Siemens TE12001 Testbericht

Siemens-te-12001
ab 18,89
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003
Summe aller Bewertungen
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Reinigung:  einfach
  • Design:  gut

Erfahrungsbericht von Superbiene20000

*Pitter und seine harten Eier*

  • Qualität & Verarbeitung:  gut
  • Reinigung:  schwierig
  • Design:  durchschnittlich
  • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

Pro:

leichte Bedienung

Kontra:

schlechte Kochergebnisse,

Empfehlung:

Nein

Hi Allerseits...es folgt ein Beitrag über unseren Eierkocher der von Männlein verfasst wurde.Ich übergebe das Wort....

Liebe Leserinnen und Leser,

Sonntags Morgen bin ich meist für das Frühstück zuständig da Superbiene lieber länger schläft. An und für sich klappt das Ganze eigentlich auch ganz gut, nur bis vor kurzem hatte ich ein diverses Problem, und zwar die Eier. Meistens wurden die Eier immer hart so das die Moserei losging da jeder außer Pitter seine Eier lieber in weichen Zustand essen wollte.

Und da ich diese Motzerei leid war begab ich mich vor ca. 1 Monat in den Saturn-Markt um mir einen Eierkocher anzuschaffen, letztendlich entschied ich mich für ein Model der Firma Siemens, der *TE 12001*.

Die Ausstattung:
**************
Das Gerät selbst ist gräulich/weißfarben und hat eine ovale Form, Designermäßig nicht unbedingt sehr schön und da dieses Gerät eher bei uns im Küchenschrank als auf der Arbeitsplatte sein wird, war mir das Aussehen auch relativ egal zudem der Preis von 19,99 € auch im Rahmen dessen war was ich bereit war anzulegen.

Das Model ist ausgelegt für insgesamt 7 Eier, ganz praktisch da fast jeder von uns lieber 2 Frühstückseier mag wenn man sie mal alle zusammen kochen sollte.

Unten befindet sich eine Form die aus Edelstahl gefertigt wurde und in welche der Eierträger eingesetzt wird in welchen Eier sämtlicher Größe passen. Oben drauf kommt dann der durchsichtige Kunststoffaufsatz wodurch man erkennen kann welchen Zustand die Eier während des Kochvorganges haben.

Unten rechts ist dann zusätzlich noch eine Kontrollleuchte angebracht die bei Benutzen des Gerätes aufleuchtet und man die Sicherheit hat ob der Eierkocher an oder ausgeschaltet ist.

Das integrierte Kabel kann praktischerweise um den Eierkocher selbst gewickelt werden, dafür hat Siemens extra eine Einkerbung am Eierkocherboden vorgesehen.

Mit zum Lieferumfang gehört ein Messbecher mit integriertem Eierpickser mit welchem man ein kleines Loch in die Eier piecken kann damit diese während des Kochvorganges nicht platzen. Auf dem Messbecher selbst ist genaustens eingezeichnet wie viel Wasser man für welche Eierart benötigt, für weiche, mittlere und harte Eier.

Der Eierkocher im Einsatz:
**********************
Zuerst picke ich mit Hilfe des Messbechers ein Loch in jedes zu kochende Ei und gebe diese in den Eierträger hinein. Hier ist jedoch Vorsicht geboten denn wenn man zu feste drückt hat man entweder ein riesiges Loch oder aber die ganze Eimasse läuft über die Finger, eine ekelhafte und vor allem klebrige Angelegenheit.

Nun nehme ich den Messbecher zur Hand und gebe dementsprechend die Menge Wasser hinein für welche Eierart ich mich entschieden habe. Nun die durchsichtige Kunststoffabdeckung darüber geben und das Gerät mittels Ein/Ausschalter anmachen.

Die Garzeit ist unterschiedlich, für weiche Eier benötigt das Gerät am wenigsten Zeit, für harte Eier dementsprechend länger. Am Ende des Kochvorganges, bzw. sobald das Wasser verkocht ist, ertönt der integrierte Summer der mir anzeigt ob die Eier fertig sind. Nun nur noch das Gerät abschalten und die Eier abschrecken, fertig!

Das Ergebnis:
************
Leider habe ich im Laufe der Zeit feststellen müssen das Eier die ich gerne weich haben wollte dieses keinesfalls waren und von der Konsistenz eher im mittleren Bereich anzusiedeln waren, also absolut kein zufälliger Verlass auf dieses Gerät! Was mir immer gelungen sind das sind harte Eier, obwohl diese mir auch immer auf der Herdplatte gut gelingen.

Mein Fazit:
**********
Den Kauf hätte ich mir ersparen können denn Biene nörgelt weiterhin Sonntag Morgens rum wenn sie kein weich gekochtes Ei hat, von der Zuverlässigkeit dieses Gerätes möchte ich gar nicht sprechen denn diese liegt wahrlich im unteren Bereich.

Von der Bedienung selbst ist das Gerät recht einfach und auch dass innen liegende Edelstahl ist sehr leicht zu säubern. Nach mehrmaligem Benutzen sieht man ein wenig Kalkablagerungen im Inneren des Gerätes, diese sind aber sehr leicht mit ein wenig Essigwasser zu entfernen.

Dennoch möchte ich vom Kauf dieses Gerätes abraten und werde diesem Gerät nur 1 Stern geben da es absolut nicht zuverlässig ist. Wenn ich weiche Eier haben möchte so verlange ich auch von einem Eierkocher diese zu bekommen und da dieses hierbei nicht funktioniert werde ich leider wieder Sonntäglich Eier auf der Herdplatte im Kochtopf kochen, die kann ich allerdings leider auch nicht besser als im Eierkocher.

Pitter

31 Bewertungen