Pioneer A-109 Testbericht

Pioneer-a-109
ab 58,30
Auf yopi.de gelistet seit 06/2000
5 Sterne
(1)
4 Sterne
(1)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Summe aller Bewertungen
  • Ausstattung:  sehr gut
  • Klangqualität:  sehr gut
  • Bedienung:  sehr einfach
  • Verarbeitung:  sehr gut
  • Zuverlässigkeit:  sehr gut
  • Support & Service:  sehr gut

Erfahrungsbericht von reservo

Der Einsteiger Verstärker schlechthin

Pro:

Preis Leistung sauberer Klang

Kontra:

nicht gut geeignet für grössere Anlagen/Boxen

Empfehlung:

Ja

Ich habe mir den Pioneer Vollverstärker A 109 in schwarz im letzten November (2002) für 129 € zugelegt. Dabei muß man sagen dass dieses Modell mehr oder minder bereits zur alten Garde der Verstärker im Pioneer Sortiment zählt. Fakt ist, dass er mindestens bereits seit 2000 zu erhalten ist.

Trotzdem fiel meine Wahl auf den A 109. Warum ?
Heute ist es gar nicht mal so leicht einen preiswerten Vollverstärker auf dem Markt zu bekommen. Im unteren Preissegment tummeln sich meist nur noch Receiver (Verstärker plus Tuner), das es sich nicht mehr richtig rechnet. Wer wenig Geld ausgeben ist ist glücklich eine Kombi zu bekommen, statt sich separate Komponenten zu zu legen.
Der klare Vorteil eines Vollverstärkers liegt dabei zum einen in der modularen Bauart (geht ein Teil kaput kann dieser leicht ersetzt werden). Für mich VIEL wichtiger bei der Entscheidung allerdings wiegt, das praktische kein preiswerter Receiver mehr einen Phono Anschluß besitzt! Da ich noch auf Unmengen der unhandlichen Dinger sitze ist mir dies aber sehr wichtig.

Technische Daten:
Dauerleistung: 2 x 40 Watt bei 8 Ohm
Gesamtklirrfaktor: 0.08 %
Netzanschluß: 220-230 Volt
Leistungsaufnahme: 80 Watt

Anschlüsse: Phono, CD, Tuner, CD, Tape 1 , Tape 2 Monitor, Line
Boxen: leider nur ein Boxenpaar anschliessbar

Zubehör:
Vollverstärker
Netzkabel
KEINE Fernbedienung


Das Hörvergnügen
Der Pioneer A 109 überrascht wirklich durch ein sehr solides Klangbild. Er ist in der Lage eine breites Spektrum von den Höhen zu den Bässen abzudecken und eignet sich damit ideal als Allround Gerät für alle möglichen Arten von Musik (und auch die Verschiedenen Tonträger). Ich benutze das Gerät als Teil meiner Zweitanlage, habe damit nur mittelmäßige Boxen angeschlossen (alte HECO Boxen), gerade hier zeigt das Gerät seine wahren Stärken, so ist kein großer Unterschied zu einem viel leistungsstärkeren Verstärker feststellbar. Umgekehrt allerdings merkt man schon den Leistungsunterschied. An den guten Infinity Boxen fehlt dem A 109 doch die Power, gerade im Bassbereich.
Positiv anzumerken ist der sehr gute Klang auch speziell bei klassischer Musik, besonders bei Stücken die zwischen sehr ‘lauten’ und schnellen Passagen und ganz ruhigen Zwischenspielen variieren (z.B. Carmina Burana von C. Orff). Schnellere Rockmusik wird ebenfalls sehr solide und sauber produziert (mal abgesehen von den Kratzern auf den alten Scheiben).
Der Pioneer A 109 verfügt über Loundness und die Direkt Funktion (direkte Verarbeitung es Eingangssignals – genaue Reproduktion des Signals wie ursprünglich aufgenommen). Wie bereits mehrfach erwähnt, desweiteren ist sehr positiv dass der Verstärker über 6 Eingänge verfügt inclusive Phono und Tape Monitor. An meinem Verstärker hängen momentan die Überbleibsel von anfang der Neunziger (Onkyo Tuner, Plattenspieler; Marantz Tape Deck, und ein neuer Cyber Home DVD / CD Player). Erstaunlicherweise kommt der Pioneer A 109 mit allen Geräten gut aus, ohne wirkliche Schwächen zu vermitteln.

Design
Der Pioneer A 109 kommt im traditionellen Schwarz daher (was heute in der untersten Preiskategorie interessanterweise auch nicht mehr selbstverständlich ist) Sein aufbau ist sehr schlicht und wenig auffällig. Alle Schaltelemente sind sehr gut zugänglich und ohne hakeln zu bedienen. Dabei befindet sich der große Lautstärkeregler zentral in der Mitte (gibt damit den Eindruck von Symetrie).

Fazit/Preis- Leistungsverhältnis
Das Preis- Leistungsverhältnis des Pioneer A 109 ist exzellent. Auf dem Markt gibt es in dieser Preisklasse praktisch keine Alternative.
Die Nachteile des Gerätes sind schnell zusammengefasst, es fehlt der Ausgang für ein zweites Boxenpaar, die Fernbedienung und das Gerät ist nicht wirklich für grosse Anlagen mit guten Boxen geeignet.
Als Zweitanlage zum Hören von alten Platten und Tapes (so man nicht auf eine DJ Pultanlage aus ist) ist der A 109 genau das richtige Gerät. Simpel in der Aufmachung stark im Klang und gut zu bedienen, dabei unschlagbar preiswert. (Und auf die Fernbedienung verzicht ich gerne – die von dem angeschlossenen Cyber Home DVD/CD Player überfordert mich bereits…)

20 Bewertungen