Emser Nasendusche mit Nasenspülsalz Testbericht

Emser-nasendusche-mit-nasenspuelsalz
ab 13,58
Bestes Angebot
mit Versand:
unserekleineapotheke
17,53 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 11/2005
Summe aller Bewertungen
  • Anwendung:  sehr leicht
  • Wirkung:  sehr gut
  • Reinigung & Pflege:  sehr unkompliziert

Erfahrungsbericht von fzuleger

Heute schon geduscht ???

Pro:

hilft Beschwerden zu lindern und vorzubeugen

Kontra:

wird nicht von der Krankenkasse bezahlt

Empfehlung:

Ja

Hallo Leute – nun habe ich Euch ja vor wenigen Tagen mein Tetesept Erkältungsbad vorgestellt – aber heute will ich Euch von meiner Nasendusche schreiben. Ja richtig eine Dusche für die Nase – hä das kann ja jeder – Nase unter die Dusche und fertig. Nein eine Nasendusche für die Nasenhaupthöhle. Na – dann leg ich mal los.

Da sich jede Erkältung bei mir in den Nasennebenhöhlen festsetzt und wer das kennt weiß was das für Schmerzen sind – habe ich meinen Hausarzt gefragt, ob es da nicht noch was gibt was mir die Nase etwas resistenter und abwehrstärker macht. Und daraufhin empfahl er mir die Emser Nasendusche.


Produkt – Preis – Hersteller
= = = = = = = = = = = = = = = =

PRODUKT - PREIS
Also unser Gesundheitswesen zahlt diese Sachen für „banale“ Erkältungen ja nicht mehr als müsst ihr euch das selber kaufen, sei denn ihr seit privat versichert.
Gekauft habe ich die Nasendusche in der Apotheke für 13,95 € und gleich dazu eine Packung Emser Nasensalz (50 Stück) 15,45 €. Ich habe mich gleich für die größere Salzpackung entschieden, da wir in der Familie 4 Personen und die Nasendusche auch schon für Kinder ab 3 Jahren benutzt werden kann, sowohl sei diese Nasendusche auch zur Vorbeugung einzusetzen.
In der Packung befand sich die Nasendusche – ein transparenter Kunststoffkörper (rechteckig) mit dem Nasenansatzstück welches wie ein Wasserhahn bewegt und gedreht werden kann. Der transparente Kunststoffkörper mit dem Nasenansatzstück ist mit einem blauen Verschlussdeckel zu verschließen. Weiterhin waren 4 kleine Portionen vom Emser Nasenspülsalz enthalten.

HERSTELLER
Siemens & Co
Postfach 1262, D-56119 Bad Ems
Tel. 02603/9604-0 Fax 02603/9604-40
www.emser.de info@emser.de


Das Emser Nasenspülsalz
= = = = = = = = = = = = = = = =

Das Nasenspülsalz ist ein Pulver (1 Portionsbeutel 2,5 g ausreichend für 250 ml Spüllösung) und enthält eine Mineralsalzmischung aus natürlichen Emser Salz und anderen wertvollen Minieralsalzen (g/kg Natrium 356, Kalium 9,2, Chlorid 449, Hydrogencarbonat 173, Sulfat 11,5). Das Emser Nasenspülsalz enthält zahlreiche Mineralstoffe und Spurenelemente und enthält keine chemischen Zusätze zur Konservierung oder Verbesserung der Fließeigenschaften.

Anwendungsgebiete
= = = = = = = = = = = = =

Nasendusche und Nasenspülsalz werden zur gründlichen Spülung der Nasenhaupthöhle eingesetzt. Durch die Spülung wird die Nasenschleimhaut befeuchetet und die Nasenhaupthöhle gereinigt. Es wird der Selbstreinigungsmechanismus der Nase angeregt und nachhaltig verstärkt, somit können die Nasennebenhölen besser belüftet und gereinigt werden.
Spülungen der Nasenhaupthöhle sollten angewendet werden bei/zur:
· Vorbeugung vor Erkältungskrankheiten
· Akute und chronische Nasen-/Nasennebenhöhlenentzündung
· Trockene Nase
· Pollen-, Hausstaub- und Schimmelpilz-Allergie
· Starke Staub- und Schmutzbelastungen
· Nachbehandlung nach operativen Eingriffen im Nasenbereich.

ACHTUNG – es sollte nicht gespült werden
· Bei Verletzungen am Nasendach
· Bei direkter Verbindung zu den Flüssigkeitsräumen des Gehirns
· Bei starken Nasenbluten
· Unverträglichkeit von Emser Nasenspülsalz und den Inhaltsstoffen.

Emser Nasendusche und Nasenspülsalz sind bedenkenlos in der Schwangerschaft und auch bei Kindern ab 3 Jahren anzuwenden.


Jetzt geht’s los – das Nasen duschen
= = = = = = = = = = = = = = = = = = =

Als erstes ist der rechteckige Behälter auszuspülen. Ihr solltet dann abgekochtes Wasser nehmen (abgekocht deshalb weil unser Wasser sehr kalkhaltig ist und dieser Kalt die Nase auch austrocknen kann). Das Wasser sollte in etwa Körpertemperatur haben und dann füllt ihr dieses (250 ml) in den transparenten Behälter der Nasendusche. Vorher müsst ihr jedoch das Nasenansatzstück im 90 Grad Winkel nach vorn drehen, damit euch nicht gleich das Wasser wieder entweicht. So nun noch einen Beutel von dem Nasenspülsalz darin auflösen und los geht’s.

So nun den Kopf über das Waschbecken – den Mund öffnen, damit sich das Gaumensegel schließt und euch die Salzlösung nicht in den Mund läuft. Jetzt klappt ihr das Nasenansatzstück im spitzen Winkel nach oben – dabei müsst ihr aber das kleine Loch im Verschlussdeckel mit dem Finger zuhalten, da sonst das Wasser schon aus dem Ansatzstück entweicht. Nun das Nasenansatzstück an ein Nasenloch halten und den Finger vom Loch am Verschlussdeckel wegnehmen. Damit reguliert ihr den Druck der Spülung. Ist ein ganz einfaches Prinzip. So nun habt ihr den Finger weggenommen und die Salzlösung fließt in das eine Nasenloch rein und kommt aus dem anderen Nasenloch wieder raus.

Das klingt ein bisschen ekelig – ich weiß – aber lieber so – als das dir der Schäden wegfliegt vor lauter Kopfschmerzen wenn die Nasennebenhöhlen dicht sind. Wer selber damit zu tun hat der weiß wo von ich rede.


Anwendungsdauer
= = = = = = = = = = = =

Nasenspülungen sollten in der Regel 1- 2 mal täglich durchgeführt werden. In besonders schweren Fällen auch häufiger. Zur Vorbeugung sollte mindestens einmal in der Woche eine Spülung erfolgen.


Gegenanzeichen und Nebenwirkungen - Keine nennenswerten bekannt
= = = = = = = = = = = = = = = = = = =


Fazit - Sternensegen
= = = = = = = = = = = = = =

Also ich habe mich an diese Nasendusche gewöhnt. Nach leichten Handlings-Schwierigkeiten klappt es jetzt ganz gut – und ich fühl mich danach auch gut. Die Nase fühlt sich freier an und die Spülungen haben mir auch geholfen die Nasennebenhöhlenentzündung schneller in den Griff zu bekommen. Mit der Vorbeugung das weiß ich natürlich noch nicht, da ich diese Dusche jetzt erst im Notfall probiert haben. Auf jeden Fall werde ich die Nasendusche weiter anwenden, auch später als Vorbeugung. Mal sehn ob es wirklich auch vorbeugend hilft – ich werde dann berichten.
Von mir erhält dieses Produkt vollen Sternensegen – weil es einfach wirklich hilft.


Auch wenn es nicht so ein angenehmes Thema war – ich hoffe der Bericht hat Euch gefallen. Solltet Ihr Fragen haben dann meldet Euch doch einfach bei mir und schaut euch noch mal die Bilder an.

Ich schreibe auch im CIAO - da könnt ihr euch mal die Bilder zu der Nasendusche anschauen - das bringt mehr Verständnis - hier ist der Link:
http://www.ciao.de/Emser_Nasendusche_med__Test_2913912

Habt recht vielen Dank für´s LESEN, BEWERTEN und KOMMENTIEREN.
Ich werde selbstverständlich auch so weit es meine Zeit erlaubt Gegenlesungen vornehmen.

Also vielen Dank – bis bald.

Grüßle f.zuleger

35 Bewertungen, 6 Kommentare

  • plötzlichpapa

    16.03.2005, 13:22 Uhr von plötzlichpapa
    Bewertung: sehr hilfreich

    aber nach Deinem Bericht habe ich den Sinn solch einer Nasendusche verstanden. Viele Grüße, Uwe

  • szuleger

    10.03.2005, 14:10 Uhr von szuleger
    Bewertung: sehr hilfreich

    Guter bericht und das ding ist auch echt gut :D LG baschti

  • bienemaja1972

    10.03.2005, 07:51 Uhr von bienemaja1972
    Bewertung: sehr hilfreich

    wieder ein super bericht :-)

  • heiren

    09.03.2005, 20:57 Uhr von heiren
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr schöner Bericht. Lieber Gruß

  • elly7486

    09.03.2005, 19:02 Uhr von elly7486
    Bewertung: sehr hilfreich

    schöner bericht lg elly

  • schraddel

    09.03.2005, 18:45 Uhr von schraddel
    Bewertung: sehr hilfreich

    also der traditionellen indischen Medizin, sind Nasenspülungen etwas ganz Alltägliches. Man macht das allerdings ganz ohne Hightech: Einfach eine Handvoll lauwarmes (wichtig!) Wasser in die hohlen Hände, Nase reintunken, und gerade so stark