Ägypten Testbericht

Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003
Summe aller Bewertungen
  • Preis-Leistungs-Verhältnis:  gut
  • Empfehlenswert:  ja

Erfahrungsbericht von Sommergirl

Tipps und Infos zu Ägpten

Pro:

siehe Bericht

Kontra:

siehe Bericht

Empfehlung:

Ja

^~^~^~^~^~^~^~^~^~^~^~^~^

Tipps zu Ägypten und Nilfahrt

^~^~^~^~^~^~^~^~^~^~^~^~^


Endlich habe ich es gemacht!! Mein lang gehegter Wunsch konnte endlich in Erfüllung gehen, eine Reise ins Land der Pharaonen. Bevor es jedoch los ging, habe ich mir einige Tipps geholt und auch während der Fahrt habe ich einiges dazu gelernt. Und hier meine Empfehlungen:


Kleidung:
-------------
Wer sich nicht nur sonnen sondern wirklich das Land und seine Kultur näher kennen lernen will sollte sich entsprechend anziehen. Die gebuchten Tripps gehen zu den unmöglichsten Zeiten los, so dass man auch immer an später denken muss. Morgens ist es noch relativ frisch (jedenfalls im März), es wird jedoch schnell warm und gegen Mittag dann ist es relativ heiss, es kann an der Sonne schnell mal 30 Grad werden (ich rede nur vom März). Am besten man zieht schon mal was luftiges an. Dabei sollten aber Gebräuche und Traditionen diesen moslemischen Landes beachtet werden. Hotpants sind wirklich nicht angebracht. Am besten Bermudas oder Capri-Hosen (auch bei den Herren, da einfach Shorts oder halblange Hosen). Bei den Shirts ist ebenfalls zu beachten, dass man nicht halbnackt herum läuft. Ein normales Top mit angebrachtem Ausschnitt ist vorteilhaft.
Nun zu den Schuhen, ein wichtiger Punkt den man unbedingt beachten muss. Am besten man trägt bequeme feste Schuhe, denn man lauft ja den ganzen Tag herum. Turnschuhe oder feste Sandalen sind nicht schlecht, Flip Flops können unpraktisch sein, da man auch auf unebenem Boden unterwegs ist.
Je nach dem welche Sehenswürdigkeit man besucht, sollte ein Tuch mitgenommen werden, entweder um den Kopf vor den Sonnenstrahlen zu schützen oder um sich damit die Schultern zu bedecken (zwingend beim Besuch einer Moschee). Wichtig ist auch was zum drüber ziehen für abends, da es schnell frisch wird und man gut lange Hosen und eine Jacke vertragen kann. Allgemein ist es am Nil aber schon sehr warm.
Und was ist mit Badezeugs? Der Pool auf dem Schiff ist normalerweise so klein, dass es sich kaum lohnt da mal reinzuhüpfen, aber zum Sonnen sind Badesachen sicher nicht schlecht.


Ausrüstung:
----------------
Ein unverzichtbares Accessoire ist der Rucksack, damit man bei den Touren etwas Wegverpflegung mitnehmen kann. Auch ein grosser Body-Bag ist praktisch, es sollte eine praktische Tasche sein, in der man das Wichtigste verstauen kann. Wer hat sollte sich eine praktische Trinkflasche einpacken, der Durst kommt schnell.
Was unbedingt mit in die Tasche soll ist auch ein Handventilator oder ein Fächer, da gewisse Sehenswürdigkeiten im Innern auch eine gestaute Wärme aufweisen können, wenn man sich dann mit frischerer Luft versorgen kann ist das schon mal nicht schlecht. Des weiteren sind Papiertaschentücher und Desinfektionstücher unverzichtbar. Das hat mit den sanitären Anlagen zu tun, doch dazu später.


Geld:
-------
Also, die Ägypter sind da fast wie die Türken, am liebsten haben sie Euro!! Aber auch die eigene Währung nehmen sie natürlich an. Die Einfuhrlimite ist bei max. 5‘000 ägyptische Pfund (Kurs ca. 3.30 CHF für 10 Pfund angesetzt. Wer will kann auch US-Dollar mitnehmen, da gibt es erst ab 10'000 davon eine Limite. Geldautomaten hat es übrigens genug in den grösseren Städten wie Luxor oder Assuan, dort kann man mit der maestro-Karte Geld abheben. Grössere Läden nehmen natürlich auch die üblichen Kreditkarten an.


Handeln:
------------
Ja, auch in Ägypten ist es üblich zu feilschen. Die Händler nennen als erstes sowieso einen Preis, der so extrem hoch ist, dass man automatisch zu handeln anfängt. Ein runterhandeln bis zur Hälfte des ursprünglichen Preises ist normal und einkalkuliert. Also keine Scheu! Übrigens, da die Händler ihr Geld in der Saison machen müssen, geben sie einem fast alles zum gewünschten Preis, einfach hart bleiben oder sogar weglaufen, wenn man den geforderten Preis nicht erhält, das wirkt!.


Souvenirs:
---------------
Andenken kann man ohne Probleme überall einkaufen. Die Zollbestimmungen sind gleich wie überall. Was nicht gestattet ist sind Korallen oder Muscheln auszuführen, denn da werden die Riffe stark zerstört. Auch sonstige Sachen die aus Meeres-Material hergestellt sind, sind verboten. Am besten man hält sich an die üblichen Souvenirs. Auch hier gilt handeln-handeln-handeln!! Achtet auch auf die Qualität, Metall-Teller zum Beispiel sind teilweise sehr dilettantisch gemacht, also dort besonders auf die Mach-Art achten. Tees und Gewürze findet man ebenfalls zu Hauf. Je nach dem zu welchen Sehenswürdigkeiten man geht, wird man schnell von Händlern umringt die einem die Waren fast nachwerfen oder umhängen. Wer nichts will muss das einfach ignorieren und weitergehen.


Sanitäre Anlagen:
------------------------
Es hat glücklicherweise überall bei den Sehenswürdigkeiten Toiletten, mal moderner und mal altmodischer. Eine schräge Besonderheit ist die Tatsache, dass es seltenst Toilettenpapier hat. Eine Dame oder ein Herr stehen vor der WC-Türe und wickeln von einer Rolle in paar wenige Blätter ab und geben sie einem in die Hand!! Wer ein grosses Geschäft machen muss ist da natürlich sehr aufgeschmissen, deshalb unbedingt Papiertaschentücher mitnehmen.
Ach ja, das Toiletten-Personal will dann immer Bakschisch - Trinkgeld für seine Leistung. Aber übertreibt es nicht, das kann ins Geld gehen!!


Ausgang:
-------------
Den gibt es nur auf dem Schiff oder in den Hotels. Discos oder anderes kann man suchen. Einzig typische Cafès sind an zu treffen. In den grossen Städten gibt es tatsächlich auch Internet-Cafes. Für Frauen ist es Abends nicht ratsam, allein unterwegs zu sein, jedenfalls sollte man mindestens zu zweit sein und touristische Pfade nicht verlassen. Wenn möglich sollte der Reiseleiter mit von der Partie sein, dann ist es überhaupt kein Problem.
Ach ja, angesprochen wird man natürlich laufend, vor allem wenn man eine Frau ist, da kann es schon mal Angebote für Kamele oder Heiratsanträge geben (passierte mir und meiner Schwester jedenfalls). Die Händler können auch recht hartnäckig sein, einfach ignorieren und sich nicht auf Gespräche einlassen, die nicht auch ernst gemeint sind. Wer kein Interesse an Waren hat, sollte dieses auch nicht heucheln, da man sonst den Verkäufer nicht mehr los wird.


Besonderheiten:
----------------------
Bakschisch wird überall verlangt, die gehen recht forsch an ihre Forderung heran. Entweder man gibt was kleines oder lässt es sein, die Leute können dann aber schon mal unfreundlich werden.
Nun eine interessante Verrücktheit, die wir anfänglich nicht verstanden haben. Man wird von jeder zweiten Person (Händler und andere) mit den Worten „Pen, Pen“ angequatscht. Wir haben uns lange gefragt, weshalb die unbedingt einen Stift haben wollten. Es hat sich herausgestellt, dass ägyptische Kugelschreiber anscheinend nicht gerade brauchbar sind, weshalb die Menschen scharf auf europäische Schreiber stehen. Wer als zu Hause noch überzählige Kulis und anderes hat, soll sich doch einfach mitnehmen und ein paar Ägypter glücklich machen!


Zum Schluss:
------------------
Diese Reise war es wirklich wert. Diese Kultur ist interessant und sehr bunt. Man braucht etwas Geduld und Toleranz um die Ägypter zu verstehen, aber das klappt ganz gut. Ich hoffe ich habe Euch ein paar wertvolle Tipps geben konnte und wünsche jedem der nächstens die Reise nach Ägypten macht viel Spass und empfehle dieses Land jedem, der noch unentschlossen ist!

48 Bewertungen, 17 Kommentare

  • AngelikaR

    06.02.2009, 15:15 Uhr von AngelikaR
    Bewertung: sehr hilfreich

    Toll beschrieben. Ich war auch schon in Ägypten und mir haben Land und Leute sehr gefallen. LG

  • hjid55

    01.03.2007, 20:41 Uhr von hjid55
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sh & lg Sarah

  • ochsenfrosch43

    27.03.2006, 16:35 Uhr von ochsenfrosch43
    Bewertung: sehr hilfreich

    SH + LG ;-)

  • Wagnerianer1979

    24.03.2006, 09:50 Uhr von Wagnerianer1979
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr informativ!

  • Zuckermaus29

    24.03.2006, 01:14 Uhr von Zuckermaus29
    Bewertung: sehr hilfreich

    Klasse!!! <br/>Liebe Grüße <br/>Jeanny

  • anonym

    23.03.2006, 19:55 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh, LG Birgit :-)

  • Salsaloco

    23.03.2006, 17:57 Uhr von Salsaloco
    Bewertung: sehr hilfreich

    Super bericht

  • anonym

    23.03.2006, 17:29 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    schöner ausfürhlciher Bericht. super gegliedert. würde mich über gegenlesung freuen. Gruß Steffi

  • Gozo-Bernie

    23.03.2006, 16:26 Uhr von Gozo-Bernie
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ich schliess mich Tiziana an - bernie

  • swissflyer

    23.03.2006, 16:17 Uhr von swissflyer
    Bewertung: sehr hilfreich

    ------------------- <br/>~~~~S H~~~~ <br/>------------------- <br/> <br/>Toller Bericht von Dir! Gruss, Patrik

  • Sayenna

    23.03.2006, 15:24 Uhr von Sayenna
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh........:-) LG Ela

  • Torombolina

    23.03.2006, 15:23 Uhr von Torombolina
    Bewertung: sehr hilfreich

    Schade das Du für so einen tollen bericht keine Vergütung bekommst. lg Tiziana

  • Elfe04

    23.03.2006, 15:17 Uhr von Elfe04
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ohja, da möchte ich auch gern mal hin

  • Kranich

    23.03.2006, 15:05 Uhr von Kranich
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh - *lg, und danke für gute rückbewertungen* :-))

  • morla

    23.03.2006, 14:53 Uhr von morla
    Bewertung: sehr hilfreich

    sehr hilfreich

  • LeonTheProfi

    23.03.2006, 14:52 Uhr von LeonTheProfi
    Bewertung: sehr hilfreich

    freue mich auf gegenlesung

  • butterfly90

    23.03.2006, 14:51 Uhr von butterfly90
    Bewertung: sehr hilfreich

    sehr hilfreich*****Super Bericht******Freue mich auf Gegenlesungen*******mfg butterfly90