Hurghada Testbericht

Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Erfahrungsbericht von Fishkopf77

Ab in den sonningen Süden

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Wie jedes Jahr mußte ich irgendwann die Entscheidung fällen...Wohin in den Urlaub? Egal, hauptsache, Sonne/Strand und Meer. Also hat sich Hurghada mit seinem Roten Meer ja angeboten.

Also haben wir 2 Wochen Hurghade 4 Sterne Hotel für knapp 2000 DM gebucht (August).

Hurghada ist anscheinend der größte und bestausgebauteste Ort an der Küste Ägyptens. Die Stadt baut sich praktisch an der Küste entlang auf und kommt so auf eine Länge von ca. 20 km. Breit ist die Stadt durch die angrenzende Wüste nicht, so daß man die Stadt recht schnell besichtigt hat.

Jedoch sollte man wissen, daß Hurghada eine reine Touristenstadt ist. Vor ca 20 Jahren war dort nur Wüste und heute steht da ein Hotel neben dem Anderen. Teilweise sind die Hotels noch in Bau und überall konnte man davor hochbewaffnetes Militär oder zivilpersonen feststellen, die auf diese Bauten aufpaßten.

Die Bevölkerung ist im kleinen Stadtkern versteckt und lebt in wirklich erbährmlichen Verhältnissen und das obwohl die dortigen Angestellten mehr als ihre Landesgenossen in anderen Städten verdienen. Da der Lebensunterhalt aber in Hu. auch dementsprechend hoch ist, benötigen diese das auch.

Dementsprechend sind die Hotelangestellte natürlich auch auf ein Trinkgeld angewiesen. Daher sollte man immer kleine Piasterscheine zur Hand haben. Jedoch ist niemand aufdringlich, aber natürlich freut sich jeder riesig über ein kleines Geschenk. Auch Kugelschreiben und sonstige kleine Schätze sind dort heißbeliebt.

Geflogen sind wir mit der Shorouk-Air. Große Auswahl hatten wir nicht, also nahmen wir halt diese. Weniger Platz und schlechteres Essen als in der Lufthansa, aber angekommen sind wir auch :o)
An dem recht klein gehaltenen Internationalen Flughafen wird man gleich von Koffernträgern empfangen. Jedoch sollte man darauf verzichten, da diese recht "gierig" werden und man anscheindend Probleme bekommen könnte, sein Gepäck bei nicht großzügiger "Spende" wiederzubekommen.

Mit dem Bus ging es dann zu unserem Hotel, Giftun-Village. Ein riiiesiges Hotel mit einer grandiosen Empfangshalle. Alles schön verziert, überall liefen Pagen rum, die einen jede Tür aufgehalten, immerzu freundlich gegrüßt, sämtliche Taschen getragen haben usw. Also sowas war ich von Italien oder Griechenland überhaupt nicht gewohnt.

Wir sind morgens so gegen 04.00 Uhr im Hotel gewesen und es hatte noch knapp 30 Grad, so daß man zum Schlafen irgendwie überhaupt keine Lust hatte.
Also sind wir zum Strand um noch einen kleinen Spaziergang zu machen. Dort wurden wir nach wenigen Metern jedoch wieder von einem bewaffneten Mann zurück zum Hotel geschickt. Mit dem Hinweis, das die Strände Hoteleigentum wären und man nur auf dem eigenen Hotelstrand bleiben dürfte...na toll :o)

Tagsüber hatten wir ständig weit über 30° C, durch den ständigen Wind jedoch einigermaßen erträglich. Im Hotel wurden etliche Sportaktivitäten angeboten, jedoch bei der Hitze lag man den ganzen Tag nur am Strand oder am Pool.

Der Strand selber war göttlich. Ein ganz feiner Sandstrand, der recht weit ins Meer hineinragte, so daß man etliche Meter laufen konnte, bevor man mit dem Hals im Wasser stand. Das Meer ist einfach nur schön. Ich habe noch nie soo schönes klares Meerwasser gesehen. Man kann fast ständig auf den Grund schauen und beim Schnorcheln sieht man alle möglichen Arten von Fischen. Sogar Delphine haben wir gesehen. Wirklich ein Traum.

Also man sagt nicht umsonst, das Hurghada ein Taucherparadies ist. Überall werden Tauchlehrgänge für einige hundert Mark angeboten und tagtäglich kann man hinaus zum Schnorcheln fahren. Die dortige Unterwasserwelt ist einfach ein Traum.

Die Buffets waren riesen groß und es gab immer eine reiche Abwechslung, sowohl von dortigen wie auch deutschen Speisen. Jedoch was ganz wichtig ist, diese Speisen vertragen die wenigsten Besucher und Durchfall ist gang und gebe. Also auf alle Fälle genügend Durchfalltabletten mitnehmen und zwar starke :o)

Einen Abstecher sollte man auch mal in die Kernstadt machen. Dorthin kommt man mit einem "Taxi", welches meistens ein uralter Transporter war. Dem Fahrer hat man in der Regel umgerechnet 1-2 DM gegeben und schon wurde man in die von uns aus ca. 5 km entfernte Kernstadt gefahren. Jedoch sollte man sich bei diesen Fahrten immer gut festhalten, da die Fahrer nicht gerade zimperlich in ihrem Fahrstil sind :o)

In der Altstadt trifft man dann auf einen kleinen Markt, wo man diversen Krimskrams kaufen kann. Tempel,Pyramiden, Wasserpfeifen usw....Und natürlich sollte man handeln. Meistens wird man sofort in irgendein Laden reingezogen, bekommt einen Kaffee serviert und tausend sachen gezeigt. Gar nicht so leicht, sich dagegen zu wehren, ohne unfreundlich zu werden.

Ein sogenanntes Nachtleben haben wir nicht feststellen können. Jedes Hotel köchelt seine eigene Suppe und die dortigen Shows oder Discos waren nicht gerade genial. Und außerhalb der Hotels gab es praktisch nix, wo man hätte hingehen können. Jedoch war das auch nicht weiter tragisch, da man abends sowieso fix und fertig von der Hitze ins Bett gefallen ist.

Auf die Pünktlichkeit sollte man keinen so großen Wert legen, da die Ägypter eine andere Zeitvorstellung haben wie wir.

Alles in allem war es ein genialer Urlaub, wo ich jederzeit wieder hinfliegen würde, alleine schon wegen dem glasklaren Meer.
Aufgrund der Hitze sollte allerdings jedem klar sein, daß ein richtiger Aktiv-Urlaub abgesehen von Wassersport nicht möglich ist.

Jedoch rate ich davon ab, ohne männliche Begleitung dorthin zu reisen. Also ich fand es als blonde Frau, die gelgentlich gerne kurze Röcke trug, nicht unbedingt angenehm. Es wurde zwar niemand direkt aufdringlich, aber die Blicke und Kommentare waren schon gigantisch. Bei uns im Hotel waren 2 Freundinnen, die kein einziges mal das Hotel verlassen haben, da sie sich nicht trauten. Schade eigentlich.....

Nun ist der Bericht doch viel zu lang geworden, dabei hätt ich noch einiges mehr schreiben können.

Wenn ihr Anregungen oder Fragen habt...ich freu mich auf eure Kommentare

17 Bewertungen, 3 Kommentare

  • DJEagle

    07.09.2002, 00:55 Uhr von DJEagle
    Bewertung: sehr hilfreich

    Klint sehr interessant, würde ich auch mal hin wollen!!!!!

  • Lonca

    14.05.2002, 17:36 Uhr von Lonca
    Bewertung: sehr hilfreich

    Super, ich freu mich shcon!In drei Wochen fahr ich auch nach Hurghada!Jipppiiieee Gruß,Lonca

  • Qualle

    11.04.2002, 22:28 Uhr von Qualle
    Bewertung: sehr hilfreich

    schöner Bericht.