Gillette for Men Sensor Excel Testbericht

Gillette-for-men-sensor-excel
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003

Erfahrungsbericht von summer18w

Für das Beste im Mann, naja ich weiss ja nicht

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Was für den Mann das Beste sein soll (obwohl ich finde, dass dies was Anderes ist *fg*) - ist sicher auch für die Frau gut!
Schmerzen nein danke, also lieber rasieren als lasern oder zupfen.

Sommerzeit = extreme Rasierzeit. Der Bikini wird rausgeholt, Tops werden getragen alles ist kürzer.
Ich finde es unesthätisch wenn Frauen einen Rock tragen und man die Stoppeln oder die voll behaarten Beine sieht. Genauso wie wenn unter den Achseln, schon Büsche wachsen. Rasieren gehört für mich einfach zur Hygiene und dies meist jeden 3 Tag.

Ich finde Frauenrasierer hässlich und nicht wirklich gut. Sind sie nicht scharf genug, damit sich Frau nicht weh tut?! Naja egal, ich also habe mir den Gillette Sensor gekauft. Beim Kauf war mir der Preis, Preis der weiteren Klingen und das Design (das Auge isst nicht nur mit) sehr wichtig.
Nach vielen Einwegrasierern sollte es jetzt mal ein Ordentlicher werden, mal schauen.

Inhalt/Verpackung/Design

Also enthalten ist: ein Rasierer mit Schutzkappe, die Halterung mit 2 Rasierklingen

Vepackung:
Die Verpackung besteht aus zwei Teilen, aus Pappe und einer durchsichtigen Plastikhülle.
Beim Kauf des Rasierers kann man somit gut sehen, wie der Rasierer mit seiner Halterung aussieht.

Die Pappe vorne ist schwarz hat eine dicke weiße Gillette Aufschrift. Darunter in einem schönen hellblau steht Sensor. Links und rechts befinden sich in 1 cm Abständen silberne Streifen. Und in der Mitte etwa sind blaue und silberne Streifen übereinander. Tja, das Auge kauft mit. Und hinten steht dann in mehreren Sprachen:
Die einzeln, federnd, gelagerten Doppelklingen reagieren auf die Feinheiten Ihrer Haut und gleiten so sicher über die Partien ihres Gesichtes. Naja , ich benutze es nicht fürs Gesicht.

Der Rasierer:
Besteht ais einer silbernen Doppelklinge. Und unter der Klinge ist so ein Art Gummistreifen angebracht, der die Rasur sauberer macht, weil er die Haare mit sich zieht.
Der Rasierer ist silber und hat besitzt einen weichen schwarzen Flexgrip. So kann der Rasierer einen nicht entwischen, da er gut in der Hand liegt.
Der Griff ist rundlich. Rechts und links befinden sich kleine Einrichtungen, die schwenkbar sind und damit kann man dann auch verbrauchte Rasierklingen oder auch die Schutzhülle wieder einklingen.

Die Anwedung:

Bei der ersten Anwendung sollte man die Schutzklinge ausklingen und sich eine Doppelklinge einklippen und schon kann es los gehen.

So dann erst mal den Rasierschaum auftragen (Cremes sind nicht so gut geeignet, aber wenn kein Rasierschaum oder Gel vorhanden ist gehen auch Duschbäder), wo er hin soll. Dann den Rasierschaum etwas einwirken lassen, dadurch werden die Haare weicher und die Rasur wird einfacher. Wenn man rasiert, bitte gegen den Haarwuchs, sonst wird das Ganze nicht viel bringen.
Der Zug mit dem Rasierer sollte durch den Schaum bzw. Gel gehen. Und danach mit warmen Wasser abspülen, damit sich die Härchen nicht absetzen und die Schärfe länger erhalten bleibt. Wenn sie nicht weggehen wollen nie mit den Finger puhlen, ich nehme dann immer eine kleine Handbürste. Und Vorsicht! man kann sich leicht schneiden, besonders bei Pickeln oder anderen unebenen Stellen, aber auch wenn man unruhig ist und zittert.
Nach dem Rasieren für Frauen Cremes benutzen um die Haut zu beruhigen für Männer gibt es After Shaves.
Fertig mit dem Rasieren? Bitte, die Schutzkappe wieder raufklippen und die Klinge wieder in die Halterung stecken. Und den Rasierer genauso in die entsprechend vorgesehene Halterung einrasten.

Die Rasierklingen:
Es sind Doppelklingen (Klingen sind untereinander) und sind hinten in einer Plastikhülle einzeln und auch federnd gelagert. Um Verletzungen zu verhindern.
Die Farbe der Klingen ist silber, das hängt damit zusammen das diese chromlegiert sind. Außerdem halten sie etwa 3 bis 4 Ganzkörperrasierungen (je nach dem wie groß der Haarwuchs ist bzw. war) durch.


Preis:
Im Gegensatz zu anderen Gillette-Rasierern geht der Preis noch.
Der Gillette Sensor- Rasierer hat mich 4,49 € gekostet. Und die Ersatzklingen kosten im 10er Pack, 8,59€ und im 5er Pack dann 4,99 €. Also 10er Pack ist somit günstiger, außer man braucht nicht so viele Klingen.

Zum den Hersteller
Der Hersteller ist die Firma Gillette Deutschland GmbH & Co. OHG.
Der Sitz ist in Berlin ( Oberlandstr. 75-84, 12099 Berlin) und unter www.gillette.de gibt es mehrere Informationen zum Betrieb.

Fazit

Positives: schönes Design, gute Schärfe, lange Ergibigkeit, Klinge ist schnell ersetzbar, Haut ist spürbar glatt
Negatives:
Ersatzklingen etwas teuer aber trotzdem noch erschwinglich

Ich benutze den Rasierer überall (Beine, Arme, Achseln, Intimbereich) und Probleme sind noch nie aufgetreten. Er war immer lieb zu mir (sauber, gründlich, geht schnell). Außer ein paar kleine Schnittwunden, aber wer schön sein will muss leiden (liegt ja auch am Benutzer). Ich bereue absolut nicht, dass ich diesen Rasierer gekauft habe. Außerdem hat er einen rutschfesten Halt, lässt kein Haar stehen (naja kommt auch auf den Benutzer drauf an). Bei mir hält die Rasur etwa drei Tage und danach rasiere ich nach, doch jeder hat einen anderen Haarwuchs. Sind die Klingen aufgebraucht nicht mehr benutzen, es zippt und tut nur noch weh und das muss ja nicht sein.
Das Positive setzt sich zu Recht durch. Wer einen Nassrasierer sucht, kann ich den Gillette Sensor nur empfehlen.

Also gutes Rasieren!

11 Bewertungen