Merz Pharma Contractubex Gel Testbericht

ab 12,64
Bestes Angebot
mit Versand:
ApoVia
14,66 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 11/2005
Summe aller Bewertungen
  • Wirkung:  sehr gut
  • Verträglichkeit:  sehr gut
  • Nebenwirkungen:  erträglich
  • Packungsbeilage:  sehr gut verständlich

Erfahrungsbericht von margy

narbenbehandlung

Pro:

hilft bei Narben, egal, welcher Größe

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Bei diesem Bericht geht es um die Narbenbehandlung mit Contractubex, was ich schon mehrmals angewendet habe. Einmal nach einer Operation des Überbeines am linken Handgelenk und nach den 3 Kaiserschnitten, die hinter mir liegen. Die 100 g Gel kosten in der Apotheke 29,90 €.

Allgemeines zu dem Contractubex-Gel:

Das Gel dient der Behandlung von Narben, die nach Unfällen, Verbrennungen, Verbrühungen, Verätzungen, Impfungen, Akne und Operationen, aber auch nach Amputationen, bei Hartwerden eines Muskels oder gebeugten Fingern durch Sehnenverkrümmung anfallen.

Behandlung:

Sobald die Wunde verheilt ist, sollte man mit dem Auftragen des Gels anfangen, nach einer Operation erst nach 10 Tagen. Dafür sollte die Haut leicht angefeuchtet werden. Bei frischen Narben das Gel 1 - 3 x täglich auftragen, und von der Mitte aus das Gel mit den Kuppen der Finger nach außen verteilen, bis das Gel eingezogen ist. Das half optimal bei der Narbe des Überbeins. Bei alten Narben eignet sich ein Gelverband. Dabei müssen auch diese Hautstellen mit Kompressen befeuchtet werden. Danach wird das Gel großflächig verteilt und einmassiert, mit Folie abgedeckt und für die Nacht mit einem Verband versehen. Diese Methode half nach den Kaiserschnitten, nach dem die Wunde nässte. Narben an den Händen, Ellenbogen oder Füßen werden wieder anders behandelt. In lauwarmes Wasser in einer Schüssel gibt man einen Strang Contractubex. Darin werden die Gelenke 10 - 15 Minuten gebadet.

Wirkungsweise:

Die Narbe am Überbein zeigte nach wenigen Tagen schon den Heilungsprozeß. Die Narbe verschmälerte sich, die Rötungen verschwanden, nach dem Kaiserschnitt dauerte die Behandlung der Narbe etwa 4 Monate. Am Handgelenk war ich einige Tage nach der Operation in meinen Bewegungen eingeschränkt. Die Narbe klaffte weit auseinander und war sehr auffällig. Sie schmerzte und juckte, war verhärtet und spannte. Dadurch folte auch die Einschränkung der Bewegung meines Handgelenkes. Nach der Behandlung mit Contractubex zog sich die Narbe immer mehr zusammen, bis sie zu einem dünnen Strich wurde. Das Spannungsgefühl ließ nach und die Schmerzen und der Juckreiz verbesserten sich zwar zögerlich, aber stetig.

100 g Gel reicht für 6 Monate Behandlung, wenn eine Narbe etwa 5 cm groß ist. Dabei kann das Gel täglich benutzt werden.

Inhalts- und Wirkstoffe:

Extractum cepae (Zwiebelextrakt, 100 mg): wirkt entzündungshemmend, abschwellend, tötet Bakterien ab, verhindert das Wachstum des Bindegewebes
Heparin (10 mg): lockert die Struktur des Gewebes auf, entzündungshemmend, fördert die Wasserverbindung im Narbengewebe
Allantoin (50 i.E.): reizmildernd, trägt zur Wundheilung bei

Nebenwirkungen:

Juckreiz während dem Heilungsprozeß, Hautreaktionen können auftreten, nicht zu empfehlen für diejenigen, die gegen die Inhaltsstoffe allergisch reagieren

Hersteller: Merz Pharmazeuticals GmbH

Meinung:

Mir hat das Contractubex in beiden Fällen sehr geholfen. Heute kann ich mein Handgelenk wieder normal bewegen und auch die Narben des Kaiserschnittes sind dünner geworden, so daß sie heute nach dieser Behandlung mit dem Gel kaum noch auffallen. Die Anwendung dauert je nach Narbengröße sehr lange, zwischen 2 Wochen und 6 Monaten, aber es lohnt sich auf jeden Fall, dieses Gel zu verwenden. Während der Schwangerschaft verwendete ich es auch zur Vorbeugung gegen die lästigen Schwangerschaftsstreifen. Ich werde das Produkt weiterempfehlen, denn mir hat es geholfen.

10 Bewertungen, 2 Kommentare

  • Gozo-Bernie

    13.10.2006, 11:46 Uhr von Gozo-Bernie
    Bewertung: sehr hilfreich

    Gruss aus Sizilien

  • ChaziChaz

    07.09.2006, 16:28 Uhr von ChaziChaz
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße, Jonas