Microsoft Natural Ergonomic 4000 Testbericht

ab 51,80
Auf yopi.de gelistet seit 09/2005
5 Sterne
(2)
4 Sterne
(1)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Design:  sehr gut
  • Präzision:  sehr gut
  • Ergonomie & Bedienung:  sehr gut
  • Installation:  durchschnittlich

Erfahrungsbericht von dottigross_juliaa

Jetzt hat mein "lieber" Kollege Ruhe!

  • Präzision:  sehr gut
  • Installation:  schwierig

Pro:

"Gesund" | leise | leichter, geringer Anschlag | tolle Handballenauflage

Kontra:

Oberflächenorm der Tasten | Größe der STRG-Taste | Beschriftung der "F"-Tasten | "Arbeitsplatz"

Empfehlung:

Ja

| Kaufgrund
Seit vielen Jahren verwende ich sowohl auf meiner Arbeitsstelle als auch zu Hause aus gesundheitlichen Gründen eine ergonomische Tastatur, die "Natural Keyboard Pro" von Microsoft. Diese ist aber sehr laut und plötzlich war mein benachbarter Kollege nicht mehr bereit, diesen "Lärm" zu dulden. Deshalb machte ich mich auf die Suche nach einer leiseren Alternative. Bei einem großen Online-Elektronik-Shop fand ich eine der "Nachfolgerinnen", die "Microsoft Natural Ergonomic Keyboard 4000". Die Kurzbewertungen, die ich darüber las, waren vielversprechend und ich schlug meinem Chef vor, diese Tastatur zu bestellen, um meinen "lieben" Kollegen nebenan zu schonen.


| Preis
Die "Microsoft Natural Ergonomic Keyboard 4000" kostet im Internet ca. 43.- EUR. Da ich sie nicht bezahlt habe, weiß ich nicht, wie viel meine Firma dafür hinlegen musste. Der Preis der ergonomischen Tastatur ist sicherlich höher, als bei normalen Tastaturen, die schon ab 12.- EUR zu haben sind. Aber die ergonomische Anordnung der Tasten und die geknickte Form des Boards ist eben etwas Besonderes.


| Verpackung
Die Verpackung der Tastatur ist nicht besonders robust. Die dünne Pappe hält keinen größeren Stößen stand. Beim Transport sollte man vorsichtig damit umgehen. Das Design der Verpackung ist ansprechend, was mir letztendlich aber egal ist.


| Qualität des Materials
Die Qualität des Materials schätze ich eigentlich recht hoch ein. Leider hatten sich bereits beim Auspacken der Tastatur ein paar Gumminoppen gelöst, die ein Rutschen auf dem glatten Schreibtisch verhindern sollen. Ich musste sie aus der Plastikfolie pulen und wieder anbringen. Durch den Druck der Tastatur auf der Schreibtischplatte heben sie jetzt aber ganz gut. Die Tasten selbst und das Gehäuse machen aber einen sehr stabilen Eindruck.


| Lieferumfang/Installation
Da ich die Verpackung mit der Tastatur nur kurz in der Hand gehalten habe und sie dann gleich an unsere EDV-Abteilung weiter geleitet wurde, kann ich über den Lieferumfang nichts berichten. Ich konnte die Tastatur selber anschließen und musste den Rechner (Windows 7) danach nicht einmal neu starten. Die Tastatur war sofort einsatzbereit. Trotzdem musste eine spezielle Software installiert werden, was ich bis dahin noch nie gesehen hatte. Diese Software benötigt man, um die einzelnen Zusatzfunktionen der Tastatur einzustellen. So gibt es z.B. fünf "Favoriten"-Tasten, die individuell belegt werden können. Doch dazu später mehr. Die Installation der Software blieb mir verborgen, da sie von unserer EDV-Abteilung ausgeführt wurde.

Die "Microsoft Natural Ergonomic Keyboard 4000" besitzt ein USB-Kabel. Das hatte meine alte Tastatur nicht. Welchen Unterschied das macht, weiß ich nicht. Der alte Anschluss passte, glaube ich, auch an jeden PC. Das kann nicht der Grund sein. Vielleicht die Geschwindigkeit? Ich weiß es wirklich nicht.

Die Systemvoraussetzungen sind übrigens wie folgt angegeben:
Windows 2000 bis XP; Mac OS X ab Version 10.2, USB oder PS/2-Mausanschluss (Win); USB-Anschluss (Mac), 35 MB (Win) / 15 MB (Mac) Festplattenspeicher


| Warum eine ergonomische Tastatur?
Ich sitze fast den ganzen Tag am PC und muss dabei sehr viel schreiben. Wie viel Tastenanschläge ich pro Tag habe, weiß ich gar nicht. Es sind jedenfalls sehr viele! Vor einigen Jahren machten sich bei mir erst in der rechten Hand, dann auch in der linken Hand starke Schmerzen im Handwurzelknochen an der Außenseite des Daumens bemerkbar. Ich musste abwechselnd (mal links, mal recht) immer wieder Schienen tragen und war oft wegen angeblicher Sehnenscheidenentzündung krankgeschrieben. Irgendwann erzählte mir eine Kollegin, dass ihr Mann - der in einem Computerladen arbeitete - von meinem Problem gehört hätte, und mir eine ergonomische Tastatur empfehlen würde. Ohne meinen Arbeitgeber zu informieren, kaufte ich mir damals eine "Microsoft Natural Keyboard Pro" und als die Schmerzen nach mehreren Wochen tatsächlich verschwanden, ließ ich mir von der Firma eine ergonomische Tastatur bestellen, während ich meine Selbstgekaufte mit nach Hause nahm.


| Meine Meinung
Meine Alte "Microsoft Natural Keyboard Pro" war - wie bereits erwähnt - sehr laut. Diese Tatsache muss ich noch einmal betonen, denn das ist auch ein Kriterium, welches bei meiner Bewertung der "Microsoft Natural Ergonomic Keyboard 4000" sehr stark zum Tragen kommt. Da ich mit der Firma Microsoft bis jetzt immer gute Erfahrungen gemacht habe, war ich auch diesmal sehr zuversichtlich, dass sie mich in meinen Erwartungen nicht enttäuschen würde. Gleich beim ersten Tastenanschlag war ich positiv überrascht. Der Schlag ist wirklich sehr leise und nur durch ein leises, weiches Klicken zu hören. Als ich dann bei meinem nächsten Auftrag so richtig "in die Tasten hauen konnte", musste ich zugeben, dass meine alte Tastatur wirklich sehr viel Lärm gemacht hatte. Doch wenn man selbst davor sitzt und in die Arbeit vertieft ist, nimmt man das gar nicht richtig wahr. Die neue Tastatur überrascht mich jeden Tag von neuem. Es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Da ich zu Hause immer noch die alte Tastatur in Gebrauch habe, fallen mir die Gegensätze täglich auf. Die " Microsoft Natural Ergonomic Keyboard 4000" ist super-leise! Ich bin begeistert!
Übrigens: meinem "lieben, gestörten (!!!;-) Kollegen" scheint meine leise Tastatur noch gar nicht aufgefallen zu sein. Es kam jedenfalls noch kein Kommentar.

Nun aber zur eigentlichen Form. Da die beiden geteilten Textblöcke (Q bis B und Z bis -) in einem Vierzehn-Grad-Winkel zueinander gestellt sind, nehmen die Hände einen natürlichen Winkel ein. Dadurch werden Handgelenke und Unterarme entlastet. Zusätzlich ist das Gehäuse so geformt, dass die Hände nicht unnatürlich abgeknickt werden müssen. Man hält sie also in natürlicher Haltung vom Körper weg. Während des Tippens schweben meine Hände über der Handballenauflage. Doch in einer Schreibpause lege ich sie gerne auf der breiten und angenehm weichen Handballenauflage ab. Vorteil hier: Die Handballenauflage ist nicht angesteckt, sondern fest integriert. Dadurch klappert und verrutscht hier nichts, was ich toll finde.

Im Lieferumfang ist eine geschwungene Plastikschiene enthalten, die man unter den hinteren Teil der Tastatur stecken kann, damit sie nach vorne hin niedriger liegt. Diese Schiene setze ich nicht ein, weil dieser Winkel nicht zu meiner Körperhaltung passt.

Noch einmal zurück zu den Tasten. Der Anschlag ist, wie gesagt, sehr leise. Er ist aber auch sehr weich und der Klickpunkt ist recht niedrig. Man kann die Tasten deshalb ohne großen Kraftaufwand betätigen. Wenn ich abends zu Hause bin und wieder an der alten Tastatur sitze, ermüden meine Finger sehr schnell. Ich muss mit den Fingern viel stärker aufschlagen, um die Tasten in Bewegung zu setzen und das strengt sehr an. Meine neue " Microsoft Natural Ergonomic Keyboard 4000" hat mich also in dieser Hinsicht positiv überrascht. Mit ihr entlaste ich meine Finger und Arme um ein Vielfaches!

Leider hat sich die Tastengröße und Form der "4000er" zum Nachteil verändert. So ist z.B. die Shift-Taste um drei Millimeter schmäler als bei meiner alten Tastatur, was beim täglichen Gebrauch deutlich zu spüren ist. Dass die ALT-Taste ganze sechs Millimeter schmäler ist, stört mich hingegen weniger, weil ich sie bei meinem 10-Finger-Blind-System selten benutzen. Auch dass die Leertaste in der Mitte weiter ausgespart wurde, um dem Zoom-Rad Platz zu bieten, stört mich nicht. Mit dem Daumen habe ich beim 10-Finger-Tippen keine Probleme damit, die Tasten zu treffen. Ärgerlich finde ich aber, dass sich die Oberflächenform der Tasten verändert hat. Sie sind nicht mehr leicht nach innen gewölbt, sondern gerade. Das gefällt mir nicht! Bei meiner alten Tastatur gab es diese Wölbung und dort fanden meine Fingerkuppen - sowohl während des Tippens, als auch in Ruheposition - einen angenehmen Halt. Ich hatte das Gefühl, dass meine Fingerkuppen geradezu in die Mitte der Tasten geführt wurden. Bei der "Microsoft Natural Ergonomic Keyboard 4000" fehlt mir diese "Führung" in die "Kuhle" hinein vor allem während des Tippens.

Wie bei allen Tastaturen kann man einige Tasten individuell belegen. So gibt es z.B. fünf Favoriten-Tasten, auf die man z.B. einen speziellen Ordner oder eine Website legen kann. Außerdem können die F-Tasten individuell eingestellt werden. Das stellte in meiner Firma anfangs allerdings ein Problem dar. Die Kollegen in der EDV haben sich hier fast die Zähne daran ausgebissen, weil die Tasten auf unsere speziellen, hauseigenen Programme abgestimmt werden mussten. Es war schon eine nervenaufreibende Sache, bis alles so passte, wie ich es haben wollte und musste. Ich selbst hätte die Belegung ohne fremde Hilfe nicht bewältigen können. Auch wenn die Software an sich selbsterklärend ist, gehört doch einiges Wissen über den Rechner und seine einzelnen Programme dazu, um die Tasten belegen zu können. Ich habe jedenfalls erst einmal eine Einweisung erhalten, was möglich ist und wie ich die Tasten richtig belege.
Die F-Tasten sind auf der "4000er" leider auch nicht mehr so beschriftet, wie ich es gewohnt war und wie es mir gefiel. Die Beschriftung "F1" ist z.B. auf die Längsseite der Taste gerutscht und musste der Bezeichnung "Hilfe" weichen. Anstelle von "F2" steht nun in ganz kleinen Lettern "Rückgängig" und anstatt "F3" ist nun das Wort "Wiederholen" auf der Oberfläche zu sehen. Da ich im täglichen Gebrauch individuelle Belegungen auf "F1" gelegt habe, und deshalb auswendig weiß, was auf "F1" liegt, wäre es mir lieber, wenn "F1" klar und deutlich auf der Oberfläche stehen würde. Die Funktion "Hilfe" ist bei mir nämlich nicht mehr auf der "F1"-Taste zu finden - wir haben diese Funktion stillgelegt. Ich habe mich bis heute nicht an diese Beschriftung gewöhnt und in einem unkonzentrierten Augenblick muss ich kurz inne halten, um meine "F1"-Taste zu suchen.

Ein weiterer Nachteil ist, dass die Taste "Arbeitsplatz" nicht mehr existiert. Diese Taste war für mich sehr wichtig und ich habe sie oft verwendet. Nun musste ich meinen "Arbeitsplatz" auf eine Favoritenliste legen, was unsere EDV-Fachleute - wie ich schon erwähnt habe - vor große Probleme gestellt hat. Glücklicherweise ist die Taste "Taschenrechner" immer noch vorhanden, welche ich auch oft verwende. Auch der Screenshot funktionierte von Anfang an problemlos mit der "Druck"-Taste oder der "ALT-Druck"-Kombination und musste glücklicherweise nicht mit der Software umständlich eingerichtet werden.


| Mein persönlicher Tipp
Wer unter gesundheitlichen Problemen an den Händen und Armen leidet, die auf die Arbeit am PC zurück zu führen ist, sollte sich einmal eine ergonomische Tastatur anschauen. Mir hat sie sehr geholfen!!! Allerdings ist jeder Körper anders gebaut und jede Krankheitssymptome sind anders. Es sollte deshalb vorher unbedingt ein Arzt zu Rate gezogen werden.
Ich selbst habe mit Ärzten in dieser Sache allerdings schlechte Erfahrungen gemacht. In meinen Augen können die meisten Ärzte nur theoretisches Wissen vorweisen. Sogar unsere damalige Betriebsärztin konnte mir nicht weiterhelfen und glänzte durch "Praxisunwissenheit", obwohl bei uns hunderte PC-Arbeitsplätze existieren und es immer wieder Angestellte gab, die über Schmerzen in den Armen klagten. Ich musste mir mein Wissen selbst aneignen und mir selbst helfen. Doch das hat sich gelohnt!
Man sollte das Geld auf jeden Fall investieren. Vielleicht gibt der Arbeitgeber auch einen Zuschuss. Meist werden die Kosten für die ergonomische Tastatur auch komplett vom Betrieb übernommen. Wer bei seinem Chef auf taube Ohren stößt, kann die Investition auch von der Steuer absetzen.


| Fazit
Ich möchte mein " Microsoft Natural Ergonomic Keyboard 4000" nicht mehr missen. Erstens tue ich mit einer ergonomischen Tastatur grundsätzlich etwas für meine Gesundheit. Zweitens ist speziell diese Tastatur sehr leise, weich und leicht im Anschlag. Außerdem besitzt sie eine fest integrierte Handballenauflage.
Doch sie hat auch Nachteile. Die Belegung der Favoriten- und "F"-Tasten kann in manchen Firmen Probleme machen. Meine Kollegen aus der EDV mussten lange kämpfen, bis die Tastatur so eingestellt war, wie ich sie für meine tägliche Arbeit brauche. Ich persönlich ziehe einen Punkt ab, weil die Größe der STRG-Taste verringert wurde, die neue (flache) Oberflächenform der Tasten mir nicht mehr gefällt und weil ich die separate "Arbeitsplatz"-Taste vermisse. Außerdem mag ich die veränderte Beschriftung der "F"-Tasten nicht mehr. Diese Nachteile halten sich aber in erträglichem Maß, so dass ich - wie gesagt - nur einen Punkt abziehe.


In diesem Sinne... Gedanken sind frei... eure Dotti

47 Bewertungen, 12 Kommentare

  • babygiftzwerg

    13.02.2011, 12:04 Uhr von babygiftzwerg
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag LG Ulrike

  • catmum68

    09.02.2011, 13:11 Uhr von catmum68
    Bewertung: sehr hilfreich

    sehr hilfreicher Bericht, LG

  • Fernsteuerung

    17.01.2011, 16:04 Uhr von Fernsteuerung
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ein praktisches Teil, lieben Gruß, Susanna.

  • mima007

    17.01.2011, 10:52 Uhr von mima007
    Bewertung: besonders wertvoll

    bw. Viele Gruesse, mima007

  • morla

    16.01.2011, 22:29 Uhr von morla
    Bewertung: besonders wertvoll

    lg. ^^^^^^^^^^^^petra

  • cleo1

    16.01.2011, 22:23 Uhr von cleo1
    Bewertung: sehr hilfreich

    Wünsche noch einen schönen Sonntagabend. LG cleo1

  • tina08

    16.01.2011, 18:15 Uhr von tina08
    Bewertung: sehr hilfreich

    Viele Grüße .... Tina

  • XXLALF

    16.01.2011, 16:22 Uhr von XXLALF
    Bewertung: sehr hilfreich

    und einen wunderschönen sonntag

  • Lale

    16.01.2011, 13:59 Uhr von Lale
    Bewertung: sehr hilfreich

    Allerbesten Gruß *~*

  • atrachte

    16.01.2011, 13:55 Uhr von atrachte
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh. lg

  • anonym

    16.01.2011, 13:54 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    Schöne Grüsse, Talulah

  • katjafranke

    16.01.2011, 13:35 Uhr von katjafranke
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße von der Katja