Ikea Testbericht

Ikea
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003
Summe aller Bewertungen
  • Warenverfügbarkeit:  fast immer vorrätig
  • Übersichtlichkeit:  gut
  • Kundenfreundlichkeit:  sehr freundlich
  • Auswahl:  sehr groß
  • Fachliche Beratung:  gut
  • Umgang mit Reklamationen:  gut
  • Warenqualität:  gut
  • Preisniveau:  preiswert

Erfahrungsbericht von dakota104

IKEA tut was für seine Kunden - mit der IKEA Family Karte

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Mit der Zeit hat nun fast jedes Unternehmen einen Kundenclub.

Auch das Möbelhaus IKEA hat einen solchen Kundenclub.Bei IKEA heisst dieser Club IKEA family.
Kundenclubs haben die Aufgabe Kunden an das eigene Unternehmen fester zu binden und durch geeignete Aktivitäten dem Kunden weitere Serviceleistungen von anderen Unternehmen nahe zu bringen.

Nach Blättern im IKEA Katalog entschloss ich mich spontan Mitglied in diesem IKEA Family Club zu werden.
Zunächst ging ich auf die Homepage www.ikea.de und informierte mich über den Club.
Ich wurde aufgefordert meine Daten in das Formular einzutragen und dieses dann auszudrucken.Später sollte ich dann dieses 4 seitige Formular an IKEA senden.

Gesagt - Getan.

Leider wurde es jetzt etwas ärgerlich.Nachdem ich den Brief ordentlich frankiert abgesandt hatte hörte ich ca. 5 Wochen nichts von IKEA.
Erst nach einer Anfrage per Email wurde mir mitgeteilt dass eine Prüfung der Unterlagen bis zu 6 Wochen dauert.
Warum dies so nirgends vermerkt ist bleibt wohl ein Geheimnis von IKEA.

Heute endlich kam meine Mitgliedskarte und ich werde im folgenden die Hauptinhalte -die Vorteile aber auch die Nachteile-der Mitgliedschaft mitteilen.

IKEA arbeitet mit der Plus Finanzservice GmbH. zusammen.Infolge dieser Zusammenarbeit kann man als IKEA family Mitglied Waren bei IKEA in Teilzahlung kaufen.
Dies ist meines Erachtens auch Grund dafür warum die Ausstellung der IKEA Mitgliedkarte so lange dauert,denn mit Beantragung der Mitgliedskarte werden auch verschiedene Auskunftsersuchen an die SCHUFA etc.verlangt.
Hier kann ich mir vorstellen das man mehrmals das neue IKEA Mitglied auf Bonität überprüft.Wie es eben halt so bei den kleinen Kunden gemacht wird.

Für mich war diese Zahlungserleichterungen,wenn es überhaupt welche sind nicht so ausschlaggebend,denn diese individuellen Zahlungsmöglichkeiten kosten dementsprechd auch Zinsen.
Wer Anschaffungen im Wert von 3000- 15000 DM tätigt kann individuelle Teilzahlungen leisten.Der effektive Jahreszins liegt hier bei doch recht vernünftigen 7,95 %.Das wird für einige Leute immer noch günstiger sein als der Zinssatz beim Dispokredit.

Ausschlaggebend waren für mich folgende Serviceangebote:

- das wichtigste:
IKEA bietet dem Mitglied im IKEA family Club eine spezielle Transportversicherung.Da ich mir in Zukunft gerne etwas anliefern lassen will ist eine zusätzliche Transportversicherung ohne Kosten eine gute Sache.
Weiterhin bietet IKEA in seinem kostenlosen Club die Zusendung des jährlichen Katalogs und verschiedener Magazine an.
Auch lädt IKEA seine Mitglieder zu speziellen Veranstaltungen wie dem traditionellen Krebsessen , Neueröffnungen etc ein.
Die Familienfreundlichkeit wird unterstrichen indem IKEA den Kindern seiner Mitglieder zum Geburtstag eine kleinere Überraschung zusendet.
Für den Familienvorstand bietet IKEA einen Schlüsselfundservice.Mittels eines speziellen Anhängers und einem ausgeklügelten System kann unter Umständen der verlorene Schlüssel wieder zum Clubmitglied zurück gebracht werden.

Leider gibt es bei IKEA keine Rabatte.Zwar gab es vor kurzem eine unschöne Geschichte in Sachsen wo eine Ministerpräsidensgattin 15 Prozent Rabatt erhielt aber an seine IKEA family Mitglieder wird nur ein sehr sehr kleiner Zahlungsvorteil weitergegeben.
Kauft man nämlich mit der IKEA family Clubkarte ein ,erhält man gratis eine Tragetasche( naja).Weiterhin wird dem Clubmitglied erst nach 50 Tagen die Gesamtsumme vom angegebenen Konto abgebucht.Gegen entsprechende Zinsen wird aber auch hier eine Teilzahlungsmöglichkeit angeboten.

Insgesamt ist dieser Kundenclub eine gute Sache.
Aber diesen Kundenclub könnte man noch erheblich ausbauen.So bin ich der festen Ansicht das es nichts schadet wenn man dem Clubmitglied 3 % Rabatt schenkt.
Auch sollten in einem Familienclub auch entsprechende Angebote für das hauseigene Restaurant nicht fehlen.
So wird dann nämlich der Erlebniseinkauf zum tatsächlichen Erlebnis wenn nach erledigten Einkauf ein preiswertes Essen für die ganze Familie drin ist.

Wie gesagt...IKEA ist mit diesem kostenlosenClub auf dem richtigen Weg.Weitere Attraktionen sollten jetzt folgen.

13 Bewertungen, 3 Kommentare

  • anonym

    25.02.2002, 21:48 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    wir haben diese Karte auch. Mit dieser bekommt man wirklich einen guten Service bei den Schweden :) Gruß bdb84

  • undertaker

    25.02.2002, 21:38 Uhr von undertaker
    Bewertung: sehr hilfreich

    ich hatte die Karte auch mal

  • butterkeks

    25.02.2002, 21:34 Uhr von butterkeks
    Bewertung: sehr hilfreich

    Bin nur sehr selten bei Ikea, deshalb lohnt sich sowas für mich nicht. Gruß Drea