Dänisches Bettenlager Kleiderschrank Bo Testbericht

Daenisches-bettenlager-kleiderschrank-bo
Abbildung beispielhaft
ab 26,59
Paid Ads from eBay.de & Amazon.de
Auf yopi.de gelistet seit 02/2005

5 Sterne
(1)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)

Erfahrungsbericht von Jenni29Mai80

I ♥ you Bo !

Pro:

viel viel Platz durch die Tiefe des Schrankes, unschlagbare Optik

Kontra:

Empfehlung:

Ja

Ich bin ein riesiger Fan der hölzernen Einrichtung ;o) Sprich mein ganzes Haus ist mit Kiefermöbeln eingerichtet… Küche, Esszimmer, Wohnzimmer, Arbeitszimmer und Schlafzimmer. Mein Bruder ist mit meinen alten Buchmöbeln der Außenseiter im Haus ;o), aber das ist ihm auch herzlich egal ;o)
Früher waren mir die rustikalen Kiefermöbel immer zu teuer, aber als ich die Chance hatte richtete ich mich einmal komplett neu ein. Es war ein herrlicher Tag, als ich mit einem Angestellten des Dänischen Bettenlagers durch die einzelnen Abteilungen latschte und auf alles zeigte was ich haben wollte. Ich gab an dem und dem darauf folgenden Tag insgesamt über 5000 Euro beim Dänischen Bettenlager für Möbel aus. Also könnt ihr euch zwar freuen, das jetzt erstmal Katzenbuchpause ist ;o) aber jetzt werde ich euch eventuell mit einer Reihe Möbelberichten bombardieren ;o)
Ein anderes Ciao Mitglied hat es mir vorgemacht und ich mache es nach ;o)
Pfui … Nachmacher, Nachmacher *schäm*
Bis auf ? ZWEI ? Möbelstücke haben wir uns scheinbar sowieso für unterschiedliche Möbelstücke entschieden, und wenn es wie bei der Kommode zu Übereinstimmungen kommt, dann unterscheiden sie sich dennoch, nämlich darin das ihre Möbel überwiegend lackiert und meine gelaugt und geölt sind ;o)

Ich beginne heute mit meinem Kleiderschrank, den ihr auf dem Produktbild schon ganz gut erkennen könnt. (Wer hat nur dieses außergewöhnlich schöne Produktbild geschossen? ;o)

♥ ♥ KLEIDERSCHRANK BO ♥ ♥
Vom Dänischen Bettenlager
Preis: Juni 2003 genauso wie heute 399 Euro. Ich habe mit Rabatt 359 Euro bezahlt

♥ ♥ PRODUKTDETAILS ♥ ♥
Kleiderschrank »Bo« - 2-türig - gelaugt/geölt
Dieser Kleiderschrank ist aus massivem, gelaugt/geöltem Kiefernholz hergestellt und mit einem Spiegel je Tür ausgestattet. Unter den Türen befinden sich zwei Schubladen, die auf Metallschienen laufen. Hinter der Tür befindet sich ein durchgehendes Regal und eine durchgehende Kleiderstange.
• Hergestellt aus massivem Kiefernholz
• Oberflächenbehandlung: gelaugt/geölt
• Holzstärke Korpus/Top: 15,3 mm
• Holzstärke Fronten: 18,7 mm
• Top und Boden aus massivem Kiefernholz
• Einlegeboden variabel
• Rückwand aus Sperrholz
• Schubladenböden aus Sperrholz
Maße:
Höhe: 184 cm
Breite: 157 cm
Tiefe: 65 cm

(Quelle: www.daenischesbettenlager.de)

♥ ♥ DER ZUSAMMENBAU ♥ ♥
Dazu kann ich euch nicht so viel sagen, weil meine Mutter das für mich übernommen hat. In jedem Fall kam der Schrank komplett zerlegt hier an und die großen Seitenwände sind gar nicht mal leicht und schon gar nicht das Dach…
Auch ohne Beschreibung leuchtete ein wie wo und was zusammengeleimt werden muss.
Hauptsächlich läuft der Aufbau über Holzdübel und Schlösser.
(Ja ja ich weiß, einmal geleimt und dann hat man den Salat… Was ist denn wenn man mal umzieht. Durch abgedämpftes Klopfen und Geduld bekommt man auch die verleimten Dübel wieder lose… denn Bo lässt sich definitiv nicht im Ganzen abtransportieren ;o))
Im inneren finden sich einige Schlösser. Von außen verschraubt wird rein gar nichts. Das würde die Optik ja total versauen.


♥ ♥ PLATZANGEBOT ♥ ♥
Bo war zwar für meine Zwecke von Anfang an eigentlich nicht 100% optimal, aber ich entschied mich trotzdem für ihn, weil ich einfach schon so lange auf ihn stand. Er ist der schönste Kleiderschrank für mich. Da feststand dass ich mir noch einen Wäscheschrank zusätzlich kaufe, konnte Bo trotzdem bei mir einziehen.

Bo bietet im eigentlichen Sinne des Erfinders eigentlich mehr Nutzen für Leute die viel Klamotten auf Kleiderbügeln unterbringen wollen… diese Möglichkeit nutze ich nur zu 40 % aber auch nur begünstigt durch die Arbeits-Hemden meines Freundes und die meines Bruders.
Aufhängen bietet eigentlich nur Vorteilen bei allen Sachen und darum habe ich mich bei einigen Dingen dazu überwinden können… bei vielen aber nicht ;o)

Den Platz den ich durch nicht herunterhängende Klamotten spare, nutze ich dann für Winterpulli´s, die zusammengelegt manchmal ganz schön pompös sind.

Nur für Euch habe ich meinen Schrank aufgeräumt ;o) (naja einigermassen) um euch das Platzangebot deutlich machen zu können … Der Schrank ist für meinen Geschmack sehr tief und man kann Sachen die man seltener braucht schön klein zusammen legen und hinten in zweiter Reihe parken.
Da Bo nicht besonders groß ist kommt man auch hinten gut an alles dran.

Bo ist zweitürig wie man sehen kann und verfügt über 2 riesengroße Schubladen unter den Spiegeltüren in den viel Platz für meine Unterwäsche links und meine Socken rechts ist…

Nachdem Bo beinahe für meine Zwecke reicht habe ich meinem Freund ;o) .. ja so bin ich.. den Wäscheschrank überlassen können ;o)


♥ ♥BLÖDE ERFAHRUNG MIT BO ;O) ♥ ♥
-Oder aber: - überaus netter und unkomplizierter Kundenservice des Dänischen Bettenlagers

Bo konnte ja nichts dafür ;o) aber als ich ihn eines Tages, da lebte er gerade ein Jahr lang bei mir, in einem leicht aggressivem erregten Moment öffnete, hatte ich plötzlich ein Schrankteil samt Knauf in der Hand, während das Mittelteil (samt Spiegel) in Slowmotion vor meinen Augen wie ein Puzzle auseinander fiel. Das einzige was Bo von einem rechten Arm äh seiner rechten Tür blieb ;o) waren die Scharniere.
Puhhh…
Ich suchte fieberhaft nach der Kaufquittung und fand sie nicht…
So beschloss meine Mutter eines Tages einfach ohne Beleg mit mir und Bo zum Dänischen Bettenlager zu fahren. Ich war nicht sehr überzeugt davon das der Umtausch gelingen würde, schließlich waren da Gewalten am Werk die Dinge vom Umtausch ausschließen ;o) und dann auch noch nach einem Jahr.
Es war einfacher als ich dachte… Wir legten Bo´s Einzelteile auf den Tresen und die Kassiererin sagte gleich entsetzt \"Ach herrje, das darf doch nicht passieren,--- auch wenn man grober war nicht.\" Es ließ auf mangelhafte Verleimung schließen. Einen Bon wollte sie gar nicht sehen… es war ja auch unübersehbar wo ich den Schrank gekauft hatte, aber unklar war in welchem Markt. Aber das interessiert das Dänische Bettenlager offensichtlich nicht.
Bo´s rechte Tür wurde neu bestellt und stand 2 Wochen später vor meiner Tür.
Die Montage dieser Tür ging leider nicht problemlos vonstatten da das Teil für den Drehknauf defekt ist, aber das eilt ja nicht… ich bin mir sicher das Bettenlager tauscht das aus… Da wurden meine Mutter und ich nie enttäuscht.


♥ ♥ QUALITÄT ♥ ♥
Bo besteht aus massivem Kiefernholz, sollte er unerwartet (vielleicht durch einen schlammigen Hund) mal versaut werden und nicht zu reinigen sein, oder hat er Kratzer durch dagegen stürzende Gegenstände (oder Katzen- meine machen es aber nicht) kann man ihn abschmirgeln und neu ölen, außerdem hat man die Möglichkeit ihn farblich anders zu gestalten, wenn man den Mut dazu hat.

Ich besitze Bo in der gelaugt/geölten Ausführung. Das heißt das Holz ist ganz Natur ;o) , unbehandelt quasi und leichter anfällig. Da man einen Kleiderschrank ja nun nicht als Esstisch benutzt hatte ich dem Fall keine Kopfschmerzen bei der Entscheidungsfindung.
Ich mag die natur belassene Variante einfach sehr. Lackiertes Kiefernholz sieht meistens sehr gelblich aus und ist dann eben nicht mehr wirklich Natur ;o) Natürlich ist es pflegeleicht weil es einfach nicht versaut werden kann und 100 % ig abwaschbar ist. Mein Esstisch z.B. ist auch nur gelaugt geölt und wenn dort Tomatensoße drüber laufen würde hätte ich Probleme den Tisch vor roten Flecken zu retten, wenn ich nicht augenblicklich mit viel Wasser anrücke und putze was das Zeug hält. Zu viel Wasser darf dort dann aber auch wieder nicht benutzt werden, weil das Holz sonst aufquellen könnte und unschön schwarz wird, wie meine Kiefergartensitzgruppe, die wir nicht ausreichend vor allen Wetterbedingungen schützen konnten.
Hat man mal großzügig mit Wasser geaast muss man das gelaugt/geölte Möbelstück schon trockenreiben… Aber im Falle des Kleiderschrankes steht das ja nicht zur Debatte.

Kiefernholz dunkelt mit der Zeit sehr ab. Für mich werden sie damit immer schöner. Bei den gelaugt /geölten Möbeln wie Bo geht das sehr ins gräuliche. .. da man die Möbel aber sowieso ein bis zweimal im Jahr (auch in der Wohnung) neu ölen soll um das Holz zu pflegen, kann man dort zu Öl greifen das farblich ist. So können die Sachen nachher eine Bernstein oder gar zu dunkelbraun tendierenden Ton haben. Ganz nach Geschmack des Besitzers.

Entscheidet man sich für einen Schrank wie Bo muss man sich auch darüber bewusst sein, das die Türen von Astlöchern nur so überseht sein können… Natürlich kann man dem Team des Dänischen Bettenlager ein wenig auf die Nerven gehen und sich einen Schrank mit wenig oder vielen Astlöchern raussuchen lassen. Kein Bo ist wie der Andere.

Bei meinem Schreibtisch war es mir z.B. wichtig wenig Astlöcher (da sind keine Löcher aber große dunkelbraune Stellen ;o) siehe Foto´s) zu haben und ich bekam einen mit wenig.
Bei Bo war es mir ziemlich egal, denn je mehr, desto cooler sieht der Kieferlook für mich als Liebhaberin dieser Möbel, aus. Vor allem auf so großen Flächen wie Bo sie hat.

♥ ♥ WARUM KIEFER ?? ♥ ♥
Ich war schon immer begeistert über die Tatsache das einige Möbelstücke aus Kiefer, bei meinen Bekannten und Familie weit über 20 Jahre alt waren … und je älter sie waren, desto geiler sahen die Möbel aus.
Kiefernmöbel haben bei gewisser Pflege eine lebenslange Haltbarkeit und auch die Nachfahren hätten noch was davon ;o) Man kann Mängel wie unschöne Kratzer, Brandflecken oder schwere Verschmutzungen (Tomatensoße vielleicht ;o)) durch abschleifen wieder retuschieren und man hat zahlreiche Möglichkeiten den Möbeln eine persönliche Note zu geben, eben durch Farbe und verschiedene Öle.

Bei meinen Presspappe Buch Möbeln die man im Gegensatz zu Kiefernmöbeln sehr günstig hinter her geschmissen bekommt hatte ich bereits nach einem Jahr das Gefühl ich müsste sie auf den Sperrmüll stehen. Nun da sind sie nicht gelandet, aber sie stehen durch viele Extra Nägel und Schrauben gehalten bei meinem Bruder im Zimmer und haben an Stabilität und an schöner Optik sehr eingebüßt. Wenn man eine Kiefernmöbelstück abwischt hat man nicht das Kiefermuster auf dem Schwamm ;o) und guckt auf Spanplatte.
Für mich war nach den negativen Erlebnissen klar das nach und nach Kiefer ins Haus kommt, koste es was es wolle, denn das ist es wert.

Wenn man sich für Kiefernmöbel einrichtet muss man sich im Klaren sein, das so viel modernes drum herum und drin stehen kann wie will, ein bisschen Landhausstil bleibt ;o)
Ich mag´s…

Die Kiefernmöbel des Dänischen Bettenlagers sind zwar nicht ganz so massiv wie die 1000 Euro Kommoden die man in Luxusmöbelhäusern bekommt, aber dafür sind sie erschwinglich.
Die Stärke des Holzes ist hier sehr gering im Gegensatz zu manch tonnenschweren voll massiven Schränken die einem beim Gedanken an Kiefer so vors innere Auge kommen, aber die Lebensdauer und die Möglichkeiten die man mit den Möbeln hat ist trotzdem nicht schlechter.
Ich habe bei keinem meiner Kiefermöbel das Gefühl das sie unstabil sind… Die Möbel sind schwerer als alles bisher da gewesene. Schon alleine die Rückwände die nicht aus Labberwackelplatten bestehen, sondern dünne feste Holzplatten sind begünstigen das Ganze.

Das Einzige was mich manchmal stört ist die Tatsache das alles nach \"Regen im Wald\" riecht ;o) wenn ich staubgewischt habe.. und Kleidung die lange ungetragen im Bo gelegen hat (also selten getragen wird) riecht auch sehr holzig. Dafür kann man sich aber auch Plastik Behältnisse besorgen und sie in den Bo stellen.
Ich kann dem Schrank eigentlich keine Nachteile andichten…

Die Kleiderstange hält einiges aus. Zeitweise hingen 4 Winterjacken meines Freundes da drin (muss eine Sammelleidenschaft sein *lach*), ein Anzug, 14 Hemden und jede Menge Kleiderbügel die ich mit Tonnen von Trägershirts voll gehängt hatte.

♥ Warum Bo und nicht ein anderer? ♥
Ich kann nur sagen : Sieht super schön aus, nicht hoch, aber trotzdem gewaltig, viel viel Platz, sehr stabil, quasi unzerstörbar. Selbst wenn mal was kaputt geht, wie z.B. der Rahmen der Tür und ein Austausch nicht mehr möglich ist beim Hersteller, kann man sich selber sehr gut helfen, weil man super leimen kann… Holz lässt sich natürlich viel Spielraum zu… so Einzelteile sind schnell durch Spezialisten neu \"getischlert\" .. grins.
Gefällt einem der Bo, so wie mir, nur von außen 100% und innen lässt er zu wünschen übrig, kann man die Stange zum Aufhängen auch prima weglassen und sich weitere Fächer einbauen…
Mir ist klar das man das mit jedem anderen Schrank auch tun kann, aber die Erfahrungen die ich gemacht haben, waren das die \"billigen\" Schränke ohne die Stange dann wackelig worden… und überhaupt sind die Oberflächen dieser Buchpresspappe Dinger einfach total empfindlich. Ich rede von Schränken die meistens unter 100 Euro kosten.
Das Material lässt sich schlecht durch zusätzliche Schrauben befestigen, weil es sich bloß um löcherige Spanplatten handelt. Wenn dort einmal ein Scharnier raus bricht geht das ewige Theater los. Mit viel Pfusch und Schönheitsfehlern über die man dann wegsehen muss kriegt man auch das wieder hin, aber das lohnt sich in meinen Augen nicht mehr.

Im Grunde könnte dieser Text von mir auch in jeder anderen Kategorie stehen in der es um einen Kieferkleiderschrank geht, tut er aber nicht ;o) Keiner ist so schön und mächtig wie BO ;o) Ich liebe Bo und will nie wieder einen Anderen ;o)

Form und Verzierungen sind meines Erachtens nach sehr zeitlos, bis auf den Landhaustouch, der bleibt immer ;o) …

Nicht sehr vertrauenswürdig wirken die Schubladenböden, aber für Socken und Unterwäsche sind sie dann doch stabil genug ;o) Man soll ja keine Backsteine im Schrank lagern.
Trotzdem hätte der Boden für meinen Geschmack eine stabilere und dickere Platte sein können. Hab zwar seit Juni 2003 keinen Grund zur Beschwerde gehabt ;o) .. aber trotzdem ;o) (Beim Bett z.B. reichen die dünnen Dinger in den Schubkästen nicht aus.)

In jedem Fall bekommt der Kleiderschrank Bo von mir volle ♥ 5 Sterne… ♥
Lieber ein paar Euros mehr investieren und quasi einen Schrank habe der einen nie im Stich lässt.

Lieben Gruß Jenni

Foto´s gibt es unter:
http://picnic.ciao.com/de/2440283.jpg
http://picnic.ciao.com/de/2440286.jpg
http://picnic.ciao.com/de/2440289.jpg
http://picnic.ciao.com/de/2440292.jpg

54 Bewertungen, 1 Kommentar

  • kruemel02

    25.04.2005, 23:20 Uhr von kruemel02
    Bewertung: sehr hilfreich

    Danke fürs Bewerten. Schöner unfassender Bericht. Aber mal ehrlich, wieso liebst du einen Schrank?*fg* Ne Spaß Beiseite. Ich stehe da eher auf Ikea, ist aber auch egal. Die haben auch schöne Massiv Kiefer sachen. Aber ist ja jedem sein