Meridol Zahncreme Testbericht

Meridol-zahncreme
ab 5,49
Bestes Angebot
mit Versand:
Amazon Marketplace
5,49 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003
Summe aller Bewertungen

Erfahrungsbericht von Rena50

Mein Zahnfleisch dankt es mir!

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Vor ein paar Jahren hatte ich ziemlich viele Probleme mit meinem Zahnfleisch. Es schmerzte, war entzündet und blutete leicht. Mein Zahnarzt hatte daraufhin schon eine Zahnfleischbehandlung durchgeführt, die ich übrigens in regelmäßigen Abständen von 3 bis 4 Monaten wiederholen lasse. Mittlerweilen habe ich aber keine ernsthaften Probleme mehr.

In der Apotheke wurde mir außerdem Meridol Zahncreme empfohlen und diese nehme ich seither fast immer, denn sie beruhigt gereiztes Zahnfleisch.

PRODUKT UND INHALT:

Die einzelnen Stoffe der Zahncreme will ich hier nicht aufführen, da man von den meisten Begriffen eigentlich nicht weiß, was sie bedeuten. Nur soviel will ich sagen, dass Meridol mit der Wirkstoffkombination Aminfluorid-Zinnfluorid ausgerüstet ist. Diese Wirkstoffkombination fördert die natürliche Regeneration von gereiztem Zahnfleisch und inaktiviert beim Zähneputzen zurückbleibende Reste bakterieller Plaque. Denn die Reste rufen vor allem die Zahnfleischentzündungen hervor und tragen zur Plaque-Neubildung bei.

Diese Wirkung wurde übrigens in über 100 klinischen Studien nachgewiesen.

Eine Tube Meridol ist mit 75 ml Zahnpasta gefüllt.

VERPACKUNG:

Die Zahncreme befindet sich in einer weißen Schachtel mit überwiegend in Blautönen gehaltenem Aufschrift. Die Tube hat dasselbe Outfit. Die Tube hat einen breiten Drehverschluß, damit man sie auf den Kopf stellen kann, damit man sie auch gut bis auf den letzten Rest leeren kann.

Die Tube ist fest verschlossen. Im Deckel befindet sich eine kleine Öffnung. Mit dieser kann man wie mit einem Schraubenschlüssel die ein kleines gezacktes Deckelchen aufdrehen und schon kann man die Zahnpasta herausdrücken.

HERSTELLER:

GABA GmbH, Lörrach

www.meridol.de

Unter der Internet-Adresse kann man interessante Informationen abholen. Auch ein Fotowettbewerb wird ausgeschrieben.

Diese Firma stellt auch die bekannten Zahnpasten aronal und elmex her.

PREIS:

Eine Tube kostet ungefähr 3,20 EURO. Es gibt aber auch Doppelpackungen, die sind oft günstiger.

MEINE ERFAHRUNGEN:

Wenn man die Tube öffnet und etwas Zahncreme herausdrückt, kommt einem ein hellblaues Gel entgegen. Man benötigt für jedes Zähneputzen ungefähr eine gut erbsengroße Menge.

Die Zahncreme duftet dezent nach Minze im Gegensatz zu vielen anderen Zahncremes.

Das Aroma der Zahncreme ist ein leichter Minzgeschmack. Sie ist mild im Geschmack und verursacht kein Brennen im Mund. Man hat nach dem Putzen ein angenehmes Frischegefühl im Mund.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Meridol mein Zahnfleisch beruhigte und auch auf empfindliche Zahnhälse sehr gut wirkte. Von Tag zu Tag ließen meine Beschwerden etwas mehr nach. Ich habe auch kein Zahnfleischbluten mehr, was ich auf diese Zahncreme in Verbindung mit einer guten elektrischen Zahnbürste zurückführe.

Meridol gehört übrigens absolut nicht zu der Gruppe der Zahnweißer, die schädlich für die Zähne sind, da sie den Schutzmantel zerstören.

Mein Zahnfleisch kann ich jetzt wieder als gesund bezeichnen.

FAZIT:

Meridol ist eine wirklich milde Zahnpasta mit sehr guter Wirkung im Bereich der Regeneration und Beruhigung des Zahnfleisches und freiliegender Zahnhälse. Die Reinigungswirkung ist sehr gut.

Geschmacklich hat mir noch keine Zahncreme besser zugesagt. Sie hinterlässt kein unangenehmes Brennen oder einen unangenehmen Nachgeschmack. Man hat ein echtes feines Frischegefühl im Mund.

Mein Apotheker hatte mich damals wirklich bestens beraten. Meridol kann ich bestens weiterempfehlen.

Heute geht es meinem Zahnfleisch wieder sehr gut.

Der einzige Minuspunkt ist die doppelte Verpackung. Die Firma könnte sich die Schachtel sparen und somit zur Müllvermeidung beitragen.
Renate50

24 Bewertungen