Panasonic SD-206 Testbericht

Panasonic-sd-206
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003
Summe aller Bewertungen
  • Handhabung & Komfort:  sehr gut
  • Design:  gut
  • Reinigung:  schwierig

Erfahrungsbericht von Magischer*Stern

Darf ich vorstellen: Mein Brotbäcker

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Hallo liebe Leserinnen und Leser, als ich vor einiger Zeit zu Besuch bei meiner Mutter war zeigte sie mir voller Stolz Ihren neuen Brotbackautomaten und ließ mich auch vom frisch gebackenen Stuten einmal kosten. Und da war mir klar, so ein Teil mußte ich auch haben.

Dann erst einmal in verschiedene Läden um sich dann natürlich beraten zu lassen, unsere Kaufentscheidung fiel dann auf den Panasonic SD 206 Brotbackautomaten.


Das Aussehen
*************
Nun, das ist leider nicht ganz so prickelnd denn ein solcher Brotbackautomat nimmt eine ganz schöne Menge Platz in Anspruch den man natürlich erst mal haben muß. Ich habe dann meine halbe Küche auseinandergestellt, dann aber ein Plätzchen für den ca. 35 cm breiten, und fast 36 cm hohen, weißen Kasten gefunden.

Oben drauf ist die Öffnung, innen befindet sich der antihaftbeschichtete Brotbackbehälter den man leicht herausnehmen kann, in ihm dann der Knethaken.

Rechts neben der Öffnung sind dann die verschiedenen Programme angegeben.

An Zubehör mit dabei ist eine ausführliche Bedienungsanleitung, ein Rezeptbuch, Meßbecher und Meßlöffel.


Die Ausstattung
***************

Der Panasonic Brotbackautomat hat 10 verschiedene Brotbackprogramme zur Auswahl und 3 verschiedene Bräunungsstufen die man variabel einstellen kann.
Insgesamt kann man ein Brot von 500 gramm backen, dies sofort oder über die Zeitprogrammierung.

Seine Leistungsaufnahme beträgt 500 Watt.

Nun zum Brotbacken
*******************
Hierbei gibt es verschiedene Varianten, man kann ein Brot aus dem Rezeptheft zusammenstellen oder man nimmt eine Fertigbackmischung. Diese gibt es in allerlei verschiedenen Variationen und in jedem guten Supermarkt zu kaufen. Ich benutze meist die sehr günstige Alternative vom Aldi, recht günstig aber auch sehr schmackhaft.

Wenn man die Fertigbackmischung nimmt dann gibt man Trocken-oder Frischhefe, die Hälft von der Backmischung aus der Tüte und Wasser. Anschließend kann man direkt den Startknopf drücken oder aber die Vorprogrammierung nutzen, ich liebe es morgens aufzustehen und die ganze Wohnung riecht nach frisch gebackenem Brot.

Wenn dann alles im Brotbackbehälter ist und man den Startknopf gedrückt hat geht es los. Das Gerät rührt, knetet, lässt den Teig gehen, backt und lässt zu guter Letzt das Brot abkühlen. Dies alles ist mit Ruhepausen, aber auch recht lauten rühren des Knetarmes verbunden.

Und dann, nach cirka 4 Stunden ist es soweit...das Gerät piept laut, ein Zeichen, das frisch gebackene Brot herauszunehmen.
Dies ist mit Vorsicht zu genießen denn der Metallbügel ist noch recht heiß. Ein Nachteil auch, daß man bei selbstgebackenem Brot ständig den Knethaken im Brot hängen hat, ihn erst mal herauspulen muß und im Endeffekt ein Loch im unteren Teil des Brotes hat.

Natürlich gibt es auch noch die Möglichkeit einfach nur Teige im Gerät zuzubereiten, wie z.B. Hefeteig. Bei dieser Variante rührt das Gerät den Teig, lässt ihn gehen, backt aber nicht. Dies kann man dann im Backofen selbst machen

Mein Fazit
**********
Eine wunderbare Erfindung, so ein Brotbackautomat.

Hauptsächlich fülle ich Abends die Zutaten ein und programmiere das Gerät damit am nächsten Morgen dann das frisch gebackene Brot fertig ist.

So hat man immer ein bischen Abwechslung denn man kann jederzeit verschiedene Brotsorten selbst ansetzen und Zutaten hinzufügen wie z.B. Rosinen für Stuten, Zwiebeln und Speck für ein Speck- oder Zwiebelbrot.
Der Geschmack ist einfach hervorragend, die Bedienung wirklich kinderleicht.

Säubern lässt sich das Gerät auch sehr einfach, man wischt es von außen mit einem feuchten Tuch ab, die Brotform selbst kann man mit Spülmittel und Wasser säubern.

Mit dieser Variante habe ich immer frisches Brot im Hause oder kann auch einfach mal nur einen Teig ansetzen um Nachmittags schnell einen Kuchen in die Röhre zu schieben, sollte überraschend Besuch erscheinen.

Der Preis von 269,00 DM die wir dafür bezahlt haben ist relativ hoch, ich hab mir aber sagen lassen das Panasonic-Geräte eine weitaus höhere Lebensdauer haben als derartige Billigprodukte die auf den Markt geschmissen werden. Bestätigen kann ich dies natürlich nicht, dennoch benutzen wir den Brotbäcker nun seit fast 2 Jahren und dies bisher ohne jegliche Probleme.

In Eigener Sache:
*****************
Immer noch treibt der Faker "DerMonschein" hier sein Unwesen der Beiträge von Ciao kopiert und MEIN Bild benutzt.


Gruß Magischer*Stern/Magicstar2000/Magicstar

10 Bewertungen