Meridol Zahncreme Testbericht

Meridol-zahncreme
ab 5,49
Bestes Angebot
mit Versand:
Amazon Marketplace
5,49 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003
Summe aller Bewertungen

Erfahrungsbericht von AvanZaun

Eine Zahnpasta mit Biß

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Hallo liebe Yopi User,

Karies und Zahnfleischbluten sind wohl zwei Sachen über die niemand so gerne spricht, (außer vielleicht Zahnärzte) aber genau um diese Themen geht es in diesem Bericht.

Über sehr lange Zeit hatte ich immer ahnfleischbluten beim Zähneputzen und spürte auch sonst eine starke Anfälligkeit meines Zahnfleisches. Weil ich eben in diesem Punkt nicht sehr vernünftig war, brauchte ich sehr lange bis ich wieder den Weg zum Zahnarzt wagte. Dieser gab mir nach der Untersuchung Proben von Meridol Zahnpasta und Mundwasser mit.

Ich habe diese natürlich benutzt und bin seit dem bei geblieben, weil mir Meridol sehr stark geholfen hat. Heute habe ich weder Schmerzen noch Zahnfleischbluten.

Zum Produkt:
----------------

Der Hersteller von Meridol ist die Firma GABA, die ebenfalls die bekannten Marken Aronal und Elmex herstellen. GABA ist ein internationaler Konzern mit einer Tochter in GER (Lörach) und Partnerfirmen in AUT (Fieberbrunn) und CH.

Meridol wird in weichen Kunststofftuben zu 75ml ausgeliefert, die auf den Kopf/Drehverschluß gestellt werden können. Farblich ist die Tube in Weiß, Blau und Türkis gehalten. Nach entfernen des Deckels ist die neuen Tube noch mal mit einem Siegel verschlossen, der entfernt werden muss. Nach meiner dritten neuen Tube habe ich bemerkt, dass im Deckel eine gezackte Vertiefung ist, die genau für das da ist. (Blitzkneisser! *g* )

Geruch und Geschmack der Pasta haben mich positiv überrascht. Obwohl sie irgendwie medizinisch schmeckt, ist dies sehr dezent und wird durch eine angenehmes Minze- und Salbei-Aroma ergänzt. Wobei hier die Empfindungen natürlich unterschiedlich sind. Meiner Freundin schmeckt sie zu wenig minzig und zu sehr medizinisch.
Die Creme ist sehr ergiebig, d.h. eine geringe Dosierung reicht für ein gutes Putzergebnis und der Atem bleibt lange frisch.

Das Haltbarkeitsbereich, der auf den Tuben angegeben ist, liegt meist zwischen zwei und zweieinhalb Jahren.

Die Inhaltstoffe sind:
Aqua , Sorbitol, Hydrated Silica, Silica Dimethyl Silylate, Hydroxethylcellulose, PEG-40 Hydrogenated Castor Oil, Cocamidopropyl Betaine, Sodium Gluconate, Aroma, PEG-3 Tallow Aminopropylamine, Olaflour, Stannous Fluoride, Saccharin, Potassium Chloride, C.I.
74160

Aus irgendwelchen Gründen ist die Creme nicht für Kinder unter 6 Jahren geeignet.

Ich habe jedenfalls die Meridol-Pasta und das Meridol-Mundwasser genommen und habe nach wenigen Monaten mein Zahn-Problem absolut in den Griff bekommen.


Erhältlichkeit:
-----------------
Das Produkt ist sowohl in Apotheken und Drogeriemärkten als auch in normalen Supermärkten wie Spar erhältlich. Kleiner Nachteil ist der mit 2,3 bis 2,7 Euro etwas hohe Preis. Dagegen sind Billigprodukte für bereist 1,5 Euro erhältlich, beinhalten wahrscheinlich aber nicht so hochwertige Inhaltstoffe.


Wie geht\'s:
--------------

Was ich bereits wusste war, dass fluoridhaltige Zahnpasten gut sind. Was ich nun aber von Meridol erfahren habe ist, dass sie speziell durch die Wirkstoffe Aluminiumfluorid und Zinnfluorid wirken. Diese Fluoride hemmen erstens die Karies- und Plaque-Bildung und erhöhen die Särebeständigkeit des Zahnschmelzes und fördern die Regenerierung des Zahnfleisches. Speziell mit Zusammenwirken von Meridol Mundwasser (das ähnliche Wirkstoffe hat), richtigem Putzen und guter Ernährung bekommt man jedes Zahnproblem in den Griff.


Fazit:
------

Nach dem Umstieg von Billigprodukten auf Meridol hatte ich sehr schnell eine positive Entwicklung und kann daher dieses Produkt nur empfehlen. Ob andere hochwertige Zahnpasten nicht ähnlich gute oder bessere Ergebnisse erzielen, kann ich leider nicht
beurteilen.


Ich hoffe der Bericht hilft

Gruß
Andiy van Zaun

13 Bewertungen