Odol Plus Mundwasser Testbericht

Odol-plus-mundwasser
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003
Summe aller Bewertungen

Erfahrungsbericht von tempoaw

TempoAW küsst man jetzt gern...

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Körperbetont schreitet man durch die Stadt. Trägt exklusive Klamotten und badet sich in feinsten Ölen. Der Körper riecht verlockend nach teuren Parfüms und die Nägel wurden frisch gefeilt. Nichts kann gut genug für unseren Körper sein, doch denken wir dabei auch an unseren Mund? Klar werdet ihr sagen, gegen den Geruch kaue ich den neuesten Kaugummi, mit einem völlig neuartigem Geschmack.....
Doch verschwindet Mundgeruch dadurch ganz? Ich denke nicht, den zur Pflege gehört eindeutig auch der Rachenraum.... Hierbei greife ich gerne zu einem wirksamen und betagten Produkt zurück......

Schon in frühester Jugend viel mir Flaschenform von Odol auf. Sie war damals wie heute aus weißem Glas und hatte die typische Schwanenhalsform. Es gehörte früher genauso in jeden Haushalt, wie vermutlich 47-11 und Tosca. Heute möchte ich Euch mal über eine Weiterentwicklung des Produktes „Odol“ berichten, das „Odol Plus“.

Die Verpackung des Produktes
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Wie ich schon sagte, befindet sich das Wässerchen in einer Glasflasche. 125ml „Odol Plus“ sind in diesem Evergreen vorhanden. Die Grundfarbe der Flasche ist bekanntlich weiß. Hierbei wird vermutlich auf die medizinische Reinheit angespielt, die das Produkt vermitteln möchte. Am Ende des Schwanenhalses befindet sich ein roter Plastikschraubdeckel, welcher die Austrittsöffnung abdichtet. Er ist am Rand angeraut, um das Aufdrehen, auch mit nassen Händen, zu erleichtern. Auf dem Deckel findet man den „Odol“ Schriftzug.

Auf der Vorderseite der Flasche befindet sich ein rechteckiger Produktaufkleber mit Angaben zum Produkt selber. Im oberen Bereich prangt in schwarzen Buchstaben der Produktname „Odol“, gefolgt und etwas kleiner, der Zusatz in Rot „Plus“. Als Hintergrundfarben fungieren die Farben Weiß und Mint. Wieder eine Farbspielerei, den für die meisten Menschen bedeutet Mint -Frische-.... Man spricht ja auch von der so genannten Mintfrische.

Weiterhin sieht man auf dem Etikett die Andeutung eines Pflanzenstiels (in grün). An diesem Pflanzenstiel befindet sich eine einzelne Abzweigung oder ein Blatt. Vielleicht ein Hinweis, dass Pflanzen die Grundlage des Produktes sind. Es folgen einige Slogan´s zum Produkt....
„Odol-Plus“ soll Reizungen am Gaumen oder Zahnfleisch pflegen und es soll frischen Atem spenden. Anschließend der fehlende Hinweis, zu dem möglichen Blütenstiel, dass in „Odol“ eine antibakterielle Formel vorhanden ist, mit dem Zusatz von Salbei und dem Wirkstoff der Kamille.


Auf geht’s zum sehr üppigen Rückseitenetikett...
======================================

An erster Steller folgt wieder der Produktname... Nur dieses Mal etwas kleiner, denn der Aufkleber ist voller Infos...

Der folgt der erste rote Aufhänger:
„Gibt sympathischen Atem“
Schön, den Gestank ist unsympathisch.... Also bekomme ich einen angenehmen und schönen Atem...
Es wird natürlich sofort erläutert, was mit diesem Satz gemeint ist...
Das Zähneputzen alleine soll nicht ausreichen, denn die Zahnbürste hat einen begrenzenden Radius und kann nicht überall hin vordringen. Besonders nicht in den Rachen, wo sehr oft Mundgeruch entsteht.
„Odol Plus“ soll bis tief in den Rachen wirken und dort bereits den schlechten Atem bekämpfen.

Der zweite Aufhänger folgt:
„Pflegt bei Reizungen im Mundraum“
Das war der Grund meines Kaufes. Ich hatte eine leichte Entzündung im Mundbereich und benötigte Hilfe....
Die Macher von „Odol“ wissen es auch, dass Reizungen am Zahnfleisch oder Gaumen unangenehm sind und häufig Schmerzen verursachen... Wenigstens erwähnen sie es nochmals auf dem Etikett. “Odol Plus“ soll eine pflegende Zusammensetzung beheimaten, zusätzlich mit antibakterieller Formel, mir Salbeiöl und den Wirkstoffen der Kamille..... Hört sich sehr gut an, denn meine Mutter und meine Oma sagten immer: „Jung, wenn dir was weh tut, Kamille drauf“...

Die beiden erwähnten Inhaltsstoffe sollen laut Hersteller eine reizmindernde Wirkung besitzen. Nach dem Gebrauch sollen sich Zahnfleisch und Gaumen wieder wohl anfühlen.

Wie gebrauche ich Odol denn?
=========================

Man soll nur einige Spritzer dieser Wunderwaffe in ein halbvolles Glas Wasser geben. Dann muss man damit den Mund gut spülen. Das Schlucken dieses Cocktails soll hierbei vermieden werden. Diesen Vorgang sollte man regelmäßig morgens und abends durchführen.
Ich kann mich mit dem Ratschlag des nicht Schluckens nur anschließen.... Außer man möchte unbedingt einen Erfrischungs-Flash der besonderen Art bekommen, der brennt jedoch ein wenig.

Hersteller und Inhaltsstoffe
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Verantwortlich für das Produkt ist die Firma „SmithKline Beecham GmbH & Co. KG“ mit Sitz in D-77815 Bühl. Eine genaue Kontaktadresse ist nicht auf der Flasche erwähnt. Es fehlen auch der Hinweis auf einen Telefonhotline oder Internetpräsenz.

Inhalt
=====

Propylene Glycol, Alkohol, Wasser, Aroma, Bisabolol, Salvia Officinalis, Cetylpyridinium Chloride, Zink, Chloride, Phenylsalicylate, Sodium Saccharin, Polysorbate 20....

Den Abschluss findet das Rückseitenetikett mit einem Barcode, dem Zeichen vom grünen Punkt und einen Piktogramm mit Zusatz, dass die Flasche aus Glas besteht und somit in den Glascontainer gehört.....

Was halte ich vom Produkt --à
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Nach zwei tagen der Anwendung, wie beschrieben morgens und abends, war meine Entzündung verschwunden. Ab der ersten Anwendung merkte man kontinuierlich eine Besserung und Schmerzstillung. Also hatte sich der Kauf für mich schon gelohnt.... Doch ich nutze weiterhin das Produkt, da ich auf einen frischen Atem (ohne Kaugummi) Wert lege. Es schmeckt schön angenehm frisch , wobei mir der Geruch aber eher an Jägermeister erinnert...

Ich bezweifle jedoch, dass „Odol“ auch für Kinder geeignet ist. Schaut man auf die Inhaltsstoffe und ließt man dort Alkohol... na ich weiß nicht... Wahrscheinlich brennt es Ihnen nur im Mund und sie schlucken es herunter. Ein dementsprechender Warnhinweis sollte auf dem Produkt platziert werden.

Zur Handhabung kann ich nicht mehr viel Hinzufügen, denn es beschränkt sich auf das Aufschrauben, Tropfen ins Glas geben und Mund spülen... Falsch machen kann man dabei nicht viel, außer man gibt zuviel ins Glas, dann brennt des auf der Zunge und man benötigt mehr Wasser *g*.....
Bei einer Befüllung von 125ml ist es auch sehr ergiebig und hält bei mir wohl einige Zeit... Nur schade das ich den Preis nicht mehr im Kopf habe. Wurde wohl auch mit durchgespült.....

Unsere Eltern wussten damals schon was gut ist oder war, ich lasse diese Tradition jetzt wieder aufleben und benutze „Odol“ jeden tag wie oben beschrieben... Mag sein dass meine Küsse jetzt auch angenehmer sind und besser schmecken, dass kann ich aber nicht beurteilen.....

Ich wünsche Euch auf diesem Wege ein schönes und sonniges Ostereier suchen......

Euer TempoAW (Jürgen)

11 Bewertungen