Dragonball Z Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Erfahrungsbericht von SkillNewbie

Kult oder ist es doch nur für Narren

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Hallo Yopianer,

nachdem ich heute schon zwei völlig verhauene Beiträge über Dragonball Z gelesen habe, dachte ich mir, schreibe ich mal etwas anständiges. Ich bin slebst großer Dragonball-Fan und deshalb hat mir das Herz geblutet als ich die anderen beiden Beiträge las.

++++++++++++++++++++++++
++ Was ist Dragonball ++
++++++++++++++++++++++++

Dragonball Z ist eine Zeichentrickserie auf RTL2. Sie läuft Mo-Fr um 19-20 Uhr. Es geht um eine Gruppe von Freunden, dei immer wieder die Erde retten müssen, und dies immer wieder, wenn auch mit Hilfe schaffen. Dragonball Z ist die Vortsetztung von Dragonball.

++++++++++++++++++
++ Die Personen ++
++++++++++++++++++

Son Goku: Er ist die Hauptperson von Dragonball. Er kam von dem Planeten Vegeta und it kein Mensch sondern ein Sayajin. Er kam auf die Erde um sie zu vernichten. Bei seiner Landung auf der Erde ist er auf den Kopf gefallen und aht sich deshlab zun Guten gewand. Son Goku ist zum Ende der Dragonball Z Folgen etwa 42 Jahre alt.

Son Gohan: Er ist der Erstgeborene von Son Goku und seiner Frau Chichi. In ihm schlummern verborgene Kräfte die erst zum Ende von dragonball geweckt wurden. Son Gohan ist zum Ende der Dragonball Z Folgen etwa 17 Jahre alt.

Son Goten: Er ist der zweite Sohn von Son Goku und Chichi. Er ist derjenige dem als erstes die Fussion gelingt. Son Goten ist zum Ende der Dragonball Z Folgen etwa 7 Jahre alt.

Vegeta: Vegeta kommt, wie der Name schon sagt auch von dem Planeten Vegeta. Er wurde auf die Erde geschickt um den Fehler von Son Goku zu bereinigen. Er soll nun die Erde zerstören. Aber auch er wendet sich zum Guten. Vegeta ist zum Ende der Dragonball Z Folgen etwa 42 Jahre alt.

Trunks: Trunks ist der Sohn von Vegeta und Bulma. Er ist derjenige mit dem Son Goten zu Gotenks fusioniert. Trunks ist zum Ende der Dragonball Z Folgen etwa 8 Jahre alt.

Picollo: Picollo kommt von dem Planeten Namek. Er ist sehr stark durch verschiedenste Fusionen geworden. Er trainiert Son Gohan und machte ihn sehr stark.

Buu: Buu ist eine Kreation des Zauberers Babidi. Er ist ein fast unbesiegbarer Dämon der sich auch regenerieren kann.

++++++++++++++++
++ Die Rassen ++
++++++++++++++++

Menschen: Was Menschen sind brauch ich wohl kaum zu erläutern. Sie genau das was wir auch sind.

Sayajins: Sayajins sind Menschen mit besonderen Fähigkeiten. Wenn sie wütend sind und ihre ganze Kraft konzentrieren werden sie für eine Zeit sehr sehr stark. Je länger sie trainieren um so stärker werden sie.

Namekianer: Sie sind Wesen von dem Planeten Namek. Kennzeichen: Grüne Haut, und sie können sich regenerieren solange ihr Kopf ganz ist.

++++++++++++++++++++
++ Die Geschichte ++
++++++++++++++++++++

Wenn ich die ganze Geschichte von Dragonball z erzählen würde, wäre ich Morgen noch nicht fertig, also fange ich mal mit einer Saga an.

Die Buu Saga:

Der Magier Babidi kommt auf die Erde und versucht Energie zu sammeln, damit er den Dämonen Buu aus seinem Ei befreien kann. Son Goku, Son Gohan, Vegeta und ein Kayorshin (Der Gott der Götter) versuchen dies zu verhindern. Der Kayorshin warnt seine Freunde, sie sollen nicht so übermütig seien, doch als der erste kampf zwischen Vegeta und einem Diener ansteht ist der Kayorshin postiv von der Kraft der Freunde überrascht. Doch Babidi erkennt ein Funken Böses in dem Herz von Vegeta und übernimmt die Kontrolle über ihn. Dadurch kommt es zu dem Kampf Vegeta vs Son Goku. Vegeta gewinnt den Kampf durch einen Hinterhälltigen Trick. Er sagt son Goku, dass der Kampf aus ist und Son Goku dreht ihm den Rücken zu. Vergeta schlägt ihn dann rücklings nieder. Durch den Kampf hat Babidi genug Energie um Buu aufzuwecken. Vegeta merkt dies und will nun Buu töten. Als er merkte das er keine Chance hat, opfert er sich selbst um den Dämonen zu töten. Doch daraus worde nichts. Buu regenerierte sich und machte sich dann auf den Weg die Welt zu zerstören. Son Goku kommt wieder zu Bewusstsein und beschließt Trunks und Son Goten die Fusion beizubringen. Dadurch verspricht er sich das die Beiden noch stärker werden und Buu besiegen. Derweil auf dem Planeten der Kayorshins. Der kayorshin lässt Son Gohan ein Schwert aus einem Stein ziehen und damit trainieren. Son Goahn merkt wie er stärker wird. Als Son Goku den kindern die Fusion beigebracht hatte war seine Zeit im Diesseits auch schon abgelaufen (Ich muss an diesem Punkt erwähnen, dass Son Goku schon tot ist und für einen tag zurück ins Desseits durfte.). Er musste zurück in den Himmel. Nun darf er erstmal nicht wieder auf die Erde zurück. Derweil zerbricht Son Gohan das Schwert und ein Kayorshin von vor 15 Generation kommt herbei und trainiert ihn. Er wird immer stärke. auf der Erde ist es nun zum Kampf zwischen Gotenks und Buu gekommen. Gotenks verliert und wird absorbiert. Picollo wird auch absobiert. Son Gohan ist mit seinem Training fertig und kehrt auf die Erde zurück um Buu zu besiegen. Aber auch er hatte kein Glück und wurde absobiert. Was nun? Buu hatte die ganze Menschheit getöttet. Son Gohan bekamm von Gotte eine letzte Chance um die Erde zu retten. Er und Vegeta durften zurück auf die Erde. Auch sie Fusionierten zu Vegeto. Sie ließen sich von Buu absorbieren und zerstörten ihn dann von innen. Als nächstes sammelten sie die 7 Dragonballs (mit denen man einen Drachen namens Shenlong rufen kann. er kann 3 Wünsche erfüllen.). Sie wünschten sich das alle Opfer von Buus Tat wieder zum Leben kommen. Dies geschah und damit endet Dragonball Z.

Meiner Meinung nach ist diese Serie nicht nur für Kinder gut, sondern auch Erwachsene können sich soetwas angucken.

21 Bewertungen, 2 Kommentare

  • blokk

    01.06.2002, 02:33 Uhr von blokk
    Bewertung: weniger hilfreich

    Hübsche Beschreibung

  • FloVi

    12.05.2002, 00:54 Uhr von FloVi
    Bewertung: weniger hilfreich

    Leider hast Du nur eine Inhalts- und Personenliste geliefert. Eine kleine Zeile am Schluss ist meiner Ansicht nach zu wenig für ein Meinungsportal, da muss schon erheblich mehr kommen. Gruß aus Berlin.