Canon PowerShot A60 Testbericht

ab 139,50
Auf yopi.de gelistet seit 04/2005
5 Sterne
(11)
4 Sterne
(5)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Bildqualität:  sehr gut
  • Ausstattung:  sehr gut
  • Akkulaufzeit:  sehr lang
  • Bedienkomfort:  sehr gut
  • Verarbeitung:  sehr gut
  • Zuverlässigkeit:  sehr gut

Erfahrungsbericht von bianca24

¤ª"˜¯¯˜"ª¤º MEIN KNIPS-O-MAT º¤ª"˜¯¯˜"ª¤

Pro:

sehr gute Preis-Leistung, Batteriebetrieb, sehr gute Bilder, einfach Bedienung

Kontra:

kein Profigerät

Empfehlung:

Ja

Liebe Leserinnen und Leser!

Heute möchte ich mich mal wieder nach langer Zeit an einen ausführlichen Technik-Bericht wagen. Vorneweg sei gesagt, dass ich keine Fachfrau bin und mit einem gewissen Abstand an die technische Seite gehen werde. Ich schreibe hier für den Otto-Normalverbraucher und denke, dass das auch ausreichend sein wird. Bei Rückfragen stehe ich euch aber gerne zur Verfügung :).

¤ª"˜¯¯˜"ª¤º Kaufentscheidung º¤ª"˜¯¯˜"ª¤

Da ich von meinen Kindern leider kaum Babyfotos habe, und nach der Trennung meines Mannes nun die alleinige Verantwortung für sämtliche Kaufentscheidungen treffen konnte (früher wurde ja immer zu zwei entscheiden), spielte ich mit dem Gedanken, mir eine kleine Digitalkamera zu kaufen. Früher wären nur große und teure Sachen in Frage gekommen – wenn schon, denn schon - aber meine Ansprüche waren nicht so hoch und das Budget auch nicht.

Durch einen Amazon-Gutschein in Höhe von 40 Euro war das Geschäft also auch eingeschränkt und ich musste gucken was es so dort gibt. Mehr als 100 € konnte ich nicht dazulegen, also war die Auswahl nicht gerade groß. Natürlich gab es auch einige No-Name-Geräte für wenig Geld, aber die Erfahrung meines Vaters hing mir in Gedanken nach. Nach einigen Vergleichen schwankte im Mai 2004 ich zwischen einer Sony und dieser Canon Digitalkamera. Der Preis für die Canon sollte im Angebot 149,00 Euro kosten, was mich dann auch letztlich überzeugte. Soweit ich weiß war der Anfangspreis bei über 300 Euro und einige Monate später dann schon für etwa 250 € (2003).

Leider kann man die Canon PowerShot A60 nur noch gebraucht kaufen, da es mittlerweile wieder neue Versionen auf dem Markt gibt.

¤ª"˜¯¯˜"ª¤º Technische Grundausstattung º¤ª"˜¯¯˜"ª¤

Hier gebe ich offen zu, dass ich diese im Netz entnommen habe, da ich davon überhaupt keinen Plan habe.

Auflösung:
L 1.600 x 1.200 Pixel
M 1.024 x 768 Pixel
S 640 x 480 Pixel

16,7 Millionen Farben, 24 Bit extern, 30 Bit intern
Dateiformat jpeg und avi-Video
Anschluss für ein Netzgerät (optional)

Brennweite entsprechend 3-fach Zoom 35 bis 105 mm, zusätzlich 2,5-fach digitaler Zoom
Belichtungszeit 15 s bis 1 / 2.000 s
Videoaufzeichnung 30 sek. 320 x 240 Pixel (15 Bilder/s)


¤ª"˜¯¯˜"ª¤º Lieferumfang º¤ª"˜¯¯˜"ª¤

Nach wenigen Tagen konnte ich dann meine erste Digitalkamera in den Händen halten. Der Karton war relativ klein, aber pickepacke voll gepackt. Jede Menge Anleitungen (ausführliche und Kurzanleitung, Anleitung für die Software), Garantiekarte, Die Kamera, Batterien, SD-Karte, ein USB-Kabel, ein AV-Kabel und zusätzlich eine Tragschlaufe. Eine CD mit der Software lag auch noch dabei, aber nach dem ersten Installieren habe ich sie nie wieder gebraucht. Mag sein, dass manch einer so was nützlich findet, aber ich habe da keinen Bedarf für. Eine Tasche wurde nicht mitgeliefert, aber das st wohl auch äußerst selten. Diese habe ich mir nachträglich bei ebay gekauft, denn ohne ist das Display schnell verkratzt.

¤ª"˜¯¯˜"ª¤º Speichermedium º¤ª"˜¯¯˜"ª¤

Wie oben schon erwähnt, lag ja eine 16 MB-CF-Karte (Compact-Flash-Card) in dem Paket, welche ich aber mittlerweile durch eine 256er ersetzt habe. Eine ganze Weile hat mir das aber gereicht, da ich meine Bilder immer schnell auf meinen PC herunter geladen habe.
Diese CF-Karte wird seitlich in ein Fach eingesteckt, welches durch eine Klappe gesichert ist. Die Handhabung ist sehr praktisch und schnell erledigt. Bisher habe ich keine Probleme mit der Klappe, auch wenn ich sehr oft die Karte entferne und wieder rein mache. Die Karte hat etwa 2 Jahre für mich gedient, und war qualitativ sehr hochwertig (Marke Canon). Nun liegt sie in einer Hülle im Schrank für Notfälle oder als Ersatz. Heute ist das natürlich kein Standard mehr und ich würde immer eine Zusatzkarte kaufen, die auf die jeweiligen Bedürfnisse abgestimmt ist.

Das USB-Kabel habe ich bisher sehr selten genutzt, da das herunterladen einfach zu lange dauert. Ich habe mir einen Speicherkartenleser gekauft, womit das überspielen der Bilder auf meinen PC ratzfatz gehen.

¤ª"˜¯¯˜"ª¤º Batterien º¤ª"˜¯¯˜"ª¤

Nachdem die Batterien eingelegt waren konnte ich auch schon direkt los legen. Großes Zusammenbauen gibt es bei der Kamera nicht, da sie ja recht kompakt ist. Großen Wert legte ich beim Kauf darauf, dass Batterien beigepackt sind, und ich mich später nicht mit teurem Akkunachkauf herumplagen muss. Erstmal sind die Originalakkus meistens sehr teuer und die billigen z. B. von Ebay sind nicht gut. Aufladbare Batterien kann man relativ günstig bekommen und der Verschleiß ist relativ gering, wobei man durch 2 x 4er-Sets z. B. auch unterwegs sehr flexibel ist, sollte ein Set mittendrin leer sein. Ich benutze zurzeit Batterien mit 2500 mAH, da diese mehr Kraft haben. Wie viele Fotos ich allerdings damit schießen kann, weiß ich nicht, da ich nicht permanent fotografiere. Aber selbst eine große Tour durch den Zoo mit ganz vielen Bildern (vielleicht 250?) schaffe ich locker und dann halten die Batterien immer noch. Alle paar Monate muss ich sie mal ent- und beladen, damit sie mir nicht kaputt gehen. Dadurch, dass sich die Kamera nach wenigen Minuten selbst ausschaltet, sind meine Batterien auch noch nie ungewollt leer gewesen. Das finde ich eine sehr gute Erfindung, da ich Döspaddel nämlich Talent mit so was habe.
Die Batterien werden unterhalb der Kamera in ein Fach eingelegt, welches durch einen bestimmten Schiebemechanismus gesichert ist. Insgesamt kommen 4 normale Mignon-Batterien hinein.

¤ª"˜¯¯˜"ª¤º Bilder und Funktionen º¤ª"˜¯¯˜"ª¤

Bis zu dem Zeitpunkt wo ich mir die größere CF-Karte habe schenken lassen, habe ich nur in der mittleren Auflösung fotografiert. Seit etwa einem Jahr habe ich aber auf die größere Auflösung umgestellt, da ich ja mehr Speicherplatz zur Verfügung habe. Im Großen und Ganzen bin ich mit den meisten meiner Bilder sehr zufrieden. Wenn ich natürlich selber wackele oder irgendetwas falsch mache, können die Bilder auch nicht gut werden. Meistens fotografiere ich mit der Automatikfunktion, da kann fast nichts schief gehen.
Es gibt aber insgesamt 12 voreingestellte Funktionen aus denen man sicher etwas Passendes für seine Aufnahmen findet. Eine Auswahl:

~ Videofunktion
~ Portrait
~ Landschaftsaufnahmen
~ Sportaufnahmen
~ Nachtbilder
~ Panoramafunktion

Bei den anderen kann man die Belichtungszeit individuell ändern und viele andere Dinge einstellen, die aber wohl nur Profis verwenden würden. Mit dem Automodus bin ich wirklich bis jetzt am besten gefahren. Fragt mich bitte nicht nach Einzelheiten, wie gesagt, ich bin kein Profi. Schwarz-weiß, und Spia habe ich schon einige Male voreingestellt und genutzt. Weiterhin könnte man den Weißabgleich einstellen, und die Beleuchtung (Tageslicht, Leuchtstoffröhre, usw.).

Bei Nachtaufnahmen reicht manchmal der Blitz nicht aus, je nach Entfernung. Fotografiert man direkt in unmittelbarer Nähe, klappt das sehr gut, aber weiter weg ist der Blitz zu schwach. Fotografiert man ohne Blitz, braucht man ein extrem ruhiges Händchen oder bestenfalls ein Stativ. Die Bilder werden bei mir fast ausschließlich verschwommen, da ich meine Hand einfach nicht so ruhig halten kann. Mit Blitz klappt das gleiche Foto allerdings perfekt. Woran dies liegt, kann ich als Laie überhaupt nicht sagen, aber vielleicht hat jemand einen Tipp für mich?
Hauptsächlich fotografiere ich Dinge für Ebay, versuche Schnappschüsse von meinen Kindern zu erhaschen oder ich nutze sie für unterwegs, wenn die Canon EOS 350 D von meinem Freund einfach zu unhandlich ist. Hier haben wir uns oft nur für meine Cam entschieden, da sie schnell in der Tasche verschwunden ist, schnell gezückt ist, und einfach geniale Bilder macht.

Panorama-Bilder habe ich au schon versucht, was aber Übung erfordert. Man schießt einfach eine Landschaft nebeneinander ab und setzt sie nachher per Computer zusammen. Durch eine Hilfe im Display erkennt man genau, wo das letzte Bild aufgehört hat und kann dort neu ansetzen. Eine tolle Idee für 360°C-Bilder.

Zwar hat die Kamera einen Rote-Augen-Effekt, aber ganz selten kommt es dann doch mal vor. Das kann man aber ganz schnell mit einem Grafikprogramm retuschieren, jeder favorisiert hier aber etwas anderes. Mit den beiliegenden Programmen kann man eigentlich alles machen, was man so braucht.
Fotografiere ich Sachen mit glatten, spiegelnden Flächen, habe ich leider Blitzflecken auf dem Foto, aber dies geschieht auch bei unserer großen Cam.

Sehr gut finde ich den On/Off-Schalter kann man sehr gut bedienen, man muss ihn auch eine Sekunde gedrückt halten, damit die Cam an oder aus geht, so kann man nicht aus Versehen zu schnell Fehler machen. Den Drehschalter für die Funktionen kann man theoretisch beim ausrichten mit dem Daumen betätigen, aber ich schalte es immer vorher um. Den Auslöseknopf kann man ehr gut erreichen und dieser ist auch schön robust. Diesen Knopf betätige ich immer mit dem Zeigefinger, während ich die Kamera am Batteriefach gut in der Hand halten kann. Möchte ich das Zoom nutzen, kann ich dies auch sofort während dem Fotografieren, da der Drehhebel direkt um den Auslöseknopf platziert ist. Einfach nach rechts oder links schieben und der Zoom stellt sich auf die passende Entfernung ein. Von hinten befindet sich rechts neben dem Display noch eine riffelige Fläche für den Daumen, damit man nicht abrutscht, eine tolle Idee, die viel Nutzen bringt.

Insgesamt befinden sich unter und neben dem Display noch 8 Knöpfe für die Menüsteuerung, was sich aber schlimmer anhört als es ist. Mit einem Wählhebel kann ich noch aussuchen, ob ich mir nur Bilder auf dem Display anschauen möchte, oder in den Fotografier-Modus wechseln möchte – dabei fährt dann das Objektiv automatisch aus.

Theoretisch könnte ich wohl auch ein anderes Objektiv vorne aufsetzen, aber leider habe ich bisher noch keine preislich akzeptable Lösung dafür gefunden. Außerdem habe ich mich damit auch noch gar nicht auseinander gesetzt, da die Cam für mich völlig ausreicht.

¤ª"˜¯¯˜"ª¤º Gehäuse und Display º¤ª"˜¯¯˜"ª¤

Das silberne Gehäuse besteht überwiegend aus Hartplastik, ist aber sehr stabil. Alle wichtigen Knöpfe und Drehregler sind aus Metall. Mir ist die Cam schon mehrfach auf den Teppich gefallen (von der Couch oder dem Tisch), aber das Gehäuse hat bisher noch keine Macken. Da ich nicht zimperlich bin, hat sie hier und da einige kleinere Macken, welche aber die Funktion überhaupt nicht einschränken. Die Canon ist sehr, sehr hart im nehmen. Sicherlich darf sie nicht aus großer Höhe auf Stein fallen, denn das wird das Gehäuse sicher auch nicht aushalten.

Das Display ist 2,7 „ Zoll groß und meiner Meinung nach sehr bedienerfreundlich. Es ist für mich ausreichend groß und man kann sehr gut sehen, ob die Bilder etwas geworden sind. Weiterhin nutze ich das Display hauptsächlich als Sucher, woran ich mich ganz schnell gewöhnt habe. In dem Display findet auch die ganz einfache Menüführung statt. Ohne Anleitung kann man hier ganz schnell die nötigsten Einstellungen speichern, ob es der Sound ist, das Display, die Belichtungszeit, Speichergröße und noch viele andere Sachen. Aber wie gesagt kann ich zu den Einzelheiten nichts genaues sagen. Zwar ist das Display kratzempfindlich, aber das sind sie auch bei Handys. Hier kann man bei einem Neukauf direkt vorbeugen, in dem man für ganz kleines Geld bei Ebay Schutzfolien kauft. Leider habe ich dies damals nicht gemacht, und nun lohnt es sich nicht mehr, aber ich erkenne noch alles nötige auf dem Display, es sieht halt nur nicht mehr neu aus.

Auf die Videofunktion gehe ich gar nicht ein, da die ruhig hätte ausgespart werden können. Die Qualität ist nicht gut und auch von der Länge her, hat es keinen Sinn. Nun gut, auch hier wäre aber theoretisch die Möglichkeit gegeben einen 30 Sekunden-Film zu drehen.

¤ª"˜¯¯˜"ª¤º FAZIT º¤ª"˜¯¯˜"ª¤

Auch wenn ich euch nicht mit den feinsten Profitipps dienen konnte, hoffe ich doch, dass ich euch meine Cam nahe bringen konnte. Als Einsteiger-Digitalkamera oder Zweitcam ist die Canon Powershot A60 wirklich toll und macht super Bilder. Heute geht ja sowieso kaum etwas ohne weitere Bildbearbeitung, wobei die Bilder der Canon wirklich eine sehr gute Basis in der höchsten Auflösung liefert. Wie oben schon geschrieben, nehmen wir oft meine Cam anstelle der Großen mit, oder sogar alle beide. Sie ist schnell einsatzbereit und ist kinderleicht zu bedienen. Das Preis-Leistungsverhältnis ist einfach unschlagbar, und ich konnte damals wohl wirklich ein Schnäppchen machen.

Sollte jemand diese Kamera gebraucht bekommen können, empfehle ich einen sofortigen Kauf.
Mein Freund hat sich aufgrund meiner guten Erfahrungen die EOS 350 D gekauft und ich denke wir werden der Marke Canon weiter treu bleiben.

Liebe Grüße, Bianca

78 Bewertungen, 29 Kommentare

  • kreinsch2

    03.02.2008, 17:29 Uhr von kreinsch2
    Bewertung: sehr hilfreich

    liebe Grüße sendet kreinsch2

  • panico

    12.05.2007, 12:38 Uhr von panico
    Bewertung: sehr hilfreich

    lg panico:-)

  • anonym

    26.03.2007, 22:32 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG Damaris :-)

  • Sayenna

    06.03.2007, 14:36 Uhr von Sayenna
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh :-)

  • anonym

    25.02.2007, 17:40 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh :o)

  • hjid55

    25.02.2007, 16:13 Uhr von hjid55
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sh & lg Sarah

  • sandrad198

    21.02.2007, 10:35 Uhr von sandrad198
    Bewertung: sehr hilfreich

    *sh+lg* Sandra :o)

  • swissflyer

    03.02.2007, 20:06 Uhr von swissflyer
    Bewertung: sehr hilfreich

    >>>> sh & lg >>>>

  • bodenseestern

    03.02.2007, 16:14 Uhr von bodenseestern
    Bewertung: sehr hilfreich

    ***liebe Grüße von Petra***

  • ShortBrini

    15.12.2006, 14:41 Uhr von ShortBrini
    Bewertung: sehr hilfreich

    frohe Weihnachten wünscht Brini

  • Sommergirl

    13.12.2006, 16:00 Uhr von Sommergirl
    Bewertung: sehr hilfreich

    bei mir heisst das Ding Fotofunzel

  • Woelfchen4

    14.11.2006, 20:17 Uhr von Woelfchen4
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh :-) und viele Grüße ...

  • PaterBrown

    07.11.2006, 22:31 Uhr von PaterBrown
    Bewertung: sehr hilfreich

    ...Du könntest vielleicht noch einen Hinweis geben, mit welchen Computer-Betriebssystemen die Kamera (lt. Hersteller) kompatibel ist (für die Bildübertragung). NICHT JEDER benutzt Windows ;-) LG

  • Django006

    25.10.2006, 01:10 Uhr von Django006
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh & *lg* Alan :>))))

  • Laylaca

    04.10.2006, 18:10 Uhr von Laylaca
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG Stina

  • anonym

    01.10.2006, 21:40 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    Lieben Gruß :-)) Marianne

  • tanja2003

    01.10.2006, 20:31 Uhr von tanja2003
    Bewertung: sehr hilfreich

    ~~~ sh ~~~

  • anonym

    22.09.2006, 19:56 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ein sehr schöner Bericht ! Liebe Grüße Edith und Claus

  • schnitzel

    18.09.2006, 21:00 Uhr von schnitzel
    Bewertung: sehr hilfreich

    Top Bericht *daumen hoch*

  • Binki

    18.09.2006, 13:12 Uhr von Binki
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße Binki

  • papaonline

    14.09.2006, 23:38 Uhr von papaonline
    Bewertung: sehr hilfreich

    mal wieder wirklich toll geschrieben , papa online

  • Ibizagirl1977

    14.09.2006, 13:01 Uhr von Ibizagirl1977
    Bewertung: sehr hilfreich

    super informativer bericht lg sonja

  • anonym

    14.09.2006, 00:13 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    ''Sehr hilfreich''

  • krullinchen

    13.09.2006, 12:16 Uhr von krullinchen
    Bewertung: sehr hilfreich

    Doller Bericht *frechgrins* ♫ ♪ ♥ LG Bine

  • HiRD1

    13.09.2006, 08:44 Uhr von HiRD1
    Bewertung: sehr hilfreich

    ~~ SH. Gruß, Ralf ~~

  • junior33

    13.09.2006, 08:21 Uhr von junior33
    Bewertung: sehr hilfreich

    SH und liebe Grüße, Ingo !

  • anonym

    13.09.2006, 04:28 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sh. GlG von Diana (c;

  • stegi

    13.09.2006, 00:23 Uhr von stegi
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG Martin

  • Aphrodite73

    13.09.2006, 00:13 Uhr von Aphrodite73
    Bewertung: sehr hilfreich

    ich hab zwar ne andere cam aber das bilder ohne blitz verschwommen sind, muss an der cam liegen. denn ich mache meine bilder zu 90% ohne blitz und hab gestochen scharfe bilder.