Sydney Testbericht

Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 05/2007
Summe aller Bewertungen
  • Angebot:  viel
  • Zustand der Einrichtung:  gut
  • Sauberkeit:  sehr gut
  • Preis-Leistungs-Verhältnis:  durchschnittlich
  • Information & Kundenservice:  sehr gut
  • Familientauglichkeit:  hoch
  • Behindertenfreundlichkeit:  gut
  • Empfehlenswert:  ja

Erfahrungsbericht von DanyHanssen05

Sydney

  • Angebot:  viel
  • Zustand der Einrichtung:  gut
  • Sauberkeit:  sehr gut
  • Preis-Leistungs-Verhältnis:  durchschnittlich
  • Information & Kundenservice:  sehr gut
  • Familientauglichkeit:  hoch
  • Behindertenfreundlichkeit:  gut
  • Empfehlenswert:  ja

Pro:

Sightseeing
Mentalität der Menschen
Kultur der Stadt

Kontra:

Preise
Wetter (windig und kalt)

Empfehlung:

Ja

Einleitung

Ich bin derzeit in Australien und war vor ein paar Tagen in Sydney.

Angebot

Es gibt ein durchaus gut aufgestelltes Angebot an Waren und Dienstleistungen, welches allerdings sehr teuer und kommerziell strukturiert ist und somit ein wenig an Attraktivität verliert. Es gibt aber auch tolle Dinge, die man unentgeltlich unternehmen kann (Sightseeing: Sydney Opernhaus, Sydney Harbour Bridge, Darling Harbour, China Town, Botanische Gärten,...)

Zustand der Einrichtung

Zustand der Einrichtung ist hier die falsche Begrifflichkeit, es handelt sich ja um eine Stadt. Diese ist in einem guten Zustand und wird gut nach außen dargestellt.

Sauberkeit

In Australien allgemein und somit auch in Sydney ist es nach meinen Erfahrungen viel sauberer als zum Beispiel in Deutschland. Hierbei ziele ich vor allem auf öffentliche Plätze wie Toiletten, Bänke, Grünzonen,... Es wird hier viel mehr drauf geachtet, dass die Stadt nicht im Müll versinkt, wie ich das bereits in anderen Großstädten bereits erlebt habe.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Hierbei kommt es darauf an, wie man es sieht. Ein Deutscher wird es teuer finden (wie ich auch), ein Australier oder Neuseeländer, die einen wesentlich höheren Stunden- und Mindestlohn haben, werden das kaum bemerken und fänden dagegen München oder Basel extrem günstig. Grade was einen Kaffee oder ein Bierchen angeht, Lebensmittel im Allgemeinen, oder auch Autos, sind die Australier einfach ein Premiumland. Für einen Mercedes z. B., den man in Stuttgart für 60.000,- Euro bekommt, zahlt man hier locker das Doppelte. Mein Tipp: Macht kein "Whale Watching", das ist sehr teuer (50,- bis 60,- Euro) und hat nichts mit Waalen zu tun...

Weitere Erfahrungen & Fazit

Wenn man Essen geht, sollte man ordentlich Geld dabei haben. Man kann aber auch in den Supermärkten wie Coles oder Woolworth günstig einkaufen, teilweise günstiger als in Deutschland (nicht alle Produkte, Fleisch z. B. ist und bleibt teuer). Es gibt's immer Angebote "Savings", die einem viel Geld sparen und oft eine "zwei zum Preis von einem" Offerte darstellen. Hier kann man dann auf der Rechnung sehen, welchen Betrag man schließlich gespart hat. Macht mit dem Taxifahrer den Preis bei Fahrtbeginn aus (in jedem Land!), es kann sonst am Ende zu einer bösen Überraschung kommen.

4 Bewertungen, 1 Kommentar

  • Phil123

    24.09.2014, 17:18 Uhr von Phil123
    Bewertung: sehr hilfreich

    Grüße vom Phil