biohof, was mir auch recht wichtig ist. Denn ein Gläschen Karottenbrei hat locker 6 – 10 Karotten in sich und Lust die ganz zu essen habe ich meist nicht so. Für meine Zwecke kaufe ich mir meist den Bebivita Gemüse Karottenbrei, dieser tut es sehr gut und ich habe ihn jetzt schon das Dritte Jahr bzw. essen ihn jetzt schon das Dritte Jahr.




Bebivita Gemüse Karottenbrei
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~


Für mein Gläschen mit 190g Inhalt zahle ich im dm Markt ganze 0,55 Euro, preiswerter bekommt man Karotten auch nicht und diese sind schon sauber und Verzerrungsfertig. Also das Preisleistungsverhältnis stimmt hier voll und ganz. Lea bekommt diesen Brei auch, also nicht nur ich! Und im Sommer sind bei mir bis zu zwei Gläser am Tag drin, also so sehr geht es mir nichts ins Geld, schlimmer bzw. teurer wäre es von Alete.

Das Gläschen sieht aus wie die anderen auch. Auf dem Etikett kann man ein Bündel Karotten erkennen und wer die Firma Bebivita kennt, weiß das sie ihre Produkte mit Farben kennzeichnet und dieser Karottenbrei trägt die Farbe grün, dies ist auch die Farbe des Deckels. Das Logo ist in blau mit roten „I“-Punkten. Das Sigel für die Sicherheitskontrolle ist auch hier wieder mal nicht zu übersehen. Auf der Rückseite kann man wieder Hersteller, Inhaltangabe, Zutaten sowie die Nährwerttabelle finden. Dieser Brei ist für Kleinkinder bzw. Babys ab dem 4. Monat.

Der Brei an sich schaut aus wie eine Karotte, also er ist orange rot. Die Konsistenz des Breies ist sehr einfach zu beschreiben, denn dieser Brei ist dickflüssig, das heißt man kann ihn ohne Probleme auf dem Löffeltransportieren, aber er ist nicht so dick wie die anderen mit Zwieback oder Keks. Der Geschmack ist sehr intensiv nach Karotte, der Brei zergeht auf der Zunge und rutscht eigentlich von allein in den Magen, also er stopft nicht und ich habe auch sonstige unangenehme Dinge mit diesem Brei nicht erlebt. Auch hier ist es wieder wichtig beim öffnen auf den Klick zu hören, falls dieser nicht zu hören sein sollte einfach das Glas zurückbringen. Einfacher ist hier auch der Deckeltest. Bebivita hat einen Deckel mit einer kleinen Beule drin, sollte diese nicht zu sehen sein, oder eingedrückt sein ist das Glas bereits offen und kann so nicht mehr verwendet werden.

Dieser Brei ist eine Gemüsebeilage, für die Kleinen, aber nicht für mich ;o). Laut Gläschen sollte man langsam mit 3-6 Löffelchen zufüttern. Dies kann man dann langsam anfangen zu steigern, das ist für die kleinen besser so, denn so entstehen keine nervigen Verstopfungen bei ihnen. Die Zubereitung ist eigentlich ganz einfach, ich mag ihn lieber kalt, aber viele Leute und so auch die Kleinkinder essen ihn warm. Das Glas sollte man in nicht mehr kochendes Wasser erwärmen, 38°C sind hier okay. Wenn ein Glas mal nicht leer werden sollte ist dies nicht weiter schlimm, denn man kann auch den aufgewärmten Brei noch für drei Tage im Kühlschrank lagern, allerdings nur bei geschlossenem Deckel.

So ich komm dann mal so langsam zu den Versprechen bzw. Hinweisen die auf dem Gläschen vermerkt sind, denn diese sind gerade für Eltern sehr wichtig, wie ich finde. Der Bebivita Gemüse Karottenbrei ist ohne Zusatz von Kochsalz und Aroma, ohne Zusatz von Bindemitteln (Falls sich Flüssigkeit absetzt, einfach umrühren, babygerecht mild, ohne Zusatz von Milcheiweiß, glutenfrei und natürlich ist der Brei auch stuhlfestigend, hier sollte man vielleicht darauf achten das man dem Kind nicht zu viel Brei gibt, denn der Stuhl könnte hart werden und dies ist nicht so angenehm für das Kind.
Die Nährwerttabelle sieht so aus:
Pro 100g *-* ein Glas
kj/kcal: 132/31 *-* 251/60
Eiweiß: 0,7g *-* 1,3g
Kohlenhydrate (davon Zucker): 4,0g (3,6g) *-* 7,6g (6,8g)
Fett (davon gesättigte Fettsäuren): 1,4g (0,2g) *-* 2,7g (0,4g)
Ballaststoffe: 2,2g *-* 4,2g
Natrium: 0,02g *-* 0,04g

Tja wer jetzt noch Infos benötig oder noch Fragen hat, den muss ich leider enttäuschen, denn hier gibt es weder eine Telefonnummer noch eine Internetadresse, aber wer gerne Briefe schreibt kann es gern an SOMALON GmbH Postfach 10 12 53 in 80086 München tun, ich denke zwar das wird keiner von Euch tun, aber so kann sich auch keiner bei mir beschweren.




Meine Meinung
*~*~*~*~*~


Seit drei Jahren begleitet mich dieser Brei in den Sommer und bis jetzt konnte ich mich nie beschweren, obwohl ich nicht so braun davon werde ist mir ein Sonnenbrand bisher erspart geblieben. Lea mag den Bebivita Gemüse Karottenbrei auch gern mal kalt gerade wenn es draußen warm ist, denke ich ist dieser Brei genau das Richtige, denn er erfrischt und beschwert nicht so sehr, aber sättigt.

Die Zutaten, das Preisleistungsverhältnis, die Zubereitung und die Verpackung finde ich sehr Kindergerecht. Die zutaten sind auch hier gut ausgewählt und gut verarbeitet. Das Glas an sich finde ich etwas schlicht gestaltet, aber das sollte man ja auch nicht verspeisen.

Auch in diesen Sommer begleit mich und auch Lea dieser Brei und ich denke im nächsten Jahr wird er nur noch mich begleiten, denn dann ist Lea ja schon 2,5 Jahre alt und wird die Interesse an Babybrei verloren haben. Im Großen und Ganzen finde ich diesen Brei sehr gut.




Mein Fazit
*~*~*~


Ich werde den Bebivita Gemüse Karottenbrei auch weiterhin nutzen, da mir der von Alete oder Hipp etwas zu teuer ist und bei meinem Verzerr würde dies ziemlich ins Geld gehen und das muss gar nicht sein und ist ja auch gar nicht meine Absicht.

Einen Tipp für alle die sonnenempfindliche Haut haben, wenn man im Januar anfängt ein bis zwei Gläschen pro Woche zu essen und dies bis zum Sommer hin etwas steigert so das am Schluss pro Tag ein bis zwei Gläser raus kommen ist dies sehr gut für die Haut und sie leidet dann nicht so sehr unter der Sonne. Es ist preiswerter als sich alle 10 Minuten mit Sonnenmilch einzureiben.

In diesem Sinne kann ich auch diesen Brei nur empfehlen!


Viel Spaß in der Sonne,

wünscht wie immer


©Mandy


29.06.02

42 Bewertungen