Lamm Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003
Summe aller Bewertungen
  • Arbeits- und Zeitaufwand:  niedrig
  • Kosten:  niedrig

Erfahrungsbericht von Overknees

Lammfilets auf Rotweinreduktion - Lamm auch für Leute, die es nicht mögen

  • Arbeits- und Zeitaufwand:  niedrig
  • Kosten:  niedrig
  • Geeignet für:  besonderer Anlass

Pro:

+ schnell gemacht + sieht nach was aus + schmeckt auch Lammgegnern

Kontra:

- nicht ganz billig (kauft beim türkischen Metzger)

Empfehlung:

Ja

Hallo liebe Yopi-Leser und Fremdlinge!

Heute kochen wir mal was schnelles, macht relativ wenig Arbeit, sieht aber nach was aus... ;) (kleiner Wink mit dem Zaunpfahl an die ledigen Herren!)

Lammfilets in Rotwein
  • Zutaten:
    2-3 Lammfilets pro Person
    1 EL Johannisbeergelee
    0.2 l Rotwein
    2 Schalotten (KEINE Zwiebeln!)
    1 ungeschälte Knoblauchzehe
    1 Rosmarinzweig
    2 EL Olivenöl
    etwa 100 g Butter, eiskalt
    Salz
    Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Lammfilets gut abhäuten (oder vom Metzger küchenfertig vorbereiten lassen), unter kaltem Wasser abspülen, gut abtrocknen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Lammfilets zusammen mit dem Rosmarinzweig und der Knoblauchzehe von allen Seiten scharf anbraten, je Seite nicht mehr als eine Minute! Lamm erst nach dem anbraten salzen und pfeffern. Alles aus der Pfanne nehmen, Lammfilets im Ofen (etwa 60-80 Grad) warm stellen.
In der Zwischenzeit Schalotten extrem fein hacken, in der Pfanne andünsten. Den Johannisbeergelee zufügen, gut durchrühren, mit Rotwein ablöschen.
Rotwein reduzieren lassen, wenn die Flüssigkeit auf ein Drittel reduziert ist, durch ein Spitzsieb drücken. Reduktion zurück in die Pfanne geben, mit Butterflocken aufmontieren (kleine eiskalte Butterflocken nach und nach in den heißen Sud geben und weiterkochen lassen, dabei kräftig rühren), wenn die Sauce Bindung bekommt, ist sie ok. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Filets aus dem Ofen nehmen, die Flüssigkeit, die noch aus den Filets ausgetreten ist, unter die Sauce rühren.

Jeweils einen Spiegel Sauce auf einen vorgewärmten Teller geben, Lammfilets schräg aufschneiden und auf dem Teller anrichten.

Dazu paßt Kartoffelgratin und z.B. Brokkoli in Mandelbutter.


Natürlich am besten den gleichen Wein dazu reichen, der auch in der Sauce ist. Ich nehme da einen Merlot oder einen leichten Burgunder. Funktionieren tun auch Sauvignon oder auch ein Pinotage, den es jetzt immer öfter zu kaufen gibt, preiswert und ganz o.k. beispielsweise beim Lidl.

Bon appetit!

11 Bewertungen, 1 Kommentar

  • infoload

    04.05.2005, 21:02 Uhr von infoload
    Bewertung: sehr hilfreich

    hört sich gut an. Schöner Bericht. LG Sascha