Meridol Zahncreme Testbericht

Meridol-zahncreme
ab 5,49
Bestes Angebot
mit Versand:
Amazon Marketplace
5,49 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003
Summe aller Bewertungen

Erfahrungsbericht von kleinvolli

1:0 für Meridol

Pro:

Zahnfleischbluten verschwindet, Gut im Geschmack

Kontra:

Nix, naja, vielleicht der Preis ein bischen

Empfehlung:

Ja

Hallo liebe Yopi´s,

nachdem ich in den letzten Monaten verstärkt mit  überempfindlichem Zahnfleisch zu tun hatte habe ich diesem jetzt den Kampf angesagt.

Das ständigs Zahnfleischbluten beim täglichen Zähneputzen ist schon einige Zeit ein Problem. Auf Anraten meines Zahnarztes habe ich zur täglichen Mundhygiene jetzt

Meridol Zahnpasta

im Schränkchen stehen und benutze diese 1 x täglich, zusätzlich zur normalen Zahnpflege.


>>>>>>Der Preis, der Fundort<<<<<<<

Zu kaufen gibt´s die Zahnpasta in jeder Apotheke, sowie in den meisten Drogeriemärkten. Die Preisspanne liegt dabei zwischen 2,45 € und 2,65 €.


>>>>>>Aussehen der Packung<<<<<<<<

Die Packung ist identisch mit dem von Yopi eingestelltem Bild.


>>>>>> Anwendung<<<<<<<<<<<

Lt. Packungsaufschrift wird die Creme zur Regenerierung des entzündeten Zahnfleisches empfohlen, anzuwenden wie jede andere Zahncreme. Sie schütz jedoch daneben auch gegen Karies usw.

Die Tube fasst 75 ml Zahncreme und lässt sich aufrecht hinstellen. Die Tube ist gut verschlossen. Nicht wie üblich nur mit einer Aluschicht zum Abziehen, sondern mit...naja....wie soll ichs sagen...es ist ein Kunststoffloch zu sehen,welches man mit Hilfe des Deckels aufdrehen kann. Klug ausgetüftelt, aber schwer zu beschreiben.


>>>>>> Auspacken und Creme<<<<<<<<<<<

Die Creme selbst ist mindfarben. Im Geschmack hält sie was die Farbe verspricht: Minzig durch und durch. Auch der Geruch lässt Minze vermuten. Der Geschmack ist sehr angenehm, was ich ehrlich gesagt nicht erwartet hätte.

Das Putzen selbst ist ebenfalls angenehm, mit nicht allzuviel "Putzschaum".

Das Ergebnis ist ein minziger angenehmer Geschmack im Mund mit einem durchaus gutem Frischegefühl.


>>>>>> Dauerhafte Anwendung<<<<<<<<<<<

Lt. Packungsaufschrift wird die Creme zur Regenerierung des entzündeten Zahnfleisches empfohlen, anzuwenden wie jede andere Zahncreme und sollte auch bei gesundem Zahnfleisch weiterhin benutzt werden.



>>>>>> Meine Erfahrungen<<<<<<<<<<<

Es ist wirklich nicht zuviel versprochen: Nach einer Woche täglichem Anwenden habe ich kein Zahnfleischbluten mehr. Neben der Creme habe ich mir jetzt in Ergänzung auch noch die Mundspülung geholt, die wohl auf ihren Teil dazu beiträgt.

Zwar meint mein Zahnarzt, dass hier sicherlich nicht das grundlegende Problem des Zahnfleischblutens bekämpft werden könne, aber sie würde sicherlich mithelfen.

Zahnfleischbluten an sich ist kein Zeichen für mangelnde Mundhygiene. In den meisten Fällen sind Bakterien dafür verantwortlich, die durch falsche Ernährung, Stress, nicht vollständig ausgeheilte Erkrankungen oder -so wie bei mir- auf zu viel Zahnpflege zurückzuführen sind. In einigen Fällen ist schlechtes Zahnfleisch auch einfach nur vererbt (so mein Zahnarzt).

Also kann man in den meisten Fällen gar nix machen außer kräftig putzen mit den richtigen Produkten. Die Meridol Zahncreme ist mit Sicherheit eins davon und bekommt meine volle Punktzahl mit einer Empfehlung.

In diesem Sinne

Danke für´s lesen, bewerten und kommentieren. Für Rechtschreibfehler entschuldige ich mich schon vorab


Eure

kleinvolli

38 Bewertungen, 2 Kommentare

  • nickvonzoehner

    12.02.2005, 02:16 Uhr von nickvonzoehner
    Bewertung: sehr hilfreich

    Zahnfleischprobleme bekomme, dann weis ich was mir hilft ;).

  • redwomen

    09.02.2005, 19:26 Uhr von redwomen
    Bewertung: sehr hilfreich

    die damals auch gehabt, weil mein Zahnarzt sie mir empfohlen hat, als ich so starkes Zahnfleischbluten gehabt habe. Und sie hat gewirkt, allerdings war sie mir persönlich einfach viel zu teuer. LG maria