Dragonball Z Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Erfahrungsbericht von perfectlyvidel

Action pur !!

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Habt ihr viel Zeit und Geduld ?? Dann wünsche ich euch recht viel Spaß beim Lesen meines folgenden Berichtes.

Einleitung:

Wie ich, glaube ich, schon berichtet habe, bin ich ein riesiger Anime- und Manga- Fan. Manga´s sind japanische Comics. Animes sind die Zeichentricksendungen davon. Allerdings finde ich es sehr beschämend, wenn man Animes als Zeichentricksendungen bezeichnet, da sie viel besser sind als diese Kleinkindersendungen. Daher sind viele von ihnen auch eher Jugendlichen als Kindern zuzuschreiben, wie zum Beispiel auch mein Lieblings-Anime Dragon Ball Z, von dem ich der wahrscheinlich größte Fan im Universum bin. Er ist bei Zuschauern zwischen 12 und 15 am meisten gefragt. Er wird, zumeist wegen seiner brutalen Kämpfe nicht, wie die meisten anderen Animes im nachmittags-, sondern im Vorabendprogramm ausgestrahlt. Sie kommen von Montags bis Freitags von 19.30 Uhr – 20.00 Uhr. Es ist die Fortsetzung des berühmten Animes Dragon Ball und spielt ca. 5 Jahre später. Er handelt, im Gegensatz zu seinem Vorgänger, weniger von den seltsamen Kristallkugeln, mit denen man, wenn man alle 7 zusammen hat, einen Drachen herbeirufen kann, der einem einen Wunsch erfüllt und der sogar Tote wieder ins Leben zurückrufen kann.

Die Hauptpersonen:

Die absolute Hauptfigur ist Son-Goku, der sich für einen normalen Menschen hält, gehört aber, wie sich später durch dessen Bruder Raddiz herausstellt einer anderen Art an, den sogenannten Saiyajins. Diese Art sieht den Menschen sehr ähnlich, kann sich jedoch zu einer höheren Kampfstufe verwandeln, wodurch sie stärker werden. Ihr Äußeres verwandelt sich dabei wie folgt: die für gewöhnlich schwarzen Haare färben sich blond, die dunklen Augen werden blau und bei noch höheren Stufen wächst ihr Haar stark und ihre Augenbrauen verschwinden. Eine weitere Besonderheit der Saiyajins ist, dass sie sogar zu einem riesigen Gorilla werden können, mit Hilfe ihres Affenschwanzes und des Vollmondes. Ein Weiterer der Gruppe Z ist der anfänglich schwache Son-Gohan, Son-Gokus Sohn, dieser entwickelt allerdings ein großes Kampftalent, da auch in seinen Adern Saijayinblut fließt.

Son-Gokus jüngerer Sohn heißt Son-Goten, dieser ist von Anfang an ein großer Kämpfer. Auch sein bester Freund Trunks, der einmal aus der Zukunft auftaucht um mitzuhelfen die Erde zu retten, gehört den Hauptcharakteren und ist ebenfalls ein Saijayin. Später fusionieren die beiden und bilden eine neue Person: Gotenks. Trunks´ Vater Vegeta ist der Prinz des zerstörten Heimatplaneten Son-Gokus, dieser heißt auch Vegeta. Ganz am Anfang der Story kämpfen Vegeta und Goku gegeneinander und Vegeta wird nach einem langen und harten Kampf von Son-Goku besiegt. Son-Goku will ihn nicht töten und lässt ihn entkommen. Aus Rache will er immer wieder gegen Goku kämpfen, doch dazu bleibt ihm keine Zeit, weil er sich mit Goku verbünden muss um die Erde zu retten. Erst später werden die zwei richtige Freunde. Weitere wichtige Charakteren sind: der Namekianer Piccolo, der beste Freund Son-Gokus: Kuririn (auch: Krillin), er ist ein richtiger Erdling, also Mensch, die kleine, sehr kämpferischbegabte Pan, die die Enkelin von Son-Goku ist, also die Tochter von Son-Gohan und Videl, C18, die Ehefrau von Kuririn, Mr. Satan und dessen Tochter und spätere Ehefrau Gohans: Videl. (wisst ihr nun, woher mein Username stammt ???)

Die Sagen:

Die Story wird in drei Sagen unterteilt: die Freezer-, die Cell- und die Boosaga. In jeder von ihnen muss die Gruppe Z die Erde vor den Fieslingen retten.

1. Freezer:

In der Freezersaga fängt es an, indem Son-Goku´s böser Bruder Raddiz die Erde zerstören will, jedoch von Piccolo und Son-Goku umgebracht wird. Der dabei gestorbene Son-Goku trainiert im Jenseits fleißig bei Meister Kaio weiter um im Kampf mit den zwei anderen Saijayins Nappa und Vegeta fit zu sein. Mit Hilfe der Dragon Balls kann man ihn wiederbeleben. Nach einem langen und harten Kampf kann er die zwei auch besiegen. Doch da seine Freunde gestorben sind möchte er sie wieder lebendig machen, doch da such Piccolo das zeitliche gesegnet hat, sind die Dragon Balls, mit denen er in magischer Weise verbunden ist, verschwunden und somit möchte Goku nach Namek fliegen, zu dem Ursprungs-Ort der Dragon Balls, doch durch den Kampf mit Vegeta ist er zu geschwächt und muss noch genesen, daher schickt er Gohan und Kuririn vor. Auf Namek angekommen entdecken sie, dass auch Freezer nach den Dragon Balls suchen lässt, um sich Unsterblichkeit zu wünschen. Ein harter Kampf zwischen den Freunden und den Helfern von Freezer. In der Zwischenzeit ist auch Goku angekommen und auch Vegeta hat sich mit ihnen verbündet. Die Leute von Freezer können geschlagen werden und auch Piccolo kann wieder belebt werden, so dass auch die Dragon Balls auf der Erde wieder existieren. In einem schrecklichen und langen Kampf kann Son-Goku Freezer besiegen, indem er zur zweiten Saiyajin- Stufe wird.

2. Cell

Die Cellsaga handelt davon, dass ein seltsames Wesen, das von Dr. Gero, einem genialen, aber durch und durch bösen, Wissenschaftler erschaffen wurde. Es enthält Zellstrukturen von den besten Kämpfern die es gibt: Goku´s, Gohan´s und Vegeta´s Stärke, Piccolo´s Regeneration und Freezer´s Entwicklungen. Perfekt ist er allerdings erst, wenn er noch zwei Cyborgs, die auch von Dr. Gero entwickelt wurden, eingesaugt hat. Also begibt er sich auf die Suche nach C17 und C18. Zuvor wir die Gruppe Z von einem seltsamen Jungen aus der Zukunft vor den Cyborgs gewarnt, dieser Junge stellt sich als Trunks heraus, der mit Hilfe einer Zeitmaschine zu ihnen kam. Er warnt Goku und seine Freunde, dass sie alle, bis auf Gohan sterben würden und Goku kann ihnen nicht helfen, da er zuvor an einer Herzkrankheit sterben würde. Er gibt ihm eine Medizin, die er dann einnehmen soll. Die Kämpfer bereiten sich fleißig auf den Tag X vor. Goku´s Herzkrankheit trat nicht ein. Auch Futur-Trunks kommt ihnen zur Hilfe.

Die Ganze Geschichte ist aber anders als im Parallel Universum, aus dem Trunks kommt, das bemerkt Trunks, als Goku´s Herzkrankheit verspätet eintritt und er vorerst nicht mitkämpfen kann. Die zwei Cyborgs, die denen aus dem Parallel Universum nicht im geringsten ähneln, können besiegt werden und es stellt sich heraus, dass sie gar nicht die wahren Feinde sind, sie sind Dr. Gero und sein Assistent, die er zu Cyborgs machte. Allerdings tauchen die richtigen zwei Cyborgs und ein weiterer, den Trunks nicht kennt auch noch auf und die Kämpfer können kaum etwas gegen sie anrichten. Glücklicherweise kommt Goku wieder zu sich und macht sich auf den Weg zu seinen Freunden. Doch leider zu spät, denn Cell hat bereits den 1. Cyborg aufgesaugt und ist nun beinahe unbesiegbar. Er kämpft derweilen gegen Vegeta, der es auch schafft zu einem Super-Saiyajin zu werden und unterliegt, doch Vegeta, der Idiot hört nicht auf seinen Sohn Trunks und lässt Cell entkommen, um den 2. Cyborg zu suchen, weil er sich seines Sieges sicher ist. Fehler! Denn dadurch wurde er um einiges stärker als Vegeta.

Cell macht es Spaß die Kämpfer zu verunsichern und veranstaltet ein großes Turnier, zu dem er alle großen Kämpfer der Welt einlädt. Natürlich nimmt die Gruppe Z die Herausforderung an und trainiert fleißig. Auch der Champion Mr. Satan macht sich auf den Weg und ist sich seines Sieges sicher. Er ist allerdings weit unterlegen und bleibt keine 2 Sekunden im Ring. Natürlich kann er das nicht glauben und beschuldigt Cell Öl auf die Kampffläche geschmiert zu haben und mit anderen fiesen Tricks gearbeitet zu haben, was natürlich Unsinn ist. Nun kam Goku in den Ring und er gab, ob man es fassen will oder nicht, auf, weil er meinte nicht die geringste Chance gehabt zu haben, deshalb gab er an seinen Sohn Son-Gohan weiter. Dieser hat auch keine viel größere Chance gegen ihn und wird von seinem Vater daran erinnert, dass er nur sauer werden brauch, dann ist er nämlich ein genialer Kämpfer, doch das gelingt ihm nicht. Cell will alle Kämpfer umbringen und hetzt daher „Baby-Cells“ auf sie. Keiner kann etwas gegen sie ausrichten und sie schweben in Lebensgefahr.

Als Gohan dann zusehen muss, wie die „Baby-Cells“ seine Freunde und ins Besondere seinen Vater fertig machen, wird er so richtig wütend und schafft es auf eine noch höhere Stufe, als den Super-Saiyajin und den Ultra-Saiyajin, nämlich auf den doppelten Super-Saiyajin, der in DBZ nur noch vom dreifachen Super-Saiyajin überboten werden kann (auch bekannt als Mega-Saiyajin). Gohan räumt dann richtig auf und macht Cell fertig. Cell verliert die Überhand und da er zu schwach wird auch einen der aufgesaugten Cyborg und entwickelt sich zu seiner früheren Form zurück, dadurch hat er keine Chance mehr gegen die Kämpfer und beschließt sich explodieren zu lassen und alle anderen mit in seinen Tod zu reißen. Als er ihnen sein Vorhaben erklärt sind sie verzweifelt und wissen nicht mehr weiter. Der ganze Planet würde zerstört werden und somit die ganze Menschheit ausgelöscht und sie könnten es nicht verhindern, doch da kommt Goku ein genialer Einfall: Er will sich opfern.

Er ist der Einzige, der die momentane Teleportation beherrscht und will sich und Cell auf den Planeten von Meister Kaio teleportieren, wo er keinem mehr etwas anhaben kann. Dafür müssen allerdings Goku und Meister Kaio sterben. Doch die Erde scheint gerettet. Doch: Fehlanzeige! Ein einzige Zelle von Cell hat die Explosion überlebt und er kann sich regenerieren. Nun ist er noch stärker und kommt zurück auf die Erde. Es sieht schlecht aus für die Kämpfer, doch Gohan ist so wütend auf Cell, weil sein Vater sich wegen ihm geopfert hat und das um die Erde vor ihm zu retten, dass er noch mehr Kraft kriegt und seine wahre Kraft zeigt. Gohan setzt den erweiterten Spezialangriff seines Vaters ein, das Super-Kamehame-Ha. Was Cell in die Knie zwingt und ihn vollkommen zerstört. Die Erde ist auch vor Cell gerettet und Goku soll mit den Dragon Balls wieder belebt werden, weigert sich jedoch, weil er denkt, dass es für ihn an der Zeit ist für immer im Jenseits zu bleiben.

3. Boo

In der letzten Saga von DBZ, der Boosaga, ist Gohan bereits circa 16 Jahre alt und geht auf eine Schule, wo er die Tochter von Mr. Satan kennen lernt, die er später heiratet. Doch da er nicht möchte, dass alle wissen, wie stark er in Wirklichkeit ist, beschließt er sich zu maskieren, wenn er kämpft und sich dann „der große Saiya-Man“ zu nennen. Was anfangs auch ganz gut klappt, bis er dann von Videl erwischt wird und er ihr versprechen muss, dass er ihr das Fliegen beibringt und an dem großen Turnier mit zu machen. Auch sein kleiner Bruder Son-Goten ist geboren, der beste Freund von Trunks aus der Gegenwart, auch die zwei kämpfen mit. Genauso, wie Vegeta, Piccolo und C18, die mit Kuririn verheiratet ist und eine kleine Tochter hat, und sogar Son-Goku, der aus dem Jenseits einen Tag frei bekommt. Die Freude ist groß, als sich die Kämpfer wieder sehen, besonders Goten freut sich seinen Vater zum ersten mal sehen zu können. Natürlich kommen alle Kämpfer in die Endrunden, doch dann kommt ihnen etwas dazwischen: Der Kaioshin taucht auf und erzählt der Gruppe Z von einem unbesiegbaren Dämonen, der wieder belebt werden soll. Natürlich machen sie sich auf den Weg dorthin und versuchen mit aller Macht dies zu verhindern, doch vergeblich. Boo wird wieder belebt und er und sein Meister zerstören die Erde langsam nach und nach. Vegeta wird auch von ihm eingenommen, da er ein böses Herz hat, doch niemand bemerkt, dass er noch immer unter seiner eigenen Kontrolle ist.

Er fordert Goku zum Kampf heraus, den Goku verliert, weil er nicht seine ganze Kraft einsetzte. Vegeta will verhindern, dass Boo die ganze Erde zerstört und opfert sich vergebens, denn auch diese Explosion hat nur Vegeta umgebracht, denn auch Boo besitzt die Fähigkeit sich zu regenerieren. Goku ist wütend und versucht Boo auf eigene Faust zu besiegen, indem er sich zum Mega-Saiyajin entwickelt und gegen Boo kämpft, doch auch dies gelingt ihm nicht. Durch diese Aktion ist sein Aufenthalt auf der Erde verkürzt und er fliegt schnell zurück, weil er möchte, dass Goten und Trunks Fusionieren. Also zeigt er ihnen, wie es geht, doch das dauert eine lange Zeit,, bis sie es unter Aufsicht von Piccolo endlich schaffen. Sofort wollen sie gegen Boo kämpfen und fliegen los, doch der besiegt sie locker. Mr. Satan wird durch einen unglücklichen Zufall der Freund von Boo, genauso, wie ein kleiner Hund. Als der kleine Hund dann angeschossen wird, empfindet Boo plötzlich Gefühle für seine zwei Freunde und spaltet sich in einen guten und in einen bösen Boo.

Zwischen den beiden kommt es natürlich zu einem Kampf, in dem der gute Boo unterliegt und von dem bösen in ein Plätzchen verwandelt wird und aufgegessen wird. Nun ist der Boo ein grauenvolles Wesen, der sehr stark ist. Währenddessen nehmen der Kaioshin und dessen Gehilfe den im Kampf gegen Boo verwundeten Gohan mit auf ihren Planeten, dort muss er ein Schwert aus einem Stein ziehen, durch das er eine Menge Kraft erlangen soll. Auch Goku wurde wieder belebt und ist bei seinem Sohn Son-Gohan. Als das Schwert zersplittert taucht ein weiterer Kaioshin auf und leitet eine lange Zeremonie ein, in der Gohan eine Menge Kraft erlangen soll. Währenddessen kämpfen die Fusionierten Gohan und Trunks, die jetzt Goteks heißen gegen den Cell. Sie schaffen es sogar auf die Mega-Saiyajin-Stufe, doch grade, als sie die Überhand gewinnen, hat Boo eine fürchterlich gute Idee: er saugt auch die beiden auf und bekommt noch mehr Kraft durch sie. Gohan hat zwischendurch endlich seine neue Kraft erlangt und ist super stark. Goku erhält vom alten Kaioshin zwei Ohrringe, die einem auch zu fusionieren helfen.

Auf der Erde beginnt ein heißer Kampf zwischen Gohan und Boo, doch da Boo Gotenks aufgesaugt hat, ist er stärker. Glücklicherweise lässt die Fusion der beiden plötzlich nach und Boo verliert dadurch eine Menge Kraft. Um gegen Gohan nicht zu verlieren, versucht er auch ihn aufzusaugen, doch das ist gar nicht so einfach, durch einen Trick schafft er es dann doch und Goku muss all seine Kraft aufbringen, um nicht besiegt zu werden. Doch zum Glück wird es Vegeta gestattet noch einmal auf die Erde zu dürfen. Und so kommt es, dass auch Vegeta und Goku zu Vegetto fusionieren. Sie sind beinahe unbesiegbar, doch nur beinahe. Ein heißer Kampf tobt, bis Vegetto plötzlich eine Idee hat: Er lässt sich von Boo aufsaugen, so wie die anderen, weil er befürchtet, dass er seine Freunde sonst nie wieder sehen wird. In Boo drinnen, löst sich ihre Fusion plötzlich auf und sie spazieren zu seinem Hirn, wo sie auch die aufgesaugten anderen wieder finden, diese befreien sie. Dann sehen sie etwas sehr seltsames, nämlich den dicken (also guten) Boo. Und als der Boo gegen den sie gerade Kämpfen plötzlich in seinen eigenen Körper hinein kommt, sind sie verwundert und es beginnt von neuem ein Kampf, jedoch ein hoffnungsloser. Er kann erst gestoppt werden, als Vegeta sich den Dicken Boo schnappt, der durch seltsame Schnüre mit dem Boo verbunden ist und ihm sagt, dass er die Schnur durchtrennen wird, wenn er nicht sofort aufhört. Leider ist Vegeta so doof und trennt die Schnur durch. Jetzt denken natürlich alle, dass Boo jetzt total schwach ist, aber das ist falsch! Er ist jetzt das totale Böse, und hat nicht mehr auch nur noch das geringste gute in sich. Er ist unbeschreiblich stark und böse.

Die Kämpfer müssen auf den Planeten vom Kaioshin fliehen, weil sie unbedingt eine Pause brauchten. Doch auch Boo taucht dort auf und der Kampf geht weiter. Boo kann erst in letzter Sekunde und mit viel Mühe von Son-Goku besiegt werden, indem er seinen stärksten Angriff einsetzt: die Genkidama. Dazu braucht er allerdings einen Teil der Energie von all den Menschen, Tieren, Planzen und der Elemente. Dieser Angriff kostet ihn zwar sehr viel Kraft, doch er schafft es Boo zu besiegen und wünscht sich, dass Boo als Guter wieder geboren wird und er ihn einmal trifft. Dies geschieht dann auch am Ende der Serie: Goku kämpft auf dem großen Turnier gegen einen kleinen Jungen namens Oob, der der wieder geborene Boo ist und leider noch völlig unerfahren ist, also machen sich Oob und Goku auf zum Trainieren.

Und so endet DBZ. Doch es gibt eine Fortsetzung: Dragon Ball GT (Granding Tour oder Galaxie Touring) Diese wird in Deutschland allerdings erst im Frühjahr 2003 ausgestrahlt. Aber darauf freu ich mich schon riesig!

Fazit:

Ich habe schon erwähnt, ein Riesenfan zu sein und daran wird sich in nächster Zeit nichts ändern. Der Suchtfaktor dieser Serie ist immens und man ist anfangs ein wenig verwirrt wegen der vielen Aktionssprünge. Mit der Zeit blickt man aber durch und ist begeistert.
Wem dies alles zu viel war, dem empfehle ich die erschienenen Videos zu der Serie. Ich werde mir sicher auch spätere Wiederholungen ansehen und freue mich schon außerordentlich auf die Fortsetzung der Serie.

Ihr habt unendlich viel Geduld bewiesen und für das Lesen danke ich euch herzlichst

Eure p.v.

Start der neuen GT-Staffel ist voraussichtlich der 21.10.02

31 Bewertungen