Jenapharm Minisiston Testbericht

ab 15,91
Paid Ads from eBay.de & Amazon.de
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003
5 Sterne
(4)
4 Sterne
(2)
3 Sterne
(2)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Verträglichkeit:  gut
  • Nebenwirkungen:  fast keine
  • Packungsbeilage:  sehr gut verständlich

Erfahrungsbericht von Naddy0603

Mal ein kleines Verhüterli *g*

3
  • Verträglichkeit:  durchschnittlich
  • Nebenwirkungen:  erträglich
  • Packungsbeilage:  sehr gut verständlich

Pro:

Keine Probleme bis zum besagten Zeitpunkt

Kontra:

4kg Gewichtszunahme, Zwischenblutungen

Empfehlung:

Ja

Hallo meine lieben Yopianer!!

1.Vorwort
2.Wie kam ich zur Mikropille Minisiston?
3.Was ist eine Mikropille?
4.Verpackung
5.Die Pille an sich
6.Die Packungsbeilage
7.Die Zusammensetzung der Antibabypille Minisiston
8.Gebiete der Anwendung von Minisiston
9.Anwendung der Minisiston
10.Preis
11.Meine Erfahrungen
12.Fazit



1.Vorwort
Es gibt sie in sämtlichen Farben, Formen, Größen, Verpackungen, mit sehr verschiedenen Dosierungen, mit mehr oder weniger vielen Nebenwirkungen.
Ja, genau, in meinem heutigen Erfahrungsbericht ist die Rede von Antibabypillen. In diesem Bericht möchte ich mich speziell mit der Antibabypille Minisiston auseinander setzen. Diese Pille habe ich vor ca. einem Jahr zum Glück aufgrund von Nebenwirkungen abgesetzt und bin nun mit meiner
Antibabypille Leios viel glücklicher als ich es mit Minisiston jemals war.


2.Wie kam ich zur Mikropille Minisiston?
Da ich schon immer sehr starke Regelbeschwerden hatte, wollte mich meine Mutter schon im Alter von ca. 13 dazu überreden, mir die Pille verschreiben zu lassen. Ich wollte das nie, denn, wer nimmt mit 13 denn schon die Pille?
Mit Jungs hatte ich in diesem Alter auch noch nicht viel zu tun, also half ich mir bei den monatlichen Regelschmerzen immer mit irgendwelchen Aspirins oder so aus. Im Alter von 15 lernte ich dann meinen jetzigen Freund kennen und als es dann soweit war und ich langsam aber sicher mit ihm auf Tuchfühlung ging, wurde mir klar, dass ich wohl doch eine Pille bräuchte. Ich machte also einen Termin aus, fuhr zur Frauenärztin in unsere Stadt und sie beschloss, dass sie mir aufgrund meines Körberbaus (?!) die Minisiston verschreiben würde. Sie erklärte mir, dass es sich hierbei um eine Mikropille handelt und dass ich mit ihr sehr zufrieden sein werde. Natürlich hatte ich mich vorher nicht großartig über Pillen informiert, glaubte der lieben Ärztin all das, was sie sagte und ging also mit einem Rezept für Minisiston in die Apotheke und holte sie mir. Nun hatte ich die Pille *g*…


3.Was ist eine Mikropille?
Der Name Mikropille ist nicht entstanden, weil es sich bei Antibabypillen um sehr kleine Tabletten handelt, sondern weil diese sogenannten Mikropillen bzw. die Stoffe in ihr, die vor Schwangerschaften schützen, sehr niedrig dosiert sind. Wie meine Frauenärztin mir erklärte, sind diese Mikropillen wohl sehr verträglich und genau das passende für junge Mädchen.


4.Verpackung
Die äußere Verpackung der Antibabypille Minisiston ist sehr schlicht gehalten. Es handelt sich um eine weiße Verpackung auf der nicht sehr auffallend der Name der Pille, nämlich Minisiston, abgedruckt ist. Die Packung ist mit einem lilafarbenen Streifen verziehrt. Ich finde, dass diese Packung sehr schön aussieht und sie ziemlich ansprechend ist, jedoch ist sie nichts im Vergleich zu meiner jetzigen Pillenverpackung der Leios, die noch sehr viel weniger einem Medikament ähnelt. Aber da es bei Antibabypillen ja nicht gerade besonders auf die Verpackung ankommt, finde ich, dass das relativ egal ist.
Wenn man die Verpackung öffnet findet man den Beipackzettel, auf dem Nebenwirkungen, Einnahmehilfen und so weiter stehen und natürlich findet man auch drei Streifen mit jeweils 21 Pillen vor. Außerdem befindet sich in der Verpackung der Antibabypille Minisiston auch noch ein Aufkleber, auf dem steht „Denk an mich“. Diesen Aufkleber kann man sich sehr gut an z.B. den Badezimmerspiegel kleben, damit man die Pille nicht vergisst.
Die Streifen, in denen sich die Pillen befinden sind in einem orangen Ton gehalten. Jede einzelne Mikropille ist einzeln verschlossen und man kann sie sehr einfach aus der Verpackung heraus drücken. Die Pillen wirken auf dem Streifen wie Hügelchen. Diese sind mit Mo, Di, Mi usw. beschriftet, so dass man einen guten Überblick über die Pillen hat. Was ist auch noch sehr gut finde ist, dass einem auf dem Streifen in dem sich die Minisistonpillen befinden mit Pfeilen der Weg gezeigt wird, wie die Pillen eingenommen werden müssen. Bei meiner jetzigen vertue ich mich da schon schneller mal. =)


5.Die Pille an sich
Bei der Antibabypille Minisiston handelt es sich um eine sehr kleine, fast winzige Tablette in gelblicher Farbe. Wenn man sich die Pille auf die Zunge legt und ein bisschen wartet, bevor man sie runterschluckt, macht sich im Mund schnell ein ekliger, süßer Geschmack breit, der sehr unangenehm ist. Die Pille ist total geruchsneutral und ansonsten ist mir an ihr nichts aufgefallen, was hier noch rein müsste. *grins*


6.Die Packungsbeilage
Wenn man sich die Packungsbeilage mal genauer anschaut, merkt man, dass einem dort eine Flut an Informationen fast ertränkt. In einzelnen kann ich hier ja jetzt schlecht drauf eingehen, was drin steht, doch unter anderem geht es um folgende Themen:
Gegenanzeigen, Vorsichtsmaßnahmen, Wechselwirkung mit anderen Mitteln, Dosieranleitung, Art und Dauer der Anwendung, Anwendungsfehler und Überdosierung, Nebenwirkungen, Hinweise und Angaben zur Haltbarkeit.


7.Die Zusammensetzung der Antibabypille Minisiston
1 Dragee Minisiston enthält:

-0,030 mg Ethinylestradiol und 0,125 mg Levonorgestrel
-eine Estrogen-Gestagen-Kombination zur Empfängnisverhütung

Sonstige Bestandteile: Lactose-Monohydrat, Kartoffelstärke, Gelantine, Saccharose, Glucosesirup, Natriumedetat, Magnesiumstearat, Magnesiumvarbonat, Calciumcarbonat, Macrogol 35 000, Providon, Talkum, Carnaubawachs, Titandioxid, Eisenoxid


8.Gebiete der Anwendung von Minisiston
Minisiston ist vorrangig eine Antibabypille und macht ihrem Namen auch volle Ehre. Damit will ich sagen, dass sie vorrangig zur Schwangerschaftsverhütung bestimmt ist. Dennoch kann sie aber auch bei Zyklusstörungen und schmerzhaften Regelblutungsstörungen verschrieben werden.


9.Anwendung der Minisiston
Die Antibabypille Minisiston wird täglich eingenommen. Jeden Tag sollte man 1 Dragee zu sich nehmen. Im Beipackzettel wird empfohlen die Tablette unzerkaut und mit Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Minisiston sollte immer zur gleichen Uhrzeit eingenommen werden, damit eine perfekte Verhütung gesichert ist.
In der Zeit, wo ich Minisiston noch genommen habe, habe ich sie zwischendurch mal vergessen zur passenden Zeit zu nehmen und nahm sie dann drei Stunden später, was mir auch nichts ausgemacht hat. Die Wirkung war bei mir vollkommen die Selbe. =)
Wenn man anfängt die Pille Minisiston zu nehmen, geht man wie folgt vor:
Die erste Pille wird am ersten Tag der Periode eingenommen. Meine Ärztin hat mir empfohlen sie in den Abendstunden zu nehmen, da sie dann die beste Wirkung hat. 21 Tage lang nimmt man nun diese Pille und dann macht man 7 volle Tage Pause. Irgendwann, zwischen dem 2ten und 4ten Tag in der Pause setzt dann die Periode ein. Auch in der Pillenpause bleibt der Empfängnisschutz bestehen und man muss sich keine Sorgen um eine Schwangerschaft machen.
Am achten Tag der Pause fängt man also mit einem neuen Streifen wieder von vorne an und so geht es immer weiter – ganz einfach, eigentlich!
Falls man mal eine Pille vergessen hat, sollte man sie maximal 12 Stunden danach noch einnehmen, da dann der Empfängnisschutz bestehen bleibt. Nimmt man sie erst später ein, ist der Empfängnisschutz für den ganzen Monat weg.

Wie mit fast jeder Pille kann man mit Minisiston die Periode verschieben. Wenn man die Tage eher bekommen will, macht man einfach früher die Pause, wenn man sie später bekommen will, macht man die Pause erst nach beispielsweise 30 Dragees. Dies sollte aber IMMER vorher mit dem Arzt abgesprochen werden, da es den ganzen Zyklus durcheinander bringt.


10.Preis
Für die Minisiston vom Hersteller Jenapharm bezahlt man für 3x 21 Dragees 15,67 Euro in der Apotheke. Wenn man unter 20 Jahre alt ist, bezahlt man für diese Pille meines Wissens nach nichts, oder nur einen kleinen Beitrag.


10.Meine Erfahrungen
Ich persönlich habe ja, wie ihr oben schon lesen konntet, die Minisiston nach ca. 2 Jahren abgesetzt. Ich war im Großen und Ganzen mit allen Vorteilen der Minisiston sehr zufrieden, doch eins hat mich sehr gestört. Ich habe durch diese Pille 4kg zugenommen.
Ich habe die Pille aber nicht wegen der 4 Kilogramm Gewichtszunahme abgesetzt, bzw. zu einer anderen Pille gewechselt, sondern weil ich nach ca. 2 Jahren Zwischenblutungen hatte. Es war schade, aber war halt so.



11.Fazit
Also ich möchte jetzt hier nicht unbedingt sagen, dass ich diese Pille weiterempfehlen oder eben nicht weiterempfehlen will. Da die verschiedenen Menschen so unterschiedliche Körper und Zyklen haben, passen auch sehr verschiedene Pillen zu ihnen. Ich möchte deswegen nicht jetzt ein großes Lob auf diese Pille aussprechen, nur weil sie mir, bis aufs Ende ganz gut gefallen hat. Die, die das dann hier lesen laufen dann vielleicht zum Arzt und wollen diese Pille auch haben, und gerade das will ich nicht bezwecken. Ich wollte diese Pille näher bringen, will sie aber auch keinen empfehlen, eben aufgrund der verschiedenen Körper verschiedener Frauen. Jeder reagiert eigentlich anders auf diese Pille. =)

Liebe Grüsse, Eure Naddy0603

(Nadine)

20 Bewertungen, 2 Kommentare

  • schnekuesschen

    23.04.2006, 15:20 Uhr von schnekuesschen
    Bewertung: sehr hilfreich

    Klasse Bericht...LG Sandy :-))))

  • brascher

    18.01.2005, 09:09 Uhr von brascher
    Bewertung: sehr hilfreich

    Man bekommt die Pille kostenlos, solange man in einer Familienversicherung bei den Eltern mitversichert ist.Siehe meine Tochter. MFG Lutz